Jump to content
IGNORED

Erfahrungen mit Waffenverwertung.de


WolfK33
 Share

Recommended Posts

Moinsen allerseits,

Es ist mal wieder soweit, der "Habenwollen"-Virus hat zugeschlagen:

Für die nahe Zukunft (wenn ich die Steuer für die letzten beiden Jahre dann mal fertig habe...) habe ich mir eine Marlin 1895 GBL in den Kopf gesetzt :00000733:

Da leider die Knete auf dem Konto genauso knapp ist wie der Platz im Schrank muss dafür leider die Cz 527 in .223 weichen, die steht nämlich eh nur im Schrank, weil "Sau kann immer kommen" oder vielmehr genau dann wenn ich die Büchse mal mit hätte würde bestimmt endlich mal eine Sau passend kommen... :huh: Zum Übungsschiessen, wofür ich sie eigentlich mal angeschafft hatte kommt doch immer nur die .308 mit die mich auch immer auf dem Ansitz begleitet.

Leider sind die Büchser und Händler in der Umgebung was Gebrauchtwaffen angeht ziemlich gesättigt, das kann man also vergessen. Auf EGun habe ich schlicht und einfach keinen Bock, dafür liest man zu viel von irgendwelchen Schwierigkeiten und Betrügereien...

Inzwischen bin ich auf die Seite www.waffenverwertung.de gestoßen. Hört sich zumindest ziemlich einfach und unkompliziert an. Gibt´s Erfahrungen mit der Firma, hat denen schon mal jemand was verkauft ? Vertrauenswürdig ? Und vor allem werden einem tatsächlich faire Preise geboten ?

Oder soll ich lieber mal zu Frankonia fahren und das Ding da anbieten, die kaufen ja eigentlich immer an ? Da wären die Aussichten vielleicht besser wenn ich die neue auch da ordere, aber die Marlin möchte ich lieber hier aus der Umgebung, auch wenn sie im Endeffekt vielleicht/wahrscheinlich eh von Frankonia kommt.

Ich gehe nämlich ganz gerne in die Richtung "Support your local Büchsenmachermeister" wie ich´s hier mal so schön in einer Signatur gelesen habe, auch wenn´s dann vielleicht 50 Teuronen mehr kostet...

Also, gibt´s Meinungen zu und Erfahrungen mit der Firma ? Andere Ideen ?

Habenwollende Grüße,

der Wolf

Link to comment
Share on other sites

Kriegerlein, er will verkaufen, verkaufen.....

D.H. der Waffenhändler versucht die Waffe möglichst billig einzukaufen und möglichst teuer zu verkaufen.

Wenn die Waffe in einem guten Zustand ist, so sucht man sich besser einen privaten Käufer und erzielt etwas mehr als Händler-EK. Dann haben beide, nämlich Käufer und Verkäufer was davon.

Eine Waffe abzugeben und nicht in Zahlung zu geben dürfte wie beim Auto einer Geldvernichtung gleich kommen.

Dafür haben wir doch die Banken - oder.

LG

M

Edited by Ostwestfale_LP
Link to comment
Share on other sites

HI,

die Fa ist absolut vertrauenswürdig und korrekt, hab schon öfters was gekauft, nette leute und gute Beratung,

aber wie Ostwestfale schon schrieb, das sind Händler, deshalb erwarte bei der Inzahlungnahme keine Wunder.

Wollte auch mal eine fabarm-Flinte in Zahlung geben weil ich Platz auf der WBk brauchte ,

hat aber zu wenig geboten und wir sind nicht einig geworden, hab aber dafür ne KK-Büchse gekauft ;-))

CU

rainer

Edited by Sharps
Vollquote entfernt.
Link to comment
Share on other sites

hallo

habe schon oft bei denen gekauft

hat nie ein problem gegeben

aber VERkaufen wuerde ich da nie

da kommt immer um eine ecke weniger raus als wenn ich sie privat verrammsche

was ist das problem beim verkauf auf egun?

welche art von betruegereien kann es als verkaeufer geben?

du setzt den mindestpreis fest unter dem du das ding gaaaaanz sicher nicht hergibst

und wartest ob den wer bereit ist zu zahlen

am ende der auktion wartest du auf

- geld

- papiere

mit den papieren tingelst du zu deinem SB und der sagt dir ob die ausreichend sind und basta

dann schickst du das ding auf die reise

ich sehe da kein problem ..

viel erfolg beim verkauf

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir die Waffen dieser Firma in den eGun Auktionen so anschaue, dann frage ich mich, wie die dort auf diese fantastischen Preisvorstellungen kommen. :rolleyes:

hallo

wird wohl auf den einzelfall ankommen

die schaetzen, holen und bewerben die gebrachtwaffe vor dem verkauf

und sie wollen was dran verdienen

so wie jeder gewerbetreibende

das durchaus legitim

dadurch dass der verkaeufer etwas weniger bekommt als bei einem privatverkauf

und der kaeufer ein bisserl mehr zahl wie bei einem privatkauf

werden die kosten gedeckt und deckungsbeitrag wird erwirtschaftet

schnaeppchen macht man da keine bei denen

das preisniveau des rufpreisen liegt ungefaehr dort wo ueblicherweise die gebote aufhoeren

genau so mache ich es zb zu den gratis angebots tagen auf eBAY auch

ich hab auch nichts zu verschenken

Link to comment
Share on other sites

Fa. selbst ist problemlos und vertrauenswürdig.

Zum Verkauf bzw. Inzahlungnahme hast Du Dir den denkbar schlechtesten Zeitpunkt ausgesucht.

Ansonsten würd ich sagen : Versuch macht kluch.

Wenn sie Dir zu wenig bieten, verkauf sie halt woanders, aber ohne ein konkretes Angebot zu kennen, wissen womöglich Manche schon, daß das garnix werden kann?!

(Hat einer von Euch womöglich grad die Lottozahlen vom nächsten Mittwoch für mich? Samstag wär auch OK...)

Ne CZ mag ne gute Waffe sein, so wie mancher Skoda ein gutes Auto sein mag.

Prestigeträchtig ist allerdings was Anderes und der Wiederverkaufswert....naja, der ist halt dementsprechend.

Momentan bringen halt nur "Topstücke" halbwegs Geld - warten oder privat verkaufen ist schlauer.

Aber vielleicht bieten Dir A&J ja entgegen allen Unkenrufen faire Konditionen?

Über ihre Preise vermag ich nix Nachteiliges zu sagen, ich hab bis dato immer nur "ab 1€ -Auktionen" bei ihnen gewonnen.

Aber zu verschenken haben die mit Sicherheit genausowenig wie jeder Andere. Und was sie zu teuer auspreisen, wird eben nicht verkauft, cést la vie.

Bisweilen fallen ja selbst die "Starverkäufer" durch etwas...romantische Preisvorstellungen auf. Der Markt regelt das ganz von selber.

Ansonsten nimm sie mal mit auf den Stand und zeig den Leuten das Ding, es ist immer ein Unterschied ob man das Teil anfassen und probeschießen kann oder es abstrakt in den Weiten des www betrachtet. Die Verlockung ist größer.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Der Achim Schäfer (Waffenverwertung) ist ein absolut korrekter Geschäftsmann!

Aber eben ein Geschäftsmann.

Vielleicht bekommst Du auf eGun für Deine CZ mehr!?

Vielleicht bekommst Du Deine Marlin auf eGun billiger!?

Weiß jemand die Lottozahlen von nächster Woche?

Der Gebrauchtwaffenmarkt ist z. Zt. unter dem Gefrierpunkt.

Und Frankonia gibt zwar Rabatte auf Neuwaffen, aber Gebrauchtwaffen dort verkaufen?? :021:

Muss jeder selbst wissen, worauf er Wert legt.

Sicherheit beim Waffenhandel, Vabanquespiel beim Verkauf, Dumpingpreise ohne Garantie.

Alles ist möglich.

Link to comment
Share on other sites

  • 7 years later...

Ich hatte vor einiger Zeitr ein interessantes Spiel mit der Waffenverwertung. Ich habe eine Waffe erworben, alles war problemlos. Und die Waffe, ein Halbautomat, schoss nicht mehr als Einzelfeuer, wohl wegen alter Krwkg modifikation.

 

Die Waffe habe ich auf eigene Kosten zurück gesendet, ebenso meine Kosten für Ein- und Austragung der Waffe übernommen. Und dann wurde mein Egun Account gesperrt wegen "nichtkauf" weil die Waffenverwertung seine Egun Gebühren haben wollte. Und was steht wieder auf Egun? Die defekte Waffe.

Wenigstens wurde mein Kaufpreis zügig erstattet.

  • Important 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.