Jump to content
Wegen Wartungsarbeiten wird das Forum am 5.10.22 gegen 15:00 Uhr für ca. 1 Stunde abgeschaltet. Wir bitten um Euer Verständnis ×
IGNORED

ohne Worte


Boron74

Recommended Posts

War aber in Düsseldorf .... :confused:

Edit: ich lach mich gerade über die Kommentare tot. Da wird sich drüber aufgeregt, dass der Mitarbeiter das Ding angefasst hat und in nen Nebenraum gebracht hat...... Die müssen echt denken, dass so ein Teil nur vom Angucken hochgehen kann :rotfl2:

Link to comment
Share on other sites

Die müssen echt denken, dass so ein Teil nur vom Angucken hochgehen kann

Weltklassekommentar. :peinlich:

Wer sagt dir, dass das Teil nicht manipuliert oder so vergammelt ist, dass die Mechanik defekt sein könnte? Wer sagt dir, dass der Zünder ordnungsgemäß funktioniert ?

Sprengstoffverdächtige Gegenstände dürfen in KEINEM Fall berührt werden. Ich finds ebenso bescheuert, dieses Teil wegzuräumen. Und zwar richtig bescheuert.

Link to comment
Share on other sites

Prinzipiell hast Du recht,

aber ich traue meinen mit"menschen" mittlerweile genug zu, um vor dem betatschen genau nach zu sehen, ob der Sicherungsstift nicht irgendwo festgebunden ist -> Sprengfalle etc.

Und immer weniger Leute waren beim Bund. Die Meisten kennen so'n Zeuchs doch nur noch aus billigen Schundfilmen.

Gruß

Tricerummmstops

Edit meint. OnkelKarl war schneller

Link to comment
Share on other sites

Ich habe in meinem Leben schon hunderte scharfe Handgranaten geworfen und bilde mir ein, dass ich mich mit dem Umgang noch recht gut auskenne, aber ich würde das Teil nicht anfassen, dafür gibt es Spezialisten!

Nicht zu vergessen, dass sich daran auch noch Spuren befinden, die man vernichten könnte.

Niemand weiß warum das Teil dort zurückgelassen wurde, egal ob es nun eine Attrappe., oder eben eine echte ist!

Es ist schon manchmal verwunderlich, wie sorglos mit Sprengmitteln umgegangen wird, sogar die "Polenböller" werden belächelt, aber wer die Wirkungsweise von manchen dieser Dingern kennt, weiß von was ich spreche

Link to comment
Share on other sites

Punkt 1: Nein ich hätte das Ding wahrscheinlich auch nicht angefasst (schon alleine aus dem Grund der Spurensicherung).....

ABER: zum einen kennen wir nicht die Begleitumstände. Vielleicht war der Mitarbeiter in dem Kinosaal allein und hätte um die Polizei zu benachrichtigen, den Saal wieder verlassen und die Granate alleine zurücklassen müssen.

Zum anderen traue ich JEDEM der mal beim Bund HG's geworfen hat zu, zu erkennen ob da noch ein Splint drinnen ist oder nicht. Also sollte man vielleicht nicht gleich wie wahnsinnig aufschreien.....

So jetzt könnt's weiter drauf losschlagen....

gruß

P.S.: @uwe: die Polenböller meide ich auch wie die Pest! Man kennt die Zündzeiten nicht und die haben eine Sprengkraft, dass dir in 15-20 m Entfernungt noch die Hosenbeine flattern.

Link to comment
Share on other sites

Punkt 1: Nein ich hätte das Ding wahrscheinlich auch nicht angefasst (schon alleine aus dem Grund der Spurensicherung).....

Dann sind wir uns doch einig!

ABER: zum einen kennen wir nicht die Begleitumstände.

Das ist der wesentliche Kern, aber trotzdem sollte das so nicht gemacht werden. Ich glaube gelesen zu haben, dass der Saal leer war!

Zum anderen traue ich JEDEM der mal beim Bund HG's geworfen hat zu, zu erkennen ob da noch ein Splint drinnen ist oder nicht.

Wir wissen ja nicht, ober beim Bund oder bei der NVA war!

Also sollte man vielleicht nicht gleich wie wahnsinnig aufschreien.....

Es schreit doch keiner, man kann nur nicht oft genug auf richtige Verhaltensweisen hinweisen!

So jetzt könnt's weiter drauf losschlagen....

Nein, will ich nicht, ich denke mal, dass wir beide wissen, wie wir uns in einem solchen Fall zu verhalten haben!

gruß

P.S.: @uwe: die Polenböller meide ich auch wie die Pest! Man kennt die Zündzeiten nicht und die haben eine Sprengkraft, dass dir in 15-20 m Entfernungt noch die Hosenbeine flattern.

Trotzdem landen die hier manchmal in der normalen Geschäftspost, das zu den richtigen Verhaltensweisen!

Link to comment
Share on other sites

die überschrift versteh ich nicht, was hat das mit köln zu tun?

meinst du ddoof als vorgelagerter parkplatz von köln? oder blindgänger in düsseldoof = verpasste chance für Köln???:-)

dazu:

Ne kölsche Bus es op ner Stadtrundfahrt

verunjlöckt.

An Bord woren 20 Düsseldoofe. All duut.

Der Fahrer läuft laut krieschend neven dem

Bus op un aff un schluchzt immer widder:"

20 Düsseldorfer-all sin se duut.

Wat e Unjlöck."

Kütt ene Polizist un säht:

"Leeve Mann, jitz beruhijen se sich ens

widder, se kunnten doch nix för der Unfall."

"Dat weiß ich"säht der

Fahrer," ävver ich hät 50 lade künne."

:-)

Link to comment
Share on other sites

die überschrift versteh ich nicht, was hat das mit köln zu tun?

meinst du ddoof als vorgelagerter parkplatz von köln? oder blindgänger in düsseldoof = verpasste chance für Köln???:-)

dazu:

Ne kölsche Bus es op ner Stadtrundfahrt

verunjlöckt.

An Bord woren 20 Düsseldoofe. All duut.

Der Fahrer läuft laut krieschend neven dem

Bus op un aff un schluchzt immer widder:"

20 Düsseldorfer-all sin se duut.

Wat e Unjlöck."

Kütt ene Polizist un säht:

"Leeve Mann, jitz beruhijen se sich ens

widder, se kunnten doch nix för der Unfall."

"Dat weiß ich"säht der

Fahrer," ävver ich hät 50 lade künne."

:-)

Nun denn- ausnahmsweise mal ein Vollzitat kommentiert.

Weder bin ich D-dorfer oder Kölner- aber ich kenn das vom Beikircher.

Ein sehr guter Rhetoriker- auch für mich immer vergnüglich---ABER jedweder Lokalpatriotismus geht mir dermaßen auf die "cochones", daß ich leider ebenfalls ausführlich kommentieren muß.

Ich habe aber lange Jahre in D-dorf gearbeitet, hatte des öfteren beruflich in Köln zu tun- und DAS muß ich mal ehrlich sagen:

Die zubetonierte Domplatte, der versiffte schwarze Dom, wenn man aus dem Hbf kommt--- also, das ist für mich nicht das Gelbe vom Ei.

D-dorf ist trotz seiner dunklen Biersuppe für mich immer symphatischer gewesen.

Also- wo der Mensch hineingeboren wird, paßt er sich an und fühlt sich wohl- das ist auch gut so, aber er sollte dann seinen Bauchnabel nicht als Mittelpunkt der Welt betrachten.

Und noch was, um meine Unvoreingenommenheit zu untermauern: Ich bin Sauerländer und habe dennoch alle Mitschnitte vom (originalen) Colonia-Duett- MIT Zimmermänn!

Kölle alaaf!

Mfg!

Link to comment
Share on other sites

War aber in Düsseldorf .... :confused:

Edit: ich lach mich gerade über die Kommentare tot. Da wird sich drüber aufgeregt, dass der Mitarbeiter das Ding angefasst hat und in nen Nebenraum gebracht hat...... Die müssen echt denken, dass so ein Teil nur vom Angucken hochgehen kann :rotfl2:

Dann rede mal mit einem Sprengstoff Spezialisten der auf dem Balkan war nach dem Krieg. Danach rührst du keine Cola Dose mehr an und inspizierst den Ablauf deiner Dusche bevor du eine nimmst. :00000733:

In heutigen Zeiten einfach eine HG die in einem öffentlichen Raum rumliegt anfassen.

Nie im Leben und habe genug HG's geworfen um keine Angst vor denen zu haben.

Joker

Link to comment
Share on other sites

Dann rede mal mit einem Sprengstoff Spezialisten der auf dem Balkan war nach dem Krieg. .......

Joker

Wir sind aber nicht auf dem Balkan und haben schließlich eine Firma die Armatix sich nennt, diese soll wachen über unserer aller Sicherheit, oder?. Also, welch Schelm sollte befähigt sein, solch Bolzen zu "munipulieren"?

Ne, im Ernst, ich hätte so was auch nicht angefaßt. Aber Hut ab vor dem Jenigen. Er hat sein Leben für andere auf's Spiel gesetzt.

Gruss

SJ

EDIT: Beitrag war nach Speicherung zwei mal zusehen :confused:

Link to comment
Share on other sites

Hast du deinen Humor heute zu Hause gelassen? :heuldoch:

Neinneinnein!

Humor und (überflüssiger) Lokalpatriotismus sind 2 verschiedene Paar Schuhe.

Man kann das leicht auf andere Städte, Provinzen, Länder erweitern.

Der ewige Zwist zwischen "K" und "D" ist nur EIN Beispiel, daß man seine Lebensweise, Wohnort, etwas lockerer bewerten sollte.

Als Kölner und wahrscheinlich auch (tatsächlich, wie ich selber!) Anhänger vom Konrad (nein nicht Adenauer- Beikircher)

muß man sich auch mal selber kritisieren lassen- und ertragen!

Und nochmals zu meinem zu Hause gelassenen Humor:

Die inzwischen uralte Ostermann-Sequenz von den Bläck Fööß- NOCH mit Tommy Engel- ist in meinem Video-Archiv, ebenso diverse Willy Millowitsch-Stückchen- an die leider sein Sohn um Längen nicht herankommt.

Ich mag "Euch" Rheinländer! Und zwar nicht auf EINE Stadt begrenzt, sondern bis zu den "Bönnchern"!

Jetzt wird es allmählich OT- hoffentlich löscht es der MOD nicht und damit soll es gut sein!

MfG!

Link to comment
Share on other sites

Humor und (überflüssiger) Lokalpatriotismus sind 2 verschiedene Paar Schuhe.

Das hat doch bei der heutigen Generation nix mehr mit Lokalpatriotismus zu tun. Ist einfach nur noch ein Running Gag. Also immer schon locker bleiben. Ich als Kölner finde Köln manchmal auch ziemlich nervtötend. Zum Beispiel dann, wenn diese elende Brauchtumsveranstaltung einmal jährlich stattfindet. Dann habe ich mir schon mehr als einmal gewünscht in Hamburg zu wohnen.

Link to comment
Share on other sites

@joker_ch,

das mit den Abflussrohren ist eine von den ganz fiesen Nummern., auf dem Balkan.

[Die"Beschreibung"eines solchen IED in einem Vorpost, ist verpufft.]

Ob man in Erfahrung bringen kann was für eine HG das war?

Gruß

Opa686

Link to comment
Share on other sites

Hallo

genau, interessant wäre der Typ der HG. Meinem Bauchgefühl nach aus dem Ostblock. So selten sind die Dinger auch nicht in deutschen Privathaushalten. Kosteten mal fast nichts. Evtl wollte irgendwer das Ding loswerden und die Polizei war ihm nicht ganz koscher. Also, die gesicherte HG irgendwo hin, wo sie sicherlich schnell gefunden wird.

Und die Putzfrau hat davon keine Ahnung, hat das Ding gepackt und erstmal weggebracht. Es hätte mich nicht gewundert, wenn die HG im Müll gelandet wäre. Ist sicherlich schon öfters passiert.

Zum Kommentar: Die liebe Janette ist ein typisches Beispiel für den deutschen Michel. Paranoid bis zum gehtnichtmehr und immer bereit, jedem bis auf sich die Grundrechte zu nehmen.

Steven

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Rheinische Post: Er meinte weiter: Die Granate sei ein in Armeen ex-jugoslawischer Staaten gebräuchliches Modell, das man auf Märkten des Balkan leicht und für wenige Euro erwerben könne.

Das ist mal eine ehrliche Aussage.

Für Experten unter euch: Beschriftung BP. M32N3 P3K8802.P

Steven

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.