Jump to content
IGNORED

Bitte um Mithilfe


Ami

Recommended Posts

Hallo an alle,

da in letzter Zeit die Angriffe gegen uns Sportschützen zunehmen, ist mir in einem Fernsehbeitrag die auf folgender Seite :http://www.sportmordwaffen.de/Sportwaffen-Opferkarte.pdf dargestellte Karte aufgefallen.

Besteht die Möglichkeit von unserer Seite die dort dargestellten Fälle zu recherchieren um die einzelnen Fälle zuordnen zu können. Mir geht es darum auch so eine Karte zu erstellen, auf der ersichtlich ist warum diese Fälle passiert sind. Also sind es erweiterte Suizidfälle, Verstöße gegen bestehendes Waffengesetz (klar die Waffe wurde missbräuchlich benutzt). Versagen von Behörden usw. Bei Suizidfällen z.B. kann man davon ausgehen, dass die Person auch anderen Tatmitteln benutzt hätte.

Somit könnte man die Aussage das ohne die Waffen die Taten nicht passiert wären, widerlegen.

Und man könnte die Karte immer wieder als Link usw. bei proSportwaffendiskussionen einfügen.

Viele Grüße

André

Link to comment
Share on other sites

Sehr gute Idee...frisch ans Werk. :eclipsee_gold_cup:

Im WWW findest Du bestimmt in den Archiven der jeweiligen Zeitungen Material zur Sichtung.

Wenn Du die Karte überarbeitet hast, stelle sie bitte hier im Forum ein.

So kann man ggf. gegen die Falschaussagen in der aktuellen Karte argumentieren.

Herzlichen Dank!

Manuel

Link to comment
Share on other sites

Die Fälle müsste man einzeln aufarbeiten und ggf. widerlegen.

In dem Fall von Siegelsbach z.B. war der verurteilte Täter kein Sportschütze, also kann die Tatwaffe keine "Sportmordwaffe sein.

Im Fall Lörrach wurde z.B. nur ein Opfer erschossen, die anderen Opfer wurden auf andere Weise getötet.

Ist die Frage, ob es sich lohnt, diesen "Gutmenschen" zu widerlegen. Seine Meinung ist sowieso fest.

Lt. Blueberry

Link to comment
Share on other sites

Wäre aber für eine eigene Crime-DB evtl. nicht schlecht, um ggf. ein Gegengewicht zu haben, wo Neutrale die Daten abgleichen können. In einigen Foren ging die Idee schon einige Male durch. Aber keine Ahnung ob sich daran schon Einige machen.

grüße,

zykez

Link to comment
Share on other sites

Moin,

man müsste eine Karte erstellen, aus der ersichtlich ist wie viele Menschen mit legal von den Regierungen verscherbelten (Kriegs-) Waffen ihr Leben lassen mussten.

Nur müsste man dann halt die Kreuze kleiner malen.

Einen schönen Feiertag (wer einen hat)

Max

Link to comment
Share on other sites

http://www.michael-schoefer.de/artikel/ms0869.html

Hier werden einige Fälle aufgezeigt. Oft handelt es sich wohl um erweiterten Suizid. Die Quelle oben ist... naja... nennen wir es mal "den Sportschützen nicht sehr zugetan".

Wir sollten - für uns! - die Fälle auseinandernehmen.

Und wenn dann jemand auf die oben genannte Hetzseite als seriöse Quelle verweist, kann man alle dort getätigten Angaben glaubhaft in Zweifel ziehen, denn wer einmal lügt...

Link to comment
Share on other sites

Ich kann zwei Fälle für die Region Oberbayern klären!

Die 4 Toten in Bad Reichenhall sind die Opfer von Martin P.

der damals 16 jährige Täter hatte den Waffenverschlag des Vaters im Keller aufgebrochen ( es gab noch keine Tresorpflicht) und dann seine Schwester erschossen und dann auf Passanten das Feuer eröffnet.

U.a auf Gunther Lamprecht und seine Lebensgefährtin -->http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnter_Lamprecht

2 Passanten starben, der Täter tötete sich anschließend selbst.

Der Fall in Branneburg in Oberbayern hat sich auf dem Internat dort ereignet. Ein Internatsschüler hatte eine Pistole seinem Vater entwendet und hat damit den Rektor erschossen. Der wollte ihn vorher von der Schule schmeißen.

Der Schüler hat sich dann selbst versucht zu erschießen, er lebt aber wohl noch in welchem Zustand auch immer.

Haut in die Tasten und klärt Fälle aus eurer Region------!!!!!!

Link to comment
Share on other sites

Die Idee für diese, ich sag mal, Gegenkarte kam mir als mir meine Neffe berichtete, dass die obengenannte Karte im Fernsehen gezeigt wurde. Nun gehört der zur Familie und kennt mich und gibt natürlich nichts auf das Geschwafel aus dieser besagten Sendung.

Aber es gibt eben auch andere Menschen denen wir mit einer Gegendarstellung die Manipulation der Medien in Frage Sportschützen aufzeigen könnten.

Ich möchte aber vielleicht noch einmal darauf hinweisen, dass wir von Waffenbesitzer und Waffenträger sprechen sollten. Sportschützen sind nicht die einzigen, die in diesem Land Waffen besitzen. (auch wenn wir in einem von Sportschützen dominierten Forum uns bewegen) Wir müssen der Bevölkerung klar machen, dass nicht nur wir Waffen besitzen.

Link to comment
Share on other sites

Robert S. war zum Tatzeitpunkt kein Sportschütze mehr, war aus dem Verein ausgeschlossen worden. Das Ordnungsamt hat es aber versäumt die WBK wieder einzuziehen!

http://www.findefux.de/forum/read.php?82,9073,9073

weiterhin hatte er die erworbene Pump-Gun nicht in seine WBK eintragen lassen, war also seiner Meldepflicht nicht nachgekommen,

Frankonia in ERfurt hat ihm soweit ich mich erinnern kann eine 12/76 Schrotflinte verkauft obwohl der Eintrag auf 12/70 lautete,

allerdings gibt es ja auch die Rechtsauffassung dieses ein Eintrag nur Kaliber 12 heißen kann und der Rest unwichtig ist.

Link to comment
Share on other sites

Ich finde eher wir müssten wie oft erwähnt einen POSITIVEN WERBEFILM drehen lassen, der mal unsere positiven Seiten beleuchtet. DER sollte dann auf vielen Sendern laufen und mal Aufklärungsarbeit machen.

Denn Bilder im Fernsehen prägen sich deulich mehr ein als jedes andere Medium!

Warum kommt denn von den Dachverbänden mal keiner auf die Idee so was zu machen und entsprechend im

Fernsehen (und evtl. auch Radio) zu plazieren?

Ich würde mir so eine Arbeit nicht unbedingt machen mit diesen bornierten Leuten!

DEREN MEINUNG STEHT FEST!

Eher unsere positiven Sachen herausstellen und NUR DA INTERVENIEREN wo es Sinn macht.

Wie schon erwähnt würden die SportMord Pfeiffen sich nur in unserer Aufmerksamkeit suhlen und

die Wahrheit die wir dann recherchiert hätten würde sowieso bei allen Sendern/Zeitungen im Papierkorb landen!

DIE WOLLEN UNS NICHT UNTGERSTÜTZEN!

DAS MÜSSEN WIR SELBST TUN!

Aber eben SINNVOLL!

Link to comment
Share on other sites

@mastermc51,

nicht wir müssen den Anderen beweisen, dass wir die Guten sind. Wir müssen zeigen, dass unsere Gegner eigentlich die Dummen sind und ihre Behauptungen mit Fakten widerlegen!

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.