Jump to content
IGNORED

Warum


RoHi

Recommended Posts

Stichwort Wahl in Bremen und in einem andren Thema wird ein Referent gesucht. Solche Themen sind optimal für die FvLW. Gerade bei der Referentensuche würde es hier wohl am Besten sein. Kompetenz ist (war) hier in WO gebündelt. Warum fühlt sich keiner verantwortlich was zu tun? Solch eine Anfrage müsste dem Vorstand sofort ein "HIER, wir haben Leute dafür" entlocken aber was passiert? Nichts. Naja bei anderen Gruppen werden die Leute schon fündig werden. Bedeutet das warten auf die Verhandlung nichts mehr zu tun? Zeigt doch endlich mal das hier noch was zu reissen ist. Die Delegierten und deren Anhänger sind weiter so aktiv in der Lobbyarbeit dabei das einem schwindelig werden kann. Was macht der Kern der FvLW? Nichts? Wie soll es denn weiter gehen? Das Forum hier schläft immer mehr ein. Wollt ihr das? Neue Leute zu bekommen ist schwer und Aktive werden wegen Kleinigkeiten gesperrt. Egal... aber WACHT ENDLICH AUF!!!!

Link to comment
Share on other sites

Wenn man sieht, wie hier manche FvLW-Vollmitglieder sowie deren Unterstützer vehement gegen die Lobby- u. Graswurzelarbeit hetzen, die Vorstandschaft nichts dagegen sagt, kann man erkennen was gewollt ist. Mein Eindruck. Würde mich freuen, wenn ich mich täuschen würde.........

Link to comment
Share on other sites

Das ist es ja. Ich glaube nicht das der Eindruck täuscht. Hier wird wirklich gar nichts mehr getan. Früher große Reden... jetzt den Vorreiter weggedisst, Delegierte und Aktive gesperrt... Naja, ich hoffe der Umbruch wird nicht zu lange auf sich warten lassen. Die Erde brennt. Und das Feuer wurde nicht von den FM und ihren Auserwählten gelegt. Sie waren nur mutig genug Wahrheiten auszusprechen. Der erste grüne MIPrä ist da. Wann wird was getan? Wenn Cem Kanzler ist? Ich zahle für Lobbyarbeit und nicht für Rentenaufbesserung... Den Kopf in den Sand stecken bringt nichts... Aussitzen auch nicht.

Link to comment
Share on other sites

Wenn man sieht, wie hier manche FvLW-Vollmitglieder sowie deren Unterstützer vehement gegen die Lobby- u. Graswurzelarbeit hetzen,

Tut mir leid, ich weiß nicht was du meinst!

Könntest du etwas konkreter werden? Ross und Reiter nennen?

Solltest du den "Waffenlobby-Thread" meinen, so muss ich feststellen, dass der einzige Dissens innerhalb des Thread, über die Art der "Graswurzelbewegung" und die Effektivität von ein paar Hundert E-Mails, bestand.

Er bestand NICHT darin, dass etwas getan werden muss.

Zum TS und der Frage, warum nichts getan wird, eine Gegenfrage:

Was hast du in den letzten 8 Wochen getan?

Wieviele "Neulinge" hast du mit zum Schießen genommen?

Wissen alle deine Verwandten/Kollegen/Bekannten von deinem Hobby?

Vertrittst du dein Hobby nach außen?

Die Forderung, es müsste doch was gemacht werden, es müsste doch mal jemand...., es sollte doch...Es müsste eine große Vereinigung geben, eine starke Stimme,.....

Ist für sich ein wenig platt.

WER soll WAS WIE machen?

Leute, macht eure "Hausaufgaben"!

Ladet Leute in euren Verein ein, geht zu den Leuten, auf die Feste, in eure Firmen.

Und vor allem steht zu eurem Sport!!!!!

Das bringt (meiner bescheidenen Meinung nach) weit mehr, als von irgendeiner "Oberorganisation" zu träumen, die alle Probleme löst, alle gesetzlichen Restriktionen zurückdreht und SV als Bedürfniss ratz fatz durchsetzt.

Die wird es nie geben! Und selbst wenn wäre sie klar DSB dominiert.

Der Fußballverein an eurer Ecke spricht die Leute auch aktiv an, geht auf die Feste, an die Schulen... und wartet nicht, bis der DFB das für ihn macht!

Und Fußball hat (im Gegensatz zu z.B.IPSC) kein Negativimage.

Link to comment
Share on other sites

Ich zahle für Lobbyarbeit und nicht für Rentenaufbesserung... Den Kopf in den Sand stecken bringt nichts... Aussitzen auch nicht.

Jep, das sehe ich genauso! Hier geht es nicht um Eitelkeiten, sondern

um den legalen Waffenbesitz!!!

Link to comment
Share on other sites

Tut mir leid, ich weiß nicht was du meinst!

Könntest du etwas konkreter werden? Ross und Reiter nennen?

Das konnten alles nur zahlende Mitglieder im Internen bereich lesen...

Du möchtest wirklich nicht wissen wer wem da das schäufelchen geklaut hat.

Was hast du in den letzten 8 Wochen getan?

Wieviele "Neulinge" hast du mit zum Schießen genommen?

Wissen alle deine Verwandten/Kollegen/Bekannten von deinem Hobby?

Vertrittst du dein Hobby nach außen?

Die Vereine und Schützen sind selber schuld...

Als ich angefangen mit dem schießen hab ich mich oft durchgefragt, ich wohne hier auf dem Land wo eigentlich jeder, jeden kennt.

Ich hab leute gefragt die keine 200m Luftlinie von diversen Schießständen entfernt gewohnt haben.

Die wussten nichtmal das es nen schießstand im Ort gibt.

Mehr muss man dazu nich sagen...

Schützen (die große Mehrheit) wollen nicht in die Öffentlichkeit.

Grüße,

Peter

Link to comment
Share on other sites

Die Vereine und Schützen sind selber schuld...

Als ich angefangen mit dem schießen hab ich .....

Die wussten nichtmal das es nen schießstand im Ort gibt.

Mehr muss man dazu nich sagen...

Schützen (die große Mehrheit) wollen nicht in die Öffentlichkeit.

Grüße,

Peter

Hallo Peter, kannst Du Dir vorstellen Dich in der Öffentlichkeit zu präsentieren und

für den legalen Waffenbesitz ( nicht nur Schusswaffen ) zu werben.

Jedoch nicht bei und für Jäger, Sammler und Schützen, sonern um und für

den " normalen Bürger " der sich verteidigen möchte. In xxx.

Hier können sich auch gerne noch andere User angesprochen fühlen.

Edith: Hier ist der Anfang für die Öffentlichkeitsarbeit, für Normalbürger(innen) xxx

Link to comment
Share on other sites

Hallo Peter, kannst Du Dir vorstellen Dich in der Öffentlichkeit zu präsentieren und

für den legalen Waffenbesitz ( nicht nur Schusswaffen ) zu werben.

Jedoch nicht bei und für Jäger, Sammler und Schützen, sonern um und für

den " normalen Bürger " der sich verteidigen möchte. In Kassel.

Hätt ich kein Problem mit, hier weiss eh jeder im Ort was ich für nen Hobby habe...

Allerdings bin ich nicht sehr Publikumswirksam, bei Verdachtsunabhängigen Kontrollen bin ich der erste der immer kontrolliert wird :-)

Hab auch oft genug bei uns im Verein versucht was zu machen, wollten se alle nicht.

"Bringt doch eh nix." "Zu viel arbeit." "Keine Lust."

Gerade arbeit ich an einer "Schießen kann jedermann" Kampange aber nur für mich privat, Werbung nur als mundpropaganda.

Also eine Einführung in den deutschen schießsport für Leute die davon keinen schimmer haben.

Ich hab einfach zu oft gehört "Wie? Das geht hier in Deutschland?"...

Erfreulicherweise hat sich die erste Kandidatin schon bei mir gemeldet.

Grüße,

Peter

Link to comment
Share on other sites

@ Injaspo

Meine Meinung: Auch ne peinliche Nummer. Gott sei Dank nur eine absolute Minderheitenmeinung und an den Schützeninteressen vorbei. Diesen Eindruck versucht man wenigstens auch nicht zu erwecken. Es geht um ein ganz anderes Thema. Eins das der Politik beschleunigte Verbotsforderungen abringt.

Alles braucht seine Zeit ...

Link to comment
Share on other sites

Könntest du etwas konkreter werden? Ross und Reiter nennen?

Was hast du in den letzten 8 Wochen getan?

Wieviele "Neulinge" hast du mit zum Schießen genommen?

Wissen alle deine Verwandten/Kollegen/Bekannten von deinem Hobby?

Vertrittst du dein Hobby nach außen?

Ross und Reiter sind bekannt. Sollten auch dir bekannt sein. Und jeder der das liest weiß worauf ich hinaus will.

Jeder, der mich kennt weiß wie offen ich zu meinem Hobby stehe. Ich tue so einiges. Aber mein Threatstart hat nichts mit privatem Engagement zu tun sondern mit der "aktuellen" FvLW. Wo ist die Führung im Wahlkampf Bremen? Wo bleiben Aufrufe? Emails an die LWB mit Aufklärungsaktionen? Das Engagement anderer Leute (auch der Delegierten) ist auf breiter Front mitlerweile in anderen Foren zu Erkennen. Die FvLW tut aktuell NICHTS!!! Selbst in sozialen Netzwerken läuft Informationsaustausch besser als hier in Waffen-Online!!! Und Fördermitglieder zahlen GELD dafür, das hier was auf die Beine gestellt wird. Und jetzt komm mir nicht das das nur den Erhalt von WO bezahlt. Der absoluten Mehrheit der FöMis ist WO sch... egal. Es geht nur um Aufklährung und Lobbyarbeit. Wer das nicht glauben will kann ja mal gern eine ÖFFENTLICHE Umfrage zu diesem Thema machen. Warum gibt es das "noch" nicht? Weil das der aktuelle Vorstand wohl nie genehmigen würde... (m.M.n. Angst vor dem Ergebnis)

Link to comment
Share on other sites

Hätt ich kein Problem mit, hier weiss eh jeder

Grüße,

Peter

Fein, dann sende mir doch bitte Deine Kontaktdaten, damit wir uns

mal treffen um öffentlichkeits-wirksame Aktionen besprechen

und durchzuführen zu können.

Meine Daten stehen xxxx.

Meine Meinung: Völlig uninteressant für mich.
Link to comment
Share on other sites

Das treffen können wir uns schenken. Auf Grund gegensätzlicher Interessenlage kann es keine gemeinsamen Aktionen geben. Von daher stimmt das Verfälschte "Völlig uninteressant für mich".

Jeder darf sich einsetzen für was auch immer er möchte. Man darf nur nicht dem Trugschluß erliegen als wäre das der Deutsche Schützenhimmel. Der will mit überwältigender Mehrheit anderes.

Link to comment
Share on other sites

Das treffen können wir uns schenken. Auf Grund gegensätzlicher Interessenlage kann es keine gemeinsamen Aktionen geben. Von daher stimmt das Verfälschte "Völlig uninteressant für mich".

:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

..............Jeder, der mich kennt weiß wie offen ich zu meinem Hobby stehe. Ich tue so einiges. Aber mein Threatstart hat nichts mit privatem Engagement zu tun sondern mit der "aktuellen" FvLW. Wo ist die Führung im Wahlkampf Bremen? Wo bleiben Aufrufe? Emails an die LWB mit Aufklärungsaktionen? Das Engagement anderer Leute (auch der Delegierten) ist auf breiter Front mitlerweile in anderen Foren zu Erkennen. Die FvLW tut aktuell NICHTS!!! Selbst in sozialen Netzwerken läuft Informationsaustausch besser als hier in Waffen-Online!!! Und Fördermitglieder zahlen GELD dafür, das hier was auf die Beine gestellt wird. Und jetzt komm mir nicht das das nur den Erhalt von WO bezahlt. Der absoluten Mehrheit der FöMis ist WO sch... egal. Es geht nur um Aufklährung und Lobbyarbeit. Wer das nicht glauben will kann ja mal gern eine ÖFFENTLICHE Umfrage zu diesem Thema machen. Warum gibt es das "noch" nicht? Weil das der aktuelle Vorstand wohl nie genehmigen würde... (m.M.n. Angst vor dem Ergebnis)

Wer hat denn dir wieder dein Schäufelchen weg genommen ???

Du hörst dich an wie ein Gesandter.

So wie du hier öffentlich auf die Pauke haust wirst du garantiert nichts erreichen, außer Mißstimmung schüren. Vielleicht ist es ja sogar deine Absicht, aber wäre es nicht sinnvoller die Sache ruhiger und überlegter anzugehen.

Christian

Link to comment
Share on other sites

@ Dagobert.

Du mahnst ein überlegtes Handeln an.

Leider ist es so das man vom FvLW nicht viel hört.

Und wenn, dann sind es negative Schlagzeilen. (Visier 5/11, Seite 98-99)

Statt dessen werden Leute ausgebremst.

Lobbyarbeit lebt nun mal davon das man ab und zu auf die Pauke haut.

Man muss Aufmerksamkeit erregen.

Leise von hinten durch die Hintertür anklopfen bringt uns keine Öffentliche Aufmerksamkeit.

Guckt doch mal in die Welt hinaus.

Wer von sich reden machen will und für sich werben will, der geht an die Öffentlichkeit, der provoziert,

der informiert, der päsentiert sich.

Wir müssen die Meinungshoheit der Grün-Linken Politik brechen.

Das geht nur wenn wir uns auch öffentlich der Diskussion stellen.

Sowohl Privat als auch als Waffenlobby.

Aber wenn wir uns jedes mal weg ducken wenn einer von denen wieder in unsere Richtung seine

Parolen skandiert, dann erzeugen wir das Bild das die Politik Recht hat und wir etwas zu verbergen haben.

Und das macht uns in der öffentlichen Wahrnehmung suspekt.

RoHi hat absolut Recht wenn er öffentlichkeitswirksame Arbeit von FvLW erwartet.

Genau aus diesem Grund bin ich ja auch Fördermitglied geworden.

Die Bezahlbarkeit des Forums hat da nix mit zu tun.

Link to comment
Share on other sites

@Dagobert

Wurde bereits mehrfach gemacht in ruhigem Ton. Äußerungen zu Fragen: Fehlanzeige. Waren die Fragen oder Aussagen zu kritisch: gelöscht, verwarnt, gesperrt.

Mißstimmung schüren? Friede Freude Eierkuchen verbreiten?

Es wäre meiner Ansicht nach das Mindeste die Fördermitglieder zu Informieren wie man sich die weitere Lobbyarbeit detailiert vorstellt, das nicht nur in WO, weil ein großer Teil der FM das Forum nicht nutzt.

Da wird sich aber auch nicht zu herabgelassen oder ist da was in Vorbereitung?

Link to comment
Share on other sites

Und immer wieder auf das Verfahren hinzuweisen und das man sich deswegen zu nichts mehr äussert tut ja auch nichts zur Sache. Es geht um öffentlichkeitswirksame Arbeit. Sowas erwarte ich, deswegen bin ich FöMi. Ich wurde gesannt? Im Leben nicht. Ich bin nicht so fernsteuerbar wie die 2-3 Leute die dem (noch)Vorstand nach dem Munde reden. Wo bleiben Newsletter? Ich möchte nur wissen warum GAR NICHTS MEHR von der FvLW kommt. RA wird verbrannte Erde vorgeworfen? Die Erde brennt jetzt!!! Im Namen der LWB!!! Und das nur weil die FvLW pennt. Entschuldigt bitte, das sich manche Leute nicht für dumm verkaufen lassen und das die gewünschten Placebo-Delegierte unerwartete Nebenwirkungen (Rückrat+Ehrlichkeit) haben.

Nur nochmal zur Erinnerung: Wir haben schon einen grünen Ministerpräsidenten. Was muß noch passieren???

Link to comment
Share on other sites

Und das nur weil die FvLW pennt. Entschuldigt bitte, das sich manche Leute nicht für dumm verkaufen lassen und das die gewünschten Placebo-Delegierte unerwartete Nebenwirkungen (Rückrat+Ehrlichkeit) haben.

die FvLW ist ganz kleines Licht im Sternenhaufen der Lobbyverbände und zudem noch in der Politik und diversen Verbänden mit negativem Image belastet.

Hast du schon mal die anderen Verbände gefragt, was die so machen?

Link to comment
Share on other sites

@ Dagobert.

Du mahnst ein überlegtes Handeln an.

Ich habe sein Benehmen hier in den eigenen Reihen angemahnt.

Ein überlegtes Handeln ist für mich selbstverständlich.

Leider ist es so das man vom FvLW nicht viel hört.

Und wenn, dann sind es negative Schlagzeilen. (Visier 5/11, Seite 98-99)

Tja, und wem haben wir das zu verdanken ??

Statt dessen werden Leute ausgebremst.

Ich kann es so nicht mehr hören !!

Sie wurden nicht, sondern sie haben sich selbst ins aus geschossen. Bitte jetzt kein ja aber, sicherlich ist eine oder andere Entscheidung dabei, wo man hätte anders entscheiden können, aber so wie ich das selber mitbekommen habe, wurde völlig richtig gehandelt.

Lobbyarbeit lebt nun mal davon das man ab und zu auf die Pauke haut.

Man muss Aufmerksamkeit erregen.

Leise von hinten durch die Hintertür anklopfen bringt uns keine Öffentliche Aufmerksamkeit.

Guckt doch mal in die Welt hinaus.

Wer von sich reden machen will und für sich werben will, der geht an die Öffentlichkeit, der provoziert,

der informiert, der päsentiert sich.

Da bin ich mit dir einer Meinung :icon14:

Nur sich hier in den eigenen Reihen so aufführen, schätze ich als falsch ein.

Wir müssen die Meinungshoheit der Grün-Linken Politik brechen.

Das geht nur wenn wir uns auch öffentlich der Diskussion stellen.

Sowohl Privat als auch als Waffenlobby.

Aber wenn wir uns jedes mal weg ducken wenn einer von denen wieder in unsere Richtung seine

Parolen skandiert, dann erzeugen wir das Bild das die Politik Recht hat und wir etwas zu verbergen haben.

Und das macht uns in der öffentlichen Wahrnehmung suspekt.

Da gebe ich dir absolut Recht :icon14:

RoHi hat absolut Recht wenn er öffentlichkeitswirksame Arbeit von FvLW erwartet.

Streite ich nicht ab. Aber so wie er sie fordert ist m.E. nicht richtig.

Genau aus diesem Grund bin ich ja auch Fördermitglied geworden.

:icon14:

Die Bezahlbarkeit des Forums hat da nix mit zu tun.

Das sehe ich nicht so.

Die Mutter der FvLW so abzuwerten ist m.E. völlig falsch.

Das WO selber hat noch so viel Potential, das noch gar nicht gesehen, geschweige denn ausgeschöpft wurde.

Ohne WO wäre der FvLW wahrscheinlich noch gar nicht geboren.

Christian

Link to comment
Share on other sites

Und immer wieder auf das Verfahren hinzuweisen und das man sich deswegen zu nichts mehr äussert tut ja auch nichts zur Sache. Es geht um öffentlichkeitswirksame Arbeit. Sowas erwarte ich, deswegen bin ich FöMi. Ich wurde gesannt? Im Leben nicht. Ich bin nicht so fernsteuerbar wie die 2-3 Leute die dem (noch)Vorstand nach dem Munde reden. Wo bleiben Newsletter? Ich möchte nur wissen warum GAR NICHTS MEHR von der FvLW kommt. RA wird verbrannte Erde vorgeworfen? Die Erde brennt jetzt!!! Im Namen der LWB!!! Und das nur weil die FvLW pennt. Entschuldigt bitte, das sich manche Leute nicht für dumm verkaufen lassen und das die gewünschten Placebo-Delegierte unerwartete Nebenwirkungen (Rückrat+Ehrlichkeit) haben.

Nur nochmal zur Erinnerung: Wir haben schon einen grünen Ministerpräsidenten. Was muß noch passieren???

@Snakecleaver

verstehst du immer noch nicht was ich meine ???

Nur Provokationen !!!

Da hat doch keiner Lust drauf !!

@RoHi,

"Ich bin nicht so fernsteuerbar wie die 2-3 Leute die dem (noch)Vorstand nach dem Munde reden."

Das ist einer der besten Witze die ich letzter Zeit gehört habe :ridiculous:

Du mußt mal lesen was du selber schreibst.

Link to comment
Share on other sites

...

Wo bleiben Newsletter? ...

Hallo zusammen,

ich habe heute einen LWB-Lobby-Newsletter bekommen. Ihr nicht?

...

Was muß noch passieren???

...

Ein grüner Kanzler vielleicht, der dann einen grünen Innenminister beruft;

mit einem allseitsbekannten BDK-Chef als sachverständigen Staatssekretär?

Zu diesen Herren haben unser aktuellen Chef-Lobbyisten bestimmt einen

guten Draht! Zumindest würden dann bestimmte Teile der Waffenindustrie

(oder Schrotthändler) einen wirtschaftlichen Aufschwung erfahren.

Also alles halb so schlimm!

TDH

(wozu grün schreiben - wir arbeiten ja dran, daß das Realität wird!)

Link to comment
Share on other sites

Ich habe sein Benehmen hier in den eigenen Reihen angemahnt.

Streite ich nicht ab. Aber so wie er sie fordert ist m.E. nicht richtig.

Ohne WO wäre der FvLW wahrscheinlich noch gar nicht geboren.

Christian

Was erwartest du? Weiter nichts sagen? Es kommt ja GAR NICHTS von der FvLW. Wie soll man es einfordern? "Bitte macht die Augen auf. Bitte. Bekommst auch nen Keks aber bitte schick erst ein paar Emails über den Verteiler und klär die Leute auf über den Koalitionsvertrag in BaWü und so. Ein Glas Milch gibt es dann auch zu dem Keks"

So etwa? Die Zeiten sind vorbei. Ich viel zu lange zu ruhig. Das Kapital was die FvLW hat (Emailverteiler ect...) ist Kapital was zur Zeit neben einigen Köpfen im Sand steckt.

Das es die FvLW ohne WO nicht geben würde sehe ich ein. Nur das Blatt hat sich gewendet und die FvLW als Lobbyorga hat WO an Bedeutung eingeholt. Wie zu meken kommen damit einige Leute nicht klar. Denn sollte man anderen Leuten Platz machen die damit klar kommen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.