Jump to content
IGNORED

Wer sitzt im neuen Innenausschuss?


EkelAlfred
 Share

Recommended Posts

http://www.bundestag.de/presse/hib/2014_01/2014_017/01.html

Berlin: (hib/STO) Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach steht wieder an der Spitze des Innenausschusses. In der konstituierenden Sitzung des Gremiums unter Leitung von Bundestagsvizepräsident Peter Hintze (CDU) wurde Bosbach am Mittwoch erneut zum Vorsitzenden des Ausschusses bestimmt, der 37 Mitglieder zählt. Bosbach saß dem Innenausschuss bereits in der vergangenen Wahlperiode vor.

Die CDU/CSU-Fraktion ist in dem Gremium mit 18 Parlamentariern vertreten, die SPD-Fraktion mit elf, die Fraktion Die Linke mit vier und die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen ebenfalls mit vier.

CDU/CSU: Günter Baumann, André Berghegger, Clemens Binninger, Wolfgang Bosbach, Helmut Brandt, Michael Frieser, Jörg Hellmuth, Andrea Lindholz, Stephan Mayer, Tim Ostermann, Anita Schäfer, Armin Schuster, Erika Steinbach, Oswin Veith, Nina Warken, Marian Wendt, Barbara Woltmann, Heinrich Zertik

SPD: Lars Castellucci, Sebastian Edathy, Gabriele Fograscher, Uli Grötsch, Wolfgang Gunkel, Michael Hartmann, Susanne Mittag, Mahmut Özdemir , Gerold Reichenbach, Mattias Schmidt, Rüdiger Veit

Die Linke: Ulla Jelpke, Jan Korte, Martina Renner, Frank Tempel

Bündnis 90/Die Grünen: Luise Amtsberg, Volker Beck, Irene Mihalic, Konstantin von Notz

Nicht mehr ganz neu, aber immer noch spannend.

Herr Bosbach ist ja bekannt und hat sich viele Freunde gemacht; anscheinend hat er nun doch keinen Krebs mehr?

Sebastian Edathy ist ebenfalls bekannt und fiel mal so und mal so auf. Unvergessen sind seine Facebook-Ausfälle gegenüber völlig Unbekannten und seine dort veröffentlichtlichen Gedichte "Poems while driving"; ich zitiere kurz auszugsweise

"Menschen die Dich hassen, einfach hassen lassen. (...) Menschen die Dich lieben, musst Du erst mal kriegen."

[Das ist sicher nicht immer einfach.]

Ebenfalls alte Bekannte sind Frau Fograscher und Wolfgang Gunkel, der auch mal öffentlich ein Verbot "aller Gegenstände, die zur Verletzung von Menschen geeignet sind" gefordert hat und dies auf seiner "Abgeordnetenwatch" Seite auch noch weiter führte. Wenn ich mich recht erinnere, war er mal Polizeibeamter und zuletzt sogar Polizeipräsident - seine damaligen Ausführungen auf Abgeordnetenwatch liessen allerdings daran zweifeln, ob das nicht im Scheibenweltuniversum gewesen sein muss. Ob man die noch nachlesen kann??

Die Linke, immerhin die stärkste Oppositionskraft, hat wieder ihr bekanntes Premiumpersonal aufgeboten. Frau Jelpke, nebenbei Ehrenmitglied von "DIE PARTEI" und von Beruf Friseurin (das stand zumindest in ihrem Abgeordnetenprofil) macht gerade von sich reden, weil sie wohl vertrauliche Unterlagen rechtswidrig an "militante Anti-Militaristen" weiter gegeben hat.

Sagt der Focus. Sind militante Anti-Militaristen so eine Art Veganer, die auch Fleisch essen?

Im Wikipedia stand mal, dass sie während eines Australien-Urlaubes wegen illegalem Cannabisbesitz verknackt worden sei. Das stand nur kurz dort, inzwischen ist die Versiongeschichte bestimmt schon 100x geändert.

Ansonsten hat sie sich wohl mehrfach euphemisierend über die Staatssicherheit und die Menschensrechtslage in Kuba geäussert. Wie schon gesagt, Cannabis ... das Zeuch ist ja nicht ohne Grund verboten.

Bei den Grünen ist Volker Beck (Köln) dabei, nachdem er zuletzt von sich reden machte, indem er wegen seiner pädosexuelle Vergangenheit (die sich ja nur auf schriftliche Aussagen zu dem Thema bezieht, wohlgemerkt - sonst ist er sicher immer korrekt homosexuell gewesen, immer lebt er davon!) von seinem Posten als Fraktionsgeschäftsführer zurück getreten ist. Falls er mal nicht kann, wird er von Frau Künast vertreten. Rein beruflich natürlich.

Dürfte spannend werden.

Hier nochmals die Übersicht: http://www.bundestag.de/bundestag/ausschuesse18/a04/mitglieder.html

Edited by EkelAlfred
Link to comment
Share on other sites

Und es kostet noch nicht einmal Eintritt.

Da die Opposition, die stärkste Oppositionspartei wird ja wegen ihrer Verfassungsfeindlichen Tendenzen vom Staatsschutz beobachtet (den sie abschaffen will, weil im Gegensatz zur Staatsicherheit böse) hat ja dieses Mal de fakto nichts zu melden.

Insofern wäre es sicher sinnhaft, sich mit der CDU Mehrheit und ggf. mit der SPD zu befassen.

Dabei würde ich nicht gerade mit dem Bosbach anfangen.

Es sind auch ein paar wirklich ordentliche Leute mit Berufs- und Lebenserfahrung dabei, die durchaus dort hin gehören, wo sie sind. Überschlägig sind aber auch etwa 4-5 Polizisten dabei und da kann man nie sicher sein, wie die genau "ticken".

Edited by EkelAlfred
Link to comment
Share on other sites

Da wir eine GroKo haben, die absolute Mehrheit hat, macht es keinen Sinn sich die nächsten vier Jahre an den Dunkelrotgrünen aufzureiben. Angriffsziel für Verbesserungen können nur die CDU und SPD sein und deren beiden Vertreter haben zuletzt durch einen eher gemäßigten Kurs auf sich aufmerksam gemacht. Da muss man ansetzten und bohren, nur steter Tropfen hölt den Stein. Die muss man wortwörtlich davon überzeugen und konditionieren, auf dass man gewappnet ist für das nächste Erfurt oder Winnenden oder Newtown oder Dunblane oder oder oder... hier müsste eine ECHTE Waffenrechts-Lobby (die wir bekanntermaßen nicht haben) ansetzen und noch wichtiger ist, dass man eine Stimme in Brüssel bekommt, siehe Fr, Malmström.

Edited by BigMamma
Link to comment
Share on other sites

Da wir eine GroKo haben, die absolute Mehrheit hat, macht es keinen Sinn sich die nächsten vier Jahre an den Dunkelrotgrünen aufzureiben.

Genau so ist es!!

Angriffsziel für Verbesserungen können nur die https://www.facebook.com/Arbeitnehmerhai/posts/3719239637474CDU und SPD sein und deren beiden Vertreter haben zuletzt durch einen eher gemäßigten Kurs auf sich aufmerksam gemacht. Da muss man ansetzten und bohren, nur steter Tropfen hölt den Stein.

Ja, das in etwa ist mein Anliegen.

Die muss man wortwörtlich davon überzeugen und konditionieren, auf dass man gewappnet ist für das nächste Erfurt oder Winnenden oder Newtown oder Dunblane oder oder oder... hier müsste eine ECHTE Waffenrechts-Lobby (die wir bekanntermaßen nicht haben) ansetzen und noch wichtiger ist, dass man eine Stimme in Brüssel bekommt, siehe Fr, Malmström.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab ihm nicht Schlechtes gewünscht, wundere mich nur, warum er nach der dramatischen Ankündigung (Protatakrebs) noch dabei ist?!

Vielleicht weil es Menschen gibt die sich trotz schwerer Krankheit aufraffen und sich nicht hängen lassen...

Link to comment
Share on other sites

Die hohen Zuzahlungen zu den Medikamenten zwingen ihn zum arbeiten.

Ach nein, er ist ja garnicht gesetzlich versichert...

Dann ist es wohl so, dass er als Leistungsträger dieser Gesellschaft einfach nicht daneben stehen kann, wenn andere anpacken. Sehr löblich.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.