Jump to content
IGNORED

praezisionswaffen aus oesterreich im irak aufgetaucht


Shootist

Recommended Posts

Dieser Morgenstern hat der "Übeltäter" garantiert in der Schweiz geklaut!

Als wir damals, 1315 , von Leopold 1. , Herzog von Österreich und Steiermark angegriffen wurden, verging den Österreichern das lachen, indem meine Vorfahren diese mit Morgensternen und Hellebarden in die Flucht schlugen...!

Aber Leopold der 3. konnte es nicht lassen und versuchte 1386 dasselbe bei Sempach. Aber die Österreicher wussten nicht, dass wir nebst Hellebarden und Morgensternen auch noch Arnold Winkelried in unseren Reihen hatten.

Dieser stellte sich todesmutig gegen 10 Österreicher, indem er deren Speere "umarmte" und schlug so eine Bresche für unsere tapferen Eidgenossen.

Und die Österreicher mussten das Schlachtfeld unverzüglich verlassen.

Die letzten Worte vom Helden Arnold Winkelried waren: Sorget für mein Weib und Kind!

Inzwischen sollen Historiker aber herausgefunden haben, dass er in Wahrheit ausgerufen haben soll: Welcher Idiot hat mich gestossen...

Gruss, Eric

Link to comment
Share on other sites

Zumindest istn nun klar, dass Iran aktiv im islamfaschistischen Terrorkrieg mitmischt und Terroristen direkt unterstuetzt, wenn nicht sogar direkt befehligt.

Ein weiteres Argument fuer eine baldige Befreiung.

Solange der Irak durch iranische Terroristen am kochen gehalten wird, kanns keine Ruhe geben. Also muss man das Problem an der Wurzel (und die heisst Achmadingsda) packen.

Ich hab damals auch schon hier und anderswo geschrieben, dass es nicht sein darf, das man Terrorregimen Waffen liefert. Man sieht ja, was passiert.

Link to comment
Share on other sites

Ich zitiere mich einmal selbst aus dem anderen, laufenden Thread. Kann dadurch ein wenig holprig klingen, aber der Kern ist noch immer passend!

Ich denke eher, dass die Amis damit einerseits einen weiteren Grund haben, den IRAN als Schurkenstaat zu bezeichnen, den man schnellstens "bearbeiten" muss. Einerseits kann man so gleich IL unterstützen und vom Irak ablenken. Nordkorea wird jetzt ja langsam (wieder) zum lieben Nachbarn...

Wenn nun europäische Rüstungsgüter im Irak gefunden werden, die nicht mal eingesetzt wurden, frage ich mich schon, ob die jetzt genau dasselbe Theater nochmals abziehen wollen.

Hauptgrund zur Invasion im Irak waren die Massenvernichtungswaffen, nur wurden dann keine gefunden. Jetzt findet man halt schon vorgängig böses Kriegsmaterial das _sicher_ vom Nachbarland stammen muss und die AlQuaida gegen die USA und deren verbündete einsetzt. Dass nun ausgerechnet die USA diese Waffen in einem Depot, also nicht einmal eingesetzt, finden; ein Schelm wer böses denkt. Vor allem, wenn die Nummern der Waffen nicht einmal bei Steyr abgeglichen werden - wissen die Amis etwa schon, woher die Waffen stammen? Zudem ist international das Lizenzrecht für diese Waffe auch schon abgelaufen, die kann also theoretisch in jeder Werkstatt gebaut worden sein die über die notwendigen Fertigkeiten verfügt.

Da die Waffen aus der EU stammen kann gleichzeitig auch der Druck erhöht werden, dass die EU Staaten mehr Soldaten in den Irak senden um die Amis bei ihrem Fiasko zu unterstützen.

Übrigens: Die US Navy(!) hat indirekt sogar Waffenteile der F-14 Tomcat nach Iran verkauft (mitlerweile wurden diese Handel wieder eingestellt). Darüber wird dann gerne geschwiegen...

Link to comment
Share on other sites

Verstehe ich jetzt beim besten Willen nicht.

Falls sich dein Post, Rhodium, auf den meinen bezieht, warum denkst du, dass ich die Österreicher für etwelche "Verbrechen" Verantwortlich mache? Eigentlich habe ich ja genau das Gegenteil behauptet in meinem Post...

Link to comment
Share on other sites

Na jetzt kenne ich mich gar nicht mehr aus. :huh:

Die Überschrift erzählt was von österreichischen Präzisionswaffen im Irak und im Link ist dann zu lesen:

Schuss auf Wintergarten: Waffenlager entdeckt

Kleinkaliber-Projektil durchschlug Doppelglasscheibe. Niemand verletzt. Schusskanal führt zu Nachbarhaus. Tatwaffe noch nicht gefunden

Wußte gar nicht daß es Wintergärten im Irak gibt, oder ist der jetzt schon bei uns bzw. ist Ferlach ein Teil vom Irak?? :o

Fragen über Fragen... :unsure:

Link to comment
Share on other sites

Osterreichische Waffen im Irak? So ein Mist, warum können die nicht einfach eine bei mir in den Schrank stellen. Da würden sich die Amis auch nicht so aufregen...

Aber im Ernst. Gewehre des gefundenen Types werden in verschiedenen Ländern in Lizenz hergestellt und die Herkunft ist einfach nicht klar. Warum man sich nun um ein paar cal .50 Gewehre so aufregt verstehe ich nicht. Es ist wahrscheinlich aber eher eine Frage des doch so schrecklichen Kalibers und die Tatsache, daß man in diesem Fall den nächsten Krieg vorbereiten kann. Ich erinnere nur an "eindeutige" Beweise die zum momentanen Krieg geführt haben. Daß sich natürlich Volksstämme in sämtlichen arabischen Staaten gegenseitg unterstützen werden, auch wenn nicht immer mit Zustimmung ihrer Regierungen, ist nun mal ein Fakt den man nicht verkennen darf, und das einzige was wirklich dagegen hilft ist ein zuammenhaltender Staat im Irak mit gesicherten Grenzen. Das hat aber die amerikanische Invasion für die nächsten 15 bis 20 Jahre erst einmal ausreichend verhindert und nun müssen sie einfach damit leben, daß in einem Bürgerkriegsgebiet immer wieder irreguläre Waffen auftauchen.

Ich darf übrigens einmal einen Vertreter von Steyer zitieren:

Zunächst müsste man die Seriennummern überprüfen, um Klarheit über die Herkunft der Waffen zu erhalten, sagt der neue Eigentümer Franz Holzschuh. Möglicherweise handele es sich bei den im Irak gefundenen Gewehren ja um Nachbauten. Die Patente für das HS .50 seien schließlich schon "seit etlichen Jahren" abgelaufen.
Link to comment
Share on other sites

Das ganze ist wohl auch eine innenpolitische Sache in Österreich, oder?

Kann ein Österreicher dazu mal was sagen, ob das vielleicht von den eigenen Landsleuten hochgekocht wird?

Immerhin hat man da ja auch so einen komischen U-Ausschuss und möchte unsere

schönen Eurofighter nicht haben, weshalb man die übel schlechtredet. Die Vergleiche die man da so liest

sind echt putzig, wenn sich Leute aufregen, dass der Eurofighter ein Klimakiller sei %-/

Link to comment
Share on other sites

Ich entschuldige mich als Ösi vielmals bei den Schweizern, für die an Ihnen begangen Verbrechen.

Da fällt mir ein .... was hatten Eure Appenzeller im Vorarlberger Bregenzerwald verloren?

http://aeiou.iicm.tugraz.at/aeiou.encyclop.a/a633903.htm

:confused:

Moi Rhodium,

Ja, Du, sind die in einem "Birchermüaasli" zum Vorschein gekommen ? Du weisst ja sicher, die kleingewachsenen Appenzeller.... Dann hätte sich doch eher ein Vorarlberger beim Beerensuchen ins Appenzellerland verirrt ?.... Oder ?? :00000733:;):D:blink:

Es grüsst aus dem"Heidiland" Winchester Sharpshooter

Link to comment
Share on other sites

Osterreichische Waffen im Irak? So ein Mist, warum können die nicht einfach eine bei mir in den Schrank stellen. Da würden sich die Amis auch nicht so aufregen...

Aber im Ernst. Gewehre des gefundenen Types werden in verschiedenen Ländern in Lizenz hergestellt und die Herkunft ist einfach nicht klar. Warum man sich nun um ein paar cal .50 Gewehre so aufregt verstehe ich nicht. Es ist wahrscheinlich aber eher eine Frage des doch so schrecklichen Kalibers und die Tatsache, daß man in diesem Fall den nächsten Krieg vorbereiten kann. Ich erinnere nur an "eindeutige" Beweise die zum momentanen Krieg geführt haben. Daß sich natürlich Volksstämme in sämtlichen arabischen Staaten gegenseitg unterstützen werden, auch wenn nicht immer mit Zustimmung ihrer Regierungen, ist nun mal ein Fakt den man nicht verkennen darf, und das einzige was wirklich dagegen hilft ist ein zuammenhaltender Staat im Irak mit gesicherten Grenzen. Das hat aber die amerikanische Invasion für die nächsten 15 bis 20 Jahre erst einmal ausreichend verhindert und nun müssen sie einfach damit leben, daß in einem Bürgerkriegsgebiet immer wieder irreguläre Waffen auftauchen.

Aber man der Sache nun genau auf den Grund gehen.

Im Irak werden nun vermehrt B1 Bomber zusammengezogen und die Grenzen zu Syrien und zum Iran werden ( vorübergehend) geschlossen.

Dann wollen die Amis bestimmt erstmal genau nachfragen wo die Waffen herkommen :rotfl2:

Link to comment
Share on other sites

Zumindest istn nun klar, dass Iran aktiv im islamfaschistischen Terrorkrieg mitmischt und Terroristen direkt unterstuetzt, wenn nicht sogar direkt befehligt.

Ein weiteres Argument fuer eine baldige Befreiung.

Solange der Irak durch iranische Terroristen am kochen gehalten wird, kanns keine Ruhe geben. Also muss man das Problem an der Wurzel (und die heisst Achmadingsda) packen.

Ja genau, am besten genau so effektiv und wohlorganisiert wie bei der "Befreieung" des Iraks. :rotfl2:

Glaub doch nicht jeden Propagandascheiß! Polen hat uns ja schließlich 1939 auch angegriffen und der Irak war voller Massenvernichtungswaffen, jeder LKW ein mobiles Biowaffenlabor, Al Quaeda wurde von Saddam persönlich dirigiert, und und und..

"islamfaschistisch", wenn ich das schon höre...

Fakt ist, dass der IRAN ein friedliches Land ist, das in den letzten 200 Jahren kein Nachbarland überfallen hat, dass sich dort inzwischen viel verändert und entwickelt hat, sowohl wirtschaftlich als auch gesellschaftlich und die Strukturen viel offener und demokratischer sind, als in den meisten Nachbarstaaten.

Das einzige Problem ist, dass die Iraner militärisch stark sind, die Israelis nicht mögen und den USA nicht nach der Pfeife tanzen.

Ich hab damals auch schon hier und anderswo geschrieben, dass es nicht sein darf, das man Terrorregimen Waffen liefert. Man sieht ja, was passiert.

Geschäft ist Geschäft und hat mit Moral nichts zu tun. Deshalb wird es auch nie ein Problem sein, an Waffen und Technologie heranzukommen. Interesannt ist übrigens, dass oft gerade die Staaten, die am stärksten durch Blockademaßnahmen isoliert wurden, wie Iran und Südafrika inzwischen die am weitesten entwickelte Milirärindustrie unter den Entwicklungs- und Schwellenländern besitzen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.