WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

Jay

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    243
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Jay

  • Rang
    Mitglied +100

Kontakt Methoden

  • ICQ
    0
  1. Also ab demnächst zur Verteidigung nur noch Salami (keine ungarische/kein Schwein) bis zu einer Gesamtlänge von 12cm (inkl. Krampenzipfel an beiden Enden) mitführen. Leuchtet ja ein... Was ist, wenn man sich vom Zahnarzt eine tödliche Giftkapsel in den Backenzahn implantieren lässt, um im Zweifel der Pein eines Überfalls, Vergewaltigung oder Geiselnahme schmerzfrei zu entkommen... natürlich nur zum Eigenbedarf. Das ist maximal defensiv und doch eigentlich im Sinne der Regierung, oder droht hier wieder Strafe???
  2. Man kann nur davor warnen, sich als Mitglied und Anhänger welchen Hobbys auch immer in irgendeiner Weise gegenüber Presse, TV-Teams, Radio und sonstigen Medienvertretern zu seinem Hobby zu äußern! Beim Film macht der Cutter aus normalen Aussagen eine absurde Story. Bei Zeitungen ist es noch einfacher, und bei Büchern etc. kann ein komplettes Märchen daraus werden. Ich würde also lieber drei mal darüber nachdenken, wem und ob man Angaben macht, die später aus dem Zusammenhang gerissen eine völlig andere Aussage haben. Speziell bei Reizthemen wie dem Waffenbesitz ist die Versuchung groß, sich als kumpelhafter Informationsbeschaffer unter die Jäger/Sportschützen zu mischen, und große Begeisterung später als gefährlichen Fanatismus abzudrucken. Ich habe das wohl 100x erlebt, und gebe ausdrücklich zu bedenken, was man mit wem macht. Merke: kein Mensch will lesen, wie Herr Meier in seinem Keller stundenlang mit höchster Präzision Munition herstellt, die er dann stundenlang auf dem Schießstand testet und sich grinsend am Ergebnis freut. Der Leser will erfahren, welche Gefahr dieser Herr Meier darstellt und welche Probleme es zuvor mit Herrn Müller und Herrn Schmidt gegeben hat. Er will wissen, welche Horrorszenarien noch drohen und nach der Sendung/Lektüre angegruselt ins Bett gehen und böse träumen.
  3. genau. Weil viele Jäger und Dünnbrettbohrer keine modernen, und/oder großkalibrige Waffen brauchen, um glücklich zu sein. Anstatt in den Diskussionen zumindest die Fresse zu halten, wettern sie gegen Liebhaber dieser Waffen und sind froh, wenn sie .22lfB und Drilling besitzen dürfen. Die denken von 12 bis Mittag.
  4. Sogar nachhaltig. Und Nachhaltigkeit ist hier ein Riesenthema.
  5. Report (ARD) hat auch gerade geäußert, das sie keine HA in privaten Händen sehen möchten. Wie immer sind Jäger und Sportschützen diejenige Gruppe, von der eine Gefahr ausgeht. Illegale Waffen wurden im Bericht nicht erwähnt. Also alles wie immer...
  6. So was passiert, wenn man den Beamten einbläut, dass sie sich vor ihren Dienstwaffen zu ekeln haben. Ich wusste es immer, dass da völlige Laien mit geladenen Waffen herum laufen. Dies ist nur ein weiterer Beweis.
  7. Wenn eine Regierung seinen Bürgern das Misstrauen so dermassen ins Gesicht rotzt, dass es zigfach überprüften Waffenbesitzern und Händlern die Waffen entziehen will, somit die Lebensgrundlage nimmt, für sehr große finanzielle Verluste verantwortlich ist und Menschen in ihrer bisher zugestandenen Freiheit drastisch einschränkt, um damit angeblich dem Terror Einhält zu gebieten, sollte sie sich im Klaren darüber sein, dass sie Millionen frustrierte Menschen hinterlässt, die niemals ihn ihrem Leben eine Schusswaffe gegen andere Menschen gerichtet hätten. Wenn Frust, Unzufriedenheit, finanzielle Probleme und Nichtanerkennung der Nährboden für radikale Strömungen sind, dann würde ich mich schlapp lachen, wenn es plötzlich Millionen Konvertiten mehr in Europa gibt. Man wird ja ohnehin schon mit ihnen auf eine Stufe gestellt.... Sind denn jetzt alle von ihren Geistern verlassen ???
  8. Der Herbst kommt, und da wird's dunkel. Darf ich dann an einen herkömmlichen Besen eine Lampe montieren, um den Zielbereich anzustrahlen?
  9. So eine Denke ist doch um K****n! Entweder als Ironie markieren oder noch mal drüber nachdenken und korrigieren.
  10. Rettungsmesser im Auto verwahrt auch böse in DK? Gesendet per UHF-Transceiver
    • Jay
    •   
    • Gast

    Beleidigt per PN wie ein pubertärer Sonderschüler. Sehr schlechter Stil!

  11. Danke für Eure größtenteils kontruktiven Meinungen zum Thema! Und danke an den pubertären User Marinka für seine Meinung, die er für so gelungen hielt, dass er sie mir persönlich zukommen lassen musste.... Ist doch schön, wenn man sieht, dass so ein Forum nicht überaltert, sondern schon von Sonderschülern vor Erhalt der ersten Sackhaare besucht wird.... Ciao, Jay
  12. Hallo, ich bin gerne mal sehr tief im Wald unterwegs. Das hat was mit dem Detektieren von Metallgegenständen im Einvernehmen mit den Denkmalschutzbehörden zu tun. Jedenfalls war ich neulich wieder weit ab jeglicher Waldwege im tiefen Dickicht, als es nach Schwein roch. Durch die komplette Abwesenheit von Landwirtschaft gehe ich also von Schwarzwild aus. Dieses kann ja, wie man hört, recht sauer werden und angeblich auf Menschen losgehen. Jetzt würde ich für den recht unwarscheinlichen Fall einer Konfrontation eine technische Lösung haben, um eine Flucht zu ermöglichen, bzw. das Getier zu vertreiben. In den USA würde ich mir eine kleine .44Magnum einstecken und würde mich sicher fühlen. Hier in D ist das ohne Jagdschein und Begehungsschein eher unmöglich, wenn man gesetztestreu bleiben möchte. Also habe ich an eine Gaspistole/-revolver gedacht. Nun zur Frage: Ließe sich aufgebrachtes Schwarzwild durch Knall und Mündungsblitz davon abhalten, gegen mich vorzugehen? Vllt. haben Jäger hier im Forum schon mal einen Warnschuss abgeben müssen und können vom Ergebnis berichten? Dem Mini-Gasportiönchen in der CS-Munition würde ich nicht so viel Wirkung zutrauen, ich würde eher auf Knall/Blitz setzen. Klappt das? Gruss Jay
  13. Unglaublich, dass es hier so schwerfällt, zwischen heute und "vor zehn Jahren" zu unterscheiden. Habt Ihr ein Loch im Raum-Zeit-Kontinuum?