Jump to content
IGNORED

Das ist Werbung, so kämpfen die Paintballer für die Petition


Guest

Recommended Posts

Und weil wir zu verknöchert sind!!! ICh sage nur Österreich, da geht es auch. Alle an einem Strang und wir bekommen was hin aber wer sich intern um Posten und Pöstchen streitet wird nie etwas erreichen und hat es dann auch nicht anders verdient!!!!

Ich würde einspringen, aber die meisten sind doch zu bequem.

Link to comment
Share on other sites

Ich hoffe doch! Ich bin kein Paintballer aber meine Stimme haben sie. Schützen aller Art sollten zusammenhalten und gem. unserer Kanzlerin "mehr Freiheit wagen". Ob sich der Jäger da auch mal wiedererkennt? Die die ich kenne vertreten anscheinend das St-Florians-Prinzip.

Flipper

Link to comment
Share on other sites

Also ich finde den Film und was er rüber bringt nicht schlecht !

Wenn wir natürlich sowas hätten wie letztens der SUPER Bericht aus Norwegen von den öffentlichen Wettkämpfen zwischen den dortigen Reservisten und den Sportschützen, wäre das natürlich noch besser.

Haben wir sowas ???

Link to comment
Share on other sites

Kriegen wir das auch hin?

wäre wünschenswert, befürchte nur leider bekommen "wir" das nicht hin, da ein großer teil von uns zu phlegmatisch (oder schon eher aphatisch?!) ist und wiederum andere meinen ihnen würde nix passieren!

und wir sind leider viel zu zersplittert und jeder versucht seine eigenen schäfchen ins trockenen zu bekommen, kreissägen am ellenbogen mentalität ist leider allerortens spürbar!

ein großer legalwaffenbesitzerverband von dem jeder einzelne, also wirklich jeder, egal ob jäger, sammler, schütze etc., was hätte wäre dringend von nöten um uns zu vertreten aber leider ist da keiner in sicht!

trotzdem hoffe ich uns bleiben das jagen und sportschießen erhalten!

Link to comment
Share on other sites

Mir gefällt´s! Spricht auf jeden Fall die Jugend an die Bock drauf hat. Und zeigt den Zusammenhalt (Mannschaftssport).

Wenn ich nicht schon für gestimmt hätte würde ich es jetzt tun! Hut ab!

Allerdings: Das müßte schon ein verdammt gutes Konzept sein, um unseren Sport in unschädlichen Bildern zu präsentieren.

Da braucht man wirklich kreative Leute! Würden wir damit unseren Verbandsforderen in den Rücken fallen? Könnte derzeit schnell passieren.

Sowas sollte von der Verbandsspitze ins Leben gerufen werden. Aber ich unterstelle mal, dass es bei den Paintballern so gelaufen ist.

Nochmal, alle Achtung gut gemacht!

Gruß Earl!

Link to comment
Share on other sites

Klar bekommen wir das hin.

Aber wir können nicht ALLES auf einmal stemmen, wann kapiert das mal einer.

Wir ziehen jetzt erstmal das Netzwerk der FvLW hoch und dann gucken wir mal, was passiert.

Aber so ein promo-Video für IPSC wäre sicherlich auch möglich.

Kann ich mir gut vorstellen. Schützen beim Magazine vollstopfen, Schütze, der sein Ergebnis abzeichnet während die Abkleber noch um ihn herum flitzen. Schütze, der in eine neue Position hinein aufstoppt.

Gute Laune und Kameradschaft, fröhliche Leute, die ihrem Sport nachgehen.

Hmmm... Müsste nur das Filmen erlaubt sein, das wäre was... Wir werden sehen, wie sich die Meinung entwickelt.

Bei mir auf dem Stand hängen leider seit geraumer Zeit pöhse "Du nix Foto-machen" Schilder. <_< (Mal schauen, ob die nochmal wieder verschwinden...)

Wie gesagt: Nicht immer "Wir BRAUCHEN JETZT eine deutsche NRA!

Immer langsam... Und? Heute schon jemanden zum Stand mitgenommen?

Link to comment
Share on other sites

......Immer langsam... Und? Heute schon jemanden zum Stand mitgenommen?

Zu 2 - Wir haben erst morgen Schiessen :eclipsee_gold_cup:

Zu 1 - man darf nur nicht ZU langsam werden - Die Painter waren später in der Schußlinie und haben doch sehr schnell und prompt reagiert.

Das ist keine Kritik am FvLW.

WIR sind eben wohl definitiv in zu vielen verschiedenen teils zerstrittenen Verbänden - der gemeinsam Strang fehlt einfach - Hoffentlich nur "noch"

Link to comment
Share on other sites

Wieso sollten wir das nicht hinbekommen?

Es wird vorgeschlagen, daß dies die Verbandsoberen machen. Wir können natürlich darauf warten, aber wie lange wollen wir warten? Bis alle Gesetze durch sind? Wir müssen jetzt handeln. Und wir müssen auf allen Ebenen aktiv sein. Die heutigen Medien sind auch Internet und you tube.

Leider gehöre ich nicht zu den Creativen, wäre aber bereit zu helfen, wenn ich kann.

Es muß doch unter uns auch Schützen geben, die beruflich mit Kameras oder Schneiden zu tun haben. Wie können wir euch motivieren?

Bitte meldet euch!

Link to comment
Share on other sites

Wieso sollten wir das nicht hinbekommen?

Es wird vorgeschlagen, daß dies die Verbandsoberen machen. Wir können natürlich darauf warten, aber wie lange wollen wir warten? Bis alle Gesetze durch sind? Wir müssen jetzt handeln. Und wir müssen auf allen Ebenen aktiv sein. Die heutigen Medien sind auch Internet und you tube.

Leider gehöre ich nicht zu den Creativen, wäre aber bereit zu helfen, wenn ich kann.

Es muß doch unter uns auch Schützen geben, die beruflich mit Kameras oder Schneiden zu tun haben. Wie können wir euch motivieren?

Bitte meldet euch!

Ich habe angemerkt, dass wir uns derzeit in einer ziemlich heiklen Lage bzgl. IPSC befinden und von daher nichts ohne die Zustimmung unserer Verbandsforderen tun sollten. Das ist keine Feigheit, das hat was mit Strategie zu tun. Die Foto und Filmverbote auf der Deutschen hatten ja auch einen Zweck. Eben das nicht eine Sport verfälschende Momentaufnahme ins Netz gestellt wird.

Wenn ein Film entwickelt wird, dann in Zusammenarbeit mit dem Präsidium! Das wäre nur vernünftig. Ansonsten kann der Schuß auch nach hinten losgehen.

Gruß Earl

Link to comment
Share on other sites

Ja, die ist bei dem Film wirklich immens.

Die gewünschte Zielgruppe spricht er sehr wohl an. Darauf kommt es an. Nicht darauf, was dir oder mir gefällt.

Link to comment
Share on other sites

mmmh! die PBler haben (nur meine Meinung) sich einfach mit einigen Leuten hingehockt, besprochen was aus ihrer Sicht das schöne am PB ist und Szenen zusammengesetzt. Leicht verfremdet, passende Mucke und ab damit. Was soll schiefgehen? Deswegen gibbt et ja in Yubeltube

so viele von den Dingern. Halbwertzeit natürlich entsprechend.

Wenn ich wenigstens etwas Ahnung davon hätte - ich würde einfach 5 Kumpels/innen zusammenkratzen an einem Samstag und mal was probieren.

Löschen geht schnell.

Link to comment
Share on other sites

Natürlich kriegen wir so ein Filmchen hin. Das lässt sich im Rahmen von einem einzigen Schützenfest oder Turnier drehen, von einer einzigen Person.

Euch ist vielleicht aufgefallen, dass dieses Video auch nur Szenen einer Veranstaltung beinhaltet und mit nur einer Kamera ohne besondere Technik gedreht wurde. Der Rest ist ein bisschen Nachbearbeitung am PC.

Es kommt allein auf die Auswahl der Szenen und die Einstellungen an.

Wichtige Punkte in diesem Video:

1. Man sieht nur drei Mal beiläufig im Bild einen 'bösen' 'Markierer', keine einzigen Schuss auf Mitspieler, keine Farbsauerei, der Fokus liegt auf den Menschen drumherum und rein positiv besetzten Bildern

2. Man lässt das Ganze verlangsamt ablaufen und fokussiert, was den Anmut- und Geschmeidigkeitsfaktor gleich um 100% in die Höhe schraubt

3. Man unterlegt es mit emotionaler Musik und hält es kurz und knackig

Von Vorteil wäre, vorher ein einfaches Drehbuch anzulegen:

Welche Momente transportieren beim Sportschießen rein positive, besonders intensive Emotionen?

Wie stellt man den menschlichen Faktor, die Geselligkeit am besten dar?

Wie betont man noch irgendwie den Wert für die Gesamtgesellschaft?

- diese Momente gezielt einfangen oder inszenieren

Link to comment
Share on other sites

25m Präzi bezogen

================

* Ankommen einiger freundlicher normal aussehender Sportschützen beim Stand/Schützenheim (5% der Filmlänge)

* freundliches Begrüssen auf dem Stand (8%) ((Scheibenausgabe usw. weglassen)

* liebevolles Auspacken der Ausrüstung, (ggf. oh, hast Du was Neues..) (10%)

* Disziplin- u. Sicherheitsbelehrung ggf. Start-Komando (3%)

* konzentrierte Schussabgabe (3%) (ein- oder beidhandig mit ruhiger Hand/ohne Schiessbrillengedönse/38Spl.WC/KK)

* alternativ dito. 50m Gewehr..... UHR/357.Mag.

* gemeinsame Trefferaufnahme (5%)

* fröhliche Vereinsmeistermeisterschaft Siegerehrung (25%)

* anschliessendes Zusammensitzen und evtl. Abschied auf Parkplatz (25%)

* (16% Rest) Anfang und Ende mit Einblendung der Anliegen und Fakten.

Gesamt, NICHT länger als 3Minuten.

Original Ton-Kulissen oder leise Musik ähnlich wie Paintballfilm.

:) Mein erstes Drehbuch "erster Entwurf"!

Link to comment
Share on other sites

Natürlich kriegen wir so ein Filmchen hin. Das lässt sich im Rahmen von einem einzigen Schützenfest oder Turnier drehen, von einer einzigen Person.

Euch ist vielleicht aufgefallen, dass dieses Video auch nur Szenen einer Veranstaltung beinhaltet und mit nur einer Kamera ohne besondere Technik gedreht wurde. Der Rest ist ein bisschen Nachbearbeitung am PC.

Es kommt allein auf die Auswahl der Szenen und die Einstellungen an.

Wichtige Punkte in diesem Video:

1. Man sieht nur drei Mal beiläufig im Bild einen 'bösen' 'Markierer', keine einzigen Schuss auf Mitspieler, keine Farbsauerei, der Fokus liegt auf den Menschen drumherum und rein positiv besetzten Bildern

2. Man lässt das Ganze verlangsamt ablaufen und fokussiert, was den Anmut- und Geschmeidigkeitsfaktor gleich um 100% in die Höhe schraubt

3. Man unterlegt es mit emotionaler Musik und hält es kurz und knackig

Von Vorteil wäre, vorher ein einfaches Drehbuch anzulegen:

Welche Momente transportieren beim Sportschießen rein positive, besonders intensive Emotionen?

Wie stellt man den menschlichen Faktor, die Geselligkeit am besten dar?

Wie betont man noch irgendwie den Wert für die Gesamtgesellschaft?

- diese Momente gezielt einfangen oder inszenieren

Das ist genau der Punkt! Auf jeden Fall würde ich die Waffen so wenig wie möglich zeigen. Ein weiterer Punkt ist die Kleidung der gezeigten Personen und das alter.

Gut ist aber, dass wir das Zusammenspiel von älteren und jüngeren Schützen darstellen können (alt und jung, wo gibt es sowas noch in unserer Gesellschaft?).

Bei der Kleidung sollte man sich eventuell auch eine Teambekleidung überlegen. (z.B. irgendwelche blauen aber nicht dunkelblauen oder gar grünen Poloshirts)

Alles in allem wäre es für IPSC nach meiner Vorstellungskraft einfacher so ein Video zu produzieren.

Edit: Frauen sollten auch mit einbezogen werden. Das würde sich auch gut machen.

Link to comment
Share on other sites

Die gewünschte Zielgruppe spricht er sehr wohl an. Darauf kommt es an. Nicht darauf, was dir oder mir gefällt.

Und die Aussage ist: Unterschreib die Petition.

Haben wir eine?

Gefallen tut mir der Film bis auf die Rechtschreibfehler ganz gut.

Link to comment
Share on other sites

Aber nicht mehr, wenn es bei Youtube ist!

ERNTSCHULDIGUNG! Mißverstänlich. Natürlich ist mit "Löschen" gemeint, wenn man das Ergebnis sieht und es Mist ist. Löschen- neuer Versuch.

Nach dem Motto "Versuch macht kluch!"

Habe sowas mal vor 15 Jahren mit einem Videofilmer gemacht, hat nach 6 Std. Arbeit (und er etwas daheim gebastelt) seinen Zweck als Unterrichtshilfe sehr gut und als positiv bewertet erfüllt. Soll ja keinen Oscar geben.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.