Jump to content
IGNORED

Neue Pufferpatronen !?


markus357mag

Recommended Posts

Bayerische Meisterschaft (DSB):

In Antwort auf:

Nach dem Sicherheitsaufruf des Schießleiters müssen die Schützen von der Feuerlinie zurücktreten und werden durch ein Sperrband von der Feuerlinie getrennt.


Das stelle ich mir irgendwie lustig vor, wenn nach "Sicherheit" einer mit nem Trassierband zwischen Schützen und Ablage durchrennt.

Dieser Passus fehlt beim Hessischen BDS.

Bin ja gespannt auf die Antwort auf Mark Pfennigs Brief.

Link to comment
Share on other sites

So, eben habe ich mit Herrn Stockmann telefoniert.

Das Merkblatt wurde zum großen Teil vom DSB übernommen. Dass nicht alle aufgeführten Punkte sinnvoll sind, ist dem BDS bekannt.

Herr Stockmann hat mitgeteilt, dass die (unsinnigen) Forderungen des Merkblatts vorläufig ausgesetzt werden, bis eine endgültige Entscheidung gefallen ist. Die bisher gültigen Sicherheitsmaßnahmen gilt es natürlich weiterhin einzuhalten.

Am Wochenende wird unter anderem auch das Merkblatt Gegenstand der Präsidiumssitzung sein. Eine schriftliche Antwort auf meine Anfrage bekomme ich nach dieser Sitzung.

Ich werde weiterhin berichten.

MP

Link to comment
Share on other sites

Ich, für meinen Teil, werde diese "Pufferpatronen" nicht kaufen. Mein Händler hat welche da, für das Kal. .22 lfb. für 4,90 Teuronen das Stück !!!!!!! pissed.gif Ich benutze schon seit Jahren richtige ! Pufferpatronen. Wer allerdings bei einer geöffneten Waffe mit entnommenem Magazin während einer Waffenkontrolle nicht in der Lage ist festzustellen, ob diese geladen ist oder nicht, hat auf einem Schießstand nichts zu suchen oder sollte mal schnellstens zum Augenarzt gehen. Meiner Ansicht nach ist das nur Geldschneiderei. Jeder Waffenbesitzer, muss !!! sicher mit seinem Sportgerät umgehen können, sonst sollte er od. sie besser Pullover stricken. Die ganze "Pufferpatronen-Geschichte" ist doch wohl eher eine hilflose Reaktion auf den schweren Unfall auf der DM. Kein Kommentar hierzu...Einen solchen Vorschlag würde ich eher aus einer anderen Ecke erwarten...

pissed.gifgaga.gifpissed.gifgaga.gif

Link to comment
Share on other sites

Mark Pfenning,

erstmal ganz herzlichen Dank für Deine Schreiben und obigen Bericht. Danke und gut, dass Du gleich eingehakt hast!

Das Thema ist eine weitere Schikane.

Es ist keine gute Praxis aus einem Einzelfall eine generelle Regelung zu produzieren!!

Nein, gegen Sicherheit habe ich garnichts. Im Gegenteil! Bei Gewehrschützen gibt es wohl auch Fähnchen etc.

Aber, so richtig ausgegoren ist es nicht.

Ich habe einen 5schüssigen Revolver, bei dem die Trommel nicht ausgeklappt werden kann und wenn eine Pufferpatrone mit Fähnchen drin wäre, ginge dass nur in der Kammer, die offen ist und wehe, wenn dann gedreht wird und es gibt kein Zurück! Dann ist Schluß.

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Wer allerdings bei einer geöffneten Waffe mit entnommenem Magazin während einer Waffenkontrolle nicht in der Lage ist festzustellen, ob diese geladen ist oder nicht, hat auf einem Schießstand nichts zu suchen oder sollte mal schnellstens zum Augenarzt gehen.


Bei aller Aufregung: Wenn Du auf eine Meisterschaft willst musst Du die Patrone anwenden. Ansonsten kannst Du gleich wieder heimfahren.

Oder kommst Du gar nicht so weit? Dann hilft es uns hier aber auch nicht wenn Du hier solche Weisheiten los lässt.

Link to comment
Share on other sites

Weils doch wahr ist.

Oder ich versuchs mal andersrum: Über Sinn oder Unsinn haben wir schon genug gesprochen. Nur hilft es nicht immer neue Gründe zu bringen ob nun die Waffenkontrolleure zum Optiker sollen, obs eine übertriebene Forderung ist oder ob die selbst gebastelt werden können. Tatsache ist dass ich einen enormen Aufwand habe wenn ich zur Bayerischen oder Deutschen fahre (je nach Startzeit sogar mit Übernachtung).

Und da geh ich das Risiko nicht ein dass ich den Aufwand umsonst betreibe. Ich mach dann halt mit.

Und wer ABSOLUT gegen die Pufferpatrone ist sollte den Aufruf von (hiess die so) Corinna unterstützen. Da hat sich meines Wissens aber auch nichts getan.

Link to comment
Share on other sites

Also Gut,

dann gib mir mal einer einen Tip wo ich noch bis zum 27.5 folgende "Zugelassene" Pufferpatronen herkriegen soll:

.22lfb

.45ACP

.45WinMag

.44MAG

.357MAG

.9mm Luger

und für ein Paar Tage/Wochen später:

7TCU

.22Hornet

.308Win

.223Rem

.303Brit

6,5x55

7,5Swiss

Bin ja mal gespannt. rolleyes.gif

MfG

Michael

Link to comment
Share on other sites

Das weis ich auch nicht wo Du die her bekommst. ICH habe ja noch nicht mal die von Michael1 angesprochene für 3,90 Euro gesehen.

Ich habe mich ja nur so aufgeregt weil er mit "die sind blind...ect. kommt.

Jetzt sag ich dir mal was. Wir mussten früher (bin ja schon älter mad.gif) in unsere nagelneuen frisch gekauften Griffe Löcher reinbohren weil die Waffe um 50 Gramm zu schwer war. (Kannst Du dir vorstellen wieviel Holz man braucht um 50 Gramm zu bekommen)Da hat sich keiner öffentlich aufgeregt. Sonst hätten wir gleich wieder nach Hause fahren können.

Und DESWEGEN reg ich mich über so ein kleines rotes Ding schon gar nicht mehr auf. Wenn ich nur auch wüsste wo ich es kriegen kann.

Aber Du musst zugeben dass Michael1 nicht das Besorgungsproblem sondern die Patrone selbst bemängelt hat.

PS: ANGEBLICH gibts die bei centra-visier. Bei uns versucht der Gau welche zu bekommen weshalb ich da noch nicht geschaut hab. Stand aber im ersten Thread zur Pufferpatrone.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, für Dich machen diese Patronen wirklich Sinn.

Ich hatte von 4,90 Euro / Stck. geschrieben - soviel zum Thema Blindheit. cool3.gif

Zum Thema richtig Lesen: chrisgrinst.gif

Ich hatte nicht das Besorgungsproblem und auch nicht die Pufferpatrone ansich (sonst würde ich wohl selbst keine benutzen-ist doch logisch, oder? wink.gif bemängelt, sondern die Bevormundung und den Zwang ein unsinniges Mittel erwerben zu müssen, welches bei einem verantwortungsvollen!! Waffenbesitzer unnötig ist. Bei meinem heutigen Besuch bei meinem Händler habe ich drei unterschiedliche Kaliber gesehen: .22 lfb, .32 S & W, 9mm x 19 - das noch abschließend zum Bezugsproblem. rainbow.gif

Link to comment
Share on other sites

...habe die teure Variante auch schon gesehen...6 Teuro tallalla wollen die haben....habe eine serienmäßige Hämmerli geschenkt bekommen (hab auch schon genug Kohle bei meinem Händler gelassen) gaga.gifrainbow.giftongue.giflaugh.gif

Link to comment
Share on other sites

Hallo

guter Tip von mir: Haltet euch mit den Pufferpatronen für Revolver noch zurück wenn Ihr es aus zeitlichen Gründen (Meisterschaften?) könnt.

Für Revolver soll im DSB-Bereich ganz was anderes Kommen. So eine Art Ring (ähnlich Speedloader?) der komplett eingesetzt wird, EIN Fähnchen steht dann raus udn man soll sogar die Trommel einschwenken können.

Link to comment
Share on other sites

So ein Ring müsste dann aber für verschiedene Revolver-Modelle existieren. Ein 627 hat eine andere Trommel als ein 686. Und was ist mit SAA-Clones?

Sorry, aber dieser Schnellschuss nach dem Unfall letztes Jahr ist einfach Blödsinn. Es gibt einfache Sicherheitsregeln, bei deren Einhaltung Unfälle ausgeschlossen sind. Wozu also bunte Fähnchen überall?

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

im neuen frankonia preistreffer mai 2003 sind solche pufferpatronen für 3,50 euro (bis 30.06.2003, dann 4,95 euro). als kaliber sind angegeben: 22, 32, 9mm, 38, 357, 44, 45, 12, 7,5x55, 8x57, 308, 30-06, 6mm br, 6,5.

das angebot findet man auch bei


...eben bei Frankonia (Kassel)

Ich: Ich hätte gerne die neuen Sicherheitfähnchen aus dem Prospekt.

Verkäufer: die kommen morgen mit. - es geht doch um die 22.er???

Ich: nee, .45er 9mm .308 ....

Verkäufer : (guckt verlegen)die kommen erst später

(er schaut im Computer nach)... sind noch nicht mal am Hauptlager.

Ich: (enttäuscht) ...wann kommen sie denn, muß ich vorbestellen???

Verkäufer: Vorbestellen, nein - wir haben genug geordert. Aber wann die kommen weiß ich nicht.

Schade, werde wohl nächstes mal vorher anrufen. Dafür hatten sie aber jede Menge von den billigen Gehörschützern da, da hab´ich doch gleich mal zugegriffen.

P.s.: bei meinem Alljagd Händler soll es nächste Woche für die .22er die Fähnchen unter 2€ geben. Allerdings auch für 4,5mm Luftdruck, was eigentlich doch gar keinen Sinn (weil nicht vorgeschrieben) macht?

MfG Kai

Link to comment
Share on other sites

Hallo Fähnchenfäns,

ich war gestern (19.05.) bei Frankonia in Darmstadt (nicht wegen der Fähnchen). Fähnchen für "richtige" Sportwaffen noch nicht da, nur für 4,5mm Luftdruckwaffen! Der Verkäufer hat sich da aber nicht weiter geäußert. NOCH sind sie ja dafür nicht vorgeschrieben!

Gruß W.

Link to comment
Share on other sites

Brüll! LOL!

In Antwort auf:

@Magic:

P.s.: Allerdings auch für 4,5mm Luftdruck, was eigentlich doch gar keinen Sinn (weil nicht vorgeschrieben) macht?


Das hat dann den Vorteil, daß man die abgeschossenen Puffer-Diabolos ohne chirurgisches Werkzeug am Fähnchen aus der Fleischwunde ziehen kann. gaga.gif

Link to comment
Share on other sites

Ich gebs nicht auf....

Auszug aus dem aktuellen Sporthandbuch:

K 1.05 Vorschriften für das Verhalten in der Sicherheitszone

In der Sicherheitszone darf auf keinen Fall mit Munition, auch nicht mit Pufferpatronen weder lose noch in Magazinen noch in Verpackungen hantiert werden.

Geladene Magazine, die in Magazintaschen am Gürtel mitgeführt werden, oder

lose Munition, die in einem Beutel/Behältnis am Körper mitgeführt wird, dürfen

in der Sicherheitszone keinesfalls aus diesen Taschen/Behältnissen herausgenommen

oder berührt werden. In der Sicherheitszone können Waffen gereinigt

und auch zerlegt werden. Ebenso sind Ziehübungen und, unter Verwendung

leerer Magazine, das Üben von Magazinwechseln gestattet.

Hmmmm... und was gilt jetzt?

MfG

Michael

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

auch nicht mit Pufferpatronen weder lose noch in Magazinen noch in Verpackungen hantiert werden.


...tja, dann sind DAS halt einfach KEINE Pufferpatronen gaga.gif

Weil :

1)auf dem Massiven Knopf, der das Fähnchen hält, möchte ich meinen Schlagbolzen nicht abschlagen. (Pufferpatronen sollen ja "puffern")

2) es nur ein Halter für das Fähnchen ist

3) es nicht aussieht wie eine Patrone (Farbe; Form)und somit das Fummeln in der Sicherheitszone auch von weitem als sichere "Patronenlagersicherungsundverstopfungseinrichtung" erkennbar ist.

Ich bin auch gegen den Mist, bin mal gespannt, wie das z.B. bei einem Repetierer gehen soll - nach 2-3 mal schliessen des Verschlusses ist die Fahne ab; versprochen.

Und beim Transport muß das Ding ja wohl drin sein, wenn es nach dem Auspacken sichtbar sein soll. Bei geöffnetem Verschluß macht es eh´ keinen Sinn mehr - wenn es überhaupt drin bleibt und nicht rausfällt gaga.gif

MfG Kai

Link to comment
Share on other sites

@Michel

In Antwort auf:

Auszug aus dem aktuellen Sporthandbuch:


Die Flag-Patronen gaga.gif sind noch (?) nicht beim BDS Pflicht. Mir wurde versichert, daß es zumindest in Sachsen keinerlei Verpflichtung für diesen Unsinn für die nächste Landesmeisterschaft gäbe.

Gehen wir mal davon aus, daß es sich um einen einzelnen Vorstoß der Hessen handelt.

Ich werde wirklich den Eindruck nicht los, daß es sich um ein raffiniertes (oder eher bauernschlaues) Product Placement handelt. Die Sache mit den Puffer-Diabolos ist doch zu durchsichtig: Ein Produkt, was nun wirklich niemand braucht. (Wenn man in ein LG so ein Ding einführt, ist die Waffe ja gespannt und damit viel unsicherer als ohne.)

Idee: Auch für Armbrüste sollte man Pufferpfeile / -bolzen vorschreiben. Wenn die durch die Luft sausen, sieht man das richtig gut am flatternden Fähnchen. Werd´ich mir patentieren lassen!

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.