Jump to content
IGNORED

2. 9mm Para Kurzwaffe möglich?


SPortschütze

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ist es eventuell möglich eine Bescheinigung für eine zweite 9mm Para Pistole zu bekommen,(beim DSB) mit der Begründung die jetzige Waffe für Disziplin Gebrauchspistole mit derzeitigen Abzugsgewicht von 1250Gramm zu benutzen und die neu zu erwerbende Waffe für die Disziplin Zentralfeuerpistole 25m Grosskaliber, da ja das Abzugsgewicht mindestens 1360 Gramm betragen muss?

Danke im Voraus

Gruss Horst

Link to comment
Share on other sites

Grundsätzlich ja, da neue Disziplin und vorhandene Waffe für diese nicht verwendbar. Jetzt mußt du nur noch die entsprechenden Stellen davon überzeugen.

Ich gehe davon aus, daß es erst Deine zweite Kurzwaffe ist. Hierbei dürfte auch IMHO keinen Ablehnungsgrund seitens des Sachbearbeiters geben.

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Es handelt sich dabei um meine 4. Kurzwaffe.

1. 22lfb 2. 357 3. 9mm para.

Könnte es deshalb Probleme geben?


Nummer 4 ist bei den meisten Behörden noch unkritisch. Das Abzugsgewicht als einiges Unterscheidungskriterium ist ein wenig dürftig - Unterschiede in der Visierung (wird aber wohl nur mit BDS-Disziplinen gehen), Lauflänge o.ä. wären sicher einfacher zu verkaufen. Wenn Du ansonsten ernsthaft Wettkämpfe ab einem gewissen Level schiesst, könntest Du es mit der Argumentation Ersatzwaffe versuchen - das beisst sich aber naturgemäss mit der Begründung "weitere Disziplin".

Link to comment
Share on other sites

Das Problem dürfte weniger die Behörde als der DSB sein. Die Disziplin "Zentralfeuer" wird fast ausschließlich mit Kaliber .32 geschossen. Der zuständige DSB-Sachbearbeiter muss schon sehr wohlwollend sein, um eine 9 Para "zur Leistungssteigerung" in dieser Disziplin zu befürworten, obwohl es theoretisch möglich ist. (Die zuständige Dame beim Rheinischen Schützenbund würde es wahrscheinlich nicht tun frown.gif)

Gruß

HaPe

Link to comment
Share on other sites

Guest Zwilling

In Antwort auf:

Hallo zusammen,

.....Disziplin Gebrauchspistole mit derzeitigen Abzugsgewicht von 1250Gramm ...

Gruss Horst


?????

Das Abzugsgeweicht bei Grebrauchpistole/Revolver, Spopi und Zentralfeuerpistole beträgt (Schützenklasse) 1360g

Bernhard

Link to comment
Share on other sites

Guest Zwilling

@ TM+MP

Mea Kulpa (oder wie das heist)

Ihr habt rtecht, binn in der Liste bei Zentralfeuer gerutscht...

und das mir crying.gif wo ich doch bei der Disziplin Gebrauchspistole/Revolver einer der "Geburtshelfer" war confused.gifconfused.gif

Man wird halt auch nicht Jünger (letzets Jahr Schützenklasse)

Bernhard

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Man wird halt auch nicht Jünger


Macht doch nichts!

Um auf die ursprüngliche Frage des SPortschützen zurückzukommen, nachfolgend meine Begründungen für 3 KW in 9 mm:

[*]1. KW 9mm: 6" Lauf mit 8 Schuss für DSB Gebrauchspistole

[*]2. KW 9mm: 5" Lauf, weil 6" nicht zulässig für IPSC. Außerdem großer Tank mit 20 Schuss.

[*]3. KW 9mm: 5" Lauf, feste Visierung für Dienstpistole 1; Spannabzug für IPSC Production; die vorhandenen Waffen sind für beide Disziplinen nicht zulässig.

Alles wurde genehmigt innerhalb zweier Jahre, wobei die 3. KW in 9 mm schon etwas schwierig war. Es lag daran, dass ich neben 9 mm natürlich auch einige andere Kaliber habe.

MP

Link to comment
Share on other sites

gab's bei uns auch nicht - war und ist im dsb verein hundepfui und "kriegsspielerle" pissed.gif

wenn du zwei oder drei andere findest mach doch selber was - gibt beim bds interessante möglichkeiten. schiessmöglichkeit natürlich vorausgesetzt - geht aber u.u. auch über einmietung bei deinem dsb verein.

gruss,

cetus

Link to comment
Share on other sites

Nein glaube ich nicht. Du meinst doch mit der Klasse 30-38. Diese Klasse wird aber nicht mit 9 Para geschossen, ist ausdrücklich verboten. Erlaubt sind 9mm Ultra, 9mm Makarov, 38 Special, 38 Super Auto, 9x21, 9x25 Dillon. Und noch viele weiter, aber 9mm Para ist ausgeschlossen. Zudem besitzt du einen .357 Magnum Revolver, mit dem man auch .38 Special schießen kann. Ich versuche immer wieder den Leuten zu erzählen, dass ihr größter Fehler als Erstwaffe ein .357 Revolver ist. Ich habe mir auch zuerst den .38 Revolver gekauft, ein anderer Kollege hat sich ne Pistole in 38 Super Auto gekauft und der 3. im Bunde ne Pistole 9x25 Dillon. Diese Möglichkeiten macht man sich alle kaputt mit dem.357 Revolver. Natürlich ist man mit diesen Geräten völlig chancelos bei der Disziplin, aber Spaß macht es auf jedenfall. Mit freundlichen Grüßen Marcus

Link to comment
Share on other sites

Moment mal!

Die Disziplin "Zentralfeuerpistole" des DSB sieht Kaliber von 7,62 mm bis 9,65 mm vor.

9 mm Para/Luger liegt innerhalb dieser Grenzen. Lediglich das Abzugsgewicht ist mit 1.360 Gramm höher als bei Gebrauchspistole.

Ob man damit eine Chance gegen .32 S&W hat, das ist eine andere Sache.

Wo steht, dass 9 mm verboten ist?

MP

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.