Jump to content
IGNORED

Ich hatte schon die Befürchtung


Martin B
 Share

Recommended Posts

aber nachdem die letzte Meldung lautete das es gebürtige Türken waren und der Täter bereits polizeibekannt ist war Wulffs Ansprache auf einmal wichtiger!!!!

Womit all unsere Vorurteile gegen den SWR mal wieder bestätigt wären.....

http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1622...4zcp/index.html

Aber hallo hier zeigt sich einmal mehr wie wichtig die von Özdemir beschworene Parallelgesellschaft für uns in unserem ach so langweiligen Christlich orientierten Abendland ist. Ich für meine Person würde darauf sehr gerne verzichten. mit den besten Weihnachtsgrüßen Skorremaster

Link to comment
Share on other sites

Ich finde die Berichterstattung des SWR hat sich gebessert.

Vor einem halben Jahr noch hätte der SWR sofort darauf hingewiesen das sich 10 millionen Waffen in Privathaushalten befinden und es 10000 Sportschützen in HN gibt , blabla....

Mit anderen Worten: die hetzerische Überleitung vom Verbrechen zu den Sportschützen ist diesmal ausgeblieben.

Natürlich hat der SWR es vermieden die Tätergruppe ( "Ehren"- mörder ) klar zu benennen.

Hätte auch nicht zur Weihnachtsansprache vom Bundeskreditnehmerpräsidenten gepasst. Der erzählt uns nämlich, daß in Deutschland kein Platz für Rassismus ist.

Finde ich gut.

ABER es sollte auch kein Platz sein für " Ehren" - mörder und ALLEN Meschen die solche Taten billigen oder indirekt gutheißen.

Frohes Fest euch allen!

:gutidee:

Link to comment
Share on other sites

10551 Personen mit "Waffenschein". Was wirklich gemeint ist, weiß jeder außer der linksgrünen Schmierenpresse, aber bei knapp 3 Mio Einwohnern hätte ich gedacht, das es mehr wären. Wenn ich richtig überschlagen habe, müßte es ja nur 0,3% der Einwohner betreffen.

Das natürlich in Berlin vermutlich hunderttausende Menschen, die uns so bereichern mit einem umfassenden "Bedürfnis" und Besitz von Waffen aller Art per Geburtsrecht/Kültür ausgestattet sind, fällt wie immer unter den Tisch.

Edited by Andi08/15
Link to comment
Share on other sites

Es gibt Menschen und es gibt Sportschützen und Jäger. Warum steht in einer Berichterstattung über ein Verbrechen nichts zur Waffe und dem Täter? Dreht aber ein Sportschütze oder Jäger durch, steht dann immer was von einer Sport,- oder Jagdwaffe. So wird in diesem Staat immer mehr versucht unter der Bevölkerung Vorurteile aufzubauen. Bsp. Lüttich - Waffennarr - in unseren Medien werden Jäger und Sportschützen ebenfalls oft als Waffennarren bezeichnet. Wenn der Typ in Berlin mit seinen legalen Waffen Mist baut, gehört das bestraft. Aber warum muss dort explizit auf die Herkunft der Waffen hingewiesen werden? Bei illigalen Waffen habe ich so etwas noch nie gelesen. Damit wird in der Bevölkerung durch die Implizierung Waffennarr - Sportschütze/Jäger eine Konditionierung aufgebaut. Und irgendwann müssen wir noch mit einem Stern auf der Brust rumlaufen. Verschwörungstheorie? Vielleicht ich weiß es nicht :icon13:

Edited by Ami
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.