Jump to content
IGNORED

Ksk smock


snorre

Recommended Posts

:confused: un was hat das mit Survival zu tun!

Epi

Sehr viel, da man im militär Bereich viele sehr gute Sachen findet. Mir gefällt für den zivilen Gebrauch auch nicht immer der Flecktarn aber bei manchen Sachen findet man nichts anderes.

Die Smock gehören dazu, arktis ist erste Sahne.

Joker

Link to comment
Share on other sites

Sehr viel, da man im militär Bereich viele sehr gute Sachen findet.

...arktis ist erste Sahne.

Wie wäre es denn, wenn hier endlich dieses Unterforum in Outdoor-Ausrüstung-Survival oder ähnlich umbenannt wird ? Außer,"...wie mache ich ein Feuer an, wer hat das längste Messer, schmecken die neuen Panzerplatten gut ?", passiert hier ja nicht viel, das ist ja in den "Fachforen" auch nicht viel anders.

Zu Arktis, die sind nicht erste Sahne, sondern im Vergleich zu den anderen teuren Kartoffelsäcken mit Taschen das kleinere Übel. :rolleyes: Schnitt ist gut, Verarbeitungsqualität schwankte in den Jahren. Die beste Verarbeitung und Schnitt haben die originalen Smocks der Briten, leider nur in DPM zu bekommen, Preis stimmt aber.

Meine ideale Baumwollüberjacke müßte einen körpernahen Schnitt wie der BW Parka haben, Schubtaschen kann man so lassen, Brusttaschen etwas vergrößern und mit Slotted Buttons ausstatten, vielleicht nochmal überlappen wie beim Sniper Smock, Ärmelbündchen könnten so bleiben, Band im Saum gegen ein verstellbares kräftiges Gummiband, wie beim SAS Smock tauschen.

Kräftiger Zweiwege Reißverschluss, Napoleontaschen für Karten, so groß wie beim originalen SAS Smock, Kapuze wie beim Arktis windproof/waterproof Smock verstellbar, mit kleinem Schirm und Drahtbügel.

Dazu noch bessere Oberarmtaschen, Verstärkungen aus PU beschichtetem Cordura auf den Schultern und an den Ellenbogen, das ganze aus dem Stoff, den Sabre verwendet, fertig...!

Als Regenjacke zum unterziehen, die alte Gebirgsjäger Unterziehjacke wieder produzieren, mit besserer Kapuze bzw. Verschluß am Hals. Als reine Hardshelljacke würde ich das Konzept der alten Feldjacke leicht vom ÖBH aufnehmen und so schneidern wie ein Arktis waterproof Smock, sprich eine Jacke mit Oberstoff aus Mischgewebe 50/50 Baumwolle/Polyester Ripstop, Membrane 100% PTFE Goretex, Membranträger Polyamid, Futter Polyamid. Wie man die Saalfeldenjacke verbessern kann, wüßte ich auch noch.

Wenn ihr "Spezialisten" das irgendwann mal so umsetzt, vergesst bitte meine Prozente nicht... ! :D

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Die beste Verarbeitung und Schnitt haben die originalen Smocks der Briten,

Jepp, die sind wirklich gut.

leider nur in DPM zu bekommen

Ja, leider. Das Thema ist in diesem Unterforum ja Survival und nicht Jagd, Trekking oder sonstwas. Und in einer Suvivalsituation hätte ich gerne etwas an, mit dem ich gesehen werde.

Kann jeder halten wie er will, aber ich will im Notfall, wenn ich irgendwo in der Pampa sitze, da wieder raus will und auf Hilfe angewiesen bin, nicht in DPM oder Flecktarn unterwegs sein.

In anderen Szenarien, wo es vielleicht besser ist tatsächlich nicht gesehen/gefunden zu werden, will ich auch nicht rumlaufen wie ein Mitarbeiter von Blackwater.

Da tut es dann auch gute Bekleidung in einer gedeckten uni-Farbe.

Just my 2 cents.

Link to comment
Share on other sites

:appl: :appl: SO isses! Beweg sich mal in bewohntem Gebiet mit Flecktarn. Kannste gleich einen Leuchthalm ausetzen.

Obwohl gerade bei den Bikern und Jugendlichen der "Urban-Tarn" und Digital gefragt sind. Aber damit IN ein Gebäude gehen - da sieht es schon anders aus.

Link to comment
Share on other sites

Ja, leider. Das Thema ist in diesem Unterforum ja Survival und nicht Jagd, Trekking oder sonstwas. Und in einer Suvivalsituation hätte ich gerne etwas an, mit dem ich gesehen werde.

Dein Wort in Gottes Ohr ... :icon14:

Als langjähriges Mitglied des Österr. Bergrettungsdienstes kann ich gar nicht sagen, für wie dämlich ich Leute halte, die, wenn sie in die Sch ... kommen und gefunden werden wollen, gedeckte Farben tragen - durchaus auch uni. Sogar dunkles Rot oder dunkles Blau gehören da schon dazu.

Die Frage ist höchstens, ob die Definition dieses Survival-Forums auch Situationen umfasst, in denen die Lebensgefahr nicht von den Elementen, sondern von feindlich gesinnten Menschen ausgeht.

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte mal eine Jacke, die sich wenden ließ und auf der einen Seite uni-grau war und auf der anderen Seite leuchtend neon-orange. Mit sowas wären beide Fälle abgedeckt.

Nicht wirklich, weil dann, wenn Dir was zustößt, Du die Jacke nicht mehr wenden kannst aller Voraussicht nach.

Wer das noch kann - steckt noch lang nicht in der Scheisse. Er fühlt sich höchstens so ...

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Habe mir den von Tacgear geholt. Mit Membran. Erste Einsatzversuche bei der Jagd waren erfolgreich. Mir ging es im wesentlichen um die vielen Taschen. Ich kann sehr gut Bergeleine, Sitzkissen und Gehörschutz (ja ich bin ein Weichein) Handschuhe unterbringen. Diverser Kleinkram findet ebenso seinen festen Platz.

Link to comment
Share on other sites

...... Gehörschutz (ja ich bin ein Weichein) .....

Willkommen im Club der auch noch nach vielen Jagdjahren gut hörenden Weicheier :appl:

Die Sache hat nur einen Haken: die "harten Hunde" hören die Witze nicht, die wir über sie machen, und dann macht's gleich viel weniger Spaß ....

Link to comment
Share on other sites

Habe mir den von Tacgear geholt. Mit Membran. Erste Einsatzversuche bei der Jagd waren erfolgreich. Mir ging es im wesentlichen um die vielen Taschen. Ich kann sehr gut Bergeleine, Sitzkissen und Gehörschutz (ja ich bin ein Weichein) Handschuhe unterbringen. Diverser Kleinkram findet ebenso seinen festen Platz.

Ich kann nur jedem raten einen Gehörschutz zu benutzen. Die elektronischen verstärken übrigens auch und man bekommt so schneller mit wenn sich etwas nähert.

Leider hatte ich in einer Fangschußsituation gerade keinen zur Hand und habe dann gedacht, wird draußen schon nicht so schlimm sein...., ich werde nie wieder einen .357 Magnum mit 2,5" Lauf ohne Gehörschutz abfeuern. War einfach eine Scheiß- Idee. Den Tinitus habe ich jetzt schon seit 4 Monaten.

Shit happens, naja vorher hats auch schon gepiept, jetzt piept es eben etwas lauter. Man gewöhnt sich ja an alles.

Gruß Earl66.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.