Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Andrè1

Mitglieder
  • Content Count

    3878
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1609 Excellent

About Andrè1

  • Rank
    Mitglied +3000

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

1926 profile views
  1. Eine rein gesetzliche Problematik. Praktisch völlig irrelevant... Bei der .22flB/ .22WMR sind die Mindestabmessungen des WMR Laufs größer und zwar 5,38:5,58 zu 5,56:5,69. Die 100bar mehr bei der .22lfB sind für den Rahmen und Lauf des Revolvers bei den üblichen Wandstärken ohne jede Bedeutung. Abgesehen davon, daß CIP zugelassene Munition, in dem theoretisch weiteren WMR Lauf, ihren max. Gasdruck ohnehin nicht erreichen wird bzw. diesen innerhalb der Trommel bereits erreicht...
  2. Was vollkommen sinnfrei ist, wenn das Risiko sich beim notwendigen anzustecken x-fach höher liegt...
  3. Vor dem Hintergrund, daß eigentlich alles was schoß verwertet wurde, warum sollte man dann ausgerechnet das MG08 nicht für solche Zwecke verwenden, wenn es eh schon das passende Kaliber hatte?
  4. Nicht nur da, wenn man zwischen den Zeilen liest, haben sie auch bei den zivilen Varianten schon immer mit der Präzisionsfördernden Mündungsverengung produziert. Da scheint es wohl einen Personalwechsel bei der Abfertigungsstelle des BA Ulm oder andere Verwerfungen mit demselben gegeben zu haben...
  5. Logik ist etwas, daß in diesem Land scheinbar nicht mehr funktioniert. Ich könnte mir nicht verkneifen zu fragen, unter welchen Voraussetzungen die damals die WBK ausgestellt haben? Aber diese Denke zieht sich durch bis in alle Lebensbereiche. Als ich meinen Schießsportverband wechselte, musste ich auch ein polizeiliches Führungszeugnis beibringen, daß ich zu diesem Zeitpunkt längst WBK Inhaber war und diese Auskunft aus dem BZR keine neuen Erkenntnisse hervorbringen würde, interessierte da nicht...
  6. Er schreibt keinen Müll, offensichtlich seid ihr nur nicht in der Lage eine gewisse Prise Sarkasmus in dieser Frage zu erkennen. Wahrscheinlich, weil der Ernst der Lage völlig verkannt wird. Stattdessen wird selbst auf der 3. Seite noch das Zitat völlig aus dem Zusammenhang gerissen und darauf herumgeritten. Nur mal so zur Erinnerung: Bei einer ähnlichen Aktion hat sich vor ein paar Jahren ein junges Mädel mit ihrer .45er selbst erschossen, nachdem sie reflexartig - noch mit der Waffe in der Hand - eine heisse Hülse aus dem Ausschnitt holen wollte... Und so wie ich den Eingangspost verstehe, ist es nicht nur beim Zielen in eine unsichere Richtung geblieben... Spätestens an dem Punkt ist ein Anschiss von Nöten, weil solcher Art Waffenhandhabung wie beim Eingangspost kommt ja nicht aus dem puren Nichts. Ruhig erklären kann man das nochmal nach dem Anschiss das verstärkt dann nochmal den Lerneffekt.
  7. Weil immernoch Leute an entscheidenen Stellen sitzen, für die der Verlust der eigenen Wichtigkeit ein gravierenderes Problem darstellt, als der Verlust waffenrechtlicher Freiheiten! Es ist z.B. noch gar nicht solange her, da regierte in Hessen einer, der Vereine, die zusätzlich in einem anderen Verband organisiert waren, wegen verbandsschädigenden Verhalten rausschmeißen wollte.
  8. So lange wir solche Mitglieder in den eigenen Reihen dulden, brauchen wir uns über das Ergebnis nicht wundern...
  9. Sie müssen es gar nicht begründen, das ist ja das Problem. Die Zahl eingehender Beschwerden liegt jedes Jahr bei 5000 - 6000. Insofern nachvollziehbar. Problem dabei ist, daß so unliebsame Entscheidungen einfach unter den Tisch fallen gelassen werden können, egal wie gut sie begründet sind.
  10. Damit sich der Gesetzesgeber am Ende noch durch eine Legitimierung des beschlossenen Schwachsinns durch ebenjene brüsten kann. Im übrigen habe ich anhand der Bilder aus dem Bundestag so meine Zweifel an dessen Beschlussfähigkeit. Aber das scheint in Zeiten alternativloser Politik wohl keinen Aufreger mehr wert zu sein.
  11. Andrè1

    Petition

    Jetzt stell Dir mal vor, von Seiten der Verbände würde ne offizielle Info an die jeweiligen Vereinsvorstände rausgehen, daß da gerade was am Laufen ist und man doch bitten würde, die Mitglieder in Kenntnis zu setzen und mitzuzeichnen...
  12. Andrè1

    Petition

    Die Hoffnung stirbt zuletzt...
  13. Gefährlich sind schlichte Gemüter wie Deines... Damals wie heute! Unfähig die Parallelen zu erkennen plapperst Du irgendeinen Stuss nach.
  14. Dann geht halt zu zweit dort einkaufen, wenn es denn unbedingt sein muss.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.