Jump to content
IGNORED

"Feine" Kameraden gibts......


Habakuk

Recommended Posts

Hallo Freunde von Pulver und Blei,

am Donnerstag, Freitag und Samstag fanden die Deutschen Meisterschaften der DSU in Philippsburg statt.

Folgendes hat sich auf dem 100/300m-Stand am Freitag ereignet:

Zum besseren Verständnis für die, welche die Örtlichkeiten nicht kennen:

Die beiden Distanzen werden auf zwei "Etagen" geschossen.

Oben die 300m, unten die 100m;

Von oben kann man die 100-m-Scheiben zwar sehen, aber unmöglich mit denen auf 300m verwechseln. Schon der Form und der Größe wegen.

Zur Sache:

Eine BDS-Gruppe aus dem Schwäbischen, welche ziemlich regelmäßig dort trainiert, schoss auf der oberen Etage.

Die DSU-Schützen - also auch ich - schossen ihre 100-m-Disziplinen auf der unteren Etage.

Plötzlich meldet ein Schütze Fremdbeschuss seiner Scheibe. (Übrigens ein von mir sehr geschätzter WO'ler)

Aufsicht kanns kaum glauben. Scheibe hereingefahren, Löcher angesehen - aber was sieht man so einem Loch auf der Scheibe schon an bei einem Allerweltskaliber.

Links und rechts des Schützen eindeutig andere Kaliber bzw. unverwechselbare Scheiben. (Die ZF-Scheiben sind SEHR klein und können kaum von einem Kimme-Korn-Schützen verwechselt werden).

Ratlosigkeit auf der ganzen Linie.

Schütze bekommt eine neue Scheibe.

Wenige Minuten später: Ein zweiter Schütze meldet Fremdbeschuss; eindeutig ein anderes Kaliber......

Ihr ahnt schon..........

Das Schießen wurde unterbrochen und der Standbetreiber telefonisch herbeigerufen. (Fritz G.)

Er konnte es kaum glauben, musste aber aufgrund der Aussagen der Schützen und angesichts der fremdbeschossenen Scheiben den Sachverhalt anerkennen.

Saftiges Donnerwetter an die obere Etage mit der Androhung des Standverweises.

Erst dann - nach einer fast einstündigen Pause - konnten die Meisterschaften weitergeführt werden.

Traurig, das Ganze......

Gruß Habakuk

im FWR

Link to comment
Share on other sites

Ist traurig, aber leider nix neues!!

Kommt auch beim BDS vor, wird auch auf der LM des LV7 wieder opassieren........

UND

es muss nicht Absicht sein. Manche Schützen haben die 100m und 300m Scheibe auch schon verwechselt......

Wobei, wenn es ein DSU-Wettkampf war ( die haben doch grüne Scheiben)...war es wohl doch Absicht.

Welcher BDS-Laden war es den?

Link to comment
Share on other sites

......es muss nicht Absicht sein. Manche Schützen haben die 100m und 300m Scheibe auch schon verwechselt......

Hallo Beobachter,

ich schließe aus Deinen Ausführungen, dass Du die Örtlichkeiten nicht kennst.

Um von der oberen Etage auf die 100-m-Scheiben der unteren Etage zu schießen, musst Du Deine Waffe von der Auflage aus hinten so weit anheben, als wenn Du etwa 1m vor der Mündung in den Boden schießen möchtest......

Verwechslung definitiv ausgeschlossen!

Gruß Habakuk

im FWR

Link to comment
Share on other sites

Na da kann ich ja froh sein das wir in Berlin waren.

War zwar etwas hektisch diesmal aufgrund vieler Nachmeldungen aber

wenigstens hat dort kein anderer auf meine Scheiben geschossen! :peinlich:

Gruß

Belana

Link to comment
Share on other sites

Hallo Freunde von Pulver und Blei,

am Donnerstag, Freitag und Samstag fanden die Deutschen Meisterschaften der DSU in Philippsburg statt.

Folgendes hat sich auf dem 100/300m-Stand am Freitag ereignet:

Zum besseren Verständnis für die, welche die Örtlichkeiten nicht kennen:

Die beiden Distanzen werden auf zwei "Etagen" geschossen.

Oben die 300m, unten die 100m;

Von oben kann man die 100-m-Scheiben zwar sehen, aber unmöglich mit denen auf 300m verwechseln. Schon der Form und der Größe wegen.

Zur Sache:

Eine BDS-Gruppe aus dem Schwäbischen, welche ziemlich regelmäßig dort trainiert, schoss auf der oberen Etage.

Die DSU-Schützen - also auch ich - schossen ihre 100-m-Disziplinen auf der unteren Etage.

Plötzlich meldet ein Schütze Fremdbeschuss seiner Scheibe. (Übrigens ein von mir sehr geschätzter WO'ler)

Aufsicht kanns kaum glauben. Scheibe hereingefahren, Löcher angesehen - aber was sieht man so einem Loch auf der Scheibe schon an bei einem Allerweltskaliber.

Links und rechts des Schützen eindeutig andere Kaliber bzw. unverwechselbare Scheiben. (Die ZF-Scheiben sind SEHR klein und können kaum von einem Kimme-Korn-Schützen verwechselt werden).

Ratlosigkeit auf der ganzen Linie.

Schütze bekommt eine neue Scheibe.

Wenige Minuten später: Ein zweiter Schütze meldet Fremdbeschuss; eindeutig ein anderes Kaliber......

Ihr ahnt schon..........

Das Schießen wurde unterbrochen und der Standbetreiber telefonisch herbeigerufen. (Fritz G.)

Er konnte es kaum glauben, musste aber aufgrund der Aussagen der Schützen und angesichts der fremdbeschossenen Scheiben den Sachverhalt anerkennen.

Saftiges Donnerwetter an die obere Etage mit der Androhung des Standverweises.

Erst dann - nach einer fast einstündigen Pause - konnten die Meisterschaften weitergeführt werden.

Traurig, das Ganze......

Gruß Habakuk

im FWR

Willst Du mir unterstellen ich würde so blöd sein und könnte die BDS Scheibe nicht von der DSU Scheibe unterscheiden und dass mit einer 9 Fach Optik

Pauschale Verurteilungen kann ich sowieso nicht ab, es müssen ja nicht die Nachbarschützen sein, ein Schuss von Stand 1 auf 5 geht auch usw.

Ich habe nämlich auf auf besagtem Stand 5 mit meinem Freund geschossen, leider lagen 10 Volle und 20 leere 308 Patronskis auf dem Tisch als die DSU Abteilung anrauschte und auf der 300m Scheibe waren 20 Treffer zu zählen. (Dumm gelaufen für die Nörgler)

Wenn ich mir diesen Spaß erlauben möchte, wäre ich nicht so blöd und würde auf den Stand unter mir schießen, sondern 3 oder 4 Stände nebenan draufhalten. Gleiches gilt für Nachbarschützen der DSU Sportgruppe.

Und außer den vorverurteilten Schwaben, die alle mit OPTIK schossen, haben auch noch andere Schützen geschossen und zwar rechts von uns mit Ordonanzwaffen, alle mit .30 Caliber M1A, Enfield u.ähnl.

Ps: Ich wußte bislang noch nicht, dass DSU Schützen den Heiligenschein der Unfehlbarkeit haben.

Wenn die Hörrn der DSU nicht möchten, dass an diesem besagten äußerst wichtigen Tag oben auf den 300m nicht geschossen werden soll, müssen sie diesen halt solange mieten, basta.

:angry2:

Link to comment
Share on other sites

Hallo Habakuk

auf einem normalen Stand kann es durchaus mal vorkommen, dass man auf die danebenliegende Scheibe schießt, ist letzten Samstag bei der LM auch passiert.

Sehr enger Stand, war ein Versehen, Treffer konnten eindeutig zugeordnet werden, Verursacher hat sich dazu bekannt, entschuldigt, "Käs" gegessen, erledigt.

In Phili aber ist das nicht so einfach möglich.

Ein Versehen kann man ausschließen, wenn man auf der Pritsche liegt und dann auf die 100m Scheibe zielt, fällt das dem Schützen sofort auf.

Ein Schuß, der sich, wie auch immer, gelöst hätte, wäre mit fast 99% nicht auf irgendeiner Scheibe eingeschlagen, sondern im Gras.

Zweimal hintereinander wäre Absicht und zwar von mehreren "Schützenkameraden", denn das müßte eigentlich jeder bemerken, der danebensteht.

Wo sind übrigens die Treffer eingeschlagen?

Wenn etwa 6MOA über der 10, dann von oben

Wenn etwa gleiche Höhe, dann doch eher von links oder rechts

Gruß Viktor

Link to comment
Share on other sites

Tja meine Scheiben wurden da auch schon bei der DM IPSC LW von oben beschossen und ich kann mir nicht vorstellen das da jemand zum spaß schiesst. Ich glaube eher zum ersten mal Scheiben auf 300m mit seinem ZF gesucht und auch auf 100m gefunden.

Link to comment
Share on other sites

Ein Versehen kann man ausschließen, wenn man auf der Pritsche liegt und dann auf die 100m Scheibe zielt, fällt das dem Schützen sofort auf.

Ein Schuß, der sich, wie auch immer, gelöst hätte, wäre mit fast 99% nicht auf irgendeiner Scheibe eingeschlagen, sondern im Gras.

Gruß Viktor

Nicht unbedingt....habe auch schon Schützen gesehen, die Ihre Scheibe auf 300m gesucht und dann eine auf 100m " gefunden" haben.........

Phillipsburg ist da etwas " ungünstig"...wobei es ausgeschlossen wäre, wenn die Blenden auf der 300m Bahn oben wären, dann kann man "( auch mit Absicht) nicht mehr auf die 100m Bahn runtersehen....allertdings wird es dann auch schwer, wenn man sehr tief auf der Pritsche liegt, auf 300m was zu treffen..........

naja, wir werden es sehen. Auf der LM des LV7 wird ja auch 100m und 300m " parallel" geschossen.

Link to comment
Share on other sites

Da ich schon beim Trapschiessen dabei war, wie sich einer mehrfach unmittelbar vor die Füsse geschossen hat, glaube ich auch an einen versehentlichen Beschuss der mir bekannten 100m Bahn.

Da ich einige der Süddeutschen Vereine kenne kann das aber auch von denen so verstandener Spaß sein.

Nenn mal Ross und Reiter, vieleicht war meine Lieblingskuh dabei.

Shorty

Link to comment
Share on other sites

Willst Du mir unterstellen ich würde so blöd sein und könnte die BDS Scheibe nicht von der DSU Scheibe unterscheiden und dass mit einer 9 Fach Optik

Würde ich mich nie trauen!

Ich habe nämlich auf auf besagtem Stand 5 mit meinem Freund geschossen, leider lagen 10 Volle und 20 leere 308 Patronskis auf dem Tisch als die DSU Abteilung anrauschte und auf der 300m Scheibe waren 20 Treffer zu zählen. (Dumm gelaufen für die Nörgler)

Das verstehe ich nicht ganz. Von welchem Stand sprichst Du? Von Stand 5 war in meinem Geschreibsel nicht die Rede...

Wenn Du vom 300-m-Stand sprichst, dann verstehe ichs erst recht nicht.

Die DSU schießt nicht auf 300 m und von uns war niemand auf dem 300-m-Stand oben.

Wie also soll ich das mit den Patronenschachteln verstehen?

Von unten kann man die 300-m-Scheiben weder sehen noch beschießen.

Von oben sieht man beide Scheibengruppen.

Ich wußte bislang noch nicht, dass DSU Schützen den Heiligenschein der Unfehlbarkeit haben.

Haben sie garantiert nicht.

@Viktor:

Wo sind übrigens die Treffer eingeschlagen?

Hoch in der Scheibe;

@ all: Der Fremdbeschuss hörte nach dem Donnerwetter von Fritz G. schlagartig auf.

Gruß Habakuk

im FWR

Link to comment
Share on other sites

Das verstehe ich nicht ganz. Von welchem Stand sprichst Du? Von Stand 5 war in meinem Geschreibsel nicht die Rede...

Stand 5 ist die letzte 300m Bahn vor der Mittelwand

Wenn Du vom 300-m-Stand sprichst, dann verstehe ichs erst recht nicht.

Die DSU schießt nicht auf 300 m und von uns war niemand auf dem 300-m-Stand oben.

Wie also soll ich das mit den Patronenschachteln verstehen?

Ich denke das er sagen will, das ( oder seine Kollegen)er 20 Schüsse abgegebenhat==20 Hülsen UND die 300m Scheibe 20 Treffer zählte...

.

vom 300m Stand auf den 100m Stand geht auch nur wenn die " Blenden" auf dem 300m Stand liegen...

@ all: Der Fremdbeschuss hörte nach dem Donnerwetter von Fritz G. schlagartig auf.

Kann, muß aber nix bedeuten!! Kann ja auch sein das der " versehentliche" Beschuss dann nicht mehr vorgekommen ist, da der Schütze seinen Fehler bemerkt und korregiert hat, oder?!

Gruß Habakuk

im FWR

Link to comment
Share on other sites

.....Nenn mal Ross und Reiter, vieleicht war meine Lieblingskuh dabei.....

Ich weiß nur, dass die Truppe relativ oft in PH-Burg schießt.

Ich kenne sie vom Sehen.

Wenn Deine "Lieblingskuh" eine Frau ist, ja, da war eine dabei.

Dunkelhaarig, wahrscheinlich gefärbt, ausgehendes Mittelalter;

Da aber Murmel geschrieben hat, dass noch andere Schützen auf dem Stand waren, also außer der besagten BDS-Gruppe, erweitert sich natürlich der mögliche "Täterkreis".

Es ist schwierig alles zu erklären, wenn man den Stand nicht kennt und nicht vor Ort war.

Ich kenne den Stand und war vor Ort.

Allerdings hatte ich viel mit mir selbst zu tun......

Das Urteil "Fremdbeschuss von oben" fällten die Aufsichten nach eingehender Prüfung der Möglichkeiten, dass der "Übeltäter" in den eigenen Reihen zu finden sein könnte.

Wird wohl nie endgültig zu klären sein.

Gruß Habakuk

im FWR

Link to comment
Share on other sites

Für die Zukunft werde ich eine Sichtblende für die 300m Schützen anbringen, so dass sie die 100m Scheiben nicht mehr sehen können und umgekehrt. Dann können auch die 100m Schützen die 300m Scheiben nicht mehr sehen. Dann hat sich das Problem erledigt.

Eines ist sicher: durch die Häufigkeit des Fremdbeschusses kann man ein Versehen definitv ausschließen.

Ein solches unglaubliches Fehlverhalten zeigt erneut, was für Menschen bei uns legal Schusswaffen haben. Das ganze ist eigentlich sehr traurig.

Aber wir werden mit viel Geld und Technik solchen Bösewichtern das Handwerk legen. Da wird es noch manche Überraschung geben. Das Maß des Vandalismus ist übervoll.

Im übrigen hat am Mittwoch am Tag vor dem ersten Wettkampftag jemand die Zugseilaufnahme am Seilspanner eines Scheibenwagens, der auf 100m Stand durchlöchert und damit die Seilaufnahme sowie das Zugseil zerstört und sich still und heimlich davongemacht.

Nebenbei bemerkt, die DSU, die seit Jahren bei mir ihre Meisterschaften austrägt, ist ein extrem gut und straff organisierter, ordentlicher und stressfreier Mieter.

Friedrich Gepperth

Link to comment
Share on other sites

Für die Zukunft werde ich eine Sichtblende für die 300m Schützen anbringen, so dass sie die 100m Scheiben nicht mehr sehen können und umgekehrt. Dann können auch die 100m Schützen die 300m Scheiben nicht mehr sehen. Dann hat sich das Problem erledigt.

Friedrich Gepperth

hallo Herr Gepperth,

es würde doch reichen, die " Blenden" vor den 300m Schützen wieder hochzuklappen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Matze82
Wenige Minuten später: Ein zweiter Schütze meldet Fremdbeschuss; eindeutig ein anderes Kaliber......

Ihr ahnt schon..........

Das Schießen wurde unterbrochen und der Standbetreiber telefonisch herbeigerufen. (Fritz G.)

Er konnte es kaum glauben, musste aber aufgrund der Aussagen der Schützen und angesichts der fremdbeschossenen Scheiben den Sachverhalt anerkennen.

Saftiges Donnerwetter an die obere Etage mit der Androhung des Standverweises.

Ach gottchen... Zumindest so wie Du das gerade schreibst wirkt es auf mich arg überzogen.

Man hätte sich vielleicht mal alle Schützen zusammenrufen sollen und klären sollen, wer den Stand noch nicht kennt bzw. eventuell Probleme gehabt haben könnte blablubb... "Braucht jemand Hilfe?" usw. usw.

Standbetreiber telefonisch "ranzukarren" finde ich albern...

Oder waren da nur große Kinder anwesend?

Also: Ganz locker... Vielleciht hat ja auch nur jemand die Kurve nicht "gekriegt"...

Ich brech' ja auch nicht in Tränen aus, wenn jemand auf meine Scheibe holzt- Mein Gott! Wir machen das zum Spaß!

Und wenn's sonstwasfüreine Meisterschaft gewesen wäre!

Keiner von uns wird jemals reich damit werden können... Aber schneller tot, wenn's öfters so ein stressiges "Donnerwetter" gibt...

Grüße

-Matze-

PS Kann der Stand bei Beschuss von oben Schaden nehmen oder ist das ausgeschlossen?

...

Eines ist sicher: durch die Häufigkeit des Fremdbeschusses kann man ein Versehen definitv ausschließen.

Ein solches unglaubliches Fehlverhalten zeigt erneut, was für Menschen bei uns legal Schusswaffen haben. Das ganze ist eigentlich sehr traurig.

Aber wir werden mit viel Geld und Technik solchen Bösewichtern das Handwerk legen. Da wird es noch manche Überraschung geben. Das Maß des Vandalismus ist übervoll.

Im übrigen hat am Mittwoch am Tag vor dem ersten Wettkampftag jemand die Zugseilaufnahme am Seilspanner eines Scheibenwagens, der auf 100m Stand durchlöchert und damit die Seilaufnahme sowie das Zugseil zerstört und sich still und heimlich davongemacht.

...

Hmmm... Das Thema kam ja schonmal auf.... Von dem Standpunkt aus kann ich die Reaktion auch verstehen... Insbesondere, daß der Stand zerschossen wird verstehe ich nach wie vor nicht... Und bei Sachbeschädigung hörts dann auch echt auf!

Link to comment
Share on other sites

......Eines ist sicher: durch die Häufigkeit des Fremdbeschusses kann man ein Versehen definitv ausschließen.....

DANKE für diesen Satz und Deine weiteren Ausführungen zu der Angelegenheit!

Musst schon ein echter Idealist sein, das alles, was Du beschrieben hast, durchzustehen.

ALLE ACHTUNG!

Gruß Habakuk

im FWR

Link to comment
Share on other sites

Ach gottchen... Zumindest so wie Du das gerade schreibst wirkt es auf mich arg überzogen.

Auf mich nicht.

Man hätte sich vielleicht mal alle Schützen zusammenrufen sollen und klären sollen, wer den Stand noch nicht kennt bzw. eventuell Probleme gehabt haben könnte blablubb... "Braucht jemand Hilfe?" usw. usw.

Standbetreiber telefonisch "ranzukarren" finde ich albern...

Oder waren da nur große Kinder anwesend?

Also: Ganz locker... Vielleciht hat ja auch nur jemand die Kurve nicht "gekriegt"...

Ich brech' ja auch nicht in Tränen aus, wenn jemand auf meine Scheibe holzt- Mein Gott! Wir machen das zum Spaß!

Und wenn's sonstwasfüreine Meisterschaft gewesen wäre!

Keiner von uns wird jemals reich damit werden können... Aber schneller tot, wenn's öfters so ein stressiges "Donnerwetter" gibt...

Es ist Dein gutes Recht, einen Wettkampf nicht ernstzunehmen und das ganze als Riesenspaß zu betrachten.

Genausogut ist es aber jedermanns Recht, wenn er zu einem Wettkampf fährt, der ihm wichtig ist - warum, geht jeden anderen außer ihn einen feuchten Dreck an - faire Bedingungen vorzufinden. Auch ich bin jemand, der sich bei jedem Präzisionsschuß konzentriert, als ginge es um sein Leben. Selbst wenn ich nur eine neue Laborierung teste ....

Wenn ich mich dann in die Lage von Habakuk's Kollegen reinversetze: u.U. weit gefahren, Aufwand betrieben, penibel genau geladen, mal wieder Ärger mit dem Weib daheim gekriegt weil man schon wieder wegfährt, etc ..... dann schießt man eine gute Gruppe, ist noch nicht fertig, und auf einmal Fremdbeschuß, die Scheibe ungültig ..... :bad_15:

Gut, Fehler können auf dem einen oder anderen Schießstand passieren. Wie Fritz G. und Habakuk aber (be)schreiben, sind Versehen hier ausgeschlossen. Bleibt Vorsatz. Und das ist auch in meinen Augen eine Riesenschweinerei.

Ich mach Dir mal nen Vorschlag: besuch mal einen Benchrestwettkampf. Dort geht es auch um keinerlei monetären Gewinn. Und dann mach Dir den Spaß und schieß denen mit einem 6mm - Kaliber auf die Scheiben. Wäre sehr verwundert, Dich dann hier noch jemals zu lesen ....

Link to comment
Share on other sites

Guest Matze82

Siehe Oben... Da habe ich mich ja relativiert... Allem Anschein nach war es ja bei weitem nicht das erste Mal... Von daher... Selber Schuld, wenn man einen Einlauf bekommt...

Insbesondere kotzt mich aber die Sachbeschädigung an!

Es kann doch nicht sein, daß ich zu Gast auf einem Stand bin und den nach Belieben kurz und klein schieße!

So eine Sauerei!

Link to comment
Share on other sites

Siehe Oben... Da habe ich mich ja relativiert... Allem Anschein nach war es ja bei weitem nicht das erste Mal... Von daher... Selber Schuld, wenn man einen Einlauf bekommt...

Insbesondere kotzt mich aber die Sachbeschädigung an!

Es kann doch nicht sein, daß ich zu Gast auf einem Stand bin und den nach Belieben kurz und klein schieße!

So eine Sauerei!

Das kann ich voll unterschreiben :icon14: wenn sowas mal ausversehen passiert,dann sollte man auf jeden Fall so ehrlich sein und das melden,aber mutwillig.... :peinlich::icon13:

Link to comment
Share on other sites

Guest Youngster

Ich frage mich wenn man eine Zugseilanlage kaputtschießt warum man dann sich aus den Staub macht. Wir alle müssen doch eine Haftpflichtversicherung haben. Soweit ist es doch nur ein bischen Papierkram und den hat doch auch nur der Schießstandbetreiber oder Verein.

Link to comment
Share on other sites

Ich frage mich wenn man eine Zugseilanlage kaputtschießt warum man dann sich aus den Staub macht. Wir alle müssen doch eine Haftpflichtversicherung haben. Soweit ist es doch nur ein bischen Papierkram und den hat doch auch nur der Schießstandbetreiber oder Verein.

Weil die Haftpflicht bei Vorsatz nicht zahlt.

Aus Versehen ist vielleicht ein Treffer, ggf. auch mehrere möglich, aber keine Zerlegung.

Manche schiessen sich, andere reden/schreiben sich um Kopf und Kragen.

Tut uns nicht gut, egal wer wie sanktioniert.

Spass ist, wenn ALLE lachen.

Gruß Olav

Link to comment
Share on other sites

Guest Youngster

Welches krankes Hirn kommt auf den Gedanken mutwillig eine Schießanlage in Klump zu schießen? Ich schieße seit ca. 1974 aber absichtlich auf eine andere Scheibe oder die Anlagen zu schießen wäre mir nie in den Sinn gekommen. Sich freisprechen das einem sowas nicht passieren kann das kann sicherlich keiner. Solchen Leuten gehört ein Schießstandverbot auf Lebenszeit ausgesprocchen.

Link to comment
Share on other sites

Solchen Leuten gehört ein Schießstandverbot auf Lebenszeit ausgesprocchen.

Da gibt es einen Spruch des Ritters Eppelein von Gailingen von 1372 : "die Nürnberger hängen keinen, es sei denn, sie hätten ihn."

In Berlin-Wannsee wird die Scheibenzuganlage vor und nach dem Schiessen kontrolliert. Angesichts der zahlreichen Löcher zu je € 25,--, ist zu vermuten, dass dies die Haupteinnahmequelle der Stadt Berlin ist.

Shorty

Link to comment
Share on other sites

...

In Berlin-Wannsee wird die Scheibenzuganlage vor und nach dem Schiessen kontrolliert. Angesichts der zahlreichen Löcher zu je € 25,--, ist zu vermuten, dass dies die Haupteinnahmequelle der Stadt Berlin ist.

Shorty

Der Abstand ist aber viel geringer so ca. 30cm außerhalb der Scheibe.

Habe selten mehr als 7 Löcher, die alle farblich markiert sind gesehen. Also was meinst Du da ?

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.