WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

Philipp

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    42
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. WaffG ist kein Zustimmungsgesetz, der Bundesrat muss also nicht zustimmen.
  2. Bei uns machen se das manchmal. Mich haben die vor knapp nem Jahr kontrolliert, ich bin aus der Ausfahrt raus, oberhalb zieht n schwarzer 3er BMW raus und folgt mir, zwei Ecken weiter haben sie mich dann angehalten (Zivilstreife). Erste Frage "Waffe im Auto?" (Nein, da hatte ich das Jahr noch nicht voll), zweite Frage "Haben sie was getrunken?". Durfte dann noch Warnweste, Verbandskasten etc. vorzeigen, dann kam nochmal die Frage ob ich was getrunken hätte, wieder verneint, daraufhin dann "Ok, schade. Dann noch nen schönen Abend" Zwei Kollegen hatten das auch so berichtet, da wurden dann aber teilweise noch die WBKs kontrolliert.
  3. Oberfranken, zwei Wochen, hatte mir der SB auch so vorhergesagt. Bottleneck sei wohl die lokale Polizei...
  4. Vmtl. weil er die Waffen ja aufgrund seiner (dann ja entzogenen) WBK legal gekauft und (zumindest bis zum Entzug) legal besessen hat? (Reiner Spekulatius meinerseits...) Außerdem macht es sich besser in der Statistik, sonst könnte man ja denken dass legaler Waffenbesitz kein Problem darstellt...
  5. Jetzt aber mal ernsthaft: Die erste Frage der Anfrage ist eigentlich gleich die wichtigste: Es folgen gesamt 41 Fälle (legale + illegale Waffen), bei denen Personenschäden registriert wurden. Davon 4, welche dem "Reichsbürger von Georgensgmünd" zugehörig sind. Der einzige Fall, bei dem die Waffen "legal" besessen worden. (Jaja, ihm wurde die WBK entzogen, dementsprechend hatte er die Waffen ja nicht mehr legal...) Dann folgen 37 Personenschäden, die mir illegalen (!) Waffen begangen worden. Davon 19 Selbstmorde (alle spannenderweise mit illegalen Waffen), 15 Personenschäden (10 Tote + 5 Verletzte) von dem Amoklauf in München, sowie drei "vollendete Tötungsdelikte" (aka Mord oder Totschlag). Wir stellen fest, 4 Fälle (1 Toter, 3 Verletzte) bei "legalen" Waffen (wie gesagt, ist ja diskutabel), 37 Fälle mit illegalen Waffen. Die Grünen schlussfolgern folgendes: Ich muss sagen, ich verstehe eher warum viele, die nichts mit LWB allgemein zu tun haben, plötzlich Interesse an Waffenbesitz haben... Der Rest der Anfrage liest sich ähnlich, 16,6% mehr neue WBKs im Jahr 2016 gegenüber 2015, 2,8% mehr legale Waffen im selben Zeitraum.Der Teil zum kleinen Waffenschein ist auch spannend, +578% (!) Neuausstellungen gegenüber 2015, die Grünen stellen fest und fordern: Erste Frage, was für eine Dunkelziffer überhaupt?? Zweite Frage, was soll mit den Waffen passieren, die legal erlaubnisfrei erworben wurden?
  6. Quasi schon amerikanische Verhältnisse!!!11!
  7. WBK-Erstantrag und erster Voreintrag: Zwei Wochen (wie vorhergesagt, anscheinend bremst die örtliche Polizei) Händler-Eintrag auf Gelb abstempeln: 3 Minuten + Zahlen
  8. Streukreis?
  9. Ich hab es oben mal angepasst, "manche" bekamen Schnappatmung. Wir haben auch viele mit HAs. Im Verein habe ich schon zwei weitere auf den Gedanken gebracht RSS ist leider für dieses Jahr ausgebucht, aber ich würde es gern von Ihm machen lassen. Der Schaft ist (aufgrund der ewigen Lieferzeit) bereits bestellt
  10. Ich komme ursprünglich aus einem BSSB-Verein, da hat allein dieses Bild bei manchen schon Schnappatmung erzeugt
  11. Auch wenn wahrscheinlich ein paar jetzt Schnappatmung bekommen, mich würde so was interessieren: (Mein Bild, das ist allerdings nur eine Airsoft) M40A3, late Version (also mit Badger M5 Bottom Metal und S&B PMII) Ist ja "nur" eine überarbeitete Rem 700, aber da ich als Steuermann noch nicht viel Tauge (noch kaum Erfahrung als Gewehrschütze) ...
  12. Hallo Christian,

     

    ich hab ein bischen im PSG-Forum rumgelesen und da meintest du, du hättest ein Rem 700 System (oder kompatibel?) als reine "barreled Action" ohne Schaft gekauft.

    Darf ich fragen, was du da genau gekauft hast und wo du das her hattest?

     

    Ich würde mir nämlich gerne ein M40A3 nachbauen, der McMillan Schaft ist bereits bestellt (da ca 6 Monate Lieferzeit), ich bräuchte eben eine Rem 700 Short Action mit Lauf, aber nach Möglichkeit ohne Schaft (den müsste ich ja wegschmeißen)...

     

    Danke schonmal!

    Gruß,

    Philipp

    1. Christian_Z

      Christian_Z

      Hallo Philipp,

       

      nein, das habe bzw hatte ich vor.

      Für dich würde es sich wohl lohnen, ein einzelnes System zu kaufen, ohne Lauf usw.

       

      Das M40A3 besteht ja nicht nur aus dem Schaft, sondern hat gewisse Eigenheiten.

      So ist das System überarbeitet, das System muss aufgefräst werden, damit die Schiene passt.

      Der Lauf hat ein bestimmtes Profil, sowohl Kontur als auch innen usw.

       

      Falls dir die Seite noch nicht bekannt ist-> http://rifleshooter.com/?s=m40a3

      Da findest du im Prinzip ne bebilderte Anleitung und auch, was an Teilen nötig ist.

      Vor allem Kleingeld ist da nötig. So kostet z.B. die Montage für die Nachtsichtoptik, namentlich Badger EFR, 199$

       

      Eine M40A3 finde ich toll, dazu muss sie aber mMn konsequent umgesetzt werden. Gut, der Abzug ist mMn nicht so wichtig, der Rest sollte aber stimmen.

      Leider ist es dann halt so, das man am Ende dafür meist auch eine Custom Waffe bekommt, die M40A3 wäre aber etwas, das nicht jeder zweite hat.

       

      Die einzelnen Remington Systeme bekommst du hier -> http://www.waffen-baumann.de/index.php/cat/c1000607_Remington-Systeme-einzeln-REMINGTON-SYSTEME-EINZELN.html

      Normal wird ein System nur an den Büchsenmacher geliefert, aber den brauchst du für dein Projekt ja so oder so.

       

      Alternativ dazu eine gebrauchte 700 bei eGun kaufen, den Schaft wirst du dort wieder los

    2. Philipp

      Philipp

      Ja, die zum M40 Seite kenne ich schon, aber danke!

      Danach wollte ich eigentlich auch vorgehen (lassen), ich suche nur momentan nen Büma (der nicht Roedale heißt) und der so etwas machen würde.
      Mein ortsansässiger Büma will leider nur Jagdgewehre verkaufen, der macht kaum noch selber... Kennst du da eventuell jemanden?

      Das Badger EFR werde ich weglassen, das gehört ja eigentlich nur ans A5. Ich will n "late model" A3 machen, also mit dem M5 Bottom Metal und einem S&B PMII, aber ja, viel Kohle :D

      Wenn ich einen BüMa finde, der mir so etwas baut, will ich auch möglichst originalgetreu. Wenn ich keinen finde, kaufe ich ne 700P und klemm die auf den Schaft...

       

      Der Link für die Action geht schonmal in die Lesezeichen, danke dafür!

    3. Christian_Z

      Christian_Z

      Okay, wenn du die Seite kennst, dann ist das ja schon mal gut.

      Habe gerade mal die Bilder angesehen, irgendwie war ich der Meinung, die A3 hatte auch schon das EFR.

      Für mich gehört das einfach eine M40, aber dann wäre es ja die A5 :hi:

       

      Konkret habe ich keinen Bümna, aber ich würde mal Herrn Schuhbauer-Struck, Waffen RSS mal fragen, der wird gerne empfohlen.

      Und dann vielleicht auch mal den Dieter Wunderlich, hier im Forum unter Wuni zu finden, mal fragen.

      Soweit mir mitgeteilt wurde, habe er schon mal ne 700 überarbeitet, somit wäre er auch ein Kandidat.

      Herr Menke kann das bestimmt auch, aber da sind die Wartezeiten wohl lange. Wobei sie das aber bei allen guten Büchsern sein werden.

       

      An deiner Stelle würde ich immer mal bei eGun nach einer gebrauchten 700er schauen. Ab und an gehen die mal günstig weg, da ist ein komplettes Gewehr günstiger als nur das System oder preislich ähnlich. Schaft und Abzug sollten sich verkaufen lassen, dann stimmt auch der Preis wieder.

       

      Ich plane aktuell ein Projekt bzw zwei. Das eine wird eine Art "besseres" M40 werden.

      Aktuell warte ich da auf eine Info von Brownells Deutschland, ob das Wunschsystem hier verfügbar sein wird und vor allem, was es kosten wird

       

      Auf alle Fälle Wünsche ich deinem Projekt gutes gelingen !