Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Maure

Mitglieder
  • Content Count

    310
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

115 Excellent

About Maure

  • Rank
    Mitglied +250

Recent Profile Visitors

465 profile views
  1. So ein bekloppter bin ich! Ich betrachte die Waffe solange als geladen, bis ICH mich vom Gegenteil überzeugt habe. Ich habe bei uns auf dem Schießstand in zu viele Mündungen geschaut.... Und die Diskussion über den Jäger ist ja eigentlich überflüssig. Er durfte es nicht. Punkt. Und glücklicherweise wurde nur er verletzt und nicht die Passantin mit der er sprach. Das wäre dann noch ein Spur schlimmer gewesen.
  2. Ich kann mich dran erinnern! Schließlich stehen die tagtäglich in unserer Lage.
  3. Ablauffrist ist Ablauffrist. Aaaaaber: Mit den meisten Sachbearbeitern kann man reden. Gute Gründe weshalb man nicht dazu kam in der Jahresfrist gibt es doch bestimmt. Bei mir warten es während der Bundeswehr die Anzahl der Lehrgänge ich gemacht hatte. Der SB hat ohne zu murren um ein halbes Jahr verlängert.
  4. Die Frage stellt sich mir nicht. Mir stellt sich die Frage wieso eine Waffe geladen transportiert wird.
  5. Das passende Delikt existiert. Wie aus der Pressemeldung der Polizei zu entnehmen ist, wurden die Mutter und das Kind durch den Knall verletzt. Das sog. Knalltrauma stellt eine Verletzung dar. Somit ist zumindest der Anfangsverdacht einer Körperverletzung (die auch fahrlässig geschehen kann §§ 223 StGB ff.) gegeben. Das man dafür nicht Gast wird ist klar, dieses Gastrecht wird in aller Regel durch die Zahlung einer Geldstrafe abgegolten. Was und wie die Waffenbehörde reagiert bleibt abzuwarten. Aber offenbar wurde die Waffe ja geladen transportiert. Somit haben wir ja hier eine Ordnungswidrigkeit nach dem WaffG.... Und wie ich schon seit Jahren immer wieder predige: Kein Schuss löst sich ungewollt, weil die Waffe nicht sagt: Och, jetzt lass ich es mal knallen.... Irgendwer betätigt irgendwie immer den Abzug. Ob das bewußt oder unbewußt geschieht ist egal. Der Abzug wird immer irgendwie betätigt.
  6. Stimmt, die Masche mit den falschen Polizeibeamten hat gerade Konjunktur. Deshalb immer vorischtig bleiben. Die Polizei fragt nicht nach Wertgegenständen Die Polizei verwahrt keine Wertgegenstände Die Polizei lässt sich so etwas auch nicht aushändigen. Solche Anrufe werden NIE über die 110 abgewickelt Falls so ein Anruf kommt, die Nummer notieren. Dann auf der aus dem Telefonbuch entnommenen Dienststellennummer oder der 110 die richtige Polizei anrufen.
  7. Also bei uns ist die zuständige (Waffen-)Behörde die Kreisverwaltung, das sind zivile Zivilisten. Die haben keine Marken, das ist klar. Die Kripo (und die ist ja nicht von der KV) hat Dienstausweis und ihre komische Kripomarke.
  8. Doofe Sache, die Sache... Aber, falls es mal bei jemanden läutet und es gibt sich jemand als Polizeibeamter aus: - In Uniform kommt die Polizei selten alleine. D.h., wenn nur einer da steht wird was nicht stimmen. Schaut euch die Uniform an, dann sieht man, ob da was zusammengestückelt wurde um den Anschein zu erwecken. - Bei der Aussage "Wir sind von der Kripo" unbedingt Dienstausweis UND Marke verlangen. Die K-Nasen haben nämlich auch Dienstmarken. - Dienststelle, Namen erfragen, bitten zu warten (vor der Tür) und die Dienststelle kontaktieren und fragen ob es die Beamten gibt und ob die kontrollieren sollen.
  9. Also Redwine ich stimme dir zu, das ganze ist natürlich sehr ärgerlich. Aber für die Polizei ist das nichts. Überhaupt nichts! WAs soll die machen?? Anzeige wegen falschen Einkerbungen?? Wenn damit jemand zu mir käme, den würde ich wegschicken. Made in China. Also augenscheinlich ein Repro-Produkt. Wer billig kauft, kauft doppelt. Und damit wieder teuer.
  10. Die technischen Richtlinien für die Polizei sehen vor, dass Dienstpistolen mit einer externen Entspannvorrichtung versehen sein müssen. D.h. der gespannt Hahn oder die (vor-)gespannte Schlagbolzenfeder muss separat, d.h. NICHT über den Abzug, entspannt werden können. Und somit ist Glock draußen. Deshalb haben wir die P99Q in RLP bekommen. Ich würde lieber die Glock an meiner Seite haben. Diese technische Richtlinie ist jedoch nicht für Waffen von Spezialkräften bindend. D.h., SEK, BFE+ und GSG9 können z.B. Glocks ordern.
  11. Jesses, was ist denn die Durchsuchung anders als eine Ermittlung? Kannst du mir das mal bitte schlüssig erklären???? Und für alle: Und die ganzen Aufreger, das man die DuSu für rechtswidrig hält, oh man. Da hat ein Richter aufgrund der ihm vorliegenden Informationen gehandelt/handeln lassen. Und somit nicht ein Hobbyjurist oder ein Winkeladvokat oder irgend wer anderes. Ein RICHTER!
  12. Axooo, das habe ich so nicht rausgelesen. Klar, der Hinweis ist dann im System.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.