Jump to content

HillbillyNRW

Mitglieder
  • Posts

    1217
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by HillbillyNRW

  1. Ersetze „Jagdschein“ durch Personalausweis+Sachkunde+kein Eintrag im Pol. Führungszeugnis und du nimmst mich mit.
  2. "habe er sich die Ideologie der Reichsbürger als für sich verbindlich zu eigen gemacht " Das ist eine seltsame Formulierung. "Verbindlich zu Eigen gemacht", hört sich ja furchtbar an, fast schon wie "Wir sind Borg". Wie muss man sich das vorstellen? - Hat die Person sich entsprechend geäussert? - entsprechende Abzeichen/Merkmale getragen? - Umstehenden gezeigt, wie hoch der Weizen steht? - sonstwie akustisch, optisch, haptisch, olfaktorisch, geschmacklich oder von mir aus auch elektromagnetisch zu erkennen gegeben? Warum sagt die verehrte Anwaltschaft dies nicht direkt, sondern formuliert so schwammig?
  3. Hält sich offensichtlich für was Besseres. Regeln gelten halt nur für den gemeinen Pöbel, über den man qua Geburtsrecht himmelweit höher steht.
  4. „Kleine Messer“ guckst du hier https://www.armoryblog.com/blades/swords/the-ka-bar-katana/
  5. So ne billige Klinge mit Kompass im Knauf und Angelset im Griff Dann lieber n M60. Und n ordentliches K-Bar.
  6. „Unbeabsichtigt“ im Zusammenhang mit einer (auch freien) Waffe und einem Autochtonen als Delinquent (ohne kültürellen Bonüs) ist nicht vorgesehen.
  7. Das darwint sich schnell raus. In diesem Zusammenhang bin ich auf die Ergebnisse der nächsten Kommunalwahlen in Seattle gespannt. Wetten werden noch angenommen
  8. In den USA werden die Sherriffs direkt gewählt ?! Vieleicht das bessere System?
  9. Es sei denn, er ist als harmlos & friedfertig bekannt... (diverse Zeugenaussagen, u.a. seiner Mutter)
  10. Ab einer bestimmten Stufe hat hier in D die Polizeiführung einen parteipolitischen Hintergrund. Da liegt dann auch der Hase im Pfeffer begraben. Die sind nicht „unfähig“ in ihrem Sinn, hier wird eine politische Agenda verfolgt. (Welche auch immer das sein mag)
  11. Cool, was da aufgefahren wird, um die Stressfestigkeit und Dienstmoral des Polizeibeamten zu erhöhen. Ich fasse mal zusammen - seit gefühlt ewig regt man sich über vermeintliche Polizeigewalt auf, mit dem Ergebnis, dass der einzelne Beamte brenzlige Situationen versucht zu vermeiden (Paradebeispiel: Partyszene Kölner Domplatte) - falls mal ein Beamter robust Auftritt, kommen Instant Aasgeier von der Seite, die politiscüh Kapital herausschlagen wollen (Paradebeispiel Kühnaxt und die Beinschüsse) - das Erniedrigen vor irgendwelchen dahergelaufenen (BLM-)Kacktivisten wird als positives Beispiel vorgeführt (Kniefall von Köln kürzlich) - im aktuellen Fall werden die 4 noch belobigt, obwohl sie komplett versagt haben. Das erzeugt „Vorbilder“ Fehlverhalten, Feigheit, Innere Kündigung und Duckmäusertum, sind offensichtlich erwünscht und werden belohnt. Davon abweichendes Verhalten offensichtlich nicht. Kann sich jeder ausmahlen, was für Konsequenzen eine solche Entwicklung nach sich ziehen wird. Und bereits zieht, man denke an unsere Event- & Partyszene.
  12. Aber Eure Lordschaft, es ist ein Manifest....Manifest! klingt wie Christchurch...oder Utoja. mick kotzen diese verlogenen Journutten dermaßen an!
  13. Ach ja, werden wir jetzt persönlich, da wir argumentativ nicht mehr weiterwissen! Meinst, das ist zielführend?
  14. Erhöht die Zuversicht auf das Gewaltmonopol des Staates.
  15. Du bist Polizist? Übernimmst Verantwortung für Andere, auch und gerade für deine Kollegen? Das ist löblich. Wo war denn die Verantwortung, als die 4 dem (als gewalttätig bekannten, da entsprechend vorbestraft) Täter ihre Eisen ausgehändigt haben. Die Verantwortung a) gegenüber sich selbst und den jeweils drei Kollegas, da sie nicht wissen könnten, wir’s weitergeht (zum Glück gewaltlos, hätte aber nicht gewettet, da s.o.) b) gegenüber dem Rest der Bevölkerung, da nun ein er mit Knarren umherläuft, im psychischen Ausnahmezustand ( es sei denn, er wäre idT John Rambo, der hat nämlich alles unter Kontrolle, ist ja Kintop) und nur noch wenigen, weniger erstrebenswerten Lebensperspektiven. Warum wohl ging eine Warnung an die Bewohner. Sommerunterhaltung Freiluftspiele? DIE Verantwortung war wohl schon im Sommerurlaub! ...und Chapman spekuliert über meine Gedankenwelt, cool!
  16. Echt jetzt, das soll ein Argument sein? Kleine Künda zuhause. Nennt sich Berufsrisiko, das sich der Betroffene im Vorfeld klar gemacht haben sollte, bevor er so einen Beruf ausübt. Ist wie mit dem Fensterputzer mit klainön Kindahn zuhause. Wenn da mal ein Seil reißen täte. Oder der Matrose auf dem Ozean, hat keine Balken Der Flugkapitän, noch niemand ist oben geblieben Der Bergmann, naja, outgessourced in Länder, die für sichere Arbeitsbedingungen berühmt sind es gibt halt Jobs, die sind gefährlicher als andere. Keiner wird zu einem Job gezwungen. Aber, wer A sagt, sollte auch B sagen. Das macht Individualität und Eigenverantwortung aus. werden heutzutage im schandistanischen Nannystaat ja nicht mehr gefördert, da voll Nahzie.
  17. Sowas https://www.o5m6.de/wehrmacht/vierling.php Unverhofft gezogen irgendwie geil “gespannter Bügel“. DIE lernen es NIE!
  18. Vieleicht hat er genau das, einen Bonker. oder einen verlassenen Berkwerksstollen und eine Plane zum Ponchomachen, aus dem man ihn nur mit ner Bazooka... irgendwie schweife ich ab...
  19. Hmm, so manche Respektsperson (bei Leibe nicht alle) mag mal gerne den Larry gegen Schwächere heraushängen. Stärkt das Selbstbewusstsein, so gefahrloses Draufhauen auf Schwächere... ist aber nur eine Vermutung, kenne die 4 nicht Wie kann der die dann überraschend ziehen? vieleicht lägst ja doch an „toxischer Waldluft“ Wälder verbieten!
  20. Welcher Art war eigentlich die Waffe des Täters, scharfe (nicht so leicht zu bekommen, besonders wenn man Waldschrat & mittellos) Luftpumpe/Airsoft/Erbsen/vorgehaltener Zeigefinger (ist nicht euer Ernst! wir reden schon über ausgebildete Polizeibeamte)
  21. Stelle mir vor, die 4 Dienstwaffenumherträger haben die„Anzeige“ als Gelegenheit genutzt, den Schrat aus seiner widerrechtlich besetzten Waldbehausung zu vertreiben, worauf die Situation eskalierte. Vollkommen zu Recht, denn wo kämen wir hin, wenn wir überall Hausbesetzungen duldeten. Man stelle sich sowas zb in Hamburg vor, oder gar in Bürlün. Gar nicht auszudenken! Hat sich Kretsche diesbezüglich schon geäußert, oder ein Anderer seiner Grünen Khmer äh Schlümpfe?
  22. Wenn’s überhaupt stimmt, was die Journutten da schreiben. Focus ist keine valide Quelle. Nicht mal dann, wenn sie von der BLÖD abschreiben.
  23. Im Zusammenhang mit „Dorfpolizist“ kann ich mir folgende gerade im geschilderten Zusammenhang passende erbauliche Zitate nicht verkneifen: “Mann, mann, Mann, hier ist was los!“ “Nee, ne?!“
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.