Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Alex90

Mitglieder
  • Content Count

    470
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Alex90

  1. Ich bin auch nicht in einem e.V. wir sind bei der DSU. beim Umzug und Vereinswechsel gab es damit keine Probleme. Das e.V. scheint also kein muss zu sein. Mitgliedskarte von der DSU hat als Bestätigung gereicht. Musst du als Verein / Vorsitzender deine Mitglieder nicht auch bei der Behörde melden? ggf. solltest du dich auch kümmern alles anzumelden. Nachweis zur Standnutzung nicht vergessen. tiefer steck ich aber leider nicht im Thema. Vielleicht kann euch der Verband schon mal eine Bestätigung ausstellen, dass ihr bei denen organisiert seid.
  2. Ken von Deutsche Schützen betont in einigen seiner Videos auch immer wieder, dass er hier nich wählen darf weil er keinen Deutscher ist. bei ihm scheint es ja auch geklappt zu haben. wo es im Gesetz steht wurde ja schon geschrieben, das kann man nochmal in aller ruhe nachlesen. ansonsten wie immer einfach mal bei der zuständigen Behörde anfragen. aber anscheinend sind die sonstigen Voraussetzungen wie bei jedem anderen.
  3. ich hab mal sowas zum Bogenschießen gehabt. für mich das Non plus Ultra. 1. einstellbar mit dem Spanngurt je nach dem womit man drauf schießt. 2. nahezu unkaputtbar 3. Trotzdem das Ding einiges aufhalten kann gehen die Pfeile kinderleicht wieder raus, anderst als bei diesen moßgummi schaum dings kissen wenn der Gurt zu straff ist prallen die pfeile ab. wenn er zu locker ist gehen sie durch. aber wie gesagt das kann man sich einstellen wie man es braucht. für eine Armbrust mit viel power vielleicht etwas dicker bauen.
  4. Hab mir die Videos auch noch mal kurz angesehen. Er kamnzu dem schluss dass sie schwere geschosse besser verträgt. das ist ja auch schon mal ne richtung.
  5. der Kollege hat ne ganze Reihe über die M18 ohne English zu können. Bei einem der Videos ging es auch um unterschiedliche Munition. Vielleicht vielleicht hast du nen Glückstreffer wenn du testest was er verschossen hat.
  6. Nimmt sich von Verband zu Verband wahrscheinlich nichht all zu viel. mir ging es ehr um die Örtlichen Gegebenheiten und darum das man halt auch als Anfänger in der Situation ein Holster braucht wenn man in so einer Rotte mit machen will. ich denke schon dass es den rest etwas behindern würde wenn einer vor 5 seinen klapptisch hinter sicht her schleppt. Dass es dafür zu Wenig Stände gibt seh ich auch so. Sind eigentlich schöne Disziplinen, noch lange nicht "böse Verteidigend" aber auch nicht ganz so verstaubt wie die reinen Präzi Disziplinen. Durch die kürzeren Entfernungen wird sich da auch grad bei Anfängern ein Erfolgserlebnis einstellen das wiederum motiviert.
  7. JEHOVA ?? Weit und breit kein Tisch in Sicht. Aber irgendwie scheinen die zu schießen.
  8. von wem bekommst die waffe? manche holster hinterlassen spuren (krazer) sprich dich da am besten mit dem jenigen ab der dir die waffe borgt. koppel, adapterplatte und holster sollten einigermaßen steif sein, dass nix hakt und hängt. aber universal ist halt schwierig. viel geld würde ich an deiner stelle da nicht ausgeben. wenn du dann eine eigene waffe hast kannst du nochmal was genau dafür passendes kaufen. koppel darf evtl schon vernünftig sein. und dann später ein anderes holster dran.
  9. ich geh davon aus dass die A4 Zettel ein behelf sind weil Stahlziele nicht zugelassen sind oder sowas.
  10. Naja ich glabe schon dass ich mir vorstellen kann wie es gemeint ist. und ich glaube auch dass das alles so seine ordnung hat. gibt es jmd der das ganze beaufsichtigt und dir zeigt wie es richtig und sicher geht? dann sollte alles io sein. ich vermute mal das du einfach noch nicht so in die tiefen der Sicherheitsregeln eingetaucht bist. bzw man dich bisher einfach so hat mitmachen lassen zum rein schnuppern.
  11. frag mich bitte nicht nach dem entsprechenden regelwerk. aber holster sind unter Umständen auch zulässig wenn keine ablagemöglichkeit vorhanden ist. mehrdistanz zb. wo der Schütze seine Position ändert und nicht die scheibe. da schleppt ja keiner den Tisch hinter sich her. muss nicht gleich dynamisch sein, macht aber nen Unterschied ob ich die Knifte nur irgendwie parken will oder ob es wirklich auf zeit ankommt und ich auch schnell ziehen muss. Wenn ich den Fall einfach mal annehme macht ein günstiges universelles Holster auch am Anfang schon Sinn um mit Geborgten Waffen mit Schießen zu können. (der, der borgt hat vielleicht nur einen Rig aber mehrere Waffen. Man will die Disziplin aber gemeinsam durchschießen)
  12. Auch von mir erstmal Willkommen. Schau dich zum Thema Zubehör mal bei den Deutschen Yotubern um. Die stellen jede Menge von dem Zeug vor. Auch Aktive Gehörschützer müssen nicht viel kosten. Howard Leight Impact Sport zb. Bin mit meinem Ganz zufrieden. Das mit dem Holster würde ich an der Stelle auch erstmal zurück stellen. Bei den meisten Verbänden braucht man dafür ehr eine extra Unterweisung oder ähnliches um aus dem Holster schießen zu dürfen. Und an dem Punkt haben die Forenälteren mit ihrer Standardfrage nach Verband und Disziplin dann mal Recht. Das wäre interessant um hier mehr sagen zu können, zb. was überhaupt erlaubt ist und was sich dann eignet. Aber sowas wird dir sicherlich der jenige Borgen der dir auch seine Waffe borgt. Ansonsten braucht man anfangs wirklich gar nicht so viel. Gehörschützer, Brille, Schreibsachen (Schießbuch, Bedürfnisnachweis) Vielleicht ne Tasche für das ganze Geraffel in der man das dann nach und nach sammeln kann. Es kommt auch auf die Gegebenheiten auf eurem Schießstand an. Stehen dort zb sache zur Verfügung oder muss man alles mitbringen. nen Tacker um die Scheiben anzubringen, Schusspflaster,.....
  13. und genau das wollte die neue Behörde mit eigenen augen sehen. also Scan per Mail geschickt und gut war. So zmd am Telefon begründet. keine Ahnung warum, tut ja aber auch nicht weh. eben diesem wollte ich absichtlich zuvor kommen, nicht dass jmd zuerst böse gerüchte in die Welt setzt. ? IMHO istnes schön und gut, dass alles eigentlich automatisch geht. Etwas initiative schadet aber auch nicht und zeigt dem SB, dass man sich um das kümmert was man da im Schrank hat. Macht halt einfach nen Guten Eindruck. Zmd bei mir ging alles glatt durch, keiner hat mir Steine in den Weg gelegt. Auch der Vor- und Eintrag auf grün kürzlich ging ohne Probleme. Kann nicht wirklich schaden sich von seiner besten Seite zu zeigen.
  14. Also ich hab den Spaß letztes Jahr durch. hab mich bei beiden Behörden gemeldet. Die erzählen einek dann schon was sie alles haben wollen. Neue Adresse (Meldebescheinigung) Waffenaufbewahrung WBKs zum Abgleich (Tippfehler suchen) Bestätigung vom neuen Verein (also dass man auch weiterhin Sportschütze ist) und solch kleinkram halt. Aber alles recht unproblematisch per telefon und mail.
  15. naja nicht ganz. Man könnte ja vorhaben sich ein paar Schachteln Munition zu zulegen um damit innerhalb des voreintrag Waffen zu testen bis man dann eine kauft. immer auf dem Stand zur Verfügung stellen lassen geht vielleicht nicht. oder immer die ganze Schachtel verheizen will man dann vielleicht auch nicht. also zmd das Interesse kann ich verstehen.
  16. Das stimmt alles. Manch einer kann aber auch nix für seine Unkenntnis. Der Informationsgehalt manch eines Sachkundelehrgang lässt nunmal zu wünschen übrig. Auch Gesetze interpretieren ist nix für jedermann. Da hat einfach erstmal jeder die Chance bzw das rechte auf eine vernünftige/höfliche Antwort. Selbst die SuFu hier ist für mich persönlich recht müßig, da nicht nur Themen angezeigt werden sondern jeder einzelne Beitrag in dem das Suchwort vor kommt.
  17. nun ja. aber wir sind alle hier um uns auszutauschen und weiter zu bilden. da sollte man auch mal fragen stellen können ohne gesteinigt zu werden.
  18. beim Verband mehrere Wochen bis Monate. mit dem ganzen Papier zur Behörde da war ich in ner halben Stunde wieder raus inklusive Bezahlung und allem. andere Behörden arbeiten aber nur auf Termin und machen den Eintrag dann auch nicht sofort.
  19. wie wäre es denn mit der selben Lösung wie immer? die Behörde befragen. sowohl die für die Jagd als auch die für wafgen zuständige. und dann zb kleinen waffeschein. im Idealfall mit nem kleinen Text der den gewünschten Zweck beschreibt. dann noch billig so ne knallerbse kaufen und handlich am Gürtel tragen. (je nach dem wie genehmigt) den Grundstückseigentümer um Erlaubnis fragen kann aber zusätzlich auch nicht schaden. (oder revierpächter oder...... )
  20. lasst mir noch n paar Kleinigkeiten über. ?? ich warte auch auf die Liste
  21. verstehe ich den Leitsatz richtig? selbst wenn ein schrank zulässig ist, ist er nicht zulässig wenn ich ihn nicht bei der Behörde melde? oder praktisch gesehen : ich hab kein Platz mehr im Schrank, deshalb kauf ich einen neuen (um zb. Munition drin zu lagern, weil ich großen Mengen kaufe) und muss den der Behörde melden sonst wird es behandelt als ob das Zeug auf dem Küchentisch liegt.
  22. so meinte ich das auch. so handhabe ich das auch wenn ich auf dem Weg vom oder zum Schießen noch jmd besuche. verpackte Waffe mit rein und im auge. behalten. am Arbeitsplatz ist das sicher nochmal was anderes. aber halt je nach Situation nicht unmöglich
  23. Kommt ganz auf den Arbeitsplatz und den Chef an. Waffe mit rein nehmen und beaufsichtigen würde ich sagen. Die Arbeitsstätte ist ja "Privatgelände". Anderer Ansatz wäre das Verhalten bei einem Wettkampf und der Waffe zb im Hotel. In Verbindung mit dem Führen wesentlicher Teile. Das ist ja auch erlaubt .
  24. naja an welchem "Brennpunkt" der Zöllner des TE wirklich eingesetzt ist wurde ja nicht überliefert?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.