Jump to content
IGNORED

frisch vom bmi


spätzleforce

Recommended Posts

Ja immer schön die Leude einschüchtern:

Die Aussteller ziviler Waffen wurden daraufhin von den Veranstaltern bereits jetzt auf das seitens des Bundesministeriums des Innern geplante gesetzliche Verbot zum Führen von Waffen mit dem Anschein einer Kriegswaffe in der Öffentlichkeit sowie auf die weit verbreitete Ablehnung der Anscheinskriegswaffen in der Bevölkerung und bei den Polizeien hingewiesen.

Was sind eigenlich Anscheins-Kriegswaffen ???

.

Link to comment
Share on other sites

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen:

"Die Aussteller ziviler Waffen wurden daraufhin von den Veranstaltern bereits jetzt auf das seitens des Bundesministeriums des Innern geplante gesetzliche Verbot zum Führen von Waffen mit dem Anschein einer Kriegswaffe in der Öffentlichkeit sowie auf die weit verbreitete Ablehnung der Anscheinskriegswaffen in der Bevölkerung und bei den Polizeien hingewiesen."

Hammerhart! :teufel_17:

Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Schade, wieder soll "Spaßgerät" verboten werden...:-(

Und ich habe doch überlegt mir so ne` Zivil-Kala anzuschaffen....

Ich hätte mehr Angst vor einem Sniper-Repetierer aus 300 m als vor einer Blech-Blei-Spritze.

Aber, die Öffentlichkeit empfindet´s halt so.

Und was heißt da überhaupt "Führen" ?!?!?

Govt

Link to comment
Share on other sites

meine güte... ist das "aktuellste" was die haben

eben, das frage ich mich jetzt doch auch: was sind eigentlich anscheinswaffen?

softair oder was?

oder unsere guten ha´s ala g3-klone und so weiter?

aber die sind doch vom bka frei gegeben worden und fallen nicht unter den ansch-§...?

das ende naht, ich sags euch!

wer die "öffentlichkeit" ist, sollte bekannt sein

die "öffentliche" meinung ist gemacht und bewusst produziert

die "öffentliche" meinung ist die meinung derer, die uns bevormunden wollen <_<

führen: gilt wohl für jäger

Link to comment
Share on other sites

...

Und was heißt da überhaupt "Führen" ?!?!?

Hi

nunja, "Führen" ist doch klar, das wass alle Sportschützen und Jäger jeden Tag machen: die vollautomatische AR15 auf den Rücken schnallen und dann einkaufen gehen...

wer ironie findet...

Gruss

B

Link to comment
Share on other sites

nunja, ein späßchen tut da schon mal not

aber ich finde die situation spitzt sich drastisch zu

es ist ein sehr ernstes thema geworden

die schaukeln das schon noch so hin, das alles was spaß macht komplett verboten wird

dieses system hat kein vertrauen mehr in seine bürger

aber hat der bürge noch vertrauen zum system... ich denke nicht

wenn diese gebote und verbote, sowie gängelungen von staatlicher und eu seite so weitergehen, dann ist ein volksaufstand vorprogrammiert

und die wissen das sehr genau

nunja, vielleicht arbeitet man ja auch darauf hin...und die innenministerien rüsten tapfer weiter...ein schelm wer böses dabei denkt

man weiss dass jedes system irgendwann stirbt, oder es mal wieder einen krieg "braucht"

vorher entwaffnen wir noch schnell mal alle :teufel_17:

ich könnte nur noch K****n!

Link to comment
Share on other sites

Das ist einer von drei Artikeln die erscheinen, wenn man dort in der Suche "Ächtungskampagne" eingibt.

Man kann das vom DJV(?) und DSB positiv als "Deal" sehen, der durch die Ächtung die "harmloseren, weniger bösen" Waffen erstmal in Schützen - und Jägerhand erhält,

oder negativ als Selbszensur : wenn Ihr Verbände Euch das nicht selbst vorenthaltet, gibbet ganz fix ein Verbotsgesetz

oder wie auch immer....

Link to comment
Share on other sites

@alexg: der ist sehr gut :s75:

wenn Ihr Verbände Euch das nicht selbst vorenthaltet, gibbet ganz fix ein Verbotsgesetz

die verbände arbeiten ja schon eifrig daran ihre mitglieder zu vergraulen und mit vorauseilenden gängelungen zu überhäufen

ich jedenfalls hab genung erlebt bei meinem letzten bedürftnisantrag im vdrbw...

Link to comment
Share on other sites

Auf der BMI-Seite steht weiter unten auch folgender Satz:

Es darf daran erinnert werden, dass die anerkannten Schießsportverbände bereits vor einem Jahr erklärt haben, dass sie ihrer Verantwortung in diesem Bereich gerecht werden wollen, indem sie alles dafür tun werden, solche Waffen vom Schießbetrieb auszuschließen.

Welche Schiessportverbände "wollen alles dafür tun" Anscheinswaffen vom Schießbetrieb auszuschliessen? Wenn ich schon meine Waffen nur superverdeckt und zigmal gesichert auf den Schiessplatz mitnehmen darf, kann die vielbemühte Anscheinsproblematik (Polizist erschiesst aus Versehen Bürger, weil dieser in der Öffentlichkeit mit einer Anscheinswaffe hantiert) bei Sportschützen gar nicht entstehen. Mal abgesehen davon, dass ein Polizist - wenn er sich bedroht fühlt - sich immer wehren würde, egal ob eine jagdliche, schön gravierte Flinte oder eine Benelli M3 etc. auf ihn gerichtet ist.

Welche kriminalstatistisch belegbaren(!) Straftaten sind denn seit dem neuen WaffG 2003 entstanden, die nach WaffG §37 alt NICHT entstanden wären, dass das BMI jetzt so eine Hetze gegen bestimmtes Aussehen von manchen Waffen lostritt? Über Geschmack lässt sich ja streiten, aber aus diesem Streit sollte sich das BMI dann raushalten.

Grüsse,

Schwarzwälder

Link to comment
Share on other sites

Was sind eigenlich Anscheins-Kriegswaffen ???

:lol: Ja die Frage aller Fragen.

Das ist sowas ähnliches wie "Problembär". Ein Hirnfurz von gelangweilten Poltikern.

Was die Geschichte mit den Softairwaffen angeht, mag es ja noch nachvollziehbar sein, dass Polizisten diese "Spielzeug-Kriegswaffen" ungern sehen aber weshalb soll es Sportschützen treffen? Führen ist ohnehin tabu und ob Polizisten im Fall der Fälle lieber in eine Bockdoppelflinte schauen als in einen M4 Klon, möchte ich mal anzweifeln.

Dieses ganze "Anscheinsproblembär-Kriegswaffen-Halbauto"- Gesülz finde ich einfach nur lächerlich³. Waffen sind Waffen. Durch das Aussehen werden sie weder gefährlicher noch harmloser.

Link to comment
Share on other sites

Das ist einer von drei Artikeln die erscheinen, wenn man dort in der Suche "Ächtungskampagne" eingibt.

Man kann das vom DJV(?) und DSB positiv als "Deal" sehen, der durch die Ächtung die "harmloseren, weniger bösen" Waffen erstmal in Schützen - und Jägerhand erhält,

oder negativ als Selbszensur : wenn Ihr Verbände Euch das nicht selbst vorenthaltet, gibbet ganz fix ein Verbotsgesetz

oder wie auch immer....

Sorry, aber dazu fällt mir nur das hier ein:

Link to comment
Share on other sites

hier ticken sie doch eh nicht mehr richtig:

-anscheinswaffen

-erbsengewehr verbote

und nur die deutschen sind so blöd und differnezieren drehbänke :nea:

in deutschen beamtenhirnen gibt es kriegswaffendrehbänke und nicht-kriegswaffendrehbänke

haben kriegswaffendrehbänke flecktarnlackierung oder was?

hier ist alles nur noch schizophren was dieser sog. "gesetzgeber" ersinnt :munky2:

alles ist doch geregelt!

und da diskutieren hirnlose idioten um das aussehen von waffen... ich glaubs ja nicht!

um das aussehen... muss man sich mal ganz langsam auf der zunge zergehen lassen

lieber gott scheiss endlich alles zu, oder werf hirn vom himmel, ohne ende nach berlin und brüssel

Link to comment
Share on other sites

Na, da fällt mir auch nix mehr dazu ein.

Anstatt sich um das wirkliche Problem zu kümmern, nämlich den Handel und Besitz von illegalen Schusswaffen ( auch Kriegswaffen ), werden hier mal wieder die "üblichen Verdächtigen" angesprochen.

Das die Verbände zu fast allem was aus dem BMI kommt Ja und Amen sagen ist schon komisch, denn wie soll der Sportschütze oder Jäger dies Verhalten interpretieren???

Die Rückkehr zur Luftpumpe, oder was??? Alles wird nur noch Olympisch???

Gerade diese Waffen ( Halbautomaten sind ja was schönes, das schiessen geht damit ratz fatz und macht jede Menge Spaß ), sind eine echte Bereicherung auf dem Schießstand.

Klar, wenn es nach dem BMI gehen würde, dann würden wir alle in unsere Waffen ein Lasermodul plombiert bekommen, damit wir nur auf Reflektoren "schiessen" könnten ( die Munitionserwerbserlaubnis würde damit auch hinfällig und sofort gestrichen ).

Das wäre ja das selbe, wenn man dem Kegelclub die Kegelkugel wegnehmen würde.

Die freuen sich ja auch ganz toll, wenn es "da vorne" richtig rummst.

Mal abwarten was denen vom BMI sonst noch alles einfällt ( GB läßt grüßen!!! ), damit sich die Polizei im Land wieder sicherer fühlt.

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Klar, wenn es nach dem BMI gehen würde, dann würden wir alle in unsere Waffen ein Lasermodul plombiert bekommen, damit wir nur auf Reflektoren "schiessen" könnten

Schau dir

denn mal an :ninja:

Selbst in dem Fall hätten unsere Politiker plötzlich ein Ass im Ärmel:

Laser Klasse 1 -> Frei erwerbbar, Nutzung nur auf dafür vorgesehene Laserschießstände

Laser Klasse II -> Erwerbspflichtig, gelbe Laserbesitzkarte

Laser Klasse IIM, IIIR, IIIB -> Erwerbspflichtig, grüne Laserbesitzkarte

Laser Klasse IV -> Unterliegen dem KLKG (Kriegslaserkontrollgesetz) Ganz großes Hundepfui

Aber offenbar haben unsere Poltiker noch nicht gemerkt, dass diese durchaus sehr gefährlichen Laser jedes durchgeknallte Kellerkind bei eBay ersteigern kann ;)

Link to comment
Share on other sites

Die Aussteller ...sowie auf die weit verbreitete Ablehnung der Anscheinskriegswaffen in der Bevölkerung und bei den Polizeien hingewiesen.

Genau! Die Aussteller werden dies auch anhand der entsprechenden Umsatzzahlen ihrer Großhändler in Deutschland feststellen und die Produktion .......

....... hochfahren!

:00000733:

Link to comment
Share on other sites

Dies führte dazu, dass fragwürdiges Ausstellungssortiment zurückgedrängt und die IWA als eine Messe für den geschulten Waffennutzer mit vorwiegend sportlichen Ambitionen wahrgenommen werden konnte.

Ab 2007 sollen, wie die Messegesellschaft verlauten ließ, bei der IWA Anscheinswaffen bereits durch entsprechende Vertragsgestaltung noch weiter in den Hintergrund gedrängt werden.

Hhm, weder bei OA, Schumacher noch bei den ganzen Softair-Ständen wurde heuer in Nürnberg irgendwas zurückgedrängt.

Eher hatte ich den Eindruck dass man das recht offen presentierte, wobei mir der Vergleich zu den Vorjahren, insbesondere zum im Artikel zitierten 2006 fehlt.

Gruß

Bounty

Link to comment
Share on other sites

Schau dir
denn mal an :ninja:

Selbst in dem Fall hätten unsere Politiker plötzlich ein Ass im Ärmel:

Laser Klasse 1 -> Frei erwerbbar, Nutzung nur auf dafür vorgesehene Laserschießstände

Laser Klasse II -> Erwerbspflichtig, gelbe Laserbesitzkarte

Laser Klasse IIM, IIIR, IIIB -> Erwerbspflichtig, grüne Laserbesitzkarte

Laser Klasse IV -> Unterliegen dem KLKG (Kriegslaserkontrollgesetz) Ganz großes Hundepfui

Aber offenbar haben unsere Poltiker noch nicht gemerkt, dass diese durchaus sehr gefährlichen Laser jedes durchgeknallte Kellerkind bei eBay ersteigern kann ;)

Schätze mal, dass ist dann ein Laser Klasse IV:

DeathStar3.jpg

:s82:

Link to comment
Share on other sites

...

Laser Klasse IV -> Unterliegen dem KLKG (Kriegslaserkontrollgesetz) Ganz großes Hundepfui

...

Ups!

gibt es ne Altbestandregelung? Muss ich jetzt meinen Laser verbuddeln? Ich brauch den doch!!!

so kann ich nicht arbeiten...

Ich werd jetzt mal nen Brief an das Friedensministerium schreiben und ne Ausnahmeregelung zum benutzen meines Lasers beantragen...

Gruss

B

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.