Jump to content
IGNORED

Disziplinen und Verbände


Ganymed

Recommended Posts

Nun möchte ich doch noch ein Paar Gedanken unter das Volk streuen damit es über Weihnachten nicht zu langweilig wird.

Die Verbände werden nun so nach und nach anerkannt.

Jeder Verband schiesst bestimmte Disziplinen die in der jeweiligen SpO festgelegt sind.

Damit ist festgestellt, dass die Disziplin prinzipiell anerkennungswürdig sind !

(Sozusagen nicht mit der Luftpistole auf Marsmännchenbilder nach 100m Freistilschwimmen geschossen wird)

Wenn nun eine Disziplin für einen anerkannten Verband anerkannt ist, kann sie dann für einen anderen anerkannten Verband abgelehnt werden ?

Im Sinne der Gleichbehandlung doch eigentlich nicht ! oder ?

Also müsste es theoretisch doch ausreichen eine Anerkennung einer völlig neuen Disziplin einmalig durchzusetzen um sie dann in allen anderen zugelassenen Verbänden auf einfache Weise zu erben ? AZZANGEL.gif

Sozusagen ein Präzidenzrecht für Schiessdisziplinen ? smile.gif

Was meinen die Juristen unter uns ?

Link to comment
Share on other sites

@Ganymed,

Du scheinst ein ausgekochtes Schlitzohr zu sein!

Die Idee gefällt mir außerordentlich.

Bin gespannt, was die Rechtskundigen dazu meinen.

Wenn Deine Folgerungen rechtlich nicht angreifbar sind, könnte mit entsprechendem Druck von der "Basis" einiges in den SpOen bewegt werden ohne ewigem Genehmigungstrott.

Frohes Fest!

frankmichael

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Wenn alle Verbände die gleichen Disziplinen anbieten sollen, warum brauchen wir dann drei bis vier Dachverbände?

Karl


Tja ... eine zwar ketzerische aber sonst sehr interessante Frage ... ich glaub' ich hol mal vorsorglich 'ne Tüte Chips ...

Link to comment
Share on other sites

" Entsprechender Druck von der Basis...." 021.gif021.gif-hier gibt es noch echte Optimisten, jugendlich und voll Enthusiasmus chrisgrinst.gif.

Eher wird Brenneke BDS Präsident und BDMP Ehrenmitglied, als das z.B. der DSB Diszipline von anderen übernimmt tongue.gif.

Ich hab keinen Zweifel daran, daß eine dem BDMP oder BDS genehmigte Disziplin problemlos vom DSB übernommen werden könnte - so er(SIE-die Verantwortlichen!) denn wollte!

Aber genau DAS geschieht doch nicht icon13.gificon13.gificon13.gif.

Was in Jahrzehnten der Vergangenheit verpennt wurde - das wird jetzt auch nichts mehr!

Ein Sportverband,dem KK Mehrlader,von HA ganz zu schweigen,schon suspekt sind, der wird ganz wild drauf sein,was Neues zu übernehmen rolleyes.gif-abgesehen von Luftgewehr "Aufgelegt" -der Idealdisziplin für Greise crying.gifcrying.gifcrying.gif

Mouche-der im DSB ist und deshalb eher Real,ist als Pessim,ist wink.gif

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

" Entsprechender Druck von der Basis...."
021.gif021.gif
-hier gibt es noch echte Optimisten, jugendlich und voll Enthusiasmus
chrisgrinst.gif
.

Eher wird Brenneke BDS Präsident und BDMP Ehrenmitglied, als das z.B. der DSB Diszipline von anderen übernimmt
tongue.gif
.

Ich hab keinen Zweifel daran, daß eine dem BDMP oder BDS genehmigte Disziplin problemlos vom DSB übernommen werden könnte - so er(SIE-die Verantwortlichen!) denn wollte!

Aber genau DAS geschieht doch nicht
icon13.gificon13.gificon13.gif
.

Was in Jahrzehnten der Vergangenheit verpennt wurde - das wird jetzt auch nichts mehr!

Ein Sportverband,dem KK Mehrlader,von HA ganz zu schweigen,schon suspekt sind, der wird ganz wild drauf sein,was Neues zu übernehmen
rolleyes.gif
-abgesehen von Luftgewehr "Aufgelegt" -der Idealdisziplin für Greise
crying.gifcrying.gifcrying.gif

Mouche-der im DSB ist und deshalb eher Real,ist als Pessim,ist
wink.gif


Aus diesem Grund werde ich zum 01.01.04 BDS-Mitgleid sein...

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

...dem KK Mehrlader,von HA ganz zu schweigen,schon suspekt sind, ....


Aber hat doch der BSSB (im DSB, sic!) "Sportgewehr Mehrlader KK" (wird geschossen mit Halbautomaten), oder Mouche?

Aber, ich glaube, darum geht es gar nicht.

Ich verstehe die Frage so, daß das Amt, wenn eine Disziplin für einen Verband genehmigt ist, einem Schützen eines anderen Verbandes, der darauf beantragt, das Bedürfnis nicht verwehren kann.

Das Problem ist doch aber, daß jetzt immer einer vom Verband "abzeichnen" muß. Und das tut derjenige vom DSB oder BSSB für RF oder SF sicher nicht!

Wolli

Link to comment
Share on other sites

Erstens hat der BSSB bisher auch keine eigene anerkannte Sportordnung-und solange ist auch dort nur die anerkannte DSB Sportordnung gültig rolleyes.gif-

und wann entsprach schon mal Bayern irgend einer üblichen Regel oder Norm chrisgrinst.gif?

Also gilt wohl das oben gesagte zumindest grundsätzlich-was ja immer automatisch bedeutet "grundsätzlich-aber natürlich nicht für Bayern" tongue.gif

Mouche

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Erstens hat der BSSB bisher auch keine eigene anerkannte Sportordnung-und solange ist auch dort nur die anerkannte DSB Sportordnung gültig
rolleyes.gif
-

und wann entsprach schon mal Bayern irgend einer üblichen Regel oder Norm
chrisgrinst.gif
?

Also gilt wohl das oben gesagte zumindest grundsätzlich-was ja immer automatisch bedeutet "grundsätzlich-aber natürlich nicht für Bayern"
tongue.gif

Mouche


JaJa, die Gnade des "richtigen Wohnortes" chrisgrinst.gif

Aber Du hast natürlich recht, bis jetzt gilt wohl die BSSB SpoO noch nicht. Aber einem Bekannten von mir wurde vor ca. 2 Wochen ein Unterhebel in .22 genehmigt. Also muß zumindest die Hoffnung bestehen, daß einige der bayerischen Disziplinen WIEDER gelten.

Wolli

Link to comment
Share on other sites

Im Grunde eine gute Überlegung. Würde es bundesweite Einheitsregeln geben, könnten alle Verbände, die über hinreichende Mitgliederzahlen verfügen, anerkannt werden.

Man nehme alle Sportordnungen zusammen (BDS, RSB und BdMP etc.) und hänge sie aneinander. Dieses Regelwerk reiche man ein und schon haben wir die Einheitsgewerksch..., Quatsch den Einheitsschützenverband. Nicht schlecht. So eine Art "Europa" im Waffenrecht.

hemo

der strikt dafür ist (Befürwortungen können dann von jedem Verband für jede Disziplin interdisziplinär erteilt werden, S u p e r!!) wink.gif

Link to comment
Share on other sites

Das ist jetzt aber mal eine richtig tolle und konstruktive Idee!!!

Ich glaube, wir sollten wirklich mal in dieser Richtung eine Vorstoß machen, und zwar, NACHDEM alle in Frage kommenden Verbände jeder für sich seine Sportordnung genehmigt bekommen hat!

Das nimmt auch gleich den Bendenkenträgern den Wind aus den Segeln, die befürchten, irgendeine exotische Disziplin eines anderen Verbandes könnte die Anerkennung des eigenen gefährden.

Gruß, Ronald

Link to comment
Share on other sites

Die Idee mit dem 'Superverband' hatten auch schon andere. Bisher ist aber aus verschiedenen Gründen nichts daraus geworden. Die Liste der Argumente, warum so etwas nicht funktionieren wird, wäre sehr sehr lang. Außerdem tut eine gewisse Vielfalt der Schützenlandschaft gut. Wenn ich mir die momentane Sandkastenmentalität in einem der namhaften Verbände (Fräulein, Peter hat mich mit dem Schippchen gehauen. - Weil Du mir Sand ins Auge gestreut hast. - Gar nicht! - Wohl! ...) und beängstigende Entwicklungen in einem anderen großen Verband ansehe bin ich auch froh, dass man Alternativen hat.

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

..... und schon haben wir die Einheitsgewerksch..., Quatsch den Einheitsschützenverband.


Seid froh, daß es verschiedene Verbände gibt, da bleibt noch Spielraum, um die attraktivität, verschiedener Disziplinen zu wahren.

Ich war mal Mitglied in Deutschlands erster Gewerkschaft, der GTB (Gewerkschaft Textil&Bekleidung), die aus der Webervereinigung enstanden ist.

War ne feine Sache, klein, überschaubar und familiär.

Aus Kostengründen und Mitgliederschwund (Arbeitsplatzabbau), wurde mit der IG Metall "fusioniert". Jetzt ist alles im A****.

Man ist nur noch ein Rädchen mit ner Nummer, in einem großen Komplex. Schade frown.gif

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ganymed,

bin zwar kein Jurist, und ich finde deine Idee gut. Allerdings frage ich mich, warum die Verbände diesen Weg gehen sollten? Sie müssten zumindest einmal - nämlich nachdem alle Sportordnungen genehmigt wurden - eine neue Sportordnung verabschieden (mit den anderen Disziplinen) und diese genehmigen lassen. Das kostet Geld und heißt aber auch, dass der Verband in all diesen manigfaltigen Disziplinen Meisterschaften anbieten muss....

Ohne die Aufnahme in die Sportordnung kann man leider keinen vereinfachten Bedürfnisnachweis nach §14 abgeben.

Bitte versteh' mich nicht falsch, aber ich denke, die praktischen Schwierigkeiten sind relativ groß.

bye knight

Link to comment
Share on other sites

Tja mei Gudster wink.gif-da haste aus Deiner Sicht völlig recht icon14.gificon14.gif - aber soll ich deshalb jetzt nach Sachsen "riebermachen" grin.gif?

Da ist der Eintritt in den BDS die einfachere und preiswertere Lösung - denn der WSV ist ja meilenweit von derartigen Ergänzungen weg rolleyes.gif.

Manchmal frag ich mich, ob da nicht die Bedenken erfunden werden,die der Gesetzgeber vergessen hat tongue.gif

Mouche

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sharps,

danke für die "Breitseite", war ja auch wirklich eine Schnapsidee von mir und den anderen hier...

Übrigens: Ich meinte nicht den "Superverband". Der ist aus vielen, oben teilweise schon genannten Gründen nicht erstrebenswert. Aber die "Übersportordnung" für alle wäre schon hilfreich.

Die angemeldeten Bedenken bzgl. Angebot umfassender Meisterschaften ist allerdings ein schwieriges Thema, dass ich von der rechtlichen Seite aus noch nicht näher betrachtet habe.

Weiter oben klang aber schon mal die Idee vom Europa der Schießsportverbände an, was auf eine souveräne Struktur und Erhaltung der bestehenden Verbände, zusammengefaßt unter einem Dachverband, hinausliefe. Jeder Teilverband bietet wie gehabt seine Disziplinen mit seinen Schwerpunkten an. Aber jeder Schütze, der Mitglied dieses Verbandes der Verbände ist, könnte freier als bisher wählen, welche Disziplinen er gerne schießen möchte, vorausgesetzt er hat die Möglichkeiten dazu. Vergleichbar mit einer Mitgliedschaft in mehreren Verbänden mit "Mengenrabatt".

Wie genau das aussehen sollte, wäre zu diskutieren. Aber wir Schützen sollten schon aus eigenem Interesse und um der "Gegenseite" mehr Gewicht entgegensetzen zu können, an einer derartigen fester definierten Zusammenarbeit aller Verbände in Deutschland und ggfs. sogar Europa arbeiten.

Das ständige sich gegenseitig auf die Füße treten oder abfällige Blicke auf die Disziplinen des anderen (harmloser Spott sei jedem unbenommen; als Gewehrschütze bin ich die Frage, ob ich zu einer Expedition aufbräche, gewohnt) müssen aufhören. Jedem das seine. Lernt endlich Toleranz. Statisches Scheibenschießen hat für die vielen Anhänger ebensoviele und große Reize, wie für die IPSC-Fans deren kostenintensives und nicht eben leises Tun (das sind nur Beispiele!).

Ich plädiere dafür, dass wir diese Diskussion hier noch um einiges intensiver und weiterhin sachlich fortführen. Es kommen sicher noch einige gute und fruchtbare Denkanstöße dabei heraus, die uns auf dem Weg zu einer weiteren und möglicherweise mächtigeren Interessenvertretung weiterbringen können.

Gruß, Ronald

Link to comment
Share on other sites

icon14.gif-gute Idee!

Erste Ansätze gab es ja schon beim gemeinsamen Vorgehen der Verbände gegen WaffG - und VO-Entwürfe icon14.gif.

Wenn man derartiges nicht nur unter äußerem Druck und als Reaktion auf drohende Angriffe - sondern als Routine betreiben würde - dann wäre doch schon was erreicht wink.gif.

Also : HIER lesen doch ALLE mit : Warum richten die Verbände nicht ein gemeinsames Gremium mit regelmäßigem Treffen und daraus resultierenden gemeinsamen Aktivitäten ein? Vor allen Dingen müßte JEDER Verband sich betroffen/angegriffen fühlen,wenn man EINEM irgend was nimmt,verbietet oder zur Auflage macht.

Mouche

Link to comment
Share on other sites

Schön gedacht und auf jedenfall erstrebenswert. Aber zur Zeit sind die Verbände soweit von einander entfernt, dass sie lieber Spiele der Art "Wir wurden als erster anerkannt: gewonnen!" spielen.

Dabei könnten sie sich ein Forum einrichten, wo sich alle, die etwas zu sagen haben (ich meine jetzt nur die, die auch die Position dazu haben grin.gif) sich austauschen können. Und in Unterforen alle anderen mitmachen.

Nicht das ich generell diese Strukturen für Foren befürworte, aber so ließe sich ein Chaos vermeiden und alle könnten mitlesen und wüssten woran sie sind. Und wenn was nicht passt, dann per E-Mail mal auf die Sprünge helfen.

Nur so eine Idee...

Gruß

Max

Link to comment
Share on other sites

@mouche

Der SSB hat eben begriffen, das ihm ohne Erweiterung seines Sportprogramms die Mitglieder davon laufen. Das bei Euch alles viel zu "Eng" gesehen wird, hab ich schon vor paar Jahren gemerkt. Ich habe einen Cousin in der Nähe von Tuttlingen. Als ich dort mal mit beim ortsansäßigen Verein war, und den Jungs(und Mädels) erzählt habe, was wir so für Disziplinen schießen, als SSB und damit DSB Verein, haben die einen angeguckt wie das erste Auto grin.gifgrin.gif

Gruß

Scheibenschütze

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Als ich dort mal mit beim ortsansäßigen Verein war, und den Jungs(und Mädels) erzählt habe, was wir so für Disziplinen schießen, als SSB und damit DSB Verein, haben die einen angeguckt wie das erste Auto
grin.gifgrin.gif


Für die nicht DSB'ler wie zB. mich, wäre es sicher interessant hier mehr Details zu erfahren wink.gif

bye knight

Link to comment
Share on other sites

Ich frage mich, welche interessanten Disziplinen ihr so schießt, die es beim 08-15-DSB nicht gibt.

Ich hatte zwar noch nicht viel Kontakt mit dem DSB, aber das was ich erlebt habe, machte den DSB für mich nicht gerade attraktiv AZZANGEL.gif Ich will zwar nicht von der DSU wegwechseln, aber ich lerne gerne dazu. Daher interessiert mich schon, was beim DSB so alles möglich ist.

bye knight

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.