Jump to content
IGNORED

Neue Auktionsplatform ab 12. 11.


Jack Randall

Recommended Posts

Ab 12. 11. gibt es ne neue Auktionsplattform für den Krempel den Jäger/Schützen/Angler loswerden wollen. Die Initiative geht vom Paul Parey Verlag aus, Einstellgebühren fallen nicht an.

mcfux

mal schauen ob's mit egun mithalten kann........ vermutl. wird's wie alle anderen Versuche in dieser Richtung auch im Sande verlaufen.

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

Weiteres dazu:

http://www.djz.de/447,1336/

Verifizierung; sinnvoll!

Zitat:

Zertifizierung ist nicht das richtige Wort, verifizieren triffts besser. Wink

Letztendlich geht es darum, daß man, so ähnlich wie beim PostIdent-Verfahren, nachweist, daß hinter einer Anmeldung eine natürliche Person steckt. Dies erhöht die Sicherheit der Plattform. Unser Streben liegt darin, daß möglichst alle das tun. Wir werden das fördern, sodaß z. B. für Kunden von Paul Parey das kostenlos sein wird. Beim Anmelden gibt man einfach die Kunden-Nummer an, sobald die Prüfung abgeschlossen ist, bekommt der User ein "geprüft Button". "Parey-Fremde" können sich gegen einen kleinen Kostenbeitrag verifizieren lassen.

Weils auch gefragt wurde: Im Profil des Verkäufers wird auch angezeigt, ob der Verkäufer ein privater oder ein gewerblicher Nutzer ist.

mal schauen ob's mit egun mithalten kann........ vermutl. wird's wie alle anderen Versuche in dieser Richtung auch im Sande verlaufen.

Gruß

Hunter

Die haben einen Vorteil. Sie können auf einen vorhandenen Personenkreis / Kundenstamm zugreifen!

Wie hoch ist die jeweilige Auflagenhöhe? 250000 Stück??

Wie auch immer, daß hatte egun wohl kaum als Basis!

Link to comment
Share on other sites

Ich denk auch, das die durch die kostenlose Werbung in ihren Heften eine Menge leute ansprechen, und die ganze Sache recht erfolgreich sein wird.

Für Internet-Käufer kann es nur von Vorteil sein! Mal schauen was dann da so alles gibt!

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

Für Internet-Käufer kann es nur von Vorteil sein! Mal schauen was dann da so alles gibt!

Gruß

Hunter

ja, mal sehen.

Die Auktionsplattform vom VDB "dümpelt" ja auch so vor sich hin..........................

Link to comment
Share on other sites

mal schauen ob's mit egun mithalten kann........ vermutl. wird's wie alle anderen Versuche in dieser Richtung auch im Sande verlaufen.

Gruß

Hunter

liegt das nicht an uns usern???

oder glaubst du, dass der erfolg eGuns an eGun liegt?

wenn dort keiner einstellt ist essig.

mit "McFux" wirds ebenso sein.

also, wenn du nicht willst, das es dümpelt, dann ran an die sache...

Link to comment
Share on other sites

Also wenn ich mir das so durchlese, ist zwar das Einstellen kostenlos, aber bei erfolgreicher Auktion sind trotzdem 4% Provision fällig. Wenn man das mit dem gestaffelten System von eGun vergleicht, ist das sicher bei Auktionen für "Kleinteile", also allem unter 500€, günstiger. Bei höherpreisigen Waffen allerdings wird man mit der niedrigeren Provision von eGun dann wieder besser fahren! Das klingt ja fast nach einer Spaltung des Marktes ;-)

Link to comment
Share on other sites

eGun® ist eine feste Größe am Markt, man könnte fast von einem Monopol sprechen! Auch wenn's einigen von Euch nicht gefällt, so behaupte ich trotzdem, dass McFux keine große Zukunft haben wird. Dazu ist der Markt hierzulande schlichtweg zu klein.

Von der Auktionsplattform atrada spricht heutzutage auch niemand mehr; ebaY® ist die absolute Supermacht der Online-Auktionshäuser.

Anders sähe es meines Erachtens aus, wenn die Angebote - zumindest auszugsweise - auch in den diversen Heftchen des Verlags abgedruckt würden.

Link to comment
Share on other sites

Das ist doch nur für Naturfreunde. Ich mag aber mein Auto und mein Haus vielmehr! :D

Wenn dort was verkauft wird, dann zieht das Händler, Aber ohne Nachfrage ist es tot. Gibt übrigens auch ebullet.de als Auktionsplattform

Link to comment
Share on other sites

Wenn man sich die waffenrelevanten Auktionshäuser anschaut steht oft kaum mehr als der Ramsch eines Verkäufers zur Auktion (bestes Beispiel Schro.. und Kug...), und das ist dann der Betreiber der Plattform...

Da ist egun eine der wenigen Ausnahmen. Parey wird sicher auch das eigene Angebot einstellen, aber der bestehende Kundenkreis aus der gesamten Verlagspalette ist eine gute Basis. Reiter, Angler, Sportschützen, Jäger und andere Spinner <_< (haut mich nich), die zunehmend weniger Geld für ihr ohnehin teueres Hobby ausgeben wollen...

Ich tipp mal: wird aufgehen, zumal anscheinend die Gebührenstruktur kundenfreundlicher sein wird.

Wie weiter oben schon gesagt wurde: Konkurrenz belebt das Geschäft.......

für uns kann's nur gut sein

Tbert

Link to comment
Share on other sites

Wollen wir mal sehen wie sich das ganze entwickelt. Für uns kann es nur von Vorteil sein.

Es gibt ja noch so eine Auktionsplattform 8x57.de heißt die. Hier kann man auch ohne Gebühren was verkaufen. Aber der Nachteil ist,die kennen die wenigsten.

Und die fällt ebenfalls in die Kathegorie "fast ausschließlich Betreiberauktionen".

Link to comment
Share on other sites

Schrot und Korn hat es ja auch nicht so richtig geschafft. Auktionen waren da schon lange nicht mehr und alle Rubriken waren mit nicht zu der Rubrik passendem Krempel durchseucht. Zumdem kam noch eine falsche Anzeige der Artikelanzahl in der Übersicht. Da auch weit und breit keine Autionen enthalten waren, habe ich meine Mitgliedschaft schon vor längerem gekündigt.

Link to comment
Share on other sites

Jetzt wurden schon die ersten Auktionen eingestellt...

...und? Schon mal reingeschaut?

In den Angebotssparten Jagen/Jagdwaffen, Optik, Munition/Wiederladen ausschliesslich gewerbliche Anbieter, auch wenn "saujäger" seinen chinesischen Optik-Müll als angeblich "privat" anbietet, dafür aber gleich 100,- € teurer als bei eGun, Händler die zu dämlich sind, die korrekte Modellbezeichnung der von ihnen angebotenen Waffen zu benennen (Beretta Bockdoppelflinte), etc., etc.

Nach dem ersten Eindruck werde ich für diese Auktionsplattform keinen Mausklick mehr verschwenden.

CM

Link to comment
Share on other sites

Mach doch nicht gleich alles nieder, auch ebay und eGun steckten mal in den Kinderschuhen, ich merke das heutzutage das Motto "was der Bauer nicht kennt frisst er nicht" hoch im Kurs steht.

Mit dieser Einstellung würdest Du als Gewerbetreibender kläglich am Markt scheitern und keinen müden Cent verdienen.

Bei allen noch immer vorhandenen Unzulänglichkeiten im Detail sind die Auktionsplattformen ebay und eGun seit einigen Jahren gut eingeführt und fest am Markt etabliert.

Dabei zeigt sich, trotz hoher Spezialisierung z.B. bei eGun, noch immer ein enormes Wachstumspotential.

Wenn ich mit einer vergleichbaren Geschäftsidee erfolgreich in den Markt einsteigen und mir vom grossen Kuchen ein Stück abschneiden will, von dem ich auch satt werden kann, dann muss ich von Anfang an besser sein als die Alteingesessenen.

Wenn ich aber schon bei der Eröffnung meiner vermeintlichen Alternative zu den Grossen bereits auf einem derart niedrigen Niveau herumkrebse, dann fehlt mir schon in der Einführungsphase die Akzeptanz der potentiellen Kundschaft und ich werde Schiffbruch erleiden, noch bevor ich eigentlich richtig losgefahren bin.

CM

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.