Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Frank222

Mitglieder
  • Content Count

    1579
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

554 Excellent

About Frank222

  • Rank
    Mitglied +1000

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.maltatal-alpin.at
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

1054 profile views
  1. Stellt den Normalzustand dar. Abhilfe: Vor dem Abstellen den Tank vollmachen, Benzinhahn schließen und vor Nutzung die Schwimmerkammer entleeren. Benzin in kleineren Mengen verliert mit der Zeit die Zündwilligkeit. Das betrifft alle Benzinmotoren. Hat etwas länger gestanden geht der erste Griff zum Werkzeugkasten, passendes Werkzeug heraussuchen und die Schwimmerkammer entleeren. Danach Scraube wieder zudrehen und Benzinhahn öffnen. Generator oder Hächsler laufen dann spätestens nach dem dritten Zug am Reversierstarter. Keine Regel ohne Ausnahme: Stihl Motomix oder Aspen 2T, Aspen 4T haben den Effekt nicht. Gruß Frank
  2. Hatte vor etlichen Jahren eine SL-Finte über JJS auf der WBK eintragen lassen. Nach vier Monaten habe ich den SB angerufen und gefragt was man machen müsse wenn man eine WBK vermisse. Der SB antwortete mit dem klassischen Handwerkerspruch: Oh-Oh-Oh…. Und stellte die Frage wann ich die WBK denn zuletzt gesehen hätte. Ich habe ihm dann entgegnet: “just in dem Moment als ich sie mit dem Antrag in den Briefumschlag mit ihrer dienstlichen Adresse gesteckt habe.“ Am nächsten Tag hatte ich sie in der Post! Humor hatte der Mensch! Gruß Frank
  3. Pragmatisch wäre: Ersterteilung 01/2021 Regelüberprüfung dann in spätestens 01/2026. Fällt eine weitere Erteilung in diesen Zeitraum, z.B. in 04/2025 wird von Hause aus wieder alles geprüft. Dann nächste Regelüberprüfung spätestens in 04/2030 Gruß Frank
  4. Alfred, sei mir bitte nicht Böse, wenn ich Dir die Frage vorweg nehme. Diese hätte durchaus aus Deiner Feder stammen können. BTT In der Magazinliste steht in einer Spalte die Überschrift: Kleinstes verwendbares Kaliber. Was soll man dort eintragen. Wenn ich bei der Wahrheit bleiben will, muss ich zwangsläufig alle meine 9mm Magazine für AR15-9, MP5 und MP38 mit dem Kaliber 7,65 Para/.30 Luger bezeichnen. Sinngemäß die Tanks fürs BAR1918 mit 6,5x55SO (Die Schweden hatten das BAR in 6,5 und gebogene Magazine für den Standard Magazinschacht), die Behälter für die XR15 mit .17Mach IV und die Dinger fürs XR41 bzw. FAL mit .243Rem. Das wird aber lustig. Zumal ich mit der Zeilenanzahl einer Liste schon mal für die 15er Magazine des 30M1 nicht auskomme. Gruß Frank
  5. Das ist zwar korrekt. Anhand der auf moderne Materialien adaptieren Formel lässt sich aber berechnen was man den Plates zumuten kann ohne das es zum Durchschlag kommt. Gruß Frank
  6. Die Querschnittsbelastung N/mm2 bezieht sich auf den Geschossdurchmesser. Je höher der Wert, desto höher auch das Penetrationsvermögen. Um ein Loch in ein Blech zu stanzen ist eine Kraft von X erforderlich. X= Umfang x Dicke x Zugfestigkeit In der Stanztechnik liegt der Wert zwischen 80 und 120% der Rechnung. Das heisst, du musst den Geschossfang für die Patrone mit der höchsten Querschnittsbelastung auslegen und auf die Dauerfestigkeit des Materiales für den Geschossfang achten. Lieber etwas dicker als etwas härter. Es würde aber zu weit führen das hier zu erörtern. Gruß Frank
  7. Puhhhh, das Leben könnte so Einfach sein. Jemand schon mal etwas von der kuppschen Panzerformel gehört? Lege E0 für das Kaliber zugrunde, berechne Querschnittsbelastung in N/mm für das Kaliber (Scheerfestigkeit) und wähle Stahlsorte und erforderliche Dicke nach Tabelle aus. Packe 50% Sicherheitszuschlag drauf. Hält ewig! Habe in meinem Schützenleben schon genug gelochte Targets und Blenden gesehen. Das darf ja alles nix kosten, dann wird halt ein St52 statt Armox oder Hardox verbaut. Das Ergebniss sind dann halt Löche. Gruß Frank
  8. Weil den Rolf Bossi mittlerweile die Würmer gefressen haben dürfen. Gruß Frank
  9. Waffenrechtlich schon, nur wird sein Dienstherr etwas dagegen haben. ( Es könnte ja etwas daran Kaputt gehen oder vorzeitig verschleissen) Gruß Frank
  10. 15 Seiten Mutmaßungen, Hätte-Hätte Fahrradkette aber wenig greifbares. Ab und an ein eher frotzeliger Kommentar von Alfred (+1) und das war es. Mich persönlich stört es am meisten, dass wieder vier verschwundene / gestohlene Schusswaffen in der Statistik auftauchen, und dieser Umstand seitens der Waffengegner wiedermal gegen uns verwendet werden wird. Wie die Geschichte aus geht, oder eben nicht ausgeht, kann man demnächst in der Lügenpresse lesen oder im Propagandafunk sehen oder hören. Was schreiben oder sagen die Franzosen den so dazu? Die Geschichte spielt ja lediglich 30km vor deren Haustüre. Gruß Frank
  11. Die waren noch aus den PPK-Zeiten übrig geblieben. Passte die P7 so gerade eben rein. Dienstlich geliefert waren nur Innenbund- und Schnellziehholster. Die waren aber beim Tragen von Zivilkleidung sch.... , besonders im Auto hat man immer halb auf dem Eisen gesessen und konnte sich nicht bewegen. Die beiden zivilen Golfs waren damals nicht gerade bequem. Gruß Frank
  12. Feldjäger rennen nicht in Uniform auf Weihnachtsmärkten rum. Zumindest nicht zu meiner Zeit zwischen 1984 und 1990. BTW, mir ist bei einer zivilen Nachforschung und Festnahme eines EA die P7 aus dem Schulterholster gepurzelt als ich mich über ihn beugte. Der EA hat dann versucht danach zu greifen. Leider war mein Fuß schneller! Vermutlich durfte er sich dann eine Weile den Hintern mit links abbputzen. Gruß Frank
  13. Das war aber immer schon so. Als 1984 der rote Erich mit Birne in Bad Kreuznach war, war der halbe Kauzenberg ab Hüffelsheimer gesperrt. Gegenüber beim Kuhberg genauso und die Amis auf dem Kuhberg und im Heliport hatten Stubenarrest. Hätte ja jemand vom Teetempelchen ins Kurviertel flacken oder ein Ami mit M60 seiner Kommunistenfeindlichkeit freien Lauf lassen können. Gruß Frank
  14. Ich würde da sogar noch einen Schritt weiter gehen. "Jeder Inhaber einer waffenrechtlichen Erlaubnis darf Munition erwerben" Ausnahme: waffenrechtlicher Erlaubnisse für pyrotechnische Waffen und Waffen zur Distanzinjektion. Gruß Frank
  15. Seinerzeit hatte ich einmal Langwaffen die für Kurzwaffenpatronen eingerichtet sind herausgesucht. Mir ging es damals um das bloße Vorhandensein einer Langwaffe im Kurzwaffenkaliber. Wurde dan tabellarisch mit Angabe der Langwaffe aufgeführt. Ich hatte, außer für einige Exoten z.B. 8mm Nambu etc. und 6,35Auto/.25ACP passende Langwaffen gefunden. Wenn es danach ginge, wäre nahezu jede Kurzwaffenpatrone auf JJS erwerbbar. Gruß Frank
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.