Jump to content
Das System am Donnerstag im Laufe des Vormittags kurzfristig wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet. Wir bitten um Euer Verständnis
IGNORED

Heute auf dem Ordnungsamt....


Sonntagsfahrer

Recommended Posts

...im Rems-Murr-Kreis(!!):

Antrag abgegeben weg, dem nächsten Sportgerät und UBS für Wiederlade und SP angefordert. Die FSB sehr nett und entchuldigt sich (mehrmals) dass die Bearbeitungszeit wegen meines Umzuges und der kürzlichen tragischen Ereignisse etwas grösser sein wird, ca. 3-4 Wochen. Solange hats auf meiner alten Behörde gedauert wenn es mal schnell ging...

Manchmal, aber nur manchmal habe ich das Gefühl, die Welt ist vielleicht doch noch in Ordnung. Gehört eigentlich alles nicht hierher.

Link to comment
Share on other sites

Guest HerrJedermann
Manchmal, aber nur manchmal habe ich das Gefühl, die Welt ist vielleicht doch noch in Ordnung. Gehört eigentlich alles nicht hierher.

Mach dir nichts draus.

Meine gelbe WBK + Eintrag und der Eintrag meiner Glock auf der grünen hat eine ganze Stunde gedauert. :icon14:

Und zwischendurch kam noch ein älterer Herr der Waffen (KK und LG) abgeben wollte und den der Beamte drauf hingewiesen hat das er das nicht muß und es seine eigene Entscheidung ist.

Das ist wohl nicht erlaubt aber Ich würd denen gerne mal einen Blumenstrauß auf`s Amt bringen.

Manchmal kann die Welt so schön sein. ^_^

Link to comment
Share on other sites

Und zwischendurch kam noch ein älterer Herr der Waffen (KK und LG) abgeben wollte und den der Beamte drauf hingewiesen hat das er das nicht muß und es seine eigene Entscheidung ist.

War das KK denn nicht brauchbar? <_<

Gruß André

Link to comment
Share on other sites

Joa, bei meinem SB gehts auch immer rucki-zucki.

hatte letzte Woche auf dem Landratsamt eine 30M1 eintragen lassen. Die erste nach Winnenden...

Die SBine wie immer sehr freundlich - meinte es gäbe 'neue Bestimmungen' und sie müsse jetzt einen Aufbewahrungsnachweis verlangen, so unangenehm es ihr auch sei. Ich zückte den Tresorbeleg, ab zur Kasse, WBK mit Eintragung mitgenommen; alles wie immer unter 15 Minuten - und alle waren zufrieden

Link to comment
Share on other sites

hatte letzte Woche auf dem Landratsamt eine 30M1 eintragen lassen. Die erste nach Winnenden...

Die SBine wie immer sehr freundlich - meinte es gäbe 'neue Bestimmungen' und sie müsse jetzt einen Aufbewahrungsnachweis verlangen, so unangenehm es ihr auch sei. Ich zückte den Tresorbeleg, ab zur Kasse, WBK mit Eintragung mitgenommen; alles wie immer unter 15 Minuten - und alle waren zufrieden

Wie bitte, jetzt erst?

In NRW verlangte spätestens seit 2003 jede Behörde bei jedem Antrag einen Aufbewahrungsnachweis!

Jetzt ist mir auch die neue Kontrollvorschrift klar!

Link to comment
Share on other sites

Jetzt ist mir auch die neue Kontrollvorschrift klar!

In einigen Bundesländern haben die Behörden nicht die ihnen bereits nach dem bisherigen WaffG zustehenden Kontrollrechte genutzt. Aufgrund dieses Vollzugsdefizits werden ihnen jetzt noch mehr Rechte eingeräumt, die sie dann auch bestimmt nutzen werden.

Link to comment
Share on other sites

...

In NRW verlangte spätestens seit 2003 jede Behörde bei jedem Antrag einen Aufbewahrungsnachweis!

...

DAS wäre aber grenzdebil, wenn ich die sichere Aufbewahrung einmalig nachgewiesen habe, schmeiße ich doch danach den Tresor nicht weg, oder ? :confused:

mfg

Ralf

Link to comment
Share on other sites

... spätestens seit 2003 jede Behörde bei jedem Antrag einen Aufbewahrungsnachweis!

Wieso ist das ungewöhnlich? Im Antrag mußtet Du ja nur angeben wie Du die Waffen zu aufbewahren gedenkst. Und das habe ich ja mit dem Antrag unterschrieben. Wenn seitdem kein neuer Eintrag gemacht wurde, dann mußte auch kein weiterer Nachweis eingereicht werden.

Hatte letzten Monat auch eine neue Waffe eintragen lassen. SB: Von Dir fehlt mir noch der Nachweis, bringst in nächste Woche rein? Ich: ok, wbk erhalten. Montag drauf die Kopien der Tresorkäufe in den Briefkasten geworfen u. ein paar Tage per Mail nochmal nachgefragt ob angekommen und ausreichend. SB: Alles ok

ALSO AUCH EIN DICKES LOB AN MEINE SB !!!

Link to comment
Share on other sites

Ist ja toll, daß Ihr Eure Kaufbelege noch habt! Wie alt sind denn die Schränke, wenn man mal fragen darf? :rolleyes: Und wie habt Ihr vor 2003 Eure Kniften aufbwahrt?

Pech nämlich für die, die nicht erst ab 2003 auf die Idee gekommen sind, daß das Sockenfach und der ausgemusterte Billigspind wenig zur sicheren Aufbewahrung einer erlaubnispflichtigen Schußwaffe (gefährliche Schnell-Lader :D ) taugen und was handfesteres her muß. Bei den Altmodellen und insbesondere nach zwei oder mehr Umzügen dürften diese Belege, die ohnehin nach Ablauf der Garantiezeit keinen Wert mehr haben, schon geschreddert oder verheizt sein.

Link to comment
Share on other sites

Die SBine wie immer sehr freundlich - meinte es gäbe 'neue Bestimmungen' und sie müsse jetzt einen Aufbewahrungsnachweis verlangen, so unangenehm es ihr auch sei. Ich zückte den Tresorbeleg, ab zur Kasse, WBK mit Eintragung mitgenommen; alles wie immer unter 15 Minuten

Tja, hört sich exakt an wie bei meinem letzten Voreintrag auf "grün" (ebenfalls nach Winnenden/Wendlingen).

Wenn die Waffenrechts-Behörden und SBs im Moment etwas heftig beschäftigt, dann, wie die erhöhte Kontrolltätigkeit gemäß der kürzlich

beschlossenen (und Gesetz werdenden) Waffenrechtsänderung geschultert werden soll... da macht so manche® dicke Backen.

Gruß,

karlyman

Link to comment
Share on other sites

DAS wäre aber grenzdebil, wenn ich die sichere Aufbewahrung einmalig nachgewiesen habe, schmeiße ich doch danach den Tresor nicht weg, oder ? :confused:

Ich denke, es geht um jeden ERSTantragt. Meine Behörde (in NRW) hat einen Aktenvermerk "Aufbewahrungsnachweis erbracht". Als ich jetzt zu meiner zweiten Langwaffe (nach W.) ein photo meines A-Schranks mitgebracht habe (ich war nicht mehr sicher, ob ich das Photo schon bei meiner ersten Langwaffe dabeihatte), kam nur ein "Danke, aber wir haben den Vermerk schon eingetragen, ich legs aber in die Akte!". Hier geht nix verloren, hier ist noch alles im Lot ;-)

Link to comment
Share on other sites

bei mir ist mittlerweile die 12. !!! Woche angebrochen und ich hab immernoch keine Antwort vom SB. Einige Anrufe brachten dann ans Licht, dass das Polizeiliche Führungszeugnis wohl noch fehlt und ich mich noch gedulden soll.... Also Gedulde ich mich... :wacko:

Link to comment
Share on other sites

Ist ja toll, daß Ihr Eure Kaufbelege noch habt! Wie alt sind denn die Schränke, wenn man mal fragen darf? :rolleyes: Und wie habt Ihr vor 2003 Eure Kniften aufbwahrt?

Pech nämlich für die, die nicht erst ab 2003 auf die Idee gekommen sind, daß das Sockenfach und der ausgemusterte Billigspind wenig zur sicheren Aufbewahrung einer erlaubnispflichtigen Schußwaffe (gefährliche Schnell-Lader :D ) taugen und was handfesteres her muß. Bei den Altmodellen und insbesondere nach zwei oder mehr Umzügen dürften diese Belege, die ohnehin nach Ablauf der Garantiezeit keinen Wert mehr haben, schon geschreddert oder verheizt sein.

Lass bitte solche Unterstellungen.

Ich hab auch keine Quittungen mehr, der Behörde in Hamburg reicht ein Foto des Tresors (mit sichtbarem Typenschild).

Link to comment
Share on other sites

Wie bitte, jetzt erst?

In NRW verlangte spätestens seit 2003 jede Behörde bei jedem Antrag einen Aufbewahrungsnachweis!

Jetzt ist mir auch die neue Kontrollvorschrift klar!

Also meine nicht! NRW ganz im Westen...

Link to comment
Share on other sites

Wieso ist das ungewöhnlich? Im Antrag mußtet Du ja nur angeben wie Du die Waffen zu aufbewahren gedenkst. Und das habe ich ja mit dem Antrag unterschrieben. Wenn seitdem kein neuer Eintrag gemacht wurde, dann mußte auch kein weiterer Nachweis eingereicht werden.

Hatte letzten Monat auch eine neue Waffe eintragen lassen. SB: Von Dir fehlt mir noch der Nachweis, bringst in nächste Woche rein? Ich: ok, wbk erhalten. Montag drauf die Kopien der Tresorkäufe in den Briefkasten geworfen u. ein paar Tage per Mail nochmal nachgefragt ob angekommen und ausreichend. SB: Alles ok

ALSO AUCH EIN DICKES LOB AN MEINE SB !!!

Ich habe doch garnicht geschrieben, dass dies ungewöhnlich ist!

DAS wäre aber grenzdebil, wenn ich die sichere Aufbewahrung einmalig nachgewiesen habe, schmeiße ich doch danach den Tresor nicht weg, oder ?

Wieso, wenn nichts mehr in den Schrank passt muss ein zweiter her, oder?

Ist ja toll, daß Ihr Eure Kaufbelege noch habt! Wie alt sind denn die Schränke, wenn man mal fragen darf? :rolleyes: Und wie habt Ihr vor 2003 Eure Kniften aufbwahrt?

Pech nämlich für die, die nicht erst ab 2003 auf die Idee gekommen sind, daß das Sockenfach und der ausgemusterte Billigspind wenig zur sicheren Aufbewahrung einer erlaubnispflichtigen Schußwaffe (gefährliche Schnell-Lader :D ) taugen und was handfesteres her muß. Bei den Altmodellen und insbesondere nach zwei oder mehr Umzügen dürften diese Belege, die ohnehin nach Ablauf der Garantiezeit keinen Wert mehr haben, schon geschreddert oder verheizt sein.

Im Zweifel genügten Fotos oder das Angebot vorbei zu schauen!

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.