Jump to content
Wegen Wartungsarbeiten wird es heute Abend zu Beeinträchtigungen kommen. Wir bitte um Verständnis ×
IGNORED

Wohin mit dem Schlüssel...


DarkAngel

Recommended Posts

So, nachdem ich heute wieder aus dem Krankenhaus (Untersuchung zur Ausschlussdiagnose wg Verdachts auf MS) heim gekehrt bin, kann ich endlich eine Frage in die Runde schmeißen, die mich schon seit ein paar Tagen umtreibt:

Wohin mit dem Schlüsse für den WaSchr, wenn man für längere Zeit außer Haus ist?

Bisher betraf mich diese Frage ja nur eher am Rande. Doch da ich jedoch seit Beginn dieser Woche endlich meine WBK habe, trieb mich nun wärend meines Krankenhausaufenthalts diese Frage um.

Was also tun? Den Schlüssel mitnehmen? Die Waffen zu einem Berechtigten auslagern? Nichts tun?

Link to comment
Share on other sites

Was also tun? Den Schlüssel mitnehmen? Die Waffen zu einem Berechtigten auslagern? Nichts tun?

Nun, wenn die Wohnung dauerhaft unbewohnt wäre, würden dort wahrscheinlich die selben Richtlinien wie für Jagdhütten o.Ä, gelten.

Für Urlaub oder andere geplante Abwesenheiten lasse ich einfach den Schlüssel an meinem Bund und lege den Ersatzschlüssel in den Vereinstresor (natürlich ohne Vermerk meines Namens oder der Addresse daran). So könnte im Einbruchsfall jemand vorbeigehen und in Anwesenheit einer zweiten Person, die meinen Haustürschlüssel hat, überprüfen ob die Waffen gestolen wurden und sie eventuell zu sich oder in den Verein verlagern.

Link to comment
Share on other sites

Was also tun? Den Schlüssel mitnehmen? Die Waffen zu einem Berechtigten auslagern?

Ich würde eine Mischung aus den beiden vorschlagen: Schlüssel zu einem Bereichtigten auslagern."

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte in einem ähnlich gelagerten Fall den Schlüsselbund einem Vereinskameraden meines Vertrauens übergeben.

Natürlich einer mit WBK.

Wenn wir schon dabei sind:

Jeder von uns kann von heute auf morgen "weg" sein, durch Unfall, plötzlichen Tod......

Dann steht die WBK-lose Familie mit all den Sorgen vor einem zusätzlichen Problem.

Ich bzw. wir habe(n) das so geregelt:

Ein Schützenfreund und ich haben mit Zustimmung unserer Ehepartner folgendes Abkommen unter Zeugen getroffen:

Sollte einer von uns plötzlich nicht mehr dasein - wie auch immer - , dann sorgt der andere für den Verkauf der Waffen.

Dafür darf er sich eine der zu veräußernden Waffen aussuchen und unentgeltlich auf sich überschreiben.

Gruß Habakuk

im FWR

Link to comment
Share on other sites

Hi DarkAngel,

ein kleines Schließfach bei der Bank ist nicht teuer. (30 € pro Jahr) Dort kann dann der Ersatzschlüssel bzw. auch der Hauptschlüssel bei längerer Abwesenheit rein.

Dort würde ich dann auch gleichzeitig Kopien aller wichtigen Dokumente lagern. (Führerschein, Perso, Kreditkarten, Zeugnisse usw.)

Solltest Du mal einen Einbruch / Brand im Haus haben, macht es das Leben hinterher um einiges einfacher, weil Du die Nummern der Dokumente hast.

Deine Geburtsurkunde (sowie die der Kinder) sollte IM ORIGINAL im Schließfach sein, denn eine Geburtsurkunde neu ausgestellt zu bekommen ist teuer und aufwändig.

Für alle die jetzt "Paranoid" denken - bin ein "gebranntes Kind" (pun intended) und weiß wovon ich spreche und warum ich mittlerweile einen Schaumlöscher (nimm Pulver und Du kannst es auch gleich abbrennen lassen, hin ist es sowieso) daheim habe.

Solltest Du in der glücklichen Lage sein, wirklich viel Platz zu haben schau mal bei Ebay nach Tresoren mit Zahlenschloss. Je größer und immobiler die Tresore, desto billiger sind sie. Transport per Spedition kostet weniger als man denkt.

TheHun

Link to comment
Share on other sites

@Dark Angel:Ich hoffe du hast keine Multiple Sklerose,meine Tante hatte es und ich kann mir vorstellen wie Scheisse es dir geht.Zur 2.Frage:Ich wurde vor Kurzem am Blinddarm opperiert,ein Satz Schlüssel in den Zahlenschlosstresor und den anderen Satz in ein Geheimfach und wo das ist ,geht keiner Sau was an. Ups,eine Ausdrucksweise hab ick heute,tstststs.

Link to comment
Share on other sites

.. und den anderen Satz in ein Geheimfach und wo das ist ,geht keiner Sau was an.

Ist dieser Ort zufällig am Körper und gemeinhin bekannt als "die Stelle wo die Sonne nicht hinscheint" ? ugly.gif

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ich will hier keine Werbung für irgendwelche Firmen machen, aber du hast noch eine andere Möglichkeit:

Ab Sicherheitstufe B kann man in der Regel ein Zahlenschloß nachrüsten.

Ich habe habe das so gemacht und bin super zufrieden.

Auf dem Typenschied müßte der Name des Verteibers/Herstellers zu finden sein. Einfach mal anrufen und fragen.

Das Schloß kann vor Ort getauscht werden und es dauert vielleicht eine halbe Stunde.

Danach brauchst du dir nie mehr Sorgen um irgend einen Schlüssel machen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ich will hier keine Werbung für irgendwelche Firmen machen, aber du hast noch eine andere Möglichkeit:

Doch bitte!

Nachrüsten eines Tresors auf Zahlenschloss ist sehr wohl ein Thema, das eine Menge Leute interessieren dürfte. Vor allem wenn Du damit Erfahrung hast und was konkretes zu kosten usw. sagen kannst.

Die Kleingeister, die dann wieder Schleichwerbung vermuten, kann man ignorieren.

TheHun

Link to comment
Share on other sites

Ich habe einen Vds 0 Schrank von GEFA TRESORTECHNIK mit elektronischem Zahlenschloss.

Das Schloss war defekt (Batterie ständig leer) und so ist der Chef vorbeigekommen, um es kostenlos gegen ein höherwertiges zu tauschen (Danke!).

Er hat die Tür-Rückenplatte abmontiert und mir gezeigt, dass eigentlich jeder Schrank für jedes Schloss vorbereitet ist. Die Schränke werden erst bei Bestellung (built-to-order) mit dem gewünschten Schließmechanismus ausgestattet (sonst müssten die ein riesiges Lager halten). Die Schließeinheit zu wechseln dauert etwa eine halbe Stunde. Die Schließeinheiten sind praktisch genormt, es muss also nicht zwingend der ursprüngliche Vertreiber das Schloss wechseln.

Notiere dir Typ und Herstellungsnummer deines Tresors und ruf entweder beim Original Vertreiber oder GEFA an. Tel: Telefon: 036603/42333

Es geht nicht bei A-Schränken oder bei Modellen, die keinen separaten Entriegelungshebel haben (also nicht wenn die Bolzen durch drehen des Schlüssels geöffnet werden).

PS: Ich würde nie mehr einen Schrank mit Schlüssel kaufen. Wenn du den nicht 24 Stunden täglich 7 Tage die Woche in deiner Hosentasche hast, nutzt dir der beste Tresor nichts. Und was ist, wenn du den Schlüssel verlierst? Wird einmal eingebrochen, kannst du sicher sein, deine Wohnung wird verwüstet, weil die Einbrecher immer nach dem Schlüssel suchen werden.

Link to comment
Share on other sites

Schlüssel mitnehmen ist auch nicht immer das Beste. Ich, als bekennender Schlüsselmitnehmer, war im Februar beruflich eine Woche in Kalifornien und habe natürlich meine Tresorschlüssel mitgenommen. Als Schlüsselanhänger dient eine verchromte .357 Mag. - Attrappe. Ja, ich weiss: schön blöd, wer so was im Handgepäck mitnimmt. Also: Hinflug, Hannover keiner was gemerkt, München ebenfalls keiner was gemerkt. Rückflug: San Francisco nix gemerkt, Frankfurt ging's dann los: BGS: "Das sieht aus wie eine Patrone. Können Sie das mal aus dem Handgepäck nehmen?" Ich: "Na klar kann ich. Wie Sie sehen, eine Attrappe."

BGS: "Ja, sehe ich." Ich: "Dann ist ja alles ihn Ordnung." BGS: "Nee, ich kann das nicht entscheiden. Das muss ein Einsatzleiter machen." Ich: "Gut. Worauf warten wir?" BGS: "Wir haben hier kein Telefon. Den muss ich holen lassen." Ich: "Nehmen Sie mein Telefon." BGS: "Darf ich nicht. Ich kann nur einen Kollegen schicken." Man kann sich die Begeisterung der übrigen Fluggäste darüber vorstellen, dass ich mit Schlüsselanhänger eine komplette Durchleuchtungsstation blockierte. Nach weiteren zehn Minuten war der Einsatzleiter da, begutachtete das Ganze, schobs nochmal (mittlerweile zum fünften Mal) durch den Durchleuchter, begutachtete wieder und gab mir die Schlüssel zurück. Nicht ohne mich darauf hinzuweisen, dass ich doch beim nächsten Mal den Anhänger zu Hause lassen möge. Darauf war ich allerdings mittlerweile selbst gekommen...

Link to comment
Share on other sites

Schlüssel mitnehmen ist auch nicht immer das Beste. Ich, als bekennender Schlüsselmitnehmer,

<es folgte eine nette Story>

Das ist aber keine Anti-Schlüssel-am-Mann-Geschichte sondern eher eine aus der Rubrik Achte-auf-Deine-Schlüsselanhänger :D

Ähnliches ist mir auch passiert mit einem Mini-Messer, dass ich gedankelos am Hausschlüssel gelassen hatte.

Hannover war tolerant und ließ mich passieren (weil die Klinge kürzer ist als eine Scheckkarte breit) und vor dem Rückflug habe ich es in den Koffer gepackt.

In Paris oder London wäre es ohne wenn und aber in der Schrottbox gelandet...

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.