Jump to content
IGNORED

Reklamation


Curly Bill Brocius

Recommended Posts

Ich weis nicht ob ich das hier posten darf?

Aber was soll ich tun ?

Ich habe eine Single Shot Rifle von der der Firma Hege gekauft.

Nach zehn Schuß habe ich gemerkt das der Patronenauszieher nicht richtig funktioniert.

Die Waffe wurde im Dezember 2004 zu Hege eingeschickt.

Seit Dezember werde ich nur hingehalten und es besteht immer noch keine Aussicht das ich meine Waffe jemals wieder erhalte.

Wie kann ich rechtlich dagegen vorgehen? Welche Rechte habe ich als Kunde?

Die Waffe ist bezahlt und steht in meiner WBK.

Danke für Tipps

Gruß Curly

Link to comment
Share on other sites

dezember? das sind doch erst zwei monate, und dazwischen lag weihnachten...

vielleicht haben die probleme mit den ersatzteilen... schliesslich verkauft hege eine menge exoten.

natürlich ist das unerfreulich, aber wozu willst du das hier breittreten... schreib halt einen brief und bitte um schriftliche stellungnahme (ich hoffe mal, da bist du selber schon drauf gekommen).

Link to comment
Share on other sites

Eventuell wird sich HEGE diesbezüglich Äußern bzw sich mit dem Kunden in Verbindung setzten.

Anmerkung: Wenn man eine Frage stellt, die man aus 'Prinzip' geklärt wissen möchte, so bedarf es eigentlich keine weitern Äußerungen wie zum Beispiel den Namen des Händlers. :excl:

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Tipps und den guten Rat.

Wenn ich schreibe „hinhalten“ dann bedeutet das auch hinhalten.

Das bedeutet in meinem Fall das man seit Januar gesagt bekommt: „ihre Waffe ist bei der Post“, oder „seit Gestern unterwegs“ „ diese Woche verschickt worden“ oder „wir rufen sie SOFORT zurück“ usw usw... und alles ist gelogen.

Trotzdem Entschuldigung wenn das nicht ins WO gehört.

Wird nicht mehr vorkommen.

Gruß Curly

Link to comment
Share on other sites

Moin Curly,

tja, da handelt es sich um eine klassische Mängelrüge, der seitens des Gewährleistungspflichtigen nicht rechtzeitig abgeholfen wird.

Vorgehensweise:

Mängelrüge mit Fristzetzung für Nachbesserung des mangelhaften Kaufgegenstandes (oder Stellung eines Austauschgegenstandes bzw. Wandlung des Kaufvertrages, wenn der Verkäufer dies wünscht). Die zumutbare Frist bewegt sich in einem Zeitrahmen von 2 bis 4 Wochen. Dier defekte Gegenstand muß dem Verkäufer für eine Reparatur zur Verfügung gestellt werden.

Zu beachten

Kaufgegenstand <6 Monate -> der Verkäufer muß bei Ablehnung der Gewährleisung nachweisen, daß der gegenstand bei Übergabe nicht mängelbehaftet war

Kaufgegenstand >6 Monate < 24 Monate -> der Käufer muß nachweisen, daß der Kaufgegenstand bei Übergabe mängelbehaftet war

Beides ist oft recht schwierig und aufwändig nachzuweisen.

Bei Fristverzug noch einmal eine Nachfrist setzen (2-4 Wo) und die Wandlung des Kaufvertrages androhen, sowie die Geltendmachung von Schadenersatz.

Mögliche Schadenersatzposten:

Verwaltungsgebühren WBK Ein und Austräge

Wiederbeschaffungsosten, Kaufpreisdifferenz

Erstattungsfähige Aulagen, Porti

Nach Verstreichen der Nachfrist Wandlung des Kaufvertrages erklären. Kaufpreis und Schadenersatrz einfordern.

Reagiert der Verkäufer nicht, Anwalt einschalten.

Gruß,

frogger

Link to comment
Share on other sites

dezember? das sind doch erst zwei monate, und dazwischen lag weihnachten...

vielleicht haben die probleme mit den ersatzteilen... schliesslich verkauft hege eine menge exoten.

natürlich ist das unerfreulich, aber wozu willst du das hier breittreten... schreib halt einen brief und bitte um schriftliche stellungnahme (ich hoffe mal, da bist du selber schon drauf gekommen).

320881[/snapback]

Ähmm sorry irgendwie komme ich hier nicht ganz mit :mad: Zwei Monate auf etwas zu verzichten was ich mit sicher hart erarbeiteten Geld gekauft habe ist schon eine Zumutung. Curly hat die Ware doch auch sofort bezahlt und nicht erst nach 2 Monaten - was soll dieses gekusche vor Händlern. Wer sich den Mund zu voll genommen hat muss halt sehen wie er es runter bekommt.

Und zum Thema breittreten, dies hier ist ei öffentliches Forum, die Leute kommen genau aus diesem Grund hieher - nämlich die Meinungen andere zu Lesen und Erfahrungen auszutauschen.

Es steht doch jedem Händler frei sich zu äußern !

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Tipps und den guten Rat.

Wenn ich schreibe „hinhalten“ dann bedeutet das auch hinhalten.

Das bedeutet in meinem Fall das man seit Januar gesagt bekommt:  „ihre Waffe ist bei der Post“, oder „seit Gestern unterwegs“ „ diese Woche verschickt worden“ oder „wir rufen sie SOFORT zurück“ usw  usw... und alles ist gelogen.

Trotzdem Entschuldigung  wenn das nicht ins WO gehört.

Wird nicht mehr vorkommen.

Gruß Curly

320897[/snapback]

Genau DAS gehört in WO! Die von Dir geschilderte Hinhaltetaktik finde ich wirklich übel.

MP

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Tipps und den guten Rat.

Wenn ich schreibe „hinhalten“ dann bedeutet das auch hinhalten.

Das bedeutet in meinem Fall das man seit Januar gesagt bekommt:  „ihre Waffe ist bei der Post“, oder „seit Gestern unterwegs“ „ diese Woche verschickt worden“ oder „wir rufen sie SOFORT zurück“ usw  usw... und alles ist gelogen.

Trotzdem Entschuldigung  wenn das nicht ins WO gehört.

Wird nicht mehr vorkommen.

Gruß Curly

320897[/snapback]

...ausgesprochen schlechter Service. Da bekommt man ja bei Bestellungen ein ungutes Gefühl, wenn man an mögliche Reklamationen denkt.

Link to comment
Share on other sites

Solche Erfahrungen - solange sie nicht übertrieben pingeliges Verhalten widerspiegeln (was hier nicht der Fall zu sein scheint!) - zu veröffentlichen, ist der Sinn und Nutzen eines Forums :icon14: !

Kein Mensch regt sich nämlich darüber auf, wenn ich meine guten Erfahrungen, meine Zufriedenheit und den guten Service einer Firma hier poste :D .

So wie ich damit Leute indirekt zu Geschäftsbeziehungen mit der betreffenden Firma anrege - so löse ich im gegenteiligen Fall ggf. eine gewisse Vorsicht aus !

Was man aus der einen Richtung mit Wohlwollen zur Kenntnis nimmt - kann nicht in die andere Richtung dann "bashing" oder wie das auf Neu-Deutsch genannt wird, sein :AZZANGEL: .

Foren sind halt keine Einbahnstrassen - und das ist gut so, sonst könnte man gleich drauf verzichten und nur noch die Homes der jeweiligen Firmen aufrufen :P

Mouche

Link to comment
Share on other sites

im prinzip ja,

aber der obige vorfall ist ja noch nicht geklärt (ist das paket verschwunden? gab es eine verwechslung? hat der händler gepfuscht? was auch immer...).

und das erste posting war auch alles andere als konkret ... da ist diffus von hinhalten die rede, wir erfahren nicht mal, was für eine waffe es ist...

hier geht es nicht um information der anderen user, sondern um das ablassen von frust.

meiner meinung nach bringt sowas dem kunden erstmal gar nichts, führt eher zu einer verhärtung der fronten.

und wenn es sich dann irgendwann aufklären sollte (was ja möglich ist) und die schuld eventuell nicht beim händler lag, dann "semper aliquid haeret".

Link to comment
Share on other sites

.........dann lag sie bei der Post :P -

und auch das ist lehrreich und gut zu wissen !

Man muß ja keinen dieser Berichte - weder Jubel noch Kritik - als Evangelium ansehen :chrisgrinst: - zwischen den Zeilen lesen,Info als Mosaiksteinchen speichern , sich zu gegebener Zeit daran erinnern - DAS ist sinnvoll :icon14:

Kein vernünftiger Mensch wird einen einmaligen Jubel-/Kritik Beitrag überbewerten - wenn sich`s aber häuft - dann kann man schon seine Schlüsse draus ziehen :AZZANGEL: . Das eigene DENKEN nehmen einem alle Erfahrungsberichte nicht ab - und das ist auch gut so :chrisgrinst:

Mouche

Link to comment
Share on other sites

Ich kann die Bedenken gegen das Posting, das einige hier äußern einfach nicht verstehn.

Die Grundlage eines Geschäftes ist: Geld gegen Ware. Leider bekommt man immer häufiger nur eine mangelhafte ware oder der Händler/Hersteller finanziert mit Geld seine eignen Einkäufe und die Ware kommt dann erst später.

Z. B. Oberland Arms hat keine Probleme einem eins seiner OA s für deutlich über 2000 euros zu verkaufen, will mann dann aber einige Federn als Reseveteile haben, bekommt man die BLÖDE Antwort, das man die Waffe zur Reparatur einschicken soll (auch wenn es sich um Teile handelt die man im Rahmen des reiniges in der Hand hält). Dieses Verhalten muß öffentlich werden, damit diese Händler von ihrem hohen Roß steigen und sich darüber im klaren werden was sie ohne Kunden sind.

Link to comment
Share on other sites

hallo wahrsager,

holster hat doch genau beschrieben wie das "hinhalten"aussieht. es geht auch nicht darum um welche waffe es sich handelt (wie auch immer, kann auch eine andere ware sein)

ich kann nichts verwerfliches daran sehen, wenn bekannt gemacht wird, wie kunden von händlern behandelt werden. :mad1:

wesson

Link to comment
Share on other sites

im prinzip ja,

aber der obige vorfall ist ja noch nicht geklärt (ist das paket verschwunden? gab es eine verwechslung? hat der händler gepfuscht? was auch immer...).

und das erste posting war auch alles andere als konkret ... da ist diffus von hinhalten die rede, wir erfahren nicht mal, was für eine waffe es ist...

hier geht es nicht um information der anderen user, sondern um das ablassen von frust.

meiner meinung nach bringt sowas dem kunden erstmal gar nichts, führt eher zu einer verhärtung der fronten.

und wenn es sich dann irgendwann aufklären sollte (was ja möglich ist) und die schuld eventuell nicht beim händler lag, dann "semper aliquid haeret".

321306[/snapback]

Lieber Wahrsager, auf deine versteckten Unterstellungen möchte ich mich nicht einlassen.

Du würdest dich auch sicherlich in Wahrheit durch kein Argument überzeugen lassen.

Nur einen deiner Vorwürfe kann ich ganz klar mit JA beantworten:

Die Triebfeder für dieses Posting war FRUST !!!

Ansonsten wünsche ich dir aus vollem Herzen ein ähnliches Unglück bei deinem nächsten Auto- oder Waffenkauf etc. Hoffentlich erinnerst du dich dann deiner jetzt geforderten Nachsicht gegenüber einem Händler, der dich am langen Arm verhungern lässt.

Gruß Curly

Link to comment
Share on other sites

Lieber Wahrsager, auf deine versteckten Unterstellungen möchte ich mich nicht einlassen.

321485[/snapback]

meine versteckten unterstellungen sind scheinbar so gut versteckt, dass ich sie nicht einmal selber finde.

man muss mich auch von nichts überzeugen, ich habe hier keine partei ergriffen.

bin lediglich der meinung, dass dieser thread zu diesem zeitpunkt und bei ungeklärter sachlage DIR nicht allzuviel bringt.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
Guest Daytona
was ist denn nun dabei herausgekommen?

358794[/snapback]

wayne interessierts :ninja:

Link to comment
Share on other sites

Wenn man eine Frage stellt, die man aus 'Prinzip' geklärt wissen möchte, so bedarf es eigentlich keine weitern Äußerungen wie zum Beispiel den Namen des Händlers.

Ich finde, gerade solche Dinge sollten beim Namen genannt werden. Einzelfall hin oder her, WO war da früher weniger empfindlich. Der Leser kann sich aus diversen Beiträgen über einzelne Händler unter Umständen ein Bild machen und -je nachdem, ob der Händler häufig gelobt oder aber auch häufig negatives darüber geschrieben wurde- entscheiden, wo er Kunde sein will und wo nicht bzw. auf was er z.B. im Falle einer Reklamation von vorne herein achten sollte.

Wie soll man denn sonst besonders gute Händler /Büchsenmacher etc. oder auch schwarze Schafe erkennen? Muß erst jeder eigene (und ggf. schmerzliche) Erfahrungen sammeln?

Link to comment
Share on other sites

Ich finde, gerade solche Dinge sollten beim Namen genannt werden. Einzelfall hin oder her, WO war da früher weniger empfindlich. Der Leser kann sich aus diversen Beiträgen über einzelne Händler unter Umständen ein Bild machen und -je nachdem, ob der Händler häufig gelobt oder aber auch häufig negatives darüber geschrieben wurde- entscheiden, wo er Kunde sein will und wo nicht bzw. auf was er z.B. im Falle einer Reklamation von vorne herein achten sollte.

Wie soll man denn sonst besonders gute Händler /Büchsenmacher etc. oder auch schwarze Schafe erkennen? Muß erst jeder eigene (und ggf. schmerzliche) Erfahrungen sammeln?

359287[/snapback]

:appl::icon14::appl:

IMI

Link to comment
Share on other sites

hat hege denn nun mist gebaut oder nicht?

mit dieser information ist so ein thread tatsächlich wertvolle hilfe von verbraucher zu verbraucher.

Dem schließe ich mich an. Wäre interessant, wie die Sache ausgegangen ist und woran diese Verzögerung letztendlich lag.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.