Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

matokla

Mitglieder
  • Content Count

    81
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by matokla

  1. Und die die Handelserlaubnis ausstellende Behörde kontrolliert das?
  2. Warum fällt mir jetzt dieses Zitat ein?: "Ich bin Mandalorianer. Waffen sind Teil meiner Religion" SCNR
  3. Die Verbände haben Macht durch die Bedürfnisregelung....und Einnahmen.
  4. Schön, dass du Spass hast. Ich unterbreche deine Version von Brehms Tierleben nur ungern - aber du lenkst ab - vom Opportunismus und Egoismus, den du selbst lebst und den wir deiner Meinung nach ebenfalls leben sollten. Ich steh grad ebenfalls in einer neuen Welt - in einer, in der ein LWB und Mitschütze tönt, als wäre er Roman Grafe persönlich. Wir brauchen gar keine Waffengegner mehr. Schützenbrüder wie du reichen schon, um den Privatwaffenbesitz langfristig abzuschaffen.
  5. Was war zuerst da? Schusswaffen, oder das WaffG?
  6. Ist nachvollziehbar, wenn du tatsächlich seit 55 Jahren LWB bist und jede Verschärfung des Gesetzes brav untertänig abgenickt hast. Da haste Übung, die uns fehlt. Bitte verzeih uns das.
  7. Habe ich irgendetwas von 2. Zusatzartikel....oder speziellen Rechten geschrieben?! Unsere Verbände vertreten ja nicht einmal unsere Rechte im WaffG, sonst würden bei der Bedürfnisprüfung nicht noch Hürden aufgebaut, die über das WaffG hinausgehen. Hör auf Sachen zu lesen, die nicht da sind. Ausserdem: was wir uns da bei der Gesetzesänderung haben aufhalsen lassen, ist ein Witz. Und unsere Funktionäre verkaufen uns das noch als großen Sieg, dass der Gesetzgeber weit über die EFR hinausgeschossen ist.
  8. Kein Problem...nur meine 8 Sorten Snack Mix Knabbergebäck Box ist jetzt fast alle
  9. Ich wollte, wir hätten einen so starken Verband, wie die NRA, die tatsächlich die Rechte ihrer Mitglieder vertritt. Dir dagegen scheints hier noch nicht restriktiv genug zu sein. Sorry, aber dieses Flagellantentum kann ich nicht verstehen.
  10. Wer biegt sich gerade die Realität zurecht?! Wer sollte über seine Einlassungen noch mal nachdenken?
  11. Wahrscheinlich ist deine Familie gegen Waffen, weil du ihnen immer wieder predigst, wie schlimm privater Waffenbesitz ist. Und wie gut wir es doch hier haben.
  12. Ach, die berühmten "amerikanischen Verhältnisse"?
  13. Ich hatte es auch gerade gefunden..schon ab 10:16 gehts los
  14. Ach, die paar Parteibonzen und der große Vorsitzende sind da dann 'Privatbesitz'? https://www.wissen.de/lexikon/totalitarismus "5. Es gibt ein staatliches Waffenmonopol."
  15. Du setzt hier ständig Gewaltmonopol mit Waffenmonopol gleich. Das ist nicht dasselbe. Nenn mir doch mal einen Staat, der tatsächlich ein Waffenmonopol hat....in dem keine Waffen in Privatbesitz sind. Wo es auch keine Jäger gibt.
  16. Sollte das wirklich so sein, verkennt der Redner, dass das staatliche Gewaltmonopol vor allem ein Monopol der Justiz ist. Diejenigen, die sich diesem Monopol unterwerfen, verüben keine Blutrache oder Selbst- bzw. Clan-Justiz. Die anerkannte Ausnahme vom Gewaltmonopol ist Notwehr; Nothilfe und Notstand. Das klappt natürlich am Besten unbewaffnet.
  17. Darum geht es nicht. Es geht um widerlegbare Falschbehauptungen, die unter Laien kursieren. Und das Unbehagen entsteht durch fehlendes Wissen. Was Actionfilme angeht - eine Sachkundeschule im hohen Norden nutzt das für ihren Slogan: "Überlassen Sie das Schießen nicht den Kinohelden - besuchen Sie einen unserer Schnupperkurse" oÄ. Und Grüne/Linke Waffengegner sind nicht dumm....die spielen die Klaviatur der Agitation und Propaganda virtuos über die gesamte Breite.
  18. Grün war aus? Veräppeln kann ich mich selber besser.
  19. Nein, ich sage der Mehrheit werden bewusst verzerrte Fakten präsentiert, die Mehrheit wird angelogen. Sie wird angelogen durch Vertreter eben besagter fanatisierter Gruppe. Das hat mit Dummheit nichts zu tun. Wer mich allerdings nur schlecht verklausuliert als schießgeilen Waffennarr mit Minderwertigkeitskomplex beschimpft, wie unser Held, hat sich selbst aus der Diskussion verabschiedet. Du lieferst hier selber ein gutes Beispiel von manipulierten Menschen, denen das Märchen von "Waffe im Haus zieht die Gewalt auf magische Weise an....Der Trigger zieht den Finger....etc.." solange erzählt wurde, bis sie es geglaubt haben. Du selbst schaffst es nicht, deine eigene Familie zu überzeugen, weil Fanatiker in Lehrerschaft und Presse einen Keil zw. euch getrieben haben. Sehr schade.
  20. Da bin ich mal deiner Meinung. Immerhin bleiben die Postings von Waffengegnern hier stehen. Unsere Postings werden in den Foren der Gegenseite sofort gelöscht. Diejenigen, die du "andersdenkende Gruppe" nennst, sind Hardliner, die mit maximal unfairen Mitteln kämpfen. Die überzeugt keiner, weil Fanatiker nicht zu überzeugen sind. Und wenn man sie mit ihren eigenen Unwahrheiten und Widersprüchen konfrontiert, werden sie unsachlich und die Sache eskaliert. Und auch hier ist es wieder genau so gelaufen. Deshalb kann ich die vielen "Don't feed the Troll" Rufe durchaus verstehen.
  21. Und warum ist das so? Evtl. weil 'die Mehrheit' indoktriniert und angelogen wird? Und weil wir 'eine Minderheit' sind, haben wir das hinzunehmen und müssen uns die Highlights des hoplophoben Blödsinns sogar hier unwidersprochen anhören? Und deine Antwort hierauf ist Appeasement?
  22. Wie stellst du dir das vor? Einerseits die Ziele des FvLW vertreten, andererseits "politisch nicht so einseitig sein"?
  23. Das hat zumindest in diesem Thema nicht an uns gelegen. Jeder Versuch, in eine echte Diskussion mit @wietschorke einzusteigen, scheiterte, weil seinerseits ausgewichen und abgelenkt wurde. Ich habe kein Problem, mit einem erklärten Waffengegner zu diskutieren. Ich habe aber auch keinen Bock auf Kindergarten ala: "Was hab ich denn gesagt....."; "Wann wurde was widerlegt..." und ähnlichen Blödsinn. Auch küchenpsychologische Studien ("Ihr kommt euch wohl groß und stark mit Waffen vor....") muss sich hier niemand bieten lassen. Dazu noch keine Ahnung von der rechtlichen Situation in Deuschland..... Allgemein ist die politische Diskussion hier in Deutschland tatsächlich sehr aufgeladen und angespannt. Aber liegt das wirklich an uns? Oder doch eher an denjenigen, die gezielt Unwahrheiten über privaten Waffenbesitz verbreiten, ständig die "...amerikanischen Verhältnisse..." heraufbeschwören und jeden von uns in der Presse diffamieren?
  24. Aber Beiträge dieser Art dokumentieren sehr schön, warum militante Waffengegner so vehement und mit allen Mitteln an ihrer Agenda, den Waffenbesitz zu verbieten, arbeiten. Sie haben Gewaltphantasien, sich selbst nicht im Griff und schliessen von sich selbst auf alle Anderen.
  25. ...und auch gern mal irgendwo liegen lassen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.