Jump to content
Danke für Euer Verständnis und Eure Geduld!
IGNORED

Krawatten mit Schießsportmotiven


Mopsi

Recommended Posts

Hallo Leute,

ich war am Wochenende zu einer Feier eingeladen u. mußte dort im Anzug erscheinen.

Dabei fielen mir 2 Gäste auf:

Einer mit einem Gleitschirmmotiv auf der Krawatte - sofort als Gleitschirmflieger zu erkennen.

Der andere hatte auf seiner Krawatte eine Forelle die nach einer Fliege schnappt - sofort als Fliegenfischer zu erkennen.

Wenn ich jetzt ein ähnliches Teil mit einem Schießsportmotiv gehabt hätte.....

Ich denke eine gute Art Flagge zu zeigen.

Kennt jemand einen Shop wo man Krawatten mit Schießsportmotiven bekommt?

Ich meine aber nicht die häßlichen grünen Dinger die man sich zur Schützenkluft umbindet, sondern

für die Abendgarderobe geeignete Teile aus hochwertigem Material.

Gruß Mopsi

Link to comment
Share on other sites

Auch wenn mir der Zweck sehr sympathisch ist (Flagge zeigen).

Motivkrawatten????

Geht gar nicht, die sind (zu Recht) in den 90ern zusammnen mit bunten Jackets und Hawaiihemden verschwunden.

Nicht immer heiligt der Zweck die Mittel!

Wie wäre es mit dem "W"-Pin zum Jacket? Sichtbar und doch dezent.

Link to comment
Share on other sites

Wie wäre es mit dem "W"-Pin zum Jacket? Sichtbar und doch dezent.

Ich gehe zu den meisten Anlässen, wo Anzug und Krawatte gefragt sind, mit dem BDMP-Pin am Revers.

Der Nachteil des "W" ohne Zusatztext (gilt nicht nur in Pin-Ausführung):

Es sagt Außenstehenden leider nichts.

Ziemliche Verwechselungsgefahr besteht mit dem "Wääärneer"-W...

Link to comment
Share on other sites

Nicht falsch verstehen:

Das "W" ist eine gute Sache. Aber ohne den Zusatztext ("Waffenbesitzer....Grundrechte") sendet es an sämtliche "Außenstehenden" keinerlei Botschaft.

Sondern erinnert eben eher an besagten moppedfahrenden Klempnerlehrling mit Riesen-Schneidezähnen...

Link to comment
Share on other sites

Nicht falsch verstehen:

Das "W" ist eine gute Sache. Aber ohne den Zusatztext ("Waffenbesitzer....Grundrechte") sendet es an sämtliche "Außenstehenden" keinerlei Botschaft.

Sondern erinnert eben eher an besagten moppedfahrenden Klempnerlehrling mit Riesen-Schneidezähnen...

Habs nicht falsch verstanden, hast ja recht.

Link to comment
Share on other sites

Die Krawatten aus Beitrag #2 sind mir alle zu drastisch - ich will eben keine Botschaft senden !

Es wäre witzig, Krawatten zu haben, die man auch im Büro anziehen kann:

"Gun" Motiv, aber unauffällig / künstlerisch verfremdet.

Z.B. langweilige klassische Streifenkrawatte mit 1 abgebildetem .22 Loch...

Oder unifarben mit einem Abdruck der typischen Außenform einer Revolvertrommel vorne.

Eben ästhetisch, künstlerisch, aber für andere nicht interpretierbar.

:P

Link to comment
Share on other sites

"Gun" Motiv, aber unauffällig / künstlerisch verfremdet....ästhetisch, künstlerisch, aber für andere nicht interpretierbar.

:P

Weiße Seidenkrawatte im Bastelladen kaufen und selber gestalten. Oder gestalten lassen, je nach Fähigkeit und Geldbeutel.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

um "Flagge zu zeigen" gibt es nette Anstecker - eine silberne USP führte bei mir einmal zu dem dezenten Hinweis des Personalrates, dass ich aufgrund von Beschwerden das Tragen doch unterlassen sollte. Habe das Unterlassen natürlich unterlassen. In der Öffentlichkeit wurde ich darauf nur extrem selten persönlich angesprochen und wenn, dann in der Regel von Sympathisanten. Generell scheint mir öffentliches Wirken der LWBs ein Problem in dem eingefahrenen System zu sein - es gibt aber auch keine Alternativen. Letztendlich könnten wir unser gesamtes Vermögen an gemeinnützige Unternehmen spenden - das wäre für unsere Gegner wohl nur ein Zeichen von "später Einsicht" und "schlechtem Gewissen".

Viele Grüße - sundance

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.