Jump to content
IGNORED

Amnestie - Munitionsabgabe?


madmaxde

Recommended Posts

Hallo,

lese ich den geänderten § 58 Abs. 8 WaffG dahingehend richtig, dass die Amnestieregelung bis 31.12.2009 nur für unerlaubt besessene Waffen gilt?

Was ist, wenn man auch illegal besessene Munition abgeben will, kommt dann der Staatsanwalt?

Was für Sanktionen sind im Waffengesetz für den illegalen Munitionsbesitz vorgesehen?

Danke für eure Hilfe

Grüße Madmax

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

lese ich den geänderten § 58 Abs. 8 WaffG dahingehend richtig, dass die Amnestieregelung bis 31.12.2009 nur für unerlaubt besessene Waffen gilt?

Was ist, wenn man auch illegal besessene Munition abgeben will, kommt dann der Staatsanwalt?

Was für Sanktionen sind im Waffengesetz für den illegalen Munitionsbesitz vorgesehen?

Danke für eure Hilfe

Grüße Madmax

Am besten nicht Munition und Waffen gleichzeitig abgeben, sonst lagern die Eumel vom Amt wieder alles in einem Blechschrank der offen steht und alles wird gemeinsam "entwendet"

Aber ich denke die werden bei der Abgabe wohl auch fragen ob man noch Munition dazu hat.. habe aber selber keine Erfahrungen in dem Bereich, also nur Spekulation

Link to comment
Share on other sites

lese ich den geänderten § 58 Abs. 8 WaffG dahingehend richtig, dass die Amnestieregelung bis 31.12.2009 nur für unerlaubt besessene Waffen gilt?

Ja, das wurde von Rainer Hofius zwar in der Anhörung im Innenausschuss am 15.06.2009 angemahnt

Da seit Inkrafttreten des WaffRNeuRegG auch der Besitz von erlaubnispflichtiger Munition

strafbar ist, halte ich auch eine Amnestie für den Fall der freiwilligen Abgabe von

entsprechender Munition für sinnvoll.

aber nicht umgesetzt.

Link to comment
Share on other sites

Ja, das wurde von Rainer Hofius zwar in der Anhörung im Innenausschuss am 15.06.2009 angemahnt

aber nicht umgesetzt.

Leider richtig. Wahrscheinlich geht der Gesetzgeber davon aus, dass illegale Munition wie bisher den richtigen Weg in berechtigte Hände findet.

Wenn man sich vor Augen führt, dass man auch nach der aktuellen Gesetzesänderung Munition im Gegensatz zu erlaubnispflichtigen Schusswaffen in einem läppischen Spind verwahren darf, ist das gar nicht mal sooo erstaunlich. :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

dass man auch nach der aktuellen Gesetzesänderung Munition in einem läppischen Spind verwahren darf, :rolleyes:

Hallo

SB

der Bürokratismus schwingt sich in ungeahnde Höhen auf. Wieviel Schuß Mun wurde im Jahr 2008 entwendet, obwohl sie in einem läppischen Spind aufbewahrt wurden? Welche Straftaten wurden damit begangen? Wenn da einige Morde, hunderte von Banküberfällen und was weis ich noch rauskommt, können wir über eine Verschärfung der Aufbewahrungspflicht von Mun reden. Ansonste, wegen bewiesener unrelevanz bei Verbrechen, muß die Aufbewahrung jedem Bürger selbst überlassen weerden. Der Vater von Kleinkindern wird so verantwortungsbewusst sein, die Mun zu verschließen. Bei mir würde es vollkommen reichen, wenn ich die Munition im Regal in meinem Wiederladeraum lagere.

Munition sehe ich reichlich auf dem Flohmarkt. Keiner schert sich darum.

Deutschland erinnert mich immer mehr an das "Haus das verrückte Macht".

Steven

Link to comment
Share on other sites

Folgt man Deiner Argumentation, müssten Erben auch keine Waffen blockieren -

Hallo SB

die Blockierung von Erbwaffen ist so sinnvoll wie ein Kropf.

Dieses Gesetz kam doch direkt durch Lobbyismus von Armatix zustande. Auf Bitten einer Firma, die die Gelddruckmaschine endlich anwerfen wollte.

Die Blockierung ist unnötig, da mit Erbwaffen noch nie eine Straftat begangen wurde.

Steven

Link to comment
Share on other sites

steven, du legst den Finger in die Wunde!

Aber um den Eindruck zu bekommen, statt eines "Mehr" an Sicherheit ginge es um die Entwaffnung des als bedrohlich empfundenen Bürgers braucht man keinen Alufolien-Hut aufzuhaben.

Link to comment
Share on other sites

Wenn man sich vor Augen führt, dass man auch nach der aktuellen Gesetzesänderung Munition im Gegensatz zu erlaubnispflichtigen Schusswaffen in einem läppischen Spind verwahren darf, ist das gar nicht mal sooo erstaunlich. :rolleyes:

ca. 15 (eilig gegoogelte) Tote in 12 Monaten durch folgendes Tatmuster: Minderjähriger entwendet KfZ-Schlüssel, fährt ohne Führerschein und baut Unfall.

Da kann ich nur stevens Frage wiederholen: Wieviele Tote gab's denn durch entwendete Munition?

Link to comment
Share on other sites

ca. 15 (eilig gegoogelte) Tote in 12 Monaten durch folgendes Tatmuster: Minderjähriger entwendet KfZ-Schlüssel, fährt ohne Führerschein und baut Unfall.

...

Wahrsager, hast Du das auch so als Suchbegriff eingegeben? Ist ja hochinteressant.

Link to comment
Share on other sites

Wahrsager, hast Du das auch so als Suchbegriff eingegeben? Ist ja hochinteressant.

Hatte ich mal vor ein paar Monaten gegoogelt. Suchbegriffe z.B. "Spritztour tödlich" (alleine damit habe ich 8 gefunden) u.a... man kennt ja den Jargon der Provinzzeitungen.

Dann die Fälle zusammengezählt, die zwischen 05/08 und 04/09 lagen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.