Jump to content
IGNORED

Neuer SB wie waren eure erfahrungen nach dem wechsel ?


guni

Recommended Posts

Bitte berichtet mir mal eure Erfahrungen nach dem ein andere SB eingeführt worden Ist.

Mir steht das nun in der nächsten Zeit bevor, und Ich habe da so meine bedenken SB kommt frisch von der Schule! und [/size] In den Nachbar Gemeinden war das auch so und da herrscht Kaos.(Gelb nur mit Voreintrag &27 kennen die da auch nicht) usw schreibt einfach mal so eure Erfahrungen nieder

Link to comment
Share on other sites

Wenn er frisch von der Schule ist, dann glaube ich kaum, dass er da großartig um sich hauen wird.

Er wird sich erstmal sachlich mit dem Thema auseinandersetzen und völlig nüchtern den Gesetzen folgen. Wenn nicht, dann könnte das evtl. durch Unwissenheit oder Unerfahrenheit passieren wo man ja noch miteinander drüber reden kann.

Link to comment
Share on other sites

Genau diese Erfahrung habe ich auch bereits mehrfach, gerade wieder beim "Austausch" gleich zweier SB in einem Büro/einem Dezernat gemacht. Normal benehmen, dann (meist) kein Problem. Ürigens sind die meist für (nicht schulmeisterlich) rübergebrachte Tips dankbar.

Link to comment
Share on other sites

Bitte berichtet mir mal eure Erfahrungen nach dem ein andere SB eingeführt worden Ist.

Mir steht das nun in der nächsten Zeit bevor, und Ich habe da so meine bedenken SB kommt frisch von der Schule! und [/size] In den Nachbar Gemeinden war das auch so und da herrscht Kaos.(Gelb nur mit Voreintrag &27 kennen die da auch nicht) usw schreibt einfach mal so eure Erfahrungen nieder

... bin mittlerweile bei SB nummero 4 angelangt, und das in weniger als 3 jahren.

und besonders viel ahnung hatten sie alle nicht, die neue hat wegen einem einzellader-gewehr in .22 lfb

auf neue gelbe rumgezickt und mußte erstmal ne kollegin rufen. *tztztz*

grüße bernd

Link to comment
Share on other sites

Das Problem ist oftmals, dass die Stellen nach Eingangsstufe des gehobenen Dienstes (A10) bewertet sind und demzufolge naturgemäß öfters mal neu besetzt werden, weil die Leute in ihrer beruflichen Karriere ja weiterkommen möchten und sich dann bald auf höher dotierte Stellen bewerten.

Eine gute Einarbeitung in die Tiefen des Waffenrechts ist dann oftmals gar nicht möglich. Daneben gibt es auch Behörden mit dem sogenannten "Rotationsverfahren", in denen niemand länger als zwei oder drei Jahre eine Stelle bekleiden soll und wieder wechseln muss. Dies soll dazu führen, dass immer wieder neu über dies und jenes nachgedacht wird und nicht ungeprüft Dinge übernommen werden, die man halt immer schon so gemacht hat.

Link to comment
Share on other sites

Ich kannte zwar den Alten nicht aber da der jetzt der Chef der Neuen ist hat sich nach Aussage der anderen Schützenbrüder wohl nix geändert. Gut, solche Fehler wie bei jedem junior-Ausnahmeantrag erneut eine Jugendbasislizenz zu verlangen, obwohl im Aktenschrank neben ihr bestimmt irgendwo dokumentiert ist dass wir ca. 7 davon im Verein haben + einen mit Jugendtrainerschein, wobei der ihr auch erst mal beibringen musste dass ein Trainerschein "was Höheres" ist als eine Basislizenz.

Alles in allem aber schon in Ordnung die Frau!

Kann ja auch nicht alles wissen.

Link to comment
Share on other sites

Meine Sachbearbeiterin ist vor ca. 3-4 Jahren von einer anderen Stelle dorthin versetzt worden und hatte von Waffen und den dazugehörigen Gesetzen wenig Ahnung. Anfänglich hatte Sie sogar mich gefragt was z.B. ein UHR für eine Waffe ist, weil Sie die Abkürzung nicht kannte. Oder z.B. für was das WC bei .38Spl.WC heisst. Nach edlichen Lehrgängen und Weiterbildung durch Besuche von Schützenverbänden, Herstellern etc. ist Sie auf der Höhe der Zeit, sehr kompetent und jetzt Frage ich Sie wenn ich ein Problem habe. Aktuell steht bei mir die Verlängerung §27 an. Auf die Nachfrage wie rechtzeitig vorher ich den Antrag stellen muss: Bei Dir 2-3Wochen, habe erst wieder die Regelüberprüfung für Dich gehabt ....

Kann nur sagen :icon14:

Dem Vorgänger konntest Du überhaupt nichts vormachen bezüglich Waffen. Was der alles gewusst hat!!! Wahrscheinlich konnte der den meisten älteren Schützen ehr sagen, was die im Waffenschrank stehen haben, als diese selbst gewusst hätten ohne den entsprechenden Ordner zu suchen.

Link to comment
Share on other sites

...und demzufolge naturgemäß öfters mal neu besetzt werden, ...

Moin,

in SH gibt es mindestens 2 SB, die länger als 25 Jahre auf ihrem Posten sitzen....

Und mit ( nicht nur ) denen kommt man auch sehr gut aus ( Ausnahmen bestätigen die Regel )!

Link to comment
Share on other sites

Einmal umgezogen und ein paar Tage später war ein Paket mit meinem Ordner beim neuen SB gelandet. Alles ganz unproblematisch. Abgesehen davon, kannte ich den auch schon vorher.

Link to comment
Share on other sites

ich hatte mal meinen wohnsitz umgemeldet, extra bei der alten behörde abgemeldet und bei der neuen behörde angemeldet, angekündigt, dass ich in ein paar wochen vorbeikomme um mir nen voreintrag zu holen. und was war? meine unterlagen waren von der alten behörde nicht losgeschickt, und von der neuen scheinbar nicht abgefordert worden...

also hat der sb der neuen behörde meinen voreintrag im blindflug vorgenommen.

habe mir dann meine waffe gekauft und abstempeln lassen.

mittlerwile bin ich wieder bei meiner alten behörde :rolleyes:

IMI

Link to comment
Share on other sites

na, ja,

ich trauere unserem bisherigen SB etwas nach, der durch eine neue SBin ersetzt wurde.

Aber ich hatte mit der Dame ja bisher nur 2 Begegnungen:

  • Eintrag eine Büchse, die auf JJ erworben wurde. Dabei hat sie die Kaliberangabe in der dritten Spalte der WBK "vergessen".
    (Angeblich muß man das im Druckprogramm extra anklicken) :gaga:
    ein anderes Mal:
    Verlängerung eines Dreijahresjagdschein, dabei hat sie ihn um 2 Jahre verlängert :peinlich:

Das wurde dann jeweils nach meine "Qualitätskontrolle" korrigiert.... :00000733:

Gruß Andreas

Link to comment
Share on other sites

Du hast bei deiner Arbeit noch nie Fehler gemacht?

Zumal auch so mancher Jägersmann oder Sportschütze nicht so ganz auf der Höhe ist, z.B.:

- "Wieso zwei Kaliber für meinen Drilling ? Ach so, der hat ja auch einen geraden Lauf..." :rolleyes:

- "Hallo, möchte mein Gewehr eintragen lassen. Ist ne Flinte, ja. Woher wissen sie denn das ? Ah, an der Kaliberangabe abgelesen. Okay. Zwei Läufe hat sie, genau. Doppel oder Bock ? Keine Ahnung, was da der Unterschied sein soll..." :)

- "Hier ein Derringer zum eintragen. Brauche ich da einen Voreintrag oder geht der auf gelbe WBK ? Wie bitte, dafür gibts keine Schießdisziplin in meinem Verband ? Aha, wusste gar nicht, dass man auch darauf achten muss..." :17:

- "Den Zöllner hats nicht interessiert, als ich die Waffe aus Norwegen als Souvenir mitgebracht habe. Habs dort auch gar nicht angemeldet..." :huh:

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.