Jump to content
IGNORED

Vereine innerhalb Köln/Bonn


Rainer89
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ist jemand aus dem Raum Köln/Bonn und kann mir einen guten Schützenverein empfehlen? Die beiden Vereine wurden bereits angefragt jedoch aufgrund zu viele Mitglieder eine Absage bekommen. 

http://www.sgr-bonn.de

http://www.magnum-bonn.de

 

Wer kennt gs-koeln.de und kann was dazu sagen?

 

Danke für eure Zeit.

 

 

Grüße 

Rainer89

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Na gut.

Monatsbeitrag bei uns unter 25,-, Aufnahmegebühr in Höhe des Jahresbeitrags. jährliche Zahlung.

 

Verbandsbeitrag (BDS) incl., keine Dienste / Arbeitseinheiten. Munition (9x19, .38, .357) zum Selbstkostenpreis, Scheiben gestellt.

 

Dafür gibt's 8 Trainingseinheiten pro Monat (je 3h) zusätzlich 2 Langwaffentermine / Monat. Vereinswaffen werden für Schützen in Ausbildung gestellt. Schnuppertraining zu üblichen Trainingszeiten. Neben Standard-Disziplinen des BDS auch sporadisches IPSC Training.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Tyr13:

Na gut.

Monatsbeitrag bei uns unter 25,-, Aufnahmegebühr in Höhe des Jahresbeitrags. jährliche Zahlung.

 

Verbandsbeitrag (BDS) incl., keine Dienste / Arbeitseinheiten. Munition (9x19, .38, .357) zum Selbstkostenpreis, Scheiben gestellt.

 

Dafür gibt's 8 Trainingseinheiten pro Monat (je 3h) zusätzlich 2 Langwaffentermine / Monat. Vereinswaffen werden für Schützen in Ausbildung gestellt. Schnuppertraining zu üblichen Trainingszeiten. Neben Standard-Disziplinen des BDS auch sporadisches IPSC Training.

Ja guck. Ist doch gar nicht so schwer. Und so abschreckend sind die Preise doch jetzt auch nicht. Wobei ich persönlich so eine Aufnahmegebühr immer doof finde. Aber das ist ja Ansichtssache.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Tyr13:

Na gut.

Monatsbeitrag bei uns unter 25,-, Aufnahmegebühr in Höhe des Jahresbeitrags. jährliche Zahlung.

 

Verbandsbeitrag (BDS) incl., keine Dienste / Arbeitseinheiten. Munition (9x19, .38, .357) zum Selbstkostenpreis, Scheiben gestellt.

 

Dafür gibt's 8 Trainingseinheiten pro Monat (je 3h) zusätzlich 2 Langwaffentermine / Monat. Vereinswaffen werden für Schützen in Ausbildung gestellt. Schnuppertraining zu üblichen Trainingszeiten. Neben Standard-Disziplinen des BDS auch sporadisches IPSC Training.

 

Das scheint mir äußerst fair, da muss viel Herzblut drin stecken!

Link to comment
Share on other sites

Und wenn ich sage in unserem Verein ist alle zu billige rollen alle die Augen. Wir zahlen 50 Euro IM JAHR für DSB, 28 Euro IM JAHR für BDS, keine Aufnahmegebühr, keine Standgebühr , keine Arbeitsstunden. Und wir haben einen eigenen Stand . 5 Bahnen 25/50 m bis 7000 Joule, glaub 15 oder 20 10m Druckluftbahnen. Bisschen mehr Geld einnehmen dann könnte man auch mehr in den Stand investieren..................

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Tyr13:

Na gut.

Monatsbeitrag bei uns unter 25,-, Aufnahmegebühr in Höhe des Jahresbeitrags. jährliche Zahlung.

 

Verbandsbeitrag (BDS) incl., keine Dienste / Arbeitseinheiten. Munition (9x19, .38, .357) zum Selbstkostenpreis, Scheiben gestellt.

 

Dafür gibt's 8 Trainingseinheiten pro Monat (je 3h) zusätzlich 2 Langwaffentermine / Monat. Vereinswaffen werden für Schützen in Ausbildung gestellt. Schnuppertraining zu üblichen Trainingszeiten. Neben Standard-Disziplinen des BDS auch sporadisches IPSC Training.

Schießt ihr links/ oder rechtsrheinisch ; oder sogar in GL-town ?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb PetMan:

Und wenn ich sage in unserem Verein ist alle zu billige rollen alle die Augen. Wir zahlen 50 Euro IM JAHR für DSB, 28 Euro IM JAHR für BDS, keine Aufnahmegebühr, keine Standgebühr , keine Arbeitsstunden. Und wir haben einen eigenen Stand . 5 Bahnen 25/50 m bis 7000 Joule, glaub 15 oder 20 10m Druckluftbahnen. Bisschen mehr Geld einnehmen dann könnte man auch mehr in den Stand investieren..................

 

Sowas geht aber nur weil da jemand sehr viel Geld/Arbeit in Kombination investiert hat, "pro bono", um den Stand zu ermöglichen und aktuell zu halten. Von 50 Euro im Jahr pro Mitglied finanziert sich das nicht.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Jacko5000:

 

Sowas geht aber nur weil da jemand sehr viel Geld/Arbeit in Kombination investiert hat, "pro bono", um den Stand zu ermöglichen und aktuell zu halten. Von 50 Euro im Jahr pro Mitglied finanziert sich das nicht.

Wir sind der größte Schützenverein im Saarland, knapp 400 Mitglieder. Aber auch viele jugendliche die weniger Beitrag Zahlen. Mittlerweile müssen wir unsere Stargebühren für KM, LM und DM selber zahlen. Was bei 70 Euro Stargebühr für Tontaubenmeisterschaften bei 50 Euro Jahresbeitrag auch nachvollziehbar ist. Daher verstehe ich nicht das nicht zumindest mal eine Standgebühr eingeführt wird. Oder dann auch Aufnahmegebühren. Müssen ja keine 300 Euro oder so sein, aber ein Hunderter wäre doch mal ein Anfang. Ist aber nicht durch zu setzen. Scheinbar hat der Verein noch genug Geld..............

Link to comment
Share on other sites

Mit der Satzung von 1437-bonn.de kann ich mich nicht anfreunden. Man ist unteranderem verpflichtet Hecken zu pflegen, Rasen zu mähen usw. Ansonsten muss man zahlen. Sowas möchte ich nicht. Möchte lediglich Sportlich schießen.

 

Gun Club Cologne nimmt laut ihrer Website keine Neumitglieder mehr auf bzw. keine ohne eigene Waffen.

 

gs-koeln.de nimmt hingegen Neumitglieder auf. Der Herr scheint sehr freundlich zu sein. Werde da mein Glück versuchen. Kann jemand über die was berichten?

 

Und wie sieht es bei Harald Graeff aus? Wie ist die Atmosphäre und wie reagiern die alten Hasen gegenüber zu frischlingen? Wird man herzlich aufgenommen? Kann jemand über ascev.de sagen? Mitgliedskosten?

 

Danke für eure mühen.

 

Grüße 

Rainer89

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Rainer89:

Mit der Satzung von 1437-bonn.de kann ich mich nicht anfreunden. Man ist unteranderem verpflichtet Hecken zu pflegen, Rasen zu mähen usw. Ansonsten muss man zahlen. Sowas möchte ich nicht. Möchte lediglich Sportlich schießen.

 

Was spricht dagegen, wenn der, der nicht durch Arbeit für den Erhalt / die Pflege des Schießstandes zur Verfügung steht, dann "zahlen muss"?

 

Ich kenne Dich zwar nicht, aber der Beitritt zu einem Verein ist auch mit Pflichten verbunden. Wenn Du, wie in diesem Fall, sogar die Möglichkeit hast dich von diesen Pflichten "frei zu kaufen", dann ist das doch super. "Arbeitsdienst" gibt es in allen Vereinen, die selbst einen Schießstand betreiben, ansonsten wäre der Betrieb nicht möglich bzw. viel teurer.

 

Hoffe für Dich, dass Du den für Dich passenden Verein findest und auch dass dieser Verein dann Dich auch als "passend" empfindet. Es gibt halt immer zwei Seiten.

 

PS: Das schreibt jemand, der in drei Vereinen Mitglied ist und teilweise (meistens) zahlt, allerdings auch mit hilft, wenn Hilfe gebraucht wird.

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich spricht nichts dagegen. Bin selbst beim Roten Kreuz Ehrenamtlich tätig und Beruflich/Zeitlich stark eingespannt. Dachte nur man geht dahin, schießt und geht wieder nachhause. Wenn aber solche tätigkeiten wirklich von nöten sind, werde ich auch dafür Zeit nehmen. Ansonsten bieten sie ja die Option mit einem Betrag x. Sollte keineswegs falsch verstanden werden.  :-)

 

Grüße 

Rainer89

 

 

Link to comment
Share on other sites

Das ist halt das prolem mit dem deutschen Vereinswesen/ Vereinsmeierei . Abgesehen von Arbeitseinsatz bzw Zahlungen ( was ich total Verstehen kann, irgendwo her muss die Kohle ja kommen) musst du halt gucken wie sehr die dich vereinnahmen wollen. Vereine sind wie Eltern die verstehen nicht, dass du nicht mit denen gemütlich grillen willst nach dem Schießen sondern das du dich dann dringend mit ner Muschi treffen willst:lol:

 

Musst halt auch bedenken , dass du mit deinem JG 89 außerhalb einer DSB -ortsgruppe mit Jugendgruppe wahrscheinlich stets immer der youngtimer sein wirst in einem GK Verein .

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb Rainer89:

Mit "JG89" meinst das ich der jüngster sein werde? Junge Sportschützen braucht das Land. :-)

 

Grüße 

Rainer89

Na ja zwischen 20-30 fehlt meistens das Geld wg Studium /Meister und co 

Und zwischen 30-40 fehlt meistens die Zeit wg Frau , Kind und Karriere .

Ab 40 gibt es dann tendenziell wieder mehr schützen .

Will nicht verallgemeinern, aber die Tendenz ist halt da.

Link to comment
Share on other sites

Kann den Gun Club Cologne auch nur sehr empfehlen. Auch und besonders den Herrn @Tyr13, der dort oft die Ausbildungen macht, kenne ihn als tollen Sportsmann und sehr aktiven Vereinsmann. Mehrfacher deutscher Meister BDS im Übrigen ;)

 

Kenne keinen anderen Verein wo soviel für den Aufbau von neuen Schützen getan wird, aber trotz alledem soviele Disziplinen geschossen werden können (nahezu alle vom BDS?) und dann zu den geringen Kosten.

War dort selber mal Mitglied und habe aus logistischen Gründen damals die Mitgliedschaft beenden müssen, wann immer man sich sieht ist es aber so als wäre ich nie weg ;)

 

GCC - ganz klare Empfehlung.

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.