Jump to content
IGNORED

Biometrische Identifizierung


Absehen4

Recommended Posts

Gscheite Holster ...

Die gibt es seit Jahrzehnten aus den USA (die Ideen wurden auch schon von verschiedenen deutschen Herstellern aufgegriffen, derartige Holster sogar von einigen Länderpolizeien beschafft) - aber den unbefugten Zugriff in einem Handgemenge kann keines zu 100% verhindern! Wie auch? Der Berechtigte muss ja eventuell mal schnell die Dienstwaffe in der Hand haben.

Link to comment
Share on other sites

die Benutzung von Polizeidienstwaffen durch andere Personen zu verhindern...

... und wozu muss ein beamter der sich auf der wache befindet mit einer durchgeladenen waffe rumlaufen???

wären die besser ausgebildet (an den waffen und deren umgang!) dann wäre das sogar im einsatz kein problem!

Link to comment
Share on other sites

@ solideogloria:

Woher hast du diese Erkenntnis, kennst du etwa den genauen Ablauf des hier diskutierten Geschehens?

Ich bin mit Genehmigung meines Chefs jahrelang mit einem Bianchi Auto Draw Holster herumgelaufen, nachdem ich ihn davon überzeugt hatte das es weitaus sicherer ist als das dienstliche, aber auch da gab es keine völlige Sicherheit.

@ HangMan69:

Die Pistole ist grundsätzlich streifenfertig zu führen, d.h. geladen und entspannt.

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann spielte sich der Vorfall auf einer Dienststelle mit Publikumsverkehr ab, da sollte mindestens einer der dort ständig im Innendienst ist schon aus Eigensicherungsgründen die Pistole führen. Zudem gibt es da wohl nicht nur Kollegen im Innendienst, die meisten werden wohl Funkwagenbesatzungen sein. Die sind dann dort um z.B. Vorgänge zu bearbeiten oder mal in der Bereitschaftszeit einen Kaffee zu trinken. So wie ich das kenne hätte man da sehr wohl die Möglichkeit während der Zeit die Pistole weg zuschließen, macht sich meist aber nicht gut denn man wird nur allzu oft zu Einsätzen alarmiert. Da muss es hurtig gehen.

Link to comment
Share on other sites

Das bayerische Innenministerium sieht derzeit keine umsetzbare technische Möglichkeit, die Benutzung von Polizeidienstwaffen durch andere Personen zu verhindern...

Wee wär's mit ner konventionellen Sicherung an der Waffe?

90% der "anderen Personen" müssten erstmal 5 Sekunden suchen und grübeln.

Link to comment
Share on other sites

@ Zweites Anhängsel:

Wie ich bereits schrieb: Geladen und entspannt = streifenfertig. Das sogenannte Teil- oder Unterladen kann in besonderen Situationen angeordnet werden. Kenne ich selbst aber nur aus der Phase kurz nach Einführung der P6, als es noch Vorgesetzte gab die Pistolen ohne außen liegender Sicherung misstrauten...

Link to comment
Share on other sites

Es gibt Holster, die zum ziehen der Waffe erfordern, dass die Waffe erst nach unten gedrück und dann nach oben gezogen werden muss, um die ziehen zu können. Ein direktes ziehen ist da nur schwer oder gar nicht möglich.

Andere Holster lasse nur eine senkrechte Ziehbewegung zu. Beim Versuch eine Waffe zu entwenden, erfolgt hier der Ziehwinkel i.d.R. eher nicht senkrecht, sondern nach vorne oder hinten geneigt.

Holster gibt es genug, die ein großes Mehr an Sicherheit bringen, ohne den Waffenführer in der Zugbewegung stark einzuschränken.

Man muss sicht nur mit der Materie richtig auseinander setzen, und wenn deutsche Unternehmen diese Systeme nicht bieten können, dann muß man sich eben auf dem Weltmarkt umschauen und Erfahrungen im Ausland einholen.

100% Sicherheit gibt es nicht und wird es nicht geben.

Und jetzt zu versuchen auf biometrie zurückzugreifen zeigt nur die Unkenntnis des Systems. Auf der IWA haben der Armatix Angestellte und der Schauspieler Ralf Möller doch erfolgreich gezeigt, wie wenig das Armatix Inside taugt. denn ich glaube nicht, dass das System einen Schuß aus nächster Näher (also aufgesetzt) qwird verhindern können.

Link to comment
Share on other sites

...wenn deutsche Unternehmen diese Systeme nicht bieten können, dann muß man sich eben auf dem Weltmarkt umschauen und Erfahrungen im Ausland einholen...

BS, deutsche Hersteller können sehr wohl höchstwertige L2/L3 Holster fertigen; afaik hat Bayern aber aus Kostengründen Uncle Mikes gekauft - jetzt haben sie den Dreck.

Nö. Gib mal einem Neuling eine gesicherte Beretta oder HK in die Hand.

Meine Erfahrung mit absoluten Anfängern und P7 und um die müßte es sich ja gehandelt haben: die nehmen die alle zu schlapp in die Hand = nicht gespannt. Ich bin persönlich halt ein Gegner von Übersicherung bzgl. vom Bediener zu betätigenden Hebelchen.

Link to comment
Share on other sites

Trotzallem ist meine Einschätzung eher die, dass man ohne Sicherungssystem auskommt. Der Sportschütze mit einem Koffer, der Polizist oder Sicherheitsdienstler mittels Benehmen, der Kommissar mittels modernem Holster. Wozu also solche on the fly Sicherungssysteme.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.