Jump to content
Wegen Wartungsarbeiten wird das Forum am 5.10.22 gegen 15:00 Uhr für ca. 1 Stunde abgeschaltet. Wir bitten um Euer Verständnis ×
IGNORED

Wegfall IPSC Rifle?


Speedmark

Recommended Posts

Habe heute von einem Vereinskollegen erfahren, daß man darüber nachdenkt das IPSC-Rifle, mangels Teilnehmerzahlen, aus der Sportordnung zu nehmen. Ich bin mir nicht sicher ob daß so stimmt. Kennt jemand hier diese Info und ist da etwas drann?

Gruß Speedmark :icon14:

Link to comment
Share on other sites

Sicherheitstest....? Allein sowas schreckt mich schon wieder ab.... Hier nen Leergang da nan Leergang...mir hat schon der sinnfreie Schießleiterlehrgang gereicht.... einen Samstag rumgesessen... aber zum Thema Schießleiter wurde nicht referiert....

Ich habe mich wie in der "Sachkunde für Anfänger"-Vorlesung gepaart mit dem "Och ich bin richtig gut"-Syndrom des Referenten gefühlt.....

Aber zurück zum Thema.... interessanten Disziplinen sind mangelware

Link to comment
Share on other sites

Die Starterzahlen werden doch stetig mehr!

Und damit das bleibt, kommt mal raus aus den Federn :gutidee:

Das IPSC Rifle vieleicht mal wegfallen wird, ist immer wieder mal im gespräch, aber das IPSC komplett wegfällt auch.

Ich denke mal das alles erst einmal alles so bleibt wie es ist.

Gruß Wendy

Link to comment
Share on other sites

Ich hab bloß noch keine Sicherheitstest direkt dafür gefunden immer erst über die Kurzwaffe.

Wenn es Dir nicht zu weit weg ist, frag mal Harald, der organisiert regelmässig auch LW SuRT.

Ralf Burkowski führt durch.

Ohne "ich bin so toll"-Gehabe :icon14:

Link to comment
Share on other sites

Das war das was mich an IPSC interessiert hat.

Ich hab bloß noch keine Sicherheitstest direkt dafür gefunden immer erst über die Kurzwaffe.

Vielleicht ist das der Grund warum so wenig diesen haben.

Am 27.02.2010 IPSC SuRT Kurzwaffe, am 28.02.2010 IPSC SuRT Langwaffe , beides in Berlin: IPSC-Berlin.de

Ausschreibungen folgen, Anmelden kann man sich schon hier: IPSC-Berlin.de...

Beste Grüße

Olaf

Link to comment
Share on other sites

Sicherheitstest....? Allein sowas schreckt mich schon wieder ab.... Hier nen Leergang da nan Leergang...mir hat schon der sinnfreie Schießleiterlehrgang gereicht.... einen Samstag rumgesessen... aber zum Thema Schießleiter wurde nicht referiert....

Ich habe mich wie in der "Sachkunde für Anfänger"-Vorlesung gepaart mit dem "Och ich bin richtig gut"-Syndrom des Referenten gefühlt.....

Aber zurück zum Thema.... interessanten Disziplinen sind mangelware

Ich darf mal zusammenfassen?

- Du wirst schräg angeguckt wenn Du etwas schneller schießt

- Du kannst keine für Dich passenden Disziplinen schießen

- Ausbildungen taugen bei euch nichts

- So richtig Lust auf eine gute Ausbildung hast Du nicht

was bewegt Dich eigentlich zum schießen?

Such Dir doch mal nen Club der etwas taugt, gibt´s doch genug in der Region

Link to comment
Share on other sites

Ja, natürlich! Einfach nur für den Sonntag anmelden! :icon14:

Danke. Dachte das Upgrade wäre weniger umfangreich, wie der ordinäre LW SuRT.

Was munkelt man in der Bundesgeschäftsstelle zum IPSC Rifle? Ich denke die Disziplin wird kommen. Mehr Wettbewerbe, mehr Teilnehmer.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Bei IPSC Rifle gibt es auch das Problem, das es kaum Stände gibt, wo man das mit Gewehrkalibern schießen kann. Bleiben noch die Langwaffen in Kurzwaffenkalibern, da hat man dann aber den Ärger mit den eingeschränkten Kalibern. Erlaubt sind ja nur 9x19 mm, .40 S&W, 10 mm Auto und .45 ACP. Da muss man sich ja faktisch einen Selbstlader holen um mitschießen zu können. Sinnvoll wäre es hier auch Unterhebler in Revolverkalibern zuzulassen. Mit der .44 Magnum wäre da auch sogar der Majorfaktor zu erreichen.

Link to comment
Share on other sites

Bei IPSC Rifle gibt es auch das Problem, das es kaum Stände gibt, wo man das mit Gewehrkalibern schießen kann. Bleiben noch die Langwaffen in Kurzwaffenkalibern, da hat man dann aber den Ärger mit den eingeschränkten Kalibern. Erlaubt sind ja nur 9x19 mm, .40 S&W, 10 mm Auto und .45 ACP. Da muss man sich ja faktisch einen Selbstlader holen um mitschießen zu können. Sinnvoll wäre es hier auch Unterhebler in Revolverkalibern zuzulassen. Mit der .44 Magnum wäre da auch sogar der Majorfaktor zu erreichen.

Wo ist das Problem mit dem Unterhebler?

Dafür ist doch die Repetierer-Klasse da...

(Jedenfalls bei unseren Landesmeisterschaften IPSC Rifle im KW-Kaliber).

Link to comment
Share on other sites

Wo ist das Problem mit dem Unterhebler?

Das laut Sportordnung nur die Kaliber 9x19 mm, .40 S&W, 10 mm Auto und .45 ACP zulässig sind. UHR in den Kalibern sind mir jedoch noch nicht über den Weg gelaufen.

Link to comment
Share on other sites

Mit der .44 Magnum wäre da auch sogar der Majorfaktor zu erreichen.

Vergiss das mit Major bei IPSC-LW in Kurzwaffenkalibern! Theoretisch zwar erreichbar, aber der Witz ist ja gerade, dass man ohne Einschränkung Kurzwaffenstages übernehmen kann... Die E-Null einer .44mag die Major erreicht ist weit jenseits von Gut und Böse!!! (knapp 2500 Joule mit 240 Grain Geschoss und immer noch 2000J mit 300 Grain) - da stehe ich als RO sicher nicht daneben, wenn du auf 7 Meter Stahl beschießt!

Ganz abgesehen davon bist du damit jeder Minor Waffe deutlich unterlegen - auch in Büchsenkalibern schießt fast niemand Major.

Eine Unterhebler Klasse bis .38 Spl könnte ich mir aber durchaus vorstellen - nur den 32-Schuss Parcour stoppen wir dann mit dem Kalender, wenn Du die Murmeln reinpopelst...

Link to comment
Share on other sites

Vergiss das mit Major bei IPSC-LW in Kurzwaffenkalibern! Theoretisch zwar erreichbar, aber der Witz ist ja gerade, dass man ohne Einschränkung Kurzwaffenstages übernehmen kann... Die E-Null einer .44mag die Major erreicht ist weit jenseits von Gut und Böse!!! (knapp 2500 Joule mit 240 Grain Geschoss und immer noch 2000J mit 300 Grain).

Ich weiss nicht, was du da gerechnet hast, aber es ist sicherlich falsch. Den Powerfactor von 320 erreicht die .44 Magnum mit 240 gr Geschossen bereits mit 406 m/s. Energetisch entspricht das 1276 J. Aus einem UHR mit 20"-Lauf sollte das so ziemlich jede Fabriklaborierung erreichen. Der Major-Powerfactor von 320 liegt bei .44 Magnum also noch unter der 1500 J Regelung für das Fallplattenschießen.

Faktor-Rechner

nur den 32-Schuss Parcour stoppen wir dann mit dem Kalender, wenn Du die Murmeln reinpopelst.

Das macht ja nichts, weil die Manual Schützen ja unter sich sind in ihrer Klasse. Repetierer in 9 mm mit Einsteckmagazinen gibts ja nicht, von daher sind die UHR da ja auch ohne Konkurrenz.

Link to comment
Share on other sites

Ich weiss nicht, was du da gerechnet hast, ...

Ich schon :) Habe die 0,5 in der Formel vergessen: E=0,5mv²

:peinlich:

Vollkommen richtig knapp 1300 Joule! Nur Vorteil hast du immer noch keinen gegenüber Minor, der mit LW ganz wunderbare Alpha schießt (bei den Entfernungen auf KW-Ständen)

Link to comment
Share on other sites

Habe heute von einem Vereinskollegen erfahren, daß man darüber nachdenkt das IPSC-Rifle, mangels Teilnehmerzahlen, aus der Sportordnung zu nehmen. Ich bin mir nicht sicher ob daß so stimmt. Kennt jemand hier diese Info und ist da etwas drann?

Gruß Speedmark :icon14:

und weil das so ist steht auch schon der termin (29.mai) für die dm 2010 in p-burg?!

ich glaub dein vereinskollege hat dich da 'n wenig vergackeiert oder das übliche ...verbieten blabla....!

ich werde mich sobald es geht melden und dann mal gucken was in skandinavien dieses jahr so geht, wer die videos der erc 2009 in norwegen gesehen hat weiss wie geil rifle auf einem naturschießstand aussieht!

eines ist allerdings wahr, es sind noch viel zu wenige die rifle schießen, wobei , wenn ich das kleine schwarze zum trainig mitnehme werden einige leute immer ganz hibbelig und haben nach einer stage mit meinem gerät immer orgasmisch weit geöffnete augen. einige von denen wollen dieses jahr auch noch surt machen und anfangen mit rifle!

ich denke diese disziplin sollte auf gar keinen fall aussterben solange der gesetzgeber da sich nicht reindrängelt (mögen alle götter dieser erde das verhüten)!

was leider auch das problem dieser disziplin ist, wie einige schon erwähnt haben, ist die möglichkeit sie irgendwo auszuüben! es fehlen in fast allen bundesländern stände für diese disziplin (also in größe einer dm oder landesmeisterschaft), was aber auch am generellen schießstandsterben in D liegen könnte!

also leute fleissig zum surt damit nächstes jahr die doppelte starterzahl bei der rifle dm antritt!

Link to comment
Share on other sites

Habe heute von einem Vereinskollegen erfahren, daß man darüber nachdenkt das IPSC-Rifle, mangels Teilnehmerzahlen, aus der Sportordnung zu nehmen. Ich bin mir nicht sicher ob daß so stimmt. Kennt jemand hier diese Info und ist da etwas drann?

Gruß Speedmark :icon14:

Das war das Anfangsposting. Im Klartext irgendeine Schei......usparole so wörtlich: "Habe von xyz gehört ... das "m a n" darüber nachdenkt,

Darüber entspannt sich dann ein zweiseitiger Thread, in dem nicht einer den Threaderöffner mal hinsichtlich der Stichhaltigkeit seines Postings befragt. :peinlich:

Hätte er geschrieben: Habe heute von einem Vereinskollegen erfahren, daß ein ein Bekannter darüber nachdenkt mit seinem 357er seine Schwiegermutter zu erschießen. Ich bin mir nicht sicher ob daß so stimmt.

Dann wäre er hier zerfleischt worden, nach dem Motto wie können er denn nur so einen Müll posten. Habe er Beweise und überhaupt.

Das tatsächliche Posting wird einfach so hin genommen und als gegeben angesehen. Mann oh Mann! :confused:

Tatsache ist und für jedermann im internationalen IPSc Kalender nachzulesen: Nächstes Jahr finden die DM IPSC Rifle als Level 3 Match statt.

Als Detailinformation es ist ein 2-Tagesmatch mit 15 -16 Stages.

Nebenbei bemerkt 3-Gun findet auch statt.

Richtig ist, wenn alle die über IPSC Rifle labern und alle die sich ein geeignetes Teil mit dem Bedürnis von IPSC Rifle gekauft haben, damit auch mal zum Schießen antreten würden, hätten wir Startfelder, bei denen wir als Folge der deutlich längern Durchlaufzeiten die IPSC Langwaffenwettbewerbe im Vergleich zu den Kurzwaffen haben, in arge organisatorische Probleme kämen. :00000733:

Hinzu kommt, dass viele, die sich weiter als nur gedanklich oder in einem Forum an IPSC Rifle heranwagen, beim ersten richtigen IPSC Büchsenschießen, geradezu geschockt sind. Kein Sandsack, keine Matte und auch noch keine 10 Minuten für 10 Schuss Zeit. Laufen, stehend freihändig und knienend schießen, schnell hinlegen, dann wieder aufstehen. Stress pur.

Das ist doch total gegen den Trend beim deutschen Langwaffenschützen. Der will nach Möglichkeit seine Plempe vorne auflegen, hinten auflegen, sich minutenlang einrichten, nach Möglichkeit noch eine Schießjacke und mehr als 20 Schuss plus ein paar Probeschüsse sollens in der Disziplin auch nicht sein bzw. mit seinem supercooles IPSC Rifle Teil im Internet angeben, auch wenn das noch nie einen IPSC Rifle Wettbewerb gesehen hat.

200-300 Schüsse in einem Wettbewerb und das noch unter den oben aufgeführten Marterbedingungen. Oh Gott, nein danke. Und wohlfeile Ausreden gibt es mehr als genug. Die Krönung fand ich war ein Posting hier in WO. Weil der BDS keine auf 10 Schuss blockierte 30er Magzine zulässt, hat sich einer glatt deswegen verweigert, obwohl er seiner Aussage nach stark an IPSC Rifle interessiert und auch bestens dafür ausgerüstet ist.

Na denn.

Der tatsächlich Trend der letzten Jahre bei den Teilnehmerzahlen war ausgehend von einem sehr bescheidenden Niveau positiv und solange es keinen Absturz bei den Teilnehmerzahlen gibt und es so Gott die Obrigkeit zulässt, wird es IPSC Büchsenschießen geben. :bud:

Friedrich Gepperth

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.