Jump to content
IGNORED

Verkaufsverbot für Spielzeugwaffen


karlyman

Recommended Posts

"Winnenden" zieht weiter seine Kreise in Form "moralischer" Entrüstung über alles , was mit Waffen auch nur im Ansatz zu tun hat...

Nach gestriger Meldung der Stuttgarter Zeitung wird künftig auf den Krämer-, Frühjahrs- und Jahrmärkten mehrerer Städte im Rems-Murr-Kreis ein striktes Verkaufsverbot für Spielzeugwaffen aller Art gelten. Rechtlich umgesetzt wird dies durch entsprechende Änderung der städtischen/gemeindlichen Marktordnungen. So jetzt beschlossen in Weinstadt und seinen Teilorten sowie der Kreisstadt Waiblingen.

Das Verbot soll sämtliche "Spielzeuge, die echten Pistolen oder Gewehren täuschend ähnlich sehen" sowie auch "alle anderen Spielzeuge, die Projektile verschießen, wie Armbrüste, Blasrohre, Pfeil und Bogen" betreffen. Ausgenommen sollen lediglich Wasserpistolen sein, und auch nur dann, wenn diese nicht Schusswaffen nachempfunden sind...

Laut Mitteilung des Weinstädter OB, Jürgen Oswald, sei das Verkaufsverbot zwar nur ein kleiner Ansatz; aber er drückt damit die Hoffnung aus "Vielleicht können wir damit einen kleinen Beitrag leisten, dass sich die Spiel- und Verhaltensgewohnheiten der Kinder ändern".

In Waiblingen hatte wenigstens ein Gemeinderat, Wilfried Jasper, solche Pläne kritisch - und treffend - kommentiert:

Er habe fast den Eindruck, dass die Behörden den Bürgern selbständiges Denken abgewöhnen wollten...

Beschlossen wurde das Verbot in Waiblingen trotzdem.

Diese Beispiele werden im Land und in ganz D wohl weitere Kreise ziehen. In ein paar Jahren kann sich wohl kein Knirps mehr mit der Faschingspistole auf die Straße trauen.... Und soo lächerlich ist die Sache nicht - die kulturelle "Ent-Rüstung" und die Gehirnwäsche gehen weiter.

Gruß,

karlyman

Link to comment
Share on other sites

Schön, daß auch die ganzen Fernsehsender mitziehen und zumindest während der Kirmestage alle Acrion-Serien, in denen Waffen vorkommen, aus dem Programm nehmen. Sämtliche Tatort-Kommissare müssen die Dienstwaffen abgeben und kriegen stattdessen eine Schaumgummikeule und ein Warnschild "Du Böser, du, laß das!".

Die Kinos stellen eine Woche lang um auf Disneys Vollprogramm, natürlich ohne solche blutrünstigen traurigen Szenen wie in Bambi, wo das Mutterkalb stirbt. "Max und Moritz" kommt in der "Winnenden"-Edition heraus, wobei leider statt der einzelnen Geschichten nur das Deckblatt übrig bleibt. Videotheken werfen Western- und Kriegsfilme aus dem Programm und verleihen nur noch "Amgst essen Seele auf" von R.W. Faßbinder oder Effie Briest - ach nee, da wird der Nebenbuhler ja auch im Duell erschossen.

Weinstadt, Weinstadt, man könnte wirklich heulen bei so viel Naivität...

Link to comment
Share on other sites

So ein humbug...ich habe als Kind auf Jahrmärkten ab und an eine Erbsenpistole bekommen und stelle bis heute keine Gefahr für meine Mitmenschen dar und daran wird sich auch in den restlichen Jahren und Jahrzehnten die mir verbleiben, absolut nichts ändern.

Es sollte wohl eher heißen:

Vielleicht kann ich damit einen kleinen Beitrag zum Bekannt- und Beliebtheitsgrad meiner Person bzw. Partei machen!

Link to comment
Share on other sites

Diese Beispiele werden im Land und in ganz D wohl weitere Kreise ziehen. In ein paar Jahren kann sich wohl kein Knirps mehr mit der Faschingspistole auf die Straße trauen.... Und soo lächerlich ist die Sache nicht - die kulturelle "Ent-Rüstung" und die Gehirnwäsche gehen weiter.

Gruß,

karlyman

Es gibt einen Spruch von Ernst Jünger: "Ein Volk, das keine Waffen tragen will, wird Ketten tragen." Daran wird man sich erst dann schmerzlich erinnern, wenn es die Gutmenschen, "Sicherheits-", Verbots- und Verhinderungspolitiker geschafft haben, das Land wieder einem Diktator auszuliefern.

Link to comment
Share on other sites

Setzt eure Kinder ins Auto und besucht Mittelalter-Märkte und Ritterspiele. Marktkalendarium

Ein Rahmenprogramm für Kinder ist beinahe immer vorhanden. Z.B. Schießen mit Bogen und/oder Armbrust, Ritterprüfung mit Holzschwertern etc.

Link to comment
Share on other sites

So ein humbug...ich habe als Kind auf Jahrmärkten ab und an eine Erbsenpistole bekommen und stelle bis heute keine Gefahr für meine Mitmenschen dar und daran wird sich auch in den restlichen Jahren und Jahrzehnten die mir verbleiben, absolut nichts ändern.

Nach der Denke der gutmenschlichen Verbots-Prediger bist du aber vielleicht aufgrund der Jahrmarkt-Erbsenpistolen

einer von den bööösen Legalwaffenbesitzern geworden.

Und deshalb wollen sie jetzt an die Hirne der Kinder ran....

Link to comment
Share on other sites

Das hört nicht auf und wird immer lächerlicher. Erst dürfen die Schützenvereine im Remstal auf den Stadtfesten nicht mehr Böllern und Schießbuden aufstellen, und nun das.

Ich weiß echt nicht, ob ich laut lachen oder losheulen soll.... :peinlich:

Link to comment
Share on other sites

Sorry Leute,

aber solangsam wird es hier in diesem Land doch einfach nur noch lächerlich!

Bis vor kurzem hatte ich eigentlich eine gehörige Portion Nationalstolz und, war genauso wie die Amerikaner stolz sind Amerikaner zu sein, stolz darauf Deutscher zu sein.

Ich war stolz darauf Bürger eines Landes zu sein, dass wirtschaftlich trozt allem sehr gut da steht; dass immernoch eines der besten Sozialsysteme der Welt hat; JA, ich war einfach stolz Deutscher zu sein.

Doch mittlerweilen ist das verhalten unserer Politiker und ihr blinder Aktionismus nur noch PEINLICH!

Auch wenn es jetzt recht drastisch klingt ist es doch meine Meinung: ICH SCHÄME MICH MITTLERWEILEN!

Ich Schäme mich dafür, dass solche blödsinnigen Aktionen auch noch gut geheissen werden! Dafür, dass blinder Aktionismus vor genaues Denken und besoneness Handeln gestellt wird. Dafür, dass Bürger Stück für Stück entmündigt und ihrer Selbstverantwortung beraubt werden!

Was ist nur aus dem Land der Dichter und Denker geworden?

Ein Land der Gutmenschen und Verbotfanatiker?

Ein Land der Heuchler und Drückeberger?

Ein Land das vor seiner gewählten Regierung auf die Knie fällt wenn Mist gebaut wird und diesen auch noch beklatscht???

Nunja...

Jetzt höre ich mal auf mich weiter auf zu regen... Ein bisschen Wut soll ja gut fürs Blut sein aber das ist schon zu viel!

Greetings

Johannes

Link to comment
Share on other sites

Was ist nur aus dem Land der Dichter und Denker geworden?

Ein Land der Gutmenschen und Verbotfanatiker?

Ein Land der Heuchler und Drückeberger?

Ein Land das vor seiner gewählten Regierung auf die Knie fällt wenn Mist gebaut wird und diesen auch noch beklatscht???

Greetings

Johannes

Ja! Und das ist erst der Anfang...

Link to comment
Share on other sites

Nach gestriger Meldung der Stuttgarter Zeitung wird künftig auf den Krämer-, Frühjahrs- und Jahrmärkten mehrerer Städte im Rems-Murr-Kreis ein striktes Verkaufsverbot für Spielzeugwaffen aller Art gelten. Rechtlich umgesetzt wird dies durch entsprechende Änderung der städtischen/gemeindlichen Marktordnungen. So jetzt beschlossen in Weinstadt und seinen Teilorten sowie der Kreisstadt Waiblingen....

Gruß,

karlyman

Ja wenn endlich alle Spielzeugwaffen verboten sind, wird die Welt gleich viel sicherer und es gibt auch nie wieder einen Amoklauf! :gaga:

Ach ja, und LWB's müssen sich demnächst einen Stern auf die Jacke nähen, damit der Normalbürger, rechtzeitig gewarnt, die Straßenseite wechseln kann.

Link to comment
Share on other sites

Ach ja, und LWB's müssen sich demnächst einen Stern auf die Jacke nähen, damit der Normalbürger, rechtzeitig gewarnt, die Straßenseite wechseln kann.

Dafür gibt es schon einen anderen Buchstaben... B)

Link to comment
Share on other sites

Ach ja, und LWB's müssen sich demnächst einen Stern auf die Jacke nähen, damit der Normalbürger, rechtzeitig gewarnt, die Straßenseite wechseln kann.

nee, ne rote Rundumleucht auf dem Kopf, dass die schon von weiten sichtbar sind

Link to comment
Share on other sites

Guest 275-mezger@fvlw.de

Tut mir leid aber Ich muß meien Wut auch mal abreagieren.

Mir fällt dazu nur ein Wort rin.

Ekelerregend.

So und jetzt geh Ich K****n.

Link to comment
Share on other sites

Tut mir leid aber Ich muß meien Wut auch mal abreagieren.

Mir fällt dazu nur ein Wort rin.

Ekelerregend.

So und jetzt geh Ich K****n.

kann ich leider nicht. Habe gerade zu Mittag gegessen und wenn ich das auf den Hof lege, gibts richtig Ärger!!!

Link to comment
Share on other sites

Omma sagte immer: Lach doch wenns zum weinen nicht ganz reicht!

Ist aus einem Volkslied.

Tja wenn sich die Politbirnen ihre Dienstdaimler schon in Spanien im Urlaub klauen lassen, weiß man doch was abgeht. Frohnschaft nannte sich das doch im Mittelalter.

Damit der Pöbel sich weiter schön ausnehmen lässt muss er doch von klein an lernen das es keine Waffen gibt. Ergo keine Erbsenpistolen mehr!

Link to comment
Share on other sites

Es gibt ein Wort für solches Vorgehen: totalitär. Es reicht ihnen nicht, die Öffentlichkeit in der Hand zu haben. Sie wollen das Privatleben der Menschen infiltrieren, es darf keine Freiräume mehr geben. Letztlich wollen sie die Gedankenwelt der Menschen umkrempeln.

Bin gespannt, wann die ersten Spielzeuggeschäfte, die irgendetwas Waffenähnliches im Sortiment haben, ein Symbol auf die Schaufensterscheibe gepinselt bekommen.

Link to comment
Share on other sites

Was wollen die eigentlich machen wenn sich nen Stand nicht dranhält??

Das SEK rufen?

Ich meine das zeug was man auffem Dorfplatz kriegt ist als Spielzeug abgesegnet

Ich weis echt nicht was ich dazu sagen soll entweder :00000733: oder :peinlich:

Euer 357er...

Link to comment
Share on other sites

Ich meine das zeug was man auffem Dorfplatz kriegt ist als Spielzeug abgesegnet

Könnte aber doch eine "Waffe" sein, die nach § 42a einem Führungsverbot unterliegt.

Oder, oh weh, wenn so eine Erbsenpistole tatsächlich über 0,5 Joule hat!!??? (Z.B. 0,5001 Joule!!!)

Das ist schon den Einsatz des SEK wert!

Denn die haben ja sonst nichts mehr zu tun.

Schließlich ist unsere Republik durch das neue Waffengesetz ja soooooo sicher geworden.

Link to comment
Share on other sites

Was wollen die eigentlich machen wenn sich nen Stand nicht dranhält??

Das SEK rufen?

Die Herrschaften haben einfach flugs die Marktordnung geändert und so kann man Händler die PFUI !-Sachen verkaufen einfach des Platzes verweisen, oder man läßt sie gar nicht erst zu.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.