Jump to content
IGNORED

Tresorschloss klemmt


SirSydom

Recommended Posts

Hallo,

Ich hab mit einen B-KW-Tresor von Bauhaus geholt, der für 99€.

Hab ihn nur mal kurz ausprobiert, dann aber in den Keller gestellt, da die Waffe noch ned da ist.

Gestern wollte ich ihn an die Wand schrauben und dabei ist mir dann folgendes passiert.

Nachdem ich versucht habe (dazu später) Löcher in die Rückwand zu bohren, speert das Schloss nicht mehr. Der Schlüssel lässt sich einführen, aber nicht drehen. Vorher habe ich habe den Tresor aufgeschlossen, geöffnet und wieder abgeschlossen und ihn dann zum bohren auch noch gedreht (auf die Rückwand gelegt..)..

Und nu geht gar nix mehr. Nervt mich tierisch, was kann das sein? Liegts daran dass ich ihn gedreht hab? Isser etwa hin?

Meine Waffe ist in 2 Wochen endlich da und wenns dann am Tresor scheitert werd ich wahnsinnig.. Und ich hatte beim ersten mal bestellen schon 5 Wochen gewartet wie lange dauert dann wohl eine Gewährleistung..

Als zweites hab ich die Löcher in die Rückwand nicht reinbekommen. Die sind von innen vorgebohrt bzw ausgesparrt, aber das letzte Blech ist noch da. Mit meinem Bosch Bohrhammer (hab nix anderes..) natürlich nicht auf hämmern *lol* und einem normalen HSS Bohrer war hier kein Land in Sicht.. anderer Bohrer? Ich hab auch ganz langsam gebohrt, nicht dass ihr denkt ich bring hier den Bohrer zum glühen. Freihand bohren ist immer S******e irgendwie. Aber unter die Ständerbohrmaschine krieg ich den nicht.

Danke und Gruß

SirSydom

Link to comment
Share on other sites

Der Schlüssel lässt sich einführen, aber nicht drehen.

Entschuldige bitte die "Benzin-ist-drin??"- Frage! :rolleyes:

Hast Du den Schlüssel richtig herum reingesteckt? Diese Doppelbart- Schlüssel sind nämlich nicht symmetrisch.

Es gibt Tresore, die zusperren, wenn ihre Lage verändert wurde. Die kosten aber mehr als 99 Euro.

Link to comment
Share on other sites

Entschuldige bitte die "Benzin-ist-drin??"- Frage! :rolleyes:

Hast Du den Schlüssel richtig herum reingesteckt? Diese Doppelbart- Schlüssel sind nämlich nicht symmetrisch.

Es gibt Tresore, die zusperren, wenn ihre Lage verändert wurde. Die kosten aber mehr als 99 Euro.

Ja, der Schlüssel steckt richtig. Ich habe a) beides ausporbiert und B) passt der Schlüssel nur von einer Seite.

Es ist übrigens ein M410 von Format: http://www.format-tresorbau.de/produkte/mo...satztresor.html

Link to comment
Share on other sites

ich hatte ein ähnliches problem.

der tresor lies sich einmal öffnen und schließen, dannach nicht mehr. das problem war eine feder die rausgesprungen war. nach einigem hin und her und viel "liebe" (rohe gewalt) ging der tresor doch auf und mir sah aus dem schloss auch die feder entgegen. aufschrauben, neu zusammenlegen und es ging wieder.

Link to comment
Share on other sites

Yupp! Oder beim Bohren hat`s dem die Innereien im Schloss etwas auseinandergerüttelt. Mal mit einem Gummihammer an die Seiten kloppen, immer nach einem Schlag das Schließen probieren. Versuch macht kluch.

Link to comment
Share on other sites

Noch ein gaaaaaaanz bloder Tipp !!

Hatte ich beim Burgwächter.

Das Blech, das oben drin liegt ganz nach hinten schieben !!

Hab mich auch blöd gesucht bis ich darauf gekommen bin .

Wenn es nicht ganz hinten ist bekommt man die Tür nicht genz zu und es fühlt sich so an als ob der Schlüssel sich

nicht drehen lässt .

Grüßle

Link to comment
Share on other sites

@SirSydom

Ich habe den gleichen Tresor wie du und hatte zu Beginn das gleiche Problem mit

dem Schloss.

versuche die Tür fest rein/zu zu drücken während du den Schlüssel drehst.

Zum Bohren der Löcher nimmst du am besten einen HSSE-Bohrer.

Der ist normalerweise für Edelstahl gedacht und führt die Späne besser ab.

Vergiss nicht den Bohrer zu kühlen, notfalls auch mit Wasser.

Link to comment
Share on other sites

Und noch was Blödes.

Ich hab auch wenn ich die Tür geschlossen habe den Schlüssel nicht gedreht bekommen.

Grund:

Da wo die Tür den Rahmen berührt sind zwei Stellschrauben eingelassen.

Eine oben und eine unten.

Durch Hinein- oder Hinausdrehen kann man das "Spiel" der geschlossenen Tresortür stufenlos regulieren.

(Zu weit hinein = Tür klappert / Zu weit heraus = Tür lässt sich nicht schliessen)

Jetzt kommt´s:

Beim Bohren der Befestigungslöcher hatten sich - durch die Vibrationen - beide Schrauben verstellt.

Die eine hatte sich bis zum Anschlag selbst hineingedreht, die andere war fast draußen - deshalb liess sich die Tür nicht schliessen und verriegeln.

Bin ich ne ganze Weile drangesessen-

Link to comment
Share on other sites

Wenn dein Schlüssel vorne hohl ist, kann sich darin Schmutz sammeln und er geht nicht ganz nach innen. Popel mal mit einer Stecknadel oder ähnl. drinn rumm ob was rausfällt oder leuchte mal rein ob Gußreste oder ähnl. drinn haften.

:s75:

Hallo Murmelgießer

Danke für den Tip,jetzt läuft mein Schloss wieder wie neu.

Man lernt eben nie aus.

Gruss Gerd

Link to comment
Share on other sites

Das sind ja schon ne ganze Menge Tipps.

Also, nochmal zur Verdeutlichung: Der Tresor ist offen und die Bolzen sind ausgefahren, also sozusagen verriegelt. Die Tür geht also nicht zu!

Ich schließe daraus: Es liegt am Schloss selbst, nicht an Türposition oder so.

Ich habe schon probiert und mit dem Handballen etwas die Tür malträtiert, sanfter, fester, von beiden Seiten und auch immer wieder versucht zu sperren - ohne Erfolg.

Die Innenseite der Tür ist nicht geschweißt sonder verschraubt, aber mit einem SQ Siegel versehen.. würdet ihr aufschrauben oder eher doch nicht?

Nicht dass mir dann alles entgegenkommt und die Garantie auch flöten ist..

Link to comment
Share on other sites

Ich würde mich mental ein bisschen locker machen, mir `n Bierchen (oder `ne Limo) öffnen und morgen bei Format anrufen. Wenn Du Ablenkung brauchst, kannst Du ja noch ein bisschen im Schlüssel popeln.

Gruß Tauschi

Der nur von Verschlimmbesserungen abhalten möchte

Link to comment
Share on other sites

Ich würde mich mental ein bisschen locker machen, mir `n Bierchen (oder `ne Limo) öffnen und morgen bei Format anrufen. Wenn Du Ablenkung brauchst, kannst Du ja noch ein bisschen im Schlüssel popeln.

Gruß Tauschi

Der nur von Verschlimmbesserungen abhalten möchte

Morgen = SAMSTAG!!!

Link to comment
Share on other sites

@SirSydom,

den Würfel einfach ein paar mal schütteln - kurz und heftig - das ganze u.U. mehrmals widerholen. Kriechöl (Caramba) ins Schloß sprühen. Nochmals rütteln.

Bei fehlendem Erfolg wendest Du dich an die rumänischen Fachleute im Raum Nürnberg/Fürth/Erlangen - die sagen Dir dann wo der Fehler liegt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Aber unter die Ständerbohrmaschine krieg ich den nicht.

:00000733: ich verkneif mir mal meine Bemerkung.... :rolleyes:

Leute, darum liebe ich dieses Forum, geile Diskussion, witzige Posts, ganz ehrlich!

Zum Thema: Ich denke was dein Bohrerproblem betrifft, bist dir sicher das der scharf ist? Gerade diese Tresore sind aus Wald- und Wiesenstahl, ein bisschen Öl und gut iss...

Grüsse! und weiter so..!

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.