Jump to content
IGNORED

Möchte mit dem Bogenschießen beginnen...


uwe223
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich möchte gerne mit dem Bogenschießen anfangen und habe einen Compound Bogen von Bowtech gefunden...

Bowtech Assassin

http://www.bogensportwelt.de/2012er-Assassin-BowTech

Ich habe ein riesieges Grundstück hinter dem Haus und wollte just for Fun damit rumspielen ;)

Ist der Bogen zu teuer bzw. für Anfänger nicht ratsam?

Vielen Dank

Grüße

Uwe

Link to comment
Share on other sites

Ich habe erst im Frühjahr mit dem Bogen- und Armbrustschießen angefangen,

deshalb kann ich auch keine Ratschläge geben sondern nur von

meinen Erfahrungen berichten.

Also bitte mit Vorsicht genießen.

1.Sinnvoll wäre m.M.n., daß Du Dir am Anfang erstmal die Grundlagen des Bogenschießens

in einem Verein oder von einen erfahrenen Bogenschützen beibringen läßt.

Damit vermeidest Du, Dir Fehler anzutrainieren, die Du später mühsam korrigieren mußt.

Weiterhin ist der Umgang mit einem Compoundbogen nicht ganz ungefährlich,

deshalb sollte man die grundlegenden Sicherheitsregeln kennen und einhalten.

2. Ein Compoundbogen muß auf den Schützen eingestellt werden,

damit dürfstest Du als Anfänger überfordert sein. (ich war es zumindest)

Folglich meine ich, es wäre ratsam den ersten Bogen in einem Geschäft mit

perönlicher und fachkundiger Beratung zu kaufen und einstellen zu lassen.

3. Fast alle besseren Geschäfte bieten auch Leihbögen an.

Ich habe mit einen Leihbogen angefangen und konnte so erste Erfahrungen sammeln

ohne gleich größere Summen zu bewegen und ev. falsch zu investieren.

Weiterhin kann man so mit einem kleineren Zuggewicht anfangen und erstmal die

benötigte Kraft aufbauen für das gewünschte Zuggewicht.

4. Apropo, einen Rat kann ich doch noch geben.:)

Übertreibe es am Anfang nicht mit dem Zuggewicht.

Es macht wirklich keinen Spaß wenn Du es nach 4-5 Schuß nicht mehr

schaffst den Bogen vernünftig zu ziehen und ohne Zittern im Ziel zu halten.

5. Zu dem Bogen kann ich wenig sagen außer daß der Achsabstand (ATA) ev. etwas knapp ist.

Mir wurde geraten am Anfang einen möglichst großen Achsabstand zu wählen.

Noch ein Hinweis zu Deinem Link, bei 'Lieferumfang wie abgebildet' sehe ich kein Release,

falls das nicht mit bei ist, mußt Du es zusätzlich kaufen.

Ich hoffe das hilft irgendwie

Link to comment
Share on other sites

Hi, Tom hat eigentlich schon das wesentliche geschrieben. Meine Meinung noch dazu...selbst das kleinste Zuggewicht das bei diesem Bogen zu bekommen ist wird dich überfordern. Der Bogen an sich auch. Da kann man soviel falsch machen und ungefährlich ist das auch nicht. Definiere riesig, ein Compound wirft bei einem unabsichtlich gelösten Schuss oder auch unglücklichem Abpraller den Pfeil deutlich über hundert Meter!! Mal eben so zum spielen wie du dich ausdrückst ist das nicht.

Ich kann dich verstehen, das verspricht Spass und man will schnell loslegen aber der richtige Weg wäre z.B. Schnupperkurs in einem Verein, man muss ja nicht gleich Mitglied werden. Sich die wichtigen Grundlagen beibringen lassen und erstmal die Technik erlernen. Dann Leihbogen, ich würde nicht mit einem Compound anfangen. Zuggewicht deutlich senken sonst wird das nichts mit sauberer Technik. Je nach Statur und Kraft solltest du mit +- 30 lbs anfangen. Dann innerhalb eines Jahres kannst du dich steigern. Ein Trainer wird dich wg. Zuggewicht besser beraten können.

Letztlich ist es nicht verkehrt sich doch einem Verein an zu schliessen. Musst nur darauf achten keinen reinen FITA Verein zu nehmen. Die Jungs da sind eher "spassgebremst" und doch sehr auf Leistung fixiert und schiessen vor allem nur in der Halle und auf Bogenplätzen auf immer gleiche Entfernungen. Aber die können schiessen! Es gibt sicher Ausnahmen aber die meisten Vereine die das olympische Bogenschiessen praktizieren haben es i.d. R. nicht so mit zum Beispiel 3D Schiessen. ( Falls nicht bekannt, das Schiessen auf Tier Nachbildungen aus Kunststoffschaum in einem oft weitläufigen Parcours in Wald und Feld,

oder Feldbogenschiessen. Da stehen dann Scheiben auch in einem Parcours im Wald)

So was findest du in eher traditionell ausgerichteten Vereinen die evt. sogar einen eigenen Parcours dafür haben. Feldbogen wird aber auch von Fita Schützen gerne geschossen.

Auf jeden Fall macht das Schiessen mit Gleichgesinnten mehr Spass als alleine. Man bekommt viel Rat und Hilfe und ist so letztlich schneller am Ziel.

Einfach so einen Bogen kaufen und losballern endet leider meist in Frust und rausgeschmissenem Geld und hilft nur dem Händler. Wenn es besonders unglücklich läuft auch in Verletzung und Schaden.

CU Bernd

Link to comment
Share on other sites

In meinem DSB Verein gibts ne echt große und erfolgreiche Bogensportgruppe. Letztens hatte ich auf einmal beim Tag der offenen Tür einen Recurvebogen in der Hand und hatte echt viel Spaß. Aber auch nur, weil jemand neben mir stand und jeden Schuss kritisch kommentiert hat. Also kauf nicht einfach drauf los sondern such dir jemand der es drauf hat und Spaß daran hat dir was beizubringen. Den ersten Bogen würde ich dann mieten und wenn dann alles passt und Du etwas Erfahrung hast kannst du immer noch kaufen.

Link to comment
Share on other sites

In meinem DSB Verein gibts ne echt große und erfolgreiche Bogensportgruppe. Letztens hatte ich auf einmal beim Tag der offenen Tür einen Recurvebogen in der Hand und hatte echt viel Spaß. Aber auch nur, weil jemand neben mir stand und jeden Schuss kritisch kommentiert hat. Also kauf nicht einfach drauf los sondern such dir jemand der es drauf hat und Spaß daran hat dir was beizubringen. Den ersten Bogen würde ich dann mieten und wenn dann alles passt und Du etwas Erfahrung hast kannst du immer noch kaufen.

Link to comment
Share on other sites

Naja, für einen Laien ungeeignet, da kann man drüber streiten. Das Zuggewicht sollte den Schützen nicht überfordern, dann klappts auch mit dem Schießen.

Ich habe als Laie mit einem Whitetail Hunter (40 lbs) angefangen, später dann einen RAM II (60 lbs), einen Oneida H 250 (70 lbs) und einen Black Eagle (60 Lbs). Wenns um Spaß geht kann man sich alles anlesen und youtuben. Wenn man Wettkämpfe braucht dann nur mit Vereinsunterstützung.

Aber bei allem Spass nicht vergesssen Pfeile sind keine Zuckerstangen und können einiges kaputt machen. Immer auf den Pfeilfang achten... besonders wenn man mit einem Release anfängt.....

Alles andere kommt von alleine.

Mats

Link to comment
Share on other sites

Compound ist für den Laien absolut ungeeignet.

Absolut daneben..

Ich habe auch mit compound angefangen und wieso nicht?

Als Anfänger bogen gnaz klar den PSE Nova... fertig.

So ich stelle mal meinen Anfänger bogen vor.

PSE Nova Universal

Cartel Midas Hunter scope 207

Decut suntec

Cartel pro Gold long

102 d Fletchmatic Deluxe

Pfeile sf axiom 500

SAM_1091.JPG

Link to comment
Share on other sites

Compound ist für den Laien absolut ungeeignet.

Da kann ich Dir nur teilweise rechtgeben.

OK, ohne fachkundige Anleitung kann das schnell und auch buchstäblich

in's Auge gehen.

Aber warum sollte ich erst Motorrad fahren lernen, wenn ich Auto fahren will?

Oder Tango tanzen lernen wenn ich Walzer mag?

@Jarus

Das war mein Leihbogen, sogar mit den selben Stabi aber mit Billigvisier und Scope. :)

Ist ziemlich ruppig und laut, trifft aber.

Allein schon durch die Blicke der FITA- und High Tec Schützen,

die man manchmal zugeworfen bekommt, macht er unheimlich Spaß. :)

Den Nachfolger, PSE Rally, hatte ich mir als ersten Bogen

überlegt, weil der einen sehr weiten Verstellbereich für Auszug

und Zuggewicht hat.

Leider gab's den aber nur noch in Camo und da hab ich mich dann

für die PSE Vendetta entschieden.

Link to comment
Share on other sites

Nachdem jetzt die Diskussion, ob Stützräder was für Anfänger sind oder nicht, Befürworter auf beiden Seiten hat, mache ich mal die Gegenposition fürs Zuggewicht: Also ich hab mit einem 50lbs Recurve angefangen. Das Training sieht dann anders aus, was Sätze (mehr) und Wiederholungen (weniger) angeht, passt aber. Kommt eben auf den eigenen Fitness-Zustand an und darauf, wo man schießt und wie die Schießzeiten limitiert sind.

Link to comment
Share on other sites

Argh, die Stellung der Tillerschrauben bestätigt mich schon wieder.

Jut das ich beim Schießen nicht neben Dir stehen muß :)

Was hat die stellung damit zu tun? Weisst du überhaupt wielange die Gewinder der Schrauben sind? Oder bezieht sich diese Aussage auf wahrsagungen aus dem Internet...

By the way der Bogen oben wurde von holger Hertkorn eingestellt. Der ist ja nur Co Trainer compound beim DSB und mehrfacher Landesmeister.....Aber die Tillerschrauben sind zuweit draussen ....

Aber ich scheife ab ....zur Zeit schiesse ich den hier

302544_306864502676867_287470781282906_1169243_934668677_n.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hersteller?

Alpine Nitrous

* Mass weight: 4.2 pounds.

* Axle to Axle: 33.25 inches.

* Brace height: 7.25 inches.

* Draw weights: 60, 70pounds.

* Cam: Velocitec Hybrid Cam.

* Draw lengths: 24” through 31 ” with draw modules

* IBO speed: 325 fps.

* Sight window 8.25” single plane window.

* Let-off: 80%

als besonderheit die Skullz Camo, musste extra aus Amerika bestellt werden.

383358_306865939343390_287470781282906_1169245_1482613468_n.jpg

Link to comment
Share on other sites

Mir sind diese neumodischen Dinger nichts. Bei uns sagt man zu den Compounder, das sind die Schrauber. Sie haben aber einen Vorteil. Wenn Du ihn erst mal ausgezogen hast, vorausgesetzt er ist auf dich eingestellt, dann hast du so gut wie keine Haltekraft mehr aufzubringen. Das Releas, oder wir das Ding gleich heist, funktionier zudem fast wie ein Stecherabzug bei den Feuerwaffen. Muß halt jeder selber wissen, was er schießen will. Einer so und der Andere eben so.

Gruß Martin, der lieber traditionell schießt.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Was ich aber leider feststellen durfte, dass es in manchen Vereinen bzw. der Bogenszene genau so intolerant wie im Schützen- oder Jagdwesen zugeht.

Du sagst es. :good:

Frei nach dem Motto: Was ich nicht habe oder brauche, taugt auch nichts. Dann braucht es auch kein anderer.

Link to comment
Share on other sites

Sagte der Mann, der vermutlich noch nie mit Pfeil und Bogen durch einen Jagd-Parcours ging :-)

Ich finds weder langweilig noch unintressant.

Im Gegenteil, es ist eine größere Herausforderung als das Schießen mit Feuerwaffen.

Natürlich findet nicht jeder was am Bogenschießen, aber es hat ja auch nicht jeder was fürs Schießen generell übrig ;-)

Link to comment
Share on other sites

Sagte der Mann, der vermutlich noch nie mit Pfeil und Bogen durch einen Jagd-Parcours ging :-)

Ich finds weder langweilig noch unintressant.

Dacor........ :good:

Ich finde das Bogenschießen zunehmend interessanter. Auf den Knall kann man natürlich lange warten.

Link to comment
Share on other sites

Gerade das traditionelle Bogenschiessen ist fuer mich eine der herausfordernsten Sportarten ueberhaupt. Konzentration, die richtige Atmung, Haltung, alles muss passen. Ein sehr aesthetischer Sport noch dazu.

Und zur Abwechslung auch angenehm, mal einen Schiessport ohne Gehoerschutz ausfuehren zu koennen. :good:

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
  • 3 weeks later...

Ich wollte mich hier direkt mal anschließen, ich bin nun 22 Jahre alt und wollte mit dem Bogenschießen in den Bereich der "Schusswaffen"

Nun ist da nur die Frage: Womit beginnen? Mir persönlich gefallen z.B. die neuartigen Bögen überhaupt nicht, ich denke ich wäre da eher was für den Traditionellen Bereich. Vom Garten her kann ich mit 1500m² aufwarten, da sollte ich schon so meine 200m Reichweite beim schießen hin bekommen. Nen Bogenverein gibt es bei mir in näherer Umgebung leider nicht, nur eine Schützenbruderschaft bei der ich mich wohl demnächst auch noch melden werde da ich auch gerne mit Langwaffen schießen würde.

Da ich auch etwas kräftiger bin dachte ich da an 35-45lbs.

Bei den Shops wo ich mich bisher umgesehen habe finde ich zu 90% nur Kinderbögen, hat da vielleicht jemand eine "Spezialseite" wo ich mich etwas genauer umsehen könnte?

Bisher hab ich nur die Seite hier gefunden: http://www.archerydirect-shop.de/html/de/allgemein/

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.