Welcome to WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

uwe223

Hallo bin neu im Forum und bei diesem Hobby :)

43 posts in this topic

Hallo zusammen,

mein Name ist Uwe, 38 jahre jung, bin deutscher, wohne jedoch seit über 6 Jahren in der Schweiz.

In meinem letzten Urlaub hatte ich die Gelegenheit auf einen Schießstand ein paar Waffen zu schießen, was recht aufregend war.

Jezt zurück in der Schweiz, bin ich gerade dabei einen Waffenschein zu beantragen, was hier ja extrem leicht zu bekommen ist.

Danach möchte gerne ein paar Waffen zu Sportzwecken erwerben und hoffe, dass ich hier im Forum ein paar Antworten in Bezug auf die richtige Waffenwahl bekomme.

Ich interessiere mich zur Zeit für eine Glock 17 oder 19 und würde gerne noch ein caliber 223 Gewehr besitzten, welches vielleicht nicht so extrem teuer ist.

Vieleicht hat der ein oder andere von euch genau so wie ich angefangen und kann mir evtl. von seinen Erfahrungen berichten.

Vielen Dank vorab.

Grüsse

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Uwe, dann erstmal herzlich willkommen auf WO! :)

Geballtere Kompetenz in Sachen Waffen wirst Du im deutschsprachigen Raum schwerlich finden.

Leider bin ich viel zu selten in der Schweiz, mein Neid ist Dir jetzt schon sicher ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jezt zurück in der Schweiz, bin ich gerade dabei einen Waffenschein zu beantragen, was hier ja extrem leicht zu bekommen ist.

Danach möchte gerne ein paar Waffen zu Sportzwecken erwerben und hoffe, dass ich hier im Forum ein paar Antworten in Bezug auf die richtige Waffenwahl bekomme.

Ich interessiere mich zur Zeit für eine Glock 17 oder 19 und würde gerne noch ein caliber 223 Gewehr besitzten, welches vielleicht nicht so extrem teuer ist.

Vieleicht hat der ein oder andere von euch genau so wie ich angefangen und kann mir evtl. von seinen Erfahrungen berichten.

Bin schon da. ;) Hallo Uwe du meintest sicher den WES (Waffenerwerbschein) heisst das gute Stück bei uns. Ich weiss nicht ob du vorhast in einem Schützenverein des SSV zu schiessen oder ob du regelmässiger Schiesskellerbesucher bist. Auf 25 Meter Präzision ist Glock 17/19 schon eine rechte Herausforderung aber für den Schiesskeller wo man bsp. auch 10, 15 Meter einstellen kann, reicht da auch ne Glock 17 oder Glock 19. Je nach Handschugrösse und eigenen Vorlieben kannst du dich ja entscheiden ob Glock 17 oder 19 bzw. allenfalls auch beide. Einige Schiesskeller bieten die Glock 17 oder 19 als Leihwaffe an oder sonst findest du in der Schweiz schnell mal jemanden der seine Glock 17 oder 19 dir zwecks Probeschiessen dir kurzzeitig überlässt. Bedenke auch, dass es bei den Glock 17, 19 u.a. Gen 3, RTF und jetzt Gen 4 gibt. Was du da bevorzugst musst du schlussendlich selber wissen.

Bei dem Halbautos in 223er ist auch die Frage was du willst. Für 300 Meter im Schützenstand kommt eigentlich da nur ein SG 550 alias STGW 90 in Betracht. Für den Schiesskeller ist die Bandbreite da gross. Willst du es sehr günstig gibt es AK's in 223 oder das Norinco M4. Ich und einige andere Schweizer WO-User sind von dem günstigen Norinco AR 15 Deviraten sehr zufrieden. Thread dazu siehe hier http://forum.waffen-online.de/index.php?sh...t=0&start=0 Willst du es teurer gibt es natürlich AR 15 in andern Preisklassen bsp. Astra, S&W und Luvos. Anderes bzw. eher obere Preisklasse wie Steyr Aug, SG 551,552 und 553 stehen ebenfalls zur Verfügung. Auch da entscheidet wieder dein Geldbeutel und schlussendlich der persönliche Geschmack darüber.

Bedenke bitte, dass im Schützenverein des SSV gemäss Hilfsmittellverzeichnis nur bestimmte Waffen zugelassen sind, für alles andere gibbt es Schiesskeller, IPSC etc.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Uwe!

Herzlich willkommen, und Gratulation zu Deinem Schritt über die Grenze, den ich damals verpaßt habe, als ich die Gelegenheit hatte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
... dass im Schützenverein des SSV gemäss Hilfsmittelverzeichnis nur bestimmte Waffen zugelassen sind,...

Diese Sichtweise finde ich an euch Schweizern klasse: Waffen sind ganz einfach Hilfsmittel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Diese Sichtweise finde ich an euch Schweizern klasse: Waffen sind ganz einfach Hilfsmittel.

Na, na, nicht ganz.

Gemeint ist das Verzeichnis der Hilfmittel für eine bestimmte Waffe, also ob Diopter oder gewisse Schießriemen erlaubt sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bin schon da. ;) Hallo Uwe du meintest sicher den WES (Waffenerwerbschein) heisst das gute Stück bei uns. Ich weiss nicht ob du vorhast in einem Schützenverein des SSV zu schiessen oder ob du regelmässiger Schiesskellerbesucher bist. Auf 25 Meter Präzision ist Glock 17/19 schon eine rechte Herausforderung aber für den Schiesskeller wo man bsp. auch 10, 15 Meter einstellen kann, reicht da auch ne Glock 17 oder Glock 19. Je nach Handschugrösse und eigenen Vorlieben kannst du dich ja entscheiden ob Glock 17 oder 19 bzw. allenfalls auch beide. Einige Schiesskeller bieten die Glock 17 oder 19 als Leihwaffe an oder sonst findest du in der Schweiz schnell mal jemanden der seine Glock 17 oder 19 dir zwecks Probeschiessen dir kurzzeitig überlässt. Bedenke auch, dass es bei den Glock 17, 19 u.a. Gen 3, RTF und jetzt Gen 4 gibt. Was du da bevorzugst musst du schlussendlich selber wissen.

Bei dem Halbautos in 223er ist auch die Frage was du willst. Für 300 Meter im Schützenstand kommt eigentlich da nur ein SG 550 alias STGW 90 in Betracht. Für den Schiesskeller ist die Bandbreite da gross. Willst du es sehr günstig gibt es AK's in 223 oder das Norinco M4. Ich und einige andere Schweizer WO-User sind von dem günstigen Norinco AR 15 Deviraten sehr zufrieden. Thread dazu siehe hier http://forum.waffen-online.de/index.php?sh...t=0&start=0 Willst du es teurer gibt es natürlich AR 15 in andern Preisklassen bsp. Astra, S&W und Luvos. Anderes bzw. eher obere Preisklasse wie Steyr Aug, SG 551,552 und 553 stehen ebenfalls zur Verfügung. Auch da entscheidet wieder dein Geldbeutel und schlussendlich der persönliche Geschmack darüber.

Bedenke bitte, dass im Schützenverein des SSV gemäss Hilfsmittellverzeichnis nur bestimmte Waffen zugelassen sind, für alles andere gibbt es Schiesskeller, IPSC etc.

Vielen Dank für die Infos... ich meinte den Waffenerwerbschein (habe erst mein Führungzeugnis beantragt). :)

Das mit dem Verein hört sich interessant an, wenn man bei Wettbewerben teilnehmen kann. Habe darüber leider noch keine Infos, was an Waffen dort erlaubt ist.

Welche Pistole wäre denn der Glock vor zu ziehen, wenn man am Schiesstand was gutes haben möchte?

Bei den Halbautos habe ich mir mal die Norinco angesehen. Das Feedback von den usern ist ja recht positiv und ich denke, dass ein Kauf kein Fehler sein würde.

Die SG 550 finde ich auch extrem interessant (welche von denen sollte man kaufen? SG551?).

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo von Exil-Uwe zu Exil-Uwe ;-)

und herzlich willkommen!

Ich bin etwa gleichlange hier wie Du und habe den Schritt damals noch überhaupt nie bereut. Das Geld welches unsere Landsleute in D jetzt nach Griechenland schicken müssen, können wir hier in schöne Dinge aus Stahl oder Plastik investieren :gutidee:

Nach 25-jähriger schiesssportlicher Abstinenz habe ich mir hier als erste Waffe eine Glock35 gekauft, mit der ich seit 1 Jahr IPSC trainiere und dann und wann mal in den Schiesskeller gehe. Vor etwa 6 Monaten kam noch ein Schmeisser AR-15 dazu, mit dem ich auch in unserem Verein IPSC mache. Allerdings hier wirklich nur zum Spass und ohne Wettkampfambitionen. Der Tipp von Mühli ist der einzig richtige: Schau mal ob Du in einem Schiesskeller dir verschiedene Pistolen probieren kannst.

Eine ganz gute Linksammlung über Schiesskeller und auch Händler in der Schweiz findest Du z.B. hier: http://www.ipsc.ch/index1.php?t=Platzhalte...p;read_group=32

Wo lebst Du denn?

Grüsse aus dem Thurgau

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Welche Pistole wäre denn der Glock vor zu ziehen, wenn man am Schiesstand was gutes haben möchte?

Bei den Halbautos habe ich mir mal die Norinco angesehen. Das Feedback von den usern ist ja recht positiv und ich denke, dass ein Kauf kein Fehler sein würde.

Die SG 550 finde ich auch extrem interessant (welche von denen sollte man kaufen? SG551?).

Eine grosse Anzahl SSV-Schützen schiessen, Sig 210 wie bsp. 210-1 oder 210-2 und sehr beliebt die Sportausführung Sig 210-6 die in der Regel etwas mehr kostet gut gebraucht als ne Sig 210-1 oder-2. Hin und wieder sieht man auch Sphinx 2000 oder die die Sphinx 3000, welche auch gut geeignet sind für den 25 Meter Stand. Daneben Sig P220 alias P75, CH-Parabellum plus andere jetzt hier nicht aufgeführte Pistolen die auch im Hilfsmittelverzeichnis stehen ab und an. Apropos Hilfsmittelverzeichnis http://www.fst-ssv.ch/PortalData/1/Resourc...fi_01012011.pdf lies es durch, es beantwortet viele Fragen. Glock 17,19 und 26 sind gemäss Hilfsmittelverzeichnis zugelassen für das sportliche Schiessen im SSV wobei man Glocks doch eher seltener sieht. Es spricht ja auch nix dageegn mehrere Glocks zuzulegen bsp. eine für den Schützenverein und andere just for fun für den Schiesskeller wie Glock 20, 21, 22 etc.

Willst du 300 Meter schiessen im Schützenverein geht nur das SG 550 offiziell, anderes wie Sg 551 geht dann nur Schiesskeller bzw. IPSC falls Disziplin dafür vorhanden. Auch da kannst du aber zweigleisig fahren wenn es dein Geldbeutel hergibt bsp. ein SG 550 für den Schützenverein und ein SG 551, 552 und 553 für den Schiesskeller. Die Schützenvereinssaison sollte bald anfangen dann kannst du ja mal telefonisch oder per E-Mail deinen nächsten Pistolen und/oder Gewehrschützenverein anfragen (häufig auch kombiniert in der Schweiz 25/50 Meter Stand gleich neben dem 300 Meterstand) und fragst auch ob du mal vorbeikommen könntest. Bei einem Besuch merkst du rasch selber ob du dies magst oder nicht und kannst allenfalls auch gleich mal verschiedene Waffen probeschiessen-jenachdem. Beachte bitte auch die Trainingszeiten, dies kann je nach Beruf und anderen Verpflichtungen nicht gehen daher allenfalls verschiedene Schützenvereine in deiner Region anfragen.

Ich weiss nicht wo du wohnst aber Schiesskeller bieten in der Regel auch Leihwaffen an wie dieser http://schiessanlage.ch/leihwaffen.htm hier und dann kannst du nach Lust und Laune zuerst einmal ausprobieren auf was du neugierig bist. Am besten fragst du mal den nächsten Schiesskeller von deinem Wohnort an und fragst mal ob er Leihwaffen zum probeschiessen hätte und wenn Ja welche genau.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

habe gesehen, dass ich garnicht erzählt habe, woher ich aus der Schweiz komme. Ich komme aus Montreux. Und das bringt ein kleines Problem mit sich, da ich kein französich rede ;)

(Auf der arbeit rede ich nur englisch und sonst kann ich die wichtigsten Dinge auf deutsch regeln) :)

Also im Vordergrund wird für mich der Spass stehen. Also Turniere würde ich warscheinlich nicht einmal immer Zeit für haben, da ich recht viel arbeite.

Ich habe leider noch keine richtige Ahnung wo ich in meiner Gegend in einem Schiesskeller oder Verein finde. Es scheint so, dass meisten Hallen und Vereine in der deutsch sprachigen Schweiz sind.

Früher habe ich nur mal mit der Luftpistole oder Luftgewehr geschossen... und als ich dann jetzt im Winter im Urlaub auf einem Schiesstand war, hat mich der Fun gepackt.

Das ist halt wirklich ein interessantes (vielleicht aussergewöhnliches) Hobby... gestern zum Beispiel habe ich auf Youtube einen Bericht gesehen, wo jemand eine normale Ruger 10/22 komplett umgebaut hat, so dass man das urpsrüngliche Model nicht mehr wieder erkannt hat. Also das hat mich schon beeindruckt und ich könnte mir vorstellen, sowas auch mal aus zu probieren :)

(brauch man für die Kleinkaliber Gewehre wie die Ruger 10/22 immer einen Waffenerwerbsschein?)

Das schöne ist halt auch, dass meine Freundin ebenfalls spass dabei hat... nur mal schauen, was für eine Waffe für sie am geeignetesten ist, da sie eine recht zierliche Person ist ;)

Einen schönen Abend noch..

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

habe gesehen, dass ich garnicht erzählt habe, woher ich aus der Schweiz komme. Ich komme aus Montreux. Und das bringt ein kleines Problem mit sich, da ich kein französich rede

(Auf der arbeit rede ich nur englisch und sonst kann ich die wichtigsten Dinge auf deutsch regeln)

Ich habe leider noch keine richtige Ahnung wo ich in meiner Gegend in einem Schiesskeller oder Verein finde. Es scheint so, dass meisten Hallen und Vereine in der deutsch sprachigen Schweiz sind.

(brauch man für die Kleinkaliber Gewehre wie die Ruger 10/22 immer einen Waffenerwerbsschein?)

Das schöne ist halt auch, dass meine Freundin ebenfalls spass dabei hat... nur mal schauen, was für eine Waffe für sie am geeignetesten ist, da sie eine recht zierliche Person ist

Einen schönen Abend noch..

Oha wohnhaft im Waadtland bzw. Romandie ohne oder mit kaum Französischkenntnisse, :acute: da kann ich dir wirklich nur den gut gemeinten Rat geben; Apprendre le français auch wenn es mühsam und zeitintensiv ist. Am besten möglichst bald einen Intensiv-Französischkurs belegen. Aus eigener Waadtland-Erfahrung mit englisch und/oder deutsch steht man je nach Situation schnell mal an bzw. im nichts. :rolleyes: Mit Schiesskellern sieht es in deiner Region wohl etwas mau aus aber einen habe ich auf die Schnelle http://www.ctr-club-de-tir-romand.ch/ bei Lausanne gefunden.

Bei Halbauto-KK's braucht es immer einen WES aber bei KK-Repetiergewehre genügt ein schriftlicher Vertrag, jedoch wird da vorher wohl vom Büma ein ZS (Zentralstrafregisterauszug) verlangt.

P.S: Bevor ich es vergesse; Bonne chance! :)

Edited by mühli

Share this post


Link to post
Share on other sites

hehe... ja.. das sagt mir jeder mit dem Französisch lernen :D

Ich habe heute mein Strafregisterauszug erhalten, wo steht, dass ich keine Einträge habe.. also habe ich die erste Hürde genommen.

Morgen werde ich dann das Formular ausfüllen um den Waffenerwerbsschein zu beantragen ;)

Vielen Dank für den Link mit dem Verein aus Lausanne. Ich habe schon gesehen, dass die dort eine Glock 17 haben, die man sich ausleihen kann.

Das werde ich auf jedem fall mal machen und evtl die ein oder andere Waffe ebenfalls testen, bevor ich mir eine eigene kaufen werde.

Grüsse

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salve

Von Montreux nach Sion ins KUDU!

Innenschiessanlage mit drei 25 Meterscheiben mit Stopps auf 5, 10, 15, 20 und 25 Metern, drei 50 Meterscheiben mit Stopps auf 25 und 50 Meter, dazu noch zwei 100 Meterscheiben mit Stopps auf 25, 35, 50, 75 und 100 Metern. Der Chef und die (leider vergebene) Tochter sprechen sehr deutsch. Ich habe dort die Jahreskarte (sFr 750.-.)

Gruss!

Mitr

Share this post


Link to post
Share on other sites
hehe... ja.. das sagt mir jeder mit dem Französisch lernen :D

Uwe

Sorry, aber wenn du Wohnsitz in der Romandie nimmst, gehört die Kenntnis der Landesprache einfach zur Pflicht. Ausserdem haben wir CH jede Menge Arbeitslose (wegen Verdrängungseffekt) sowie in die Fürsorge abgeschobene CH Bürger, nur so eine Bemerkung wegen Jobs etc. Die Genfersee-Region ist zum wohnen sündhaft teuer. Frage mich deshalb was das ganze hier darstellen soll?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sorry, aber wenn du Wohnsitz in der Romandie nimmst, gehört die Kenntnis der Landesprache einfach zur Pflicht. Ausserdem haben wir CH jede Menge Arbeitslose (wegen Verdrängungseffekt) sowie in die Fürsorge abgeschobene CH Bürger, nur so eine Bemerkung wegen Jobs etc. Die Genfersee-Region ist zum wohnen sündhaft teuer. Frage mich deshalb was das ganze hier darstellen soll?

LOL uhhmm... Also ich frage mich gerade, was dein Beitrag darstellen soll :bb1:

Share this post


Link to post
Share on other sites
LOL uhhmm... Also ich frage mich gerade, was dein Beitrag darstellen soll :bb1:

So wie du es geschrieben hast, bist du ein C-Ausweis Gastarbeiter. Was heisst eigentlich Führungszeugnis? Ausserdem wie schon erwähnt, ist das Beherrschen der Landesprache einfach Pflicht, alles andere ist schlecht integriert. Wie soll man ohne die Sprache zu verstehen z.B. ein Gesetz lesen können und Formulare ausfüllen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
So wie du es geschrieben hast, bist du ein C-Ausweis Gastarbeiter. Was heisst eigentlich Führungszeugnis? Ausserdem wie schon erwähnt, ist das Beherrschen der Landesprache einfach Pflicht, alles andere ist schlecht integriert. Wie soll man ohne die Sprache zu verstehen z.B. ein Gesetz lesen können und Formulare ausfüllen?

:heuldoch:

Was bist du denn für ein Opfer :ridiculous:

Muss ich dir jetzt wirklich was über dein Land beibringen?? :rotfl2: Alleine schon die Verwendung \"Gastarbeiter\" ist extrem fail :eclipsee_gold_cup:

Geh zurück in dein Schweizer Forum und belässtige dort irgendwelche Leute! :bb1:

Hoffentlich hat man dir keine Waffe gegeben..

Qu'est ce que tu fais dans la vie?

Edited by uwe223

Share this post


Link to post
Share on other sites
" ist extrem fail :eclipsee_gold_cup:

Geh zurück in dein Schweizer Forum und belässtige dort irgendwelche Leute! :bb1:

Hoffentlich hat man dir keine Waffe gegeben..

Qu'est ce que tu fais dans la vie?

Du bist offensichtlich nicht kritikfähig! Logisch findest du keinen Schiesskeller oder Verein in deiner Umgebung wenn du kaum französisch sprichst, waren deine Worte. Das Wort Gastarbeiter finde ich ganz und gar nicht daneben, denn: Gäste kommen und Gäste gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Du bist offensichtlich nicht kritikfähig! Logisch findest du keinen Schiesskeller oder Verein in deiner Umgebung wenn du kaum französisch sprichst, waren deine Worte. Das Wort Gastarbeiter finde ich ganz und gar nicht daneben, denn: Gäste kommen und Gäste gehen.

Also ich bin sehr kritikfähig .. ich amüsiere mich nur über dein absurdes Gejammer!

Du kennst mich nicht und ich kenne dich nicht. Ich könnte jetzt sagen" LOL ich hab nicht mal Zeit und Lust dem ´möchte gern Nazi´ hier im Forum zu antworten".

Du machst jedenfalls den Eindruck, als hättest du in deinem Leben extrem gefailt und für welches du jetzt Immigranten die Schuld gibst.

Mein französisch ist wirklich nicht perfekt, was aber nicht bedeutet, dass ich hier nicht zurecht komme!

Nur mal ein paar Fakten:

- Hier wo ich wohne, hängt noch das Berner Wappen

- Ich kann hier alles auf deutsch erledigen (Banken, Ärzte, Versicherungen etc. alles sogar in hochdeutsch).

- Die Milch die ich im Laden kaufe, ist auch auf deutsch bedruckt!

- die deutsche Sprache ist zu fast 70% in der Schweiz verbreitet. (Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit spreche ich sogar besser deutsch als du!)

- Ohne die ausländischen Führungskräfte hier in der Schweiz, wäre das Land wirtschaftlich nicht an dem Punkt wo es zur Zeit ist (mit Sicherheit schlechter! Und schuld daran sind nicht die Ausländer sondern das Schulsystem und die Schweizer selber!)

- nur ca. 10-12 % der Schweizer haben eine schulische und berufliche Ausbildung wie ich. Darum stellt man so Leute wie mich unter anderem ein!

Es ist kein Geheimnis, aber die Immigranten (nicht nur aus Deutschland) sind sehr viel flexibler im Berufsleben als Schweizer.. und da wird mit jeder Recht geben der in einer Führungsposition arbeitet...

Tut mir wirklich leid für dich, aber vielleicht versuchst du mal erst was an dir zu verändern, anstatt es den "Gastarbeitern" in die Schuhe zu schieben!

Das die Schweiz ein ausländerfeindliches Land ist (speziell in der deutschen Schweiz), ist allgemein bekannt... ich könnte jetzt sicherlich noch sehr viel mehr schreiben, aber ich habe einfach keine Lust dazu.

Was ich aber wirklich sagen muss ist, dass sich die Schweizer über viele Dinge Sinnvolle Gedanken gemacht haben, die sehr viel besser geregelt sind, als in deutschland.

Achtung Deutscher! Hier ein altes Video was ich gerade auf Anhieb gefunden habe... http://www.youtube.com/watch?v=JBCBUcRUnp4

Edited by uwe223

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sorry, aber wenn du Wohnsitz in der Romandie nimmst, gehört die Kenntnis der Landesprache einfach zur Pflicht. Ausserdem haben wir CH jede Menge Arbeitslose (wegen Verdrängungseffekt) sowie in die Fürsorge abgeschobene CH Bürger, nur so eine Bemerkung wegen Jobs etc. Die Genfersee-Region ist zum wohnen sündhaft teuer. Frage mich deshalb was das ganze hier darstellen soll?

Schon als Kind hat niemand mit Dir gespielt.

Erbärmlicher Idiot!

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der ganzen Zeit, wo ich hier in der Schweiz bin, habe ich nie persönlich etwas von Ausländerfeindlichkeit mit bekommen.

Die Schweiz ist meiner Meinung nach ein Multikulturelles Land. Das Land ist sehr klein, jedoch spricht man hier 4 verschiedene Sprachen und die Menschen sind aus den verschiedenen Regionen sehr unterschiedlich.

Gibt es den typischen Schweizer? Eigentlich nicht oder?

Mal etwas zur wirtschaftlichen Situation...

Die Arbeitslosenquote liegt zur Zeit bei 3,4%!! :00000733: In Spanien liegt die Arbeitslosenquote zum Vergleich bei 22,9%!! :o

Sollte ein Schweizer also wirklich Angst vor den deutschen oder dem Franzosen haben, der hier her zum arbeiten kommt?

Ich glaube eher nicht...

In der ganzen Zeit wo ich hier in der Schweiz bin, konnte man aber eins bemerken. Die Kriminalität wo ich wohne ist deutlich gestiegen (Nein, es liegt nicht an mir :ridiculous:) !

Bei meinem Nachbarn und meinem Bekannten haben irgendwelche Leute eingebrochen... vor zwei Wochen war ich am Morgen in der Stadt beim Markt, wo jemand (das war ein farbiger) eine Frau die Tasche geklaut hat . Drogendealer verkaufen ihre Drogen direkt neben der Polizei, die nichts machen, da sie ja nur damit beschäfigt sind Strafzelltel an Autos an zu bringen... (das ist kein Witz).

Leute werden jetzt öfters mal in der Stadt ausgeraubt, was ich sehr erschreckend finde.

Diese Kriminellen sind aber nicht die "Gastarbeiter" die hier in der Schweiz ihre Steuern bezahlen. Das sind Leute, die seit ein paar Jahren "unkontrolliert" die Grenzen überqueren können und nicht die Absicht haben, hier in der Schweiz eine legale Tätigkeit auszuüben. Da hat die Schweizer Regierung leider einen Fehler gemacht..

Edited by uwe223

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mal etwas zur wirtschaftlichen Situation...

Die Arbeitslosenquote liegt zur Zeit bei 3,4%!! :00000733: In Spanien liegt die Arbeitslosenquote zum Vergleich bei 22,9%!! :o

Sollte ein Schweizer also wirklich Angst vor den deutschen oder dem Franzosen haben, der hier her zum arbeiten kommt?

Ich glaube eher nicht...

Hab ich dich gefragt, welche Ausbildung du hast?

Wie es das Wort Gast schon sagt, ist man ein Gast und als solcher findet man nach einer gewissen Zeit die Ausgangstüre in die Heimat, oder?

Deine Zahlen sind falsch! Wer kein Arbeitslosengeld mehr bekommt wird in die Sozialhilfe abgeschoben, und erscheint nicht mehr in der Statistik. Umgekehrt kann ein arbeitsloser Deutscher nach 1 Tag Arbeitslosengeld in der CH beantragen.

Ausserdem wird z.B. gerade das von dir erwähnte Spanien als "Backdoor" für Lations gebraucht um EU Aufenthaltsbewilligung zu erlangen. Bulgarien und Rumänien ist auch "nonchalant" eingestellt beim Abstempeln von Aufenthaltsbewilligungen aus NON-EU Staaten.

In Deutschland gibt es Türken etc. Siehst du, ich zähle eben alles zusammen.

Es bleibt dabei, jeder Gastarbeiter hat die jeweilige Sprache zu beherrschen wo er einen Job gefunden hat. Du hast gesagt, du kannst wenig F, wohnst aber im F-Sprachgebiet.

@swiss-shooter ))

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now