Jump to content
IGNORED

Waffenrecht auf AIDA-Tour ?


Saxon

Recommended Posts

Liebe Freunde,

ich frage einfach mal: Vielleicht war ja schon jemand auf der AIDA aura auf Mittelamerika-Tour und kann berichten, ob man dort ein grösseres Messer bzw. einen Pfefferspray an Bord nehemen darf. Auf Mittelmeertour gab es eigentlich keine Probleme, aber bei jedem Landrückgang ein elektronisches Waffenkontrollportal ohne ausreichende Erklärung, wonach denn nun eigentlich gesucht wird. pissed.gif

Link to comment
Share on other sites

Damit kannst Du doch kein Problem Haben ???

ES ist ganz einfach Du kaufst in "D" ein Pfefferspray

und nimmst es mit in den Urlaub ! Bei einer "Kontrolle"

legst Du die Kaufquittung Deines Waffenhändlers vor und

schon ist das Problem erledigt !!

So hab ich es bisher absolut erfolgreich gemacht!!!

Link to comment
Share on other sites

Sei doch froh, daß kontrolliert wird rolleyes.gif.

Mir ist jede Kontrolle die mir nicht weh tut tausendmal lieber, als offene Tore für Terroristen tongue.gif-und davon gibt es im Mittelmeergebiet doch richtig reichlich cool.gif

Mouche

Link to comment
Share on other sites

Frag doch einfach mal bei der Reederei nach. Dann hast Du wenigstens eine verbindliche Auskunft, denn im Ernstfall stehst Du mit dem Spruch "das hat mir aber einer im WO-Forum gesagt" ziemlich dumm da.

gruß barlow

Link to comment
Share on other sites

Das mit der Reederei ist bei der AIDA nicht unkompliziert. Hängen die Princess-Lines drin - und die antworten einfach nicht. Kann nicht mal sagen, ob auf dem Schiff vielleicht englisches Waff-recht gilt; es trägt die englische Flagge.

Habe ja auch kein Problem mit Kontrollen, aber es ist doch gut vorher zu wissen, was man mithaben darf und was nicht. AZZANGEL.gif

Link to comment
Share on other sites

....die Frage mit welcher "Bewaffnung" ich in Urlaub gehe ist ein völlig neuer Aspekt rolleyes.gif.

Bisher hab ich mir immer nur den Kopf über Kleidung,Fotoapparate und Reiseapotheke zerbrochen tongue.gif.

Irgendwie wird langsam alles schwieriger cool.gif

Mouche

Link to comment
Share on other sites

Dann frag den Reiseveranstalter, dann kriegst Du wenigstens Geld zurück, wenn die Auskunft nicht stimmt.

Mir würden übrigens die waffenrechtlichen Bestimmungen der Staaten, in denen Du Landgang hast, mehr Sorgen bereiten.

Daß dich der Kapitän ins Kabelgatt sperrt, ist eher unwahrscheinlich. Vermutlich ist es da aber immer noch angenehmer als in einer Zelle in Port-au-Prince.

gruß barlow

Link to comment
Share on other sites

Moin!

Ich frag mich, seit Eröffnung dieses Threads: "Was will man mit Pfefferspray auf der AIDA?"

Nach langen Überlegungen, bin ich zu folgendem Schluss gekommen: Eigentlich garnichts, Gewürze (oder wie mein Döner-Mensch immer sagt:"Mit Scharf???") um ein bisschen Geschmack ans Essen zu bringen haben die auf der AIDA bestimmt!

Ahoi!!! und...

Grüße vom Westwall!!!

wagman

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Ich frag mich, seit Eröffnung dieses Threads: "Was will man mit Pfefferspray auf der AIDA?"


du hast ja so recht! was soll das? und bei den landgängen braucht man sowas auch nicht, denn die finden ja in hannover, passau und schwäbisch hall statt. rolleyes.gif

Link to comment
Share on other sites

Noch nie was von grausamen Seeräubern gehört, die auf den sieben Weltmeeren unterwegs sind auf der Suche nach fetter Beute?

Die machen auch vor der AIDA nicht Halt, kapern sie und rauben die Klunker der reichen Kreuzfahrt-Damen und die Brieftaschen der Gutbetuchten.

Nach dem Entern singen sie Seemannslieder, oder so...

hemo

kreuzt mit seinem eigenen Bötchen

und dort darf er bewaffnet schippern,

denn dort ist e r wink.gifder Kapitän

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Noch nie was von grausamen Seeräubern gehört, die auf den sieben Weltmeeren unterwegs sind auf der Suche nach fetter Beute?


frag mal bei so mancher Reederei nach Piraterie - ist aktueller als man glaubt - jährlich verschwinden so ca. 200 große Pötte und die sind nicht alle Sturmopfer - wobei da einige Asiatische Gewässer wohl führend sind.

Link to comment
Share on other sites

trooper:

hier nochmal zum mitmeisseln. es geht um die LANDGÄNGE!

und damit er bei denen dann ein spray dabei hat (oder was auch immer), muss er es AUF DEM SCHIFF mitführen. es sei denn, er lässt es sich von hafen zu hafen postlagernd nachschicken. grlaugh.gif

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo alle,

komme erst heute zum Nachlesen: Wahrsager hat es auf den Punkt gebracht: Es geht um ein kleines Stück Sicherheit auf den Landgängen. Nach den Reisewarnungen des AA (die ja nun wirklich nicht "Bild-Stil" haben, werde ich wohl nur sehr vorsichtig an Land gehen. Und vermutlich bleiben eine Kampfkrücke oder ein "Al-Capone-Totschläger" die einzigen Waffen. Back to the roots eben. crying.gif

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo alle,

wollte das Thema doch nochmal hochbringen, denn vielleicht interessiert es ja doch den einen oder anderen: Habe es erst an Bord erfahren: Auf dem Clubschiff AIDA gilt englisches Waffenrecht!!! Habe mich gewundert, dass es da noch Metallbesteck gab. War schon toll: Ausflüge in Kolumbien und Honduras - und die Verteidigungsmöglichkeit für Notfälle bestand im nicht funktionierenden Handy des Guides. Da war es an der Bar an Bord deutlich gemütlicher.

Ach ja: ein Taschenmesser mit unter 7 cm Klingenlänge wird dem Passsagier gnädigerweise zugebilligt!!! Mache den nächsten Urlaub vielleicht doch mal in Oberbayern. pissed.gif

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:


Och, letzens auf dem Airport Wien: Alles was flugtechnisch als Waffe angesehen wird, wird als Spende für eine mildtätige Organisation eingesammelt...
021.gif

Sind die Ösis nich nett?


Auf den mir bekannten (europäischen) Flughäfen werden diese Gegenstände ersatzlos eingezogen und vernichtet! Das gilt übrigens auch für Nagelfeilen, Brieföffner, Scheren, Eßbestecke, für einfach alles, was auch nur im entferntesten als Waffe einegesetzt werden könnte.

Aber wenn schon weg, dann lieber für einen guten Zweck als in den Schrott.

Also: Auf die Frage "Sind die Ösis nicht nett?" ein klares Ja.

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Auf den mir bekannten (europäischen) Flughäfen werden diese Gegenstände ersatzlos eingezogen und vernichtet! Das gilt übrigens auch für Nagelfeilen, Brieföffner, Scheren, Eßbestecke, für einfach alles,
was auch nur im entferntesten als Waffe einegesetzt werden könnte.


Ich will aber weder Körper noch Hirn spenden. tongue.gif

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.