Jump to content
IGNORED

Welche Schießbrille ?


Guest

Recommended Posts

Hallo Leute !!!

Möchte mir eine Schutzbrille ( Schießen )mit gelben Gläsern zulegen !

Welche würdet Ihr mir denn empfehlen ?

Wo bekomme ich diese Brille

Ach so, sollte nicht zu teuer sein !

Wiley-x ist Ausverkauft !!! frown.gif

Wenn Ihr ein Bildchen mitschicken könntet wäre das prima ! smile.gif

MfG

Markus

Link to comment
Share on other sites

Zitat:

Original erstellt von markus01111:

Möchte mir eine Schutzbrille ( Schießen )mit gelben Gläsern zulegen !

Warum möchtest du dir eine Schießbrille mit gelben Gläsern zulegen?

Ich nehme an, weil die (angeblich) den Kontrast verstärken? Für Autofahrer gibt es solche Brillen auch. Die wurden mal vom ADAC getestet mit dem Ergebnis, dass die nicht den Kontrast verstärken, sondern man bloß weniger Farben sieht. Ich sehe eigentlich keinen Grund, warum das bei Schießbrillen anders sein soll.

bye knight

Link to comment
Share on other sites

Wenn man hauptsächlich in geschlossenen Ständen schießt, ist eine klare Brille besser als gefärbte. Mein Tipp wäre die WileyX gewesen, für die gibt es eine Korrekturlinsen-Fassung. Schade, dass sie bei Dir ausverkauft ist.

------------------

Sharps !

Der Sharps schießt listig, der Sharps schießt leise. Doch BEVOR er schießt überlegt er weise !!!

Mitglied im FWR Nr. 9600

FDP-Wähler - Wahltag ist Zahltag!!!

Link to comment
Share on other sites

Zitat:

Original erstellt von Dirk Beckers:

Ich habe eine Wiley hier, kam damit nun gar nicht zurecht, halte die Halterung des Korrektureinsatzes für Kundenverarxche und den Preis für überzogen bei dieser "Qualität"...

Dirk

Dem kann ich nur zustimmen, hab das Teil dann verkauft, weil es vom Gefühl her das gleihe war, als hätte man ein Stein auf der Nase

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wie sieht es denn bei den Schiessbrillen mit Korrekturfassung mit Reflektionen zwischen Schutzglas und Korrekturglas aus?

Meist sind diese ja schon ein paar mm auseinander. Wenn ich mir eine "normale" Schutzbille über meine Brille setze gibt es da ganz schön Reflektionen.

Wie ist das mit dem Sichtfeld, oft sind diese Korrekturfassungen nicht sehr gross?

Tschö

Oli

Link to comment
Share on other sites

@falcon

Ein großes Problem beim Einsatz eines Korrektureinsatzes besteht darin, daß es unter Umständen zu größeren Verzerrungen des Zielbildes kommen kann. Besonders dann, wenn die äußeren Gläser eine starke Krümung aufweisen. Das Problem hatte ich bei meiner Wiley X. Wenn Du einen starken Zylinder hast, frage mal Deinen Augenarzt, muß Du aufpassen, da sich dann diverse optische Fehler addieren.

Ohne jetzt Werbung machen zu wollen. Ich bin mit diesem Problem zu meiner Fielmann Filiale gegangen. Dort hatte ich auch noch das Glück, daß der Optiker selbst Sportschütze war und sich mit der Materie auskannte. Also nur die Korrekturgläser in eine Schiessbrille einbauen zu lassen, kann unter Umständen zu Problemen führen.

Grüße

Ulli

------------------

Wenn die Sonne der demokratischen Grundordnung langsam untergeht, werfen selbst die unfähigsten Politiker lange Schatten

Link to comment
Share on other sites

Ich bin Brillenträger mit einer Vorliebe für kleinere Fassungen, die das Auge als Schutz nicht genügend abdecken. Außerdem reicht mir die Stabilität der normalen Brille nicht aus. Ich trage daher eine WileyX mit (je nach Laune) gelber oder klarer Scheibe. Als Augenkorrektur benutze ich "Tageslinsen" also weiche Kontaktlinsen, die nach einmaligem Tragen weggeworfen werden. Ich bin mit dieser Kombination sehr zufrieden.

------------------

Gruß, Hartmut Rodney Hopperton.

(FWR-Mitglied 3921)

Link to comment
Share on other sites

Zitat:

Original erstellt von Oli:

Hallo,

wie sieht es denn bei den Schiessbrillen mit Korrekturfassung mit Reflektionen zwischen Schutzglas und Korrekturglas aus?

Meist sind diese ja schon ein paar mm auseinander. Wenn ich mir eine "normale" Schutzbille über meine Brille setze gibt es da ganz schön Reflektionen.

Wie ist das mit dem Sichtfeld, oft sind diese Korrekturfassungen nicht sehr gross?

Tschö

Oli

Genau das ist das Problem, ausserdem wenn es mal zwischen der Korrekturfassung und der Schutzbrille beschlagen sollte, dauert es eine halbe Ewigkeit, bis es wieder klar ist. Man kann es getrosst vergessen. Ausserdem schliesst die Brille nicht das gesamte Sehfeld ein, stört besonders bei den actionreichen Disziplinen enorm! Mein Bruder hat sich ein Brille aus einem Sportgestell gemacht. Schaut geil aus, ist federleicht, schliesst das Sehfeld komplett ein, beschlägt nicht, ist krazfest und entspiegelt. Der Preis lag allerdings bei 150 Euro.

Link to comment
Share on other sites

Hi @all

vergesst nicht den anti-beschlag aufpreis zu nehmen-- wenn Du nix mehr siehst, hilft die beste Brille nix!!! wenn Du ins Schwitzen kommst, und/oder recht warm ist, dann kann das passieren.

habe selbst eine mit antibeschlag.

------------------

Mit freundlichen Grüssen

Maxe2k

DVC? -> noch RLS (ruhig, langsam Statisch)

Wer schiesst, trifft noch lange nicht ins Schwarze

[Dieser Beitrag wurde von Maxe2k am 12. August 2002 editiert.]

Link to comment
Share on other sites

Zitat:

Original erstellt von markus01111:

Hallo Leute !!!

Möchte mir eine Schutzbrille ( Schießen )mit gelben Gläsern zulegen !

Welche würdet Ihr mir denn empfehlen ?

Wo bekomme ich diese Brille

Ach so, sollte nicht zu teuer sein !

Wiley-x ist Ausverkauft !!!
frown.gif

Wenn Ihr ein Bildchen mitschicken könntet wäre das prima !
smile.gif

MfG

Markus

Hi Markus,

gelbe Gläser sind nur dann sinnvoll, wenn Du generelle etwas diffuses Licht hast, Nebel o. ä. Somit wäre diese Farbe für diejenigen interessant, die Waffen führen dürfen - nur: Wenn von der Waffe Gebrauch gemacht werden muss, dann ist wohl eher keine Zeit mehr, sich noch die Mister Cool Teile auf die Nase zu setzen.

Aus diesem Grunde nehme ich nur ungefärbte Gläser. Richtig gute Erfahrungen habe ich mit den Sicherheitsbrillen für chemisch-technische Angestellte gemacht. Die müssen einiges aushalten, weil sie mit allen möglichen schädlichen Gasen, Flüssigkeiten und u. U. auch expolodierenden Sachen in Berührung kommen. Pulverteile, Schmauch und Splitter halten die somit auch aus.

Der Vorteil bei den meisten Teilen liegt auch im verzerrfreien Bild und im Preis. Die Brillen fangen bei ca. 40 - 50 DM an (bin mir nicht mehr sicher) und sind in Geschäften erhältlich, die Sicherheitsbekleidung für die Industrie liefern.

Wenn sie nicht mehr zu gebrauchen sind, kannste sie wegschmeißen, ohne dass es dem Geldbeutel weh tut.

Bei einem Wettkampf in Frankreich ist mir aus zwei Metern Entfernung ein abgepralltes 9x19 Geschoss auf die Brille geflogen. Die hats mir zwar ordentlich von der Nase geschoben, mehr als einen Kratzer hatte sie aber nicht.

Das ist zwar nicht fair gegenübe Brillenherstellern wie Oakley, aber die fragen mich schließlich auch nciht, ob ich bereit bin, 200 € für ne Brille auszugeben!!! Nach mir die Sintflut

Talisker

Link to comment
Share on other sites

uvex astro-spec - gibts in diversen baumärkten und ausführungen(hab meine in klar-ausführung bei obi um 15 (!) Euro gekauft).

Ist laut Beipackzettel bruchfest, chemikalienresistent, die Scheiben (es gibt auch welche in gelb) sind auswechselbar.

Sieh mal unter http://www.uvex-safety.de/ nach, da gibts unter Showroom/Augenschutz auch diverse andere Modelle.

Die Preise von Oakley, Wiley und Konsorten sind m.M.n. nichts als Verarsche...

bowtie

Link to comment
Share on other sites

Geh' mal ins Fahrrad-Geschäft. Dort gibt es "schnittig" aussehende Brillen für relativ wenig Geld (falls Du eine Brille im Style von Wiley-X etc.) haben willst.

Ich habe mal eine Brille mit farblosem+braunem Glas für 60DM gekauft. Auf der Packung der Fahrrad-Brille war ein Bild der Brille nach einem Schrot-Beschuss (->kein Durchschuss).

Das Material ist bei Baumarkt- / Fahrrad- und "offiziellen" Schiessbrillen sowieso das gleiche.

Die Wiley-X habe ich übrigens in Amiland im Sportgeschäft für 20$ (!) gekauft und hier will man sicher 80 Euro dafür. Reine Verarsche.

Link to comment
Share on other sites

Deas Thema hatten wir schon

ich habe mir auch bei Fielmann eine Uvex SCHUTZbrille mit Korrekturgläsern anfertigen.

Da habe ich fast nichts für bezahlt, die komplete schutzbrille mit polycarbonatgläsern, entspiegeln, transportbehälter, antifog´... kostet weniger als ein pc-glas von zeiss in meiner richtigen brille. optische qualitat ist gut und sie bietet wirklichen schutz.

von sportbrillen mit dahinter befestigten korrekturfassungen kann man nur abraten.

Link to comment
Share on other sites

Als Brillenträger der Kontaktlinsen nicht verträgt hatte ich das gleiche Problem.Eine Oakley hätte bei meinem Optiker über 600,-DM gekostet.Habe mich für eine Alpina entschieden,da werden die Farbgläser auf das Gestell geknöpft.Vorteil:unterschiedliche Farben für Schießen,Mountainbiken,Skifahren...

P.S.:Ich für meinen Teil kann bei den etwas diffusen Lichtverhältnissen von Indoorständen mit gelben Gläsern KONTRASTREICHER sehen(sprich,die Unterschiede zwischen Hell und Dunkel),egal was die Testberichte erzählen...

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.