Jump to content
IGNORED

Nicker mit Griff aus Gamskrucken?


Recommended Posts

für ne Trinkschale eignet sich ein MEnschen Schädel bedeutend besser

da braucht man nicht so oft nachfüllen, wobei das auch immer drauf ankommt

wessen Schädel man benutzt :-)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb ALBA:

für ne Trinkschale eignet sich ein MEnschen Schädel bedeutend besser

da braucht man nicht so oft nachfüllen, wobei das auch immer drauf ankommt

wessen Schädel man benutzt :-)

 

 

DU hast es erkannt. Je hohler, desto weniger oft muss Mann nachfüllen. :lol:

Edited by Varminter
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Switchblade:

Hallo zusammen,

 

Demnäckst bekomme ich einen Gamsschädel samt darauf befindlichen Hörnern.

Daraus möchte ich einen Jagdnicker bauen.

Hat jemand Erfahrung mit diesem Material ?

 

 

 

 

Schlechter Gebrauchswert.

 

Die Knicker mit Gamskruke drauf montiert sind höchstens Folklore.

 

Dazu kommt die Verletzungsgefahr, das obere Ende einer Krucke ist recht scharf.

  • Like 2
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 5 Stunden schrieb Switchblade:

Hallo zusammen,

 

Demnäckst bekomme ich einen Gamsschädel samt darauf befindlichen Hörnern.

Daraus möchte ich einen Jagdnicker bauen.

Hat jemand Erfahrung mit diesem Material ?

 

 



- den Erl mit 2-K Kleber einkleben (edit, dem Erl keinesfalls bis zum letzten Ende)
- Kruckn der Länge nach passend absägen
- passende Abschlusskappe anpassen, einen Stift auflöten und mit 2-K Kleber draufkleben


Beispiel, Link, Klick -->>

 

Edited by gipflzipfla
...oder etwa nicht ?
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Switchblade:

Hat jemand Erfahrung mit diesem Material ?

 

Ja, Gemsen haben "Schläuche" als Gehörn, wie die Vorrredner schon "schroben", taugt es nur für Trachtenzwecke,

 

 

  • Like 2
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb rwlturtle:

 

Ja, Gemsen haben "Schläuche" als Gehörn, wie die Vorrredner schon "schroben", taugt es nur für Trachtenzwecke,

 

 

Ok.

 

Vielleicht baue ich erst mal die Trinkschale.

:appl:

Link to comment
Share on other sites

danke

 

interessantes Video,

denkt dran, so wird jeder von uns mal aussehen, es sei denn man läßt sich verbrennen.

Ich glaube was mich mehr stören würde wäre der Geruch.

Also wenn man ein Trinkgefäß bauen will sollte man nicht so lange

warten bis alles so ekelig ist wie im Video - ein Präparator kocht das Fleisch vom Knochen ab,

oder lößt den Knochen von Maden freilegen....

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Switchblade:

....

 

Demnäckst bekomme ich einen Gamsschädel samt darauf befindlichen Hörnern.

...

 

 



Eine Frage stünde dazu noch im Raum ;)

Wurden die Schläuche nach dem Präparieren auf die Zapfen aufgeklebt?

Falls ja.... wirds eh ein Problem

  • Like 1
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb gipflzipfla:



Eine Frage stünde dazu noch im Raum ;)

Wurden die Schläuche nach dem Präparieren auf die Zapfen aufgeklebt?

Falls ja.... wirds eh ein Problem

Meines Wissens nicht.

Aber durch Kochen müssten die ja wieder runter gehen

Link to comment
Share on other sites

..wenn mit 2-K Kleber verklebt. wird das ein Drama

Kannst also dann die beiden Schläuch nur absägen und die Zapfen mit dem Dremel ausschleifen

Natürlich ein geyles Projekt, für lange und laue Sommerabende ;)

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb erstezw:

Da müsste man heute aufpassen. Viele haben so ein schwarzes Loch im Oberstübchen, da könnte man unendlich reinfüllen ohne dass es voll wird. 

.

 

Du sollst auch nicht aus grünen Schädeln trinken! :bad:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb Switchblade:

Meines Wissens nicht.

Aber durch Kochen müssten die ja wieder runter gehen

 

 

Wenn du eine Gamskrucke brutal kochst, sind die Schläuche definitiv hin.

 

Ein Präparator kocht nur soviel, um die Schläuche abzulösen und zu reinigen.

 

Es wird peinlich vermieden, die Schläuche als Ganzes länger zu kochen.

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 21 Stunden schrieb Switchblade:

Vielleicht wage ich das unmachbare, und versuche mich an einem einfachen Klappmesser

 


wie wäre es mit einen geraden Rohling... ?

Unmachbar ist gar nix... ;)

 

 

Edited by gipflzipfla
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb gipflzipfla:


wie wäre es mit einen geraden Rohling... ?

Unmachbar ist gar nix... ;)

 

 

Etwa so ?

Das Horn ( bzw beide)  der Länge nach auseinandersägen,

Dann  über einen Kern aus Hartholz leimen, und auf eine angepasste Flachangel-Knickerklinge montieren

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

nein, so wie es eingangs schon geschildert habe...

Die Füllung soll aus 2K- Klebstoff bestehen.

Vorausgesetzt, der Messerrücken muss nicht zwingend sichtbar sein

Der Schlauch ist ja, im Gegensatz zu Hirschhorn, innen hohl.
Aufnieten ist daher kontraproduktiv

(Jo, auch das wäre machbar, sogar mit farblicher Zwischenlage, aber für den Anfang halt irgendwie tricky)

Edited by gipflzipfla
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.