Jump to content
IGNORED

Zweierlei Maß


FunzJK
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen und aus gegebenem Anlaß:

Gestern fand im Hessischen Landtag eine Debatte/Nachbetrachtung zu Blockupy statt. Dort wurde von den üblichen Verdächtigen kritisiert:

- Generalverdacht gegenüber "rechtschaffenen" Bürgern

- übermäßiges Polizeiaufgebot

- überzogene ordnungspolizeiliche Maßnahmen

Der "gemeine BlockupyerIn" sei grundsätzlich friedlich und überhaupt...

So der Tenor in einer Übertragung in HR-Info (Radio).

Verdammt, hab ich mir gedacht, wenn doch nur wir LWB´s in den Parlamenten solche Fürsprecher hätten...

Link to comment
Share on other sites

...

Verdammt, hab ich mir gedacht, wenn doch nur wir LWB´s in den Parlamenten solche Fürsprecher hätten...

Wir müssen den Politiker nur klarmachen, dass wir ein zu begehrendes Wählerpotential sind, das ganz sensibel und ganz schnell auf schlechte Behandlung reagiert und sei das auch nur, ignoriert zu werden. :bud:

Dein

Mausebaer

Link to comment
Share on other sites

Wir müssen den Politiker nur klarmachen, dass wir ein zu begehrendes Wählerpotential sind, das ganz sensibel und ganz schnell auf schlechte Behandlung reagiert und sei das auch nur, ignoriert zu werden. :bud:

Ganz so blöd sind unsere Politiker ja auch wieder nicht.

Die wissen doch ganz genau, dass die meisten unter uns in ihrem Wahlverhalten völlig unflexibel sind, mit anderen Worten sie können im Waffenrecht tun und lassen was sie wollen, es hat keinerlei Einfluss darauf, ob sie gewählt werden oder nicht.

Dein Vorschlag funktioniert doch nur bei geistig flexiblen Wählern, daran mangelt es hier noch ein wenig.

Edited by seiwol
Link to comment
Share on other sites

...

Dein Vorschlag funktioniert doch nur bei geistig flexiblen Wählern, daran mangelt es hier noch ein wenig.

Vorallem funktioniert das nur mit Leuten, die keine Angsthasen sind. Die Kognition langt i.d.R. locker, aber der (_._) geht auf Grundeis, dass man sich mit einem konsequenten Wahlverhalten politisch woanders etwas kaputt machen könnte. :shok: Dabei sind es gerade nur die kleinen Sachen, wie das Waffenrecht, bei dem die Polik etwas ändern kann. :gaga: Bei den großen Themen herrscht die Macht des Faktischen. :closedeyes:

Dein

Mausebaer

Link to comment
Share on other sites

Vorallem funktioniert das nur mit Leuten, die keine Angsthasen sind. Die Kognition langt i.d.R. locker, aber der (_._) geht auf Grundeis, dass man sich mit einem konsequenten Wahlverhalten politisch woanders etwas kaputt machen könnte. :shok: Dabei sind es gerade nur die kleinen Sachen, wie das Waffenrecht, bei dem die Polik etwas ändern kann. :gaga: Bei den großen Themen herrscht die Macht des Faktischen. :closedeyes:

Wie auch immer.

Die Politiker wissen doch ganz genau, dass 80% der Schützen unbeeinflussbare konservative Holzköpfe sind.

Das bedeutet, die Konservativen können waffenrechtlich tun und lassen was sie wollen, sie werden gewählt.

Das bedeutet auch, die Linken können waffenrechtlich tun und lassen was sie wollen, sie werden nicht gewählt.

Das gleiche Ergebnis, nur umgekehrt wäre übrigens auch zu erwarten, wenn die Legalwaffenbsitzer linke Holzköpfe wären.

Holzkopf ist Holzkopf, einfach ein Individuum das niemand ernst zu nehmen braucht.

Man stelle sich mal vor der DSB würde eine Wahlempfehlung zugunsten der Piraten aussprechen. Und wenn sie ihr Bürgerrechtsversprechen nicht einhalten können, 4 Jahre später meinetwegen zugunsten der FDP. Dann wäre hier im Land aber mal was los.

Aber so etwas geht halt nicht mit (Schützen-)Holzköpfen, die elektrischen Gehirnströme sind im Holz dazu einfach zu langsam.

Und die Politiker wissen das.

Edited by seiwol
Link to comment
Share on other sites

Die Politiker wissen doch ganz genau, dass 80% der Schützen unbeeinflussbare konservative Holzköpfe sind.

Leider muss ich da sagen... :appl:

Die meisten haben weder Eier noch Arsch in der Hose, buckeln lieber, lassen sich alles gefallen und jammern nur.

"Es könnt schlimmer kommen."

"Die machen eh was sie wollen."

"Ich verkauf schon mal alles, bald muss ich es eh abgeben."

"Ich kann eh nichts machen."

So viel geballte dummheit und ignoranz ist mir selten begegnet.

Wenn mehrere Schützen hier in der Region zusammen kommen, verlasse ich lieber der Raum.

Was da für ein Müll gelabert wird geht echt auf keine Kuhhaut.

Link to comment
Share on other sites

Die meisten haben weder Eier noch Arsch in der Hose, buckeln lieber, lassen sich alles gefallen und jammern nur.

So viel geballte dummheit und ignoranz ist mir selten begegnet.

Wenn mehrere Schützen hier in der Region zusammen kommen, verlasse ich lieber der Raum.

Was da für ein Müll gelabert wird geht echt auf keine Kuhhaut.

Yo! Piet...

Im oberen Teil geb ich Dir recht! Viele "Brüder" machen den Eindruck sie würden gerne kieend sterben! Aber wenn man den Leuten nicht sagt das sie dumm sind oder dumm handeln, ja dann werden die nie Ihre Denkstruktur ändern. Glaub mir, ich war schon of überrascht wie einsichtig Leute sein können... AUCH VON MIR SELBST!!! :rolleyes:

Aber der untere Teil, also bei ner Tasse Mate-Tee, ner gepflegten Tofuwurst und einer schöööönen Sportzigarette ließe sich darüber diskutieren wie "ignorant" das von Dir ist.... ODER???!!! :ridiculous:

Grüße aus Hamburg ins schöne Hessen...

Link to comment
Share on other sites

Aber wenn man den Leuten nicht sagt das sie dumm sind oder dumm handeln, ja dann werden die nie Ihre Denkstruktur ändern.

Ohhh... keine Sorge, das hab ich oft genug gemacht...

Erst hab ich versucht ihnen zu erklären was sie falsch machen.

Dann war ich irgendwann frustriert genug das ich nurnoch angemerkt hab das sie Bullshit erzählen. Nach vielen Jahren hab ich da einfach keine Lust mehr auf die extreme merkbefreitheit.

Und wer seine Waffen schon verkauft weil sie "eh bald abgenommen werden" da ist jede Hilfe zu spät. Leider verkaufen diese Leute nieh was das ich gebrauchen kann...

Grüße,

Peter

Link to comment
Share on other sites

Wie auch immer.

Man stelle sich mal vor der DSB würde eine Wahlempfehlung zugunsten der Piraten aussprechen. Und wenn sie ihr Bürgerrechtsversprechen nicht einhalten können, 4 Jahre später meinetwegen zugunsten der FDP. Dann wäre hier im Land aber mal was los.

Aber so etwas geht halt nicht mit (Schützen-)Holzköpfen, die elektrischen Gehirnströme sind im Holz dazu einfach zu langsam.

Und die Politiker wissen das.

Wie war das, der Fisch fängt immer am Kopf an zu stinken?

Mit den Verbandsgockeln des DSB bekommst du das einfach nicht hin. Mit den Verbandsgockeln der anderen Verbände auch nicht.

Wie war das mit dem "Wir sind das Volk"?

Das bekommt man heute auch nicht mehr hin, zumindest mit den "Wessis" und den jungen "Ossis". Nur mit den alten "Ossis" könnte das noch klappen, die sind etwas aufmüpfiger. Aber genau das ist unser Schwachpunkt und die Herren Politiker wissen das ganz genau.

Gruß Martin

Edited by martin w.
Link to comment
Share on other sites

Sich nicht äußern , die Hände immer schön auf den Rücken halten, das ist doch typisch Deutsch. Die Holzköpfe , wie sie hier so schön beschrieben werden, kann man ohne Gegenwehr zur Schlachtbank führen. Selbst da trotten sie ohne Probleme zu machen hin. Genau solche Leute brauchen doch die Politiker. >> Also was ist darann falsch <<

Link to comment
Share on other sites

Leider muss ich da sagen... :appl:

Die meisten haben weder Eier noch Arsch in der Hose, buckeln lieber, lassen sich alles gefallen und jammern nur.

"Es könnt schlimmer kommen."

"Die machen eh was sie wollen."

"Ich verkauf schon mal alles, bald muss ich es eh abgeben."

"Ich kann eh nichts machen."

So viel geballte dummheit und ignoranz ist mir selten begegnet.

Wenn mehrere Schützen hier in der Region zusammen kommen, verlasse ich lieber der Raum.

Was da für ein Müll gelabert wird geht echt auf keine Kuhhaut.

Wen wunderts? Nach oben buckeln, nach unten treten war schon immer ein Credo der Deutschen leider.

Und leider stimmt der letzte Satz als einzelner kann man nicht viel machen organisiert schon, aber auch

viele Waffenbesitzer sind sich uneinig, Jäger gegen Schützen, Schützen gegen die Besitzer,Liebhaber freier

Waffen- Paintball,Airsoft, Gaswaffen alles Mist den man -verbieten- sollte.

Lgler und kleinkaliberschützen gegen GK-Schützen, letztere lachen über die Spielzeug KK Gewhre.

Und bei der nächsten Wahl werden genau die etabl.Parteien gewählt die für die

jetzigen Regelungen verantwortlich sind und weitere Verschärfungen wollen, so wird das nix.

Link to comment
Share on other sites

...Und bei der nächsten Wahl werden genau die etabl.Parteien gewählt die für die

jetzigen Regelungen verantwortlich sind und weitere Verschärfungen wollen, so wird das nix.

Du hast ja Recht und es ist im großen und ganzen auch meine Meinung!

Aber man muß auch verständniss für Leute aufbringen, deren Lebenszweck eben NICHT in einem "B" - Schrank liegt!

Meiner Meinung nach bezahlen wir alle jede Menge Geld an die Verbände! DIE sollten in die Pflicht genommen werden! Aber auch da hat der Gesetzgeber mit weiser Voraussicht gehandelt!

Wer, außer einige Jäger mit Eigenjagd und Waffensammler kommt ohne die Verbände aus? Sportschützen zumindest nicht! Also fällt für die, die mit Abstand größte Gruppe der Waffenbesitzer, eine Kündigung der Verbandsmitgliedschaft aus!

Und womit sonst kann man einen Verband auf Trab bringen, als ihm das Geld zu entzieheh?

Link to comment
Share on other sites

Zum Thema "Gegenseite Anfeindungen": Dümmer geht es nicht mehr!

Was glauben eigentlich die Jäger, was passiert, wenn das GK-Schießen verboten wird für die Sportschützen?

Na? Richtig: Das dürfte eine Schwemme an Jungjägern geben, die eigentlich nur sportlich schießen wollen...

Also ich will jagen, Sportschießen ist für mich ehr Training etc.

Aber wer gerne nur aufm Schießplatz mit seiner AR15 Löcher in die Scheibe stanzt. Was gehts mich an?

Ich persönlich verstehe auch nicht, was die ganzen Typen bei "Olympia" wollen (auch die restlichen Sportler, nicht nur die Schützen).

Kann ich mir keinen Reim drauf machen, was der Spaß sein soll, immer im Kreis zu rennen oder möglichst schnell irgendwo immer die gleiche Bahn lang zu schwimmen.

Aber wenns denen Spaß macht - warum sollte man nach Verboten für die Anderen brüllen?!?

Edited by JaegerAusBayern
Link to comment
Share on other sites

Zum thema "Olympia"!

Mache Leute, auch aus den Verbänden, stehen auf dem Standpunkt, nur Olympische Disziplinen sind gute Disziplienen!

Wenn ich sowas höhre, geht mir der Hut hoch!

Nach deren Denke ist aller Sport der nicht "olympisch" ist, kein Sport und muß verboten werden! (z.B.Motorsport? Diverse Wintersportdisziplienen? Diverse Wassersportdisziplienen?) Das muß man denen immer und immer wieder um die Ohren schlagen!

Unsere Devise darf nicht mehr lauten "Verteidigung! schließlich haben wir die besseren Argumente!" sondern

"Gegenangtiff mit den Argumenten der Gegner!"

Link to comment
Share on other sites

....

Holzkopf ist Holzkopf, einfach ein Individuum das niemand ernst zu nehmen braucht.

Man stelle sich mal vor der DSB würde eine Wahlempfehlung zugunsten der Piraten aussprechen. Und wenn sie ihr Bürgerrechtsversprechen nicht einhalten können, 4 Jahre später meinetwegen zugunsten der FDP. Dann wäre hier im Land aber mal was los.

....

:rolleyes: den Blödsinn glaubst du doch selber nicht..... mit wem würden die Piraten wohl eine Koalition bilden? Mit Rot/Grün.. und wer da das sagen hat kann sich der dümmste denken..

Eine Wahlempfehlung für die gelben Clowns hats ja auch schon mal gegeben.. ein paar sind vermutl. auch darauf herein gefallen und haben die Kasperln gewählt... was dabei heraus gekommen ist erleben wir gerade live :lol: eine Steilvorlage für eine Rot/Grüne Bundesregierung ist es geworden!

Was wäre also los in diesem Lande?

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

Unsere Devise darf nicht mehr lauten "Verteidigung! schließlich haben wir die besseren Argumente!" sondern

"Gegenangtiff mit den Argumenten der Gegner!"

Grundsätzlich richtig, aber auch wenn wir noch so gute Argumente haben, funktioniert diese Taktik nur wieder bis zum nächsten Missbrauch oder Fast-Missbrauch (siehe Memmingen) einer halbwegs legalen Waffe.

Die Antis brauchen nur zu warnen und den Teufel an die Wand zu malen. Selbst wenn nichts passiert, finden sie in unserer vor Bedenkentragen und Vollkaskomentalität geprägten Gesellschaft ausreichend Rückhalt und Zustimmung.

Und da sie es verstehen, jeden noch so extremen Einzelfall von Winnenden bis Utoya vornehmlich den Sportschützen aufs Brot zu schmieren und als "Bestätigung" ihrer paranoiden Wahnvorstellungen erfolgreich in den Massenmedien zu platzieren, werden wir immer die Arschkarte haben. Egal, wie gut und durch Fakten untermauert unsere Argumente sind, der schwarze Peter ist immer bei uns.

Wir werden deshalb immer in der Defensive sein, das ist wie mit dem Schlafen. Man kann nicht auf Vorrat schlafen und dann ein paar Tage wach bleiben. Der nächste Irre mit einer Kanone wird früher oder später kommen und genau dann beginnt das Spiel wieder von vorne und wir stehen mit dem Rücken zur Wand.

Nur dürfen wir nie wieder so kalt und unvorbereitet erwischt werden, wie nach "Winnenden". Dann zählt es, in die Offensive zu gehen und das mit aller Macht.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.