Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

sealord37

Mitglieder
  • Content Count

    184
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by sealord37

  1. Abwarten! Momentan die einzige Opposition. Ich hab keine Glaskugel, aber möglich, dass bei Regierungsgelegenheit der Verrat kommt. Spielt momentan aber keine Rolle.
  2. Das wäre doch sehr gut, wenn nur me Handvoll Abgeordnete da sind haben die Stimmen von 90 Abgeordneten der Opposition mehr Gewicht
  3. Dir werden ein paar Deppen mit Tourett im rechten Arm fotografieren und dann in der Tagesschau einblenden. Damit weiß dann jeder brave Bürger diese waffennarren einzuordnen Hat doch in Chemnitz auch geklappt.
  4. AR mit ZF ist recht hoch, viele Futerale gehen da nicht. Gitarrentasche hatte ich auch drüber nachgedacht, ist mir aber bisschen sehr groß. Hab ein Futeral von Miltec gefunden welches gut passt. Gabs in verschiedenen Längen bei ebay für ca. 30€. Qualität sehr gut. Hab von Miltec auch einen Rucksack, ca 40€, seit Jahren in Gebrauch, tadellose Qualität.
  5. Wenn man den, ich nenns mal, "recht robusten" Einsatz bei S21 und das zögerliche Vorgehen beim G20 in HH vergleicht, könnte man schon meinen, die Polizei reagiert da besonders robust, wo sie leichtes Spiel hat. Ähnliche Beispiele finden sich in Berlin und anderswo auch.
  6. Ich finde 3-6 Monatsgehälter keineswegs milde. Wenn man bedenkt, womit manche Einmänner bei Körperverletzung, Vergewaltigung und Tötungsdelikten manchmal wegkommen. Das sind schon merkwürdige Relationen. Das Rumgeballer nervt und gehört schon geahndet, aber wenn mann bedenkt, dass das führen einer SSW vor ein paar Jahren noch vollkommen legal für jeden über 18 möglich war und das Land damals nicht, aber heute ein massives Gewaltproblem hat, muss man sich fragen, ob nun wirklich die blöde Gasknarre das Problem ist.
  7. Das nun gerade nicht! Führt unweigerlich zu Willkür und die wirkt sich dann, jenachdem wer der Ordnungshüter gerade ist, in allen Gebieten ungerecht aus.
  8. Glaub ich dir gern, zum Glück sind Lehrer sehr wandlungsfähige Geschöpfe, die ihren Hals immer nach dem Wind drehen. Daher können wir sie in besseren Zeiten problemlos weiterverwenden. Hab ich vor ca. 30 Jahren hier genauso erlebt. Erst große Kommunisten, dann von einem Tag auf den anderen freiheitskämpfer. Vielleicht sind wir Ossis auch deshalb un manchen Dingen etwas kritischer.
  9. Ich kann verstehen, dass du das nicht soo schlimm findest und so ein bisschen Knallerei nicht weiter bestraft werden sollte. Dann müssten jedoch die Gesetze geändert werden und gleiches für alle gelten. Nicht nur für "Einmann", nicht nur an "Einmanns" Hochzeit und ganz sicher nicht weil "Einmann" seine mitgebrachte Kultur bewahren will.
  10. Na dann hoffen wir doch, dass demnächst alle Fremden damit durchkommen, dass sie die Bräuche aus ihrer Heimat hier ausleben. Wie sonst sollten sie uns mit ihrer Kultur bereichern? Ach halt.....irgendwie gibt es Tatsachen die die Annahme rechtfertigen, es wäre schon so
  11. Ne Menge Geld,wenn bedenkt, was sich bei bestimmten Anlässen z.B. bei den alljährlichen Silvesterrandalen in Berlin oder damals auf der Kölner Domplatte hätte an Geld einnehmen lassen, wenn dorr die Waffenrechtsverstöße geandet worden wären....da wär doch glatt soviel Geld für Polizei übrig gewesen, dass sie tatsächlich die Frauen vor den Übergriffen hätten schützen können.
  12. so haben hunderte vor dir-völlig zutreffend. argumentiert, aber wenn dein Gegenüber rationalen Argumenten nicht zugänglich ist, ist das leider vergeblich. Marder hat ja das Problem anhand einiger anderer Schwachsinnsideen unserer Machthaber geschildert.
  13. Das liegt nicht vordergründig in deren Interesse. Ich glaube das meinte Chapman mit der rosa Brille. Wäre so, als würde man plötzlich ernsthaft erwarten dass Politiker etwas für Bürger tun.
  14. Gewalt schaukelt sich hoch, leider. Das macht es nicht besser und soll auf keinen Fall ein Verbrechen, egal an wem rechtfertigen. Aber es wäre naiv zu glauben, die Opfer würden sich dauerhaft nur auf einer Seite finden.
  15. Das ist wohl eher ein Forumgemachtes Problem, eine Mindestschusszahl lässt sich schon aufgrund der unterschiedlichen Disziplinen nicht festlegen. Und niemanf will das auch. Ich wollte damit nur andeuten, dass ein Pseudotraining mit ner handvoll Schuss, wenn überhaupt, dann wohl die Ausnahme sind und gewiss kein Grund für den Gesetzgeber da einzuhaken. Da kommen eher andere Dinge, die ich hier nicht beschreien möchte. Der Staat hat da andere Drangsalierungsmöglichkeiten. Zu überprüfen ob du auch fleißig deine Schachtel leer geschossen hast wäre auch nur schwer möglich.
  16. Wegen 15Schuss fahr ich nicht auf den Stand. Meist will doch der Betreiber gar nicht, dass allzuviel Schuss im Standbuch stehen.....
  17. Daas die Behörde ein Schießbuch vom Schützen sehen will hab ich bis jetzt auch noch nicht gehört. Als BDS-Einzelmitglied muss ich es aber dem Verband in Kopie vorlegen, zumindest für eine neue Befürwortung. Ob die Behörden mitunter vom Verband Einsicht fordern oder sich grundsätzlich mit der Bescheinigung vom BDS zufriedengeben weiß ich nicht.
  18. Der BDS LV1 hat vor einigen Jahren, in einem Rundschreiben, alle Einzelmitglieder ( was ich auch bin) aufgefordert Schiessbuch zu führen. Nur so könnten auch weiterhin für Einzelmitglieder waffenrechtliche Erlaubnisse befürwortet werden.
  19. Schusszahlen würde ich ich ins Schießbuch schreiben. Bei mir kommt nur die Disziplinnummer und ggf. noch Kaliber und wenn noch Platz ist die Entfernung mit rein, wobei das schon doppelt gemoppelt ist. 4 Stunden sog. Training würden wohl eindeutig unter "Munitionsvernichtung" fallen.
  20. Andererseits könnte die Alternative sich solche Situationen zu nutze machen, indem sie als einzige vollständig antritt und so mehr Gewicht hat.
  21. Schwer vorstellbar, bei fehlender Beschlussfähigkeit braucht diese nur durch einen Abgeordneten angemahnt werden. Zumindest eine Partei ist ja vorhanden, die solche demokratischen Prinzipien noch achtet. Allerdings sind Beschlüsse ohne Beschlussfähigkeit in der Vergangenheit durchaus vorgekommen, z.B. das Maaßsche Netzdurchzensurierungsgesetz. Allerdings gab es damals noch keine echte Opposition.
  22. Wo hastn das geträumt? Selbst im bösen, achso undemokratischen Ungarn kannst du wesentlich freier die Regierung kritisieren, ohne Probleme zu bekommen, als das hier möglich ist. Hier sind inzwischen Stasimethoden, sprich Zersetzung missliebiger Personen, wieder total im Trend. Zwei Beispiele gefällig? Google einfach mal " Berlin, Hanjo Lehmann, Claudia Sünde, Razzia,Lebenslauf" oder "HH, Jungfernstieg, Heinrich Kordewiner". Hier werden Hausdurchsuchung und Beschlagnahme, welche ausschließlich zur Beweissicherung bei schweren Straftaten vorgesehen sind, zur Zersetzung missliebiger Personen missbraucht. Weil diese es gewagt haben, sich zu bestimmten Fällen, in einem Fall zu vertuschten Einzelheiten eines bestialischen Mordes, im anderen Fall zu Betrügereien von Abgeordneten, zu äußern. Zur Erinnerung: das geschieht nicht im Iran, nicht im Russland, nicht in Nordkorea! Diese Fälle geschehen hier in Deutschland! Denke dran, bevor du mir nochmal mit einem ach so tollen, freien und demokratischen Deutschland kommst!
  23. steht da nicht drin, wollte nur das durch eine solche Forderung entstehende Paradoxon hinweisen
  24. interessant wird 12/18 mit jeder Waffe, wenn der erste dem für die eingestaubte Flinte auf Gelb, wegen zu geringer Nutzung, das Bedürfnis aberkannt wird, diese jemand anderem überlässt und anschließend wieder erwirbt, was ja durchaus rechtskonform wäre.
  25. Falls jemand darüber nachdenkt, ein nach 13.7.17 erworbenes Magazin mit älterem Herstellzngsdatum als vorher erworben zu melden, setzt er sich einem gewissen Risiko bezüglich der Zuverlässigkeit aus, besonders wenn das Magazin verfolgbar über Internet erworben wurde. Ist zwar unwahrscheinlich und aufwendig einen Abgleich zu machen, aber wenn man auf dem Kieker ist.... Evtl. lohnt es sich vorab bei der Behörde mal abzuklopfen. Und natürlich bei den bevorstehenden Landtagswahlen entsprechend zu quittieren
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.