Jump to content
IGNORED

Erbsenpistole aus den 70er oder 80er


Speedshooter

Recommended Posts

Hallo Leute,

nachdem ich hier die Sufu bemüht und auch angestrengt aber ebenso erfolglos im Internet gesucht habe, nun meine Frage:

Wo finde ich eine dieser Erbsenpistolen wie es sie früher auf der Kirmes oder am Kiosk gab?

Die funktionierten mit Federdruck und hatten solche silbernen Kügelchen welche an den schweißnassen Händen abfärbten und auch kaputt gingen wenn man drauf trat, waren glaube ich aus Ton oder sowas. Ersatzweise haben wir Omas Trockenerbsen genommen, was auch sehr gut ging.

Ich habe im Internet sogar eine Seite gefunden, die sich mit Erbsenpistolen befasst. Leider war das gesuchte Modell nicht dabei. Einige Details aus meiner Erinnerung. Das Modell war blau und sah glaube ich aus wie eine Walther PP oder PPK. An der Oberseite war ein Schieber mit Öffnung, worüber die "Waffe" geladen wurde.

Vielleicht kennt das ja noch jemand und vielleicht weiß ja jemand wo ich sowas finden könnte, außer auf dem Flohmarkt?

Gruß

Speedshooter

Link to comment
Share on other sites

nachdem ich hier die Sufu bemüht und auch angestrengt aber ebenso erfolglos im Internet gesucht habe, nun meine Frage:

Wo finde ich eine dieser Erbsenpistolen wie es sie früher auf der Kirmes oder am Kiosk gab?

Die funktionierten mit Federdruck und hatten solche silbernen Kügelchen welche an den schweißnassen Händen abfärbten und auch kaputt gingen wenn man drauf trat, waren glaube ich aus Ton oder sowas. Ersatzweise haben wir Omas Trockenerbsen genommen, was auch sehr gut ging.

Du meinst die hier?

http://www.co2air.de/wbb2/attachment.php?attachmentid=38847

So was suche ich auch für meine Racker :00000733: da werden Kindheitserinnerungen wach.

BBF

Link to comment
Share on other sites

bzw. Diese hier:

post-34188-1348122368_thumb.jpg

Mannmannmann, waren das Zeiten :00000733: wo gibts sowas noch zu kaufen???

Ich habe die Form der Pistole zwar etwas anders in Erinnerung, aber es muß wohl doch die gewesen sein, denn solche Zusatzteile (Magazin, und "Schalldämpfer") hatten meine auch. Ach Nostalgie ist was Schönes...

Das wäre genau das Richtige für meinen Kleinen...zusammen mit seinem ersten Taschenmesser...

Link to comment
Share on other sites

Und da gabs auch noch die "Jaguarmatic". Die konnte ich mir aber damals nicht leisten.

Die hatte ich. Damit war ich zu der Zeit mit meinen ca. 8 Jahren die coolste Socke in unserer Gang. :ridiculous:

Ich meine, da kam so ein 12 Schuß Streifen rein. Auf jeden Fall war ich damit sehr wehrhaft. :lol:

Link to comment
Share on other sites

Ja cooles Teil. Hatte ich auch, gegen irgendwas im Tausch erhalten. Und Markus, die gibt es noch

http://www.buecher.de/shop/pistolen--geweh...od_id/23964657/

Gab es nicht noch eine andere Erbsenpistole mit oben zu befestigen Bananenmagazin und Kompensator?

Edit, genau die auf dem Bild von FunzJK.

Kam mir damals aber viel größer vor. Ach, das waren noch Zeiten

Dann hatte ich noch eine blaue Federdruckpistole mit der man Saugpfeile auf eine metallene Scheibe schießen konnte. Ich habe damit meine Mutter ziemlich genervt, da es beim Aufprall immer schön gescheppert hat

Link to comment
Share on other sites

Bis auf das fehlende Jaguarlogo sehe ich da aber keinen Unterschied.

Die dort auch zu sehende Doppelflinte habe ich nie bekommen, zu teuer (ich meine so um die 40DM) :s84:

Dafür konnte ich eine doppelläufige Piratenpistole mein eigen nennen. Da ging es dann mit Kopftuch, Opas Augenklappe, roter Schärpe und Plastiksäbel vor die Tür.

Link to comment
Share on other sites

Die hatte ich. Damit war ich zu der Zeit mit meinen ca. 8 Jahren die coolste Socke in unserer Gang. :ridiculous:

Ich meine, da kam so ein 12 Schuß Streifen rein. Auf jeden Fall war ich damit sehr wehrhaft. :lol:

Sowas ähnliches hatte ich auch, da mußte man einen oder zwei Ladestreifen aneinandergekoppelt in ein Magazin fädeln und dann dieses einschieben fast wie bei einer Echten. Die abgeschossenen Knallhütchen flogen oben raus. Da bekamen wir mal Ärger weil wir uns auf einem Parkplatz gegenseitig "beschossen" haben. Einige Leute wollten schon die Poizei holen... Unser Trainer konnte das gerade noch abwenden "Sind doch nur Kinder mit Platzpatronen..." Gäbe heute bestimmt eine Pressemeldung im Stil "Jugendgang liefert sich Schießerei auf Autobahnraststätte!!! Die Täter sind flüchtig mit einem Reisebus!!!"

Link to comment
Share on other sites

Dafür konnte ich eine doppelläufige Piratenpistole mein eigen nennen. Da ging es dann mit Kopftuch, Opas Augenklappe, roter Schärpe und Plastiksäbel vor die Tür.

So eine doppelläufige Piratenpistole hatte ich auch. Ich habe die zu meinem dämlichen Charlie Chaplin - Kostüm getragen welches ich auf Befehl meiner Mutter zum Kinderfasching im Schützenhaus tragen mußte. Ich war der einizge bewaffnete Chaplin..., naja, nach der Kostümprämierung durfte ich dann endlich was Richtiges anziehen...

Die Pistole war komplett aus Metall, fast, aber nur fast unkaputtbar.

Link to comment
Share on other sites

Und dann gab es damals ja noch diese endgeile Winchester (73er Nachbau) von Edison

mit Unterhebelfunktion. Die war damals mein Kindertraum, hab ich aber leider

nicht bekommen. Den Kipplaufrevolver "Susanna" von Edison hab ich mir dann aber mal heimlich vom Taschengeld gekauft.

Svenni

Link to comment
Share on other sites

ohh goldene Zeiten waren das.

Es gab doch noch ein baugleiches Modell - wie die Jaguarmatic - aber mit Löwe drauf - Lionmatic?

und Natürlich den Cobra mit selbstdurchbohrtem Lauf zur Verstätrkung des "Mündungsfeuers".

KJU

Link to comment
Share on other sites

ohh goldene Zeiten waren das.

den Cobra mit selbstdurchbohrtem Lauf zur Verstätrkung des "Mündungsfeuers".

KJU

Genau,...der durchgebohrte Lauf! War immer die erste Tat, bevor es mit dem Revolver zur "Sache"ging!

Link to comment
Share on other sites

Klassiker war da ja die "Interpol 38", die hatte nur so einen dünnen

Plastiksteg zur Lauftrennung.

Svenni

Aber die hatte einen 1a Schalldämpfer, der sah so geil aus,

daß man sich gleich wie Jerry Cotton fühlte! :00000733:

Link to comment
Share on other sites

Meine alten Spielzeugwaffen habe ich nicht mehr

aber aus meiner

blauen Erbsenpistole wurden später die P226 und die 1911er :00000733:

und aus der Jefferson UHR die mein Cousin hatte wurde eine Winchester centennial :chrisgrinst:

Der Grundstein dieses Hobbys wurde bei mir so wie bei vielen anderen schon in der Kindheit gelegt

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.