Jump to content
IGNORED

Dr. Dagmar Ellerbrock Forschung über Waffenbesitz


pilsom

Recommended Posts

Heute früh, war in einer Wissenschaftssendung, im Berlin / Brandenburger-Radio "Radio1" mal wieder Frau Prof. Dr. Dagmar Ellerbrock (Historikerin an der Technischen Universität Dresden und am Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung) zum Thema "Waffen und ihre gesellschaftliche Relevanz" zu hören.

Das Thema wurde leider nur ganz kurz angerissen.

Hier kann man sich den Beitrag auch anhören oder runter laden:

http://www.radioeins.de/programm/sendungen/die_profis/archivierte_sendungen/beitraege/waffen-und-ihre-gesellschaftliche-relevanz.html

Habe schon ein paar Sachen von Ihr gehört und gelesen....meistens war es in einem sehr unaufgeregtem und wissenschaftlichem Ton.

Hier gibts dieses Thema auch etwas ausführlicher. http://detektor.fm/wissen/forschungsquartett-forschung-ueber-schusswaffen

bis denne....jenne

Edited by pilsom
Link to comment
Share on other sites

Ich kann alle im Raum Berlin-Brandenburg nur vor diesem RBB (Radio Berlin-Brandenburg) Sender "Radio1" der seit ewigen Zeiten mit dem ausgeleierten Spruch "nur für Erwachsene" wirbt, ausdrücklich warnen!!! Das Gleiche betrifft auch die allabendlich um 19.30 Uhr ausgestrahlte Fernsehsendung "Berliner Abendschau"

Diese Sender triefen förmlich vor angepasst schleimiger linksgrün politischer Korrektheit.

Link to comment
Share on other sites

Blödsinn. Allerdings liegt nicht jedem ein mittleres intellektuelles Niveau. Die sind dann auch besser bei Dummwitzen von Arno und der Morgencrew aufgehoben.

Radio 1 ist wohltuend anders als der Einheitsbrei.

Link to comment
Share on other sites

Blödsinn. Allerdings liegt nicht jedem ein mittleres intellektuelles Niveau. Die sind dann auch besser bei Dummwitzen von Arno und der Morgencrew aufgehoben.

Radio 1 ist wohltuend anders als der Einheitsbrei.

Du bist infiziert, die haben es bei Dir tatsächlich geschafft.

Gerne wirst Du dann den wohligen Klängen der SED Partei "Die Linke" lauschen, die bei Radio 1 in Potsdam oft zu Wort kommt...

Oder siehst auch hinter jeder Ecke einen Nazi, der Schwule und Ausländer verdrischt...

Bist auch für "Nachhaltigkeit" "Energiewende" "Inklusion"..für die Abschaffung der bösen Plastiktüten. Für Lichterketten und den "Veggiday". Hälst alle, die nicht mit dem Strom schwimmen für "Rechtspopulisten" oder gar Neonazis...

Du erinnerst Deine Lieben dann sicher auch allabendlich an die Greueltaten des Naziregimes, bis sie endlich allesamt das gewüscht schlechte Gewissen in sich tragen um besser manipuliert werden zu können

Gute Nacht

Link to comment
Share on other sites

NAchhaltigkeit ist bereits Thema seit es Menschen gibt ;) Vielleicht reichts bei dir ja nur zur Morgencrew. Ist ja auch ok.

Das das Naziregime die allerletzte S******e war, stellst du ernsthaft in Frage?

Radiosender kannst du dann in OT diskutieren.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Blödsinn. Allerdings liegt nicht jedem ein mittleres intellektuelles Niveau.

Radio 1 ist wohltuend anders als der Einheitsbrei.

Na genau so "anders" wie der Herr @schiiter.

So gut wie jeder LWB erkennt linke Strömungen als eindeutige Gefahr, mancher weiß sogar das die Nazis linksextreme waren. Hups... Jetzt hab ich Jehova gesagt...

Aber hier bei Radio1 ist die ideologisch angehauchte Gedankenpolizei natürlich mal wieder etwas gaaanz anderes.

Die Gedanken sind frei....

Es soll sogar linke Medienvertreter geben die nach der letzten bundesweiten antisemitischen Schlagzeilenorgie erkannt haben wohin ihre Reise geht und offen zurückrudern.

Wenn man natürlich innerlich nur mit mittlerem Intellekt arbeitet, ist das nicht so einfach, zugegeben.

Edited by TelliPirelli
Link to comment
Share on other sites

...

Ich empfinde diese Frau, die wissenschaftlich MEINE Freiheit einschätzen will,...

Da bist Du schon mal Deinen eigenen Vorurteilen erlegen.

Als Historikerin will sie gar nichts, d.h. sie hat keine Ziele.

Sie beschreibt lediglich Phänomene, die sie in den historischen Akten findet.

Ob diese Phänomene überhaupt etwas über unsere Zeit ausagen, ist dabei gar nicht sicher.

Sie erklären höchstens, wie eine bestimmte Entwicklung verlief.

Ob Frau Ellerbrock dabei sämtliche Aspekte berücksichtigt hat, ist eine andere Sache.

Link to comment
Share on other sites

Läuft bei uns auf Arbeit permanent. Die Musik die sie spielen, ok. Ansonsten fürchterliches linksgrünes Gelaber jeden Tag. Letzte Woche erst war wieder "Toleranz-Woche"...

Wobei das definitiv keine RBB/Radio1-Exklusivität war.

Diese "Themenwoche Toleranz" war ARD-weit, in Fernsehen und Rundfunk.

Link to comment
Share on other sites

.

Als Historikerin will sie gar nichts, d.h. sie hat keine Ziele.

.... und ich selber hätte Lust hochdotiert und zweckfrei dahin zu forschen.

Emotionsloser Waffenumgang scheint gesellschaftlich konsequent "emotionslosem Essen" etc. zu folgen.

Ein Leben ohne Emotionen wäre für mich die absolute Horrorvision.

Trotz allem bewirken Äußerungen grundsätzlich etwas. Wir leben in einer Gesellschaft, in der Waffenbesitz an sich tabuisiert und kriminalisiert wird.

Allein die Wahl des Themas ist nicht zufällig.

Lassen wir uns die Freude am Umgang mit Waffen nicht nehmen.

Das Wort zum Sonntag von

sundance

Link to comment
Share on other sites

Und was davon lässt Dich nicht erschaudern?

Ich empfinde diese Frau, die wissenschaftlich MEINE Freiheit einschätzen will, als grosse Bedrohung. Was ........

Tja....ich sehe beispielsweise schon positives in dem Ansatz der Forscher, Zitat (bei ca. Minute 6:04) : "...anders als in den eben dargestellten Szenen einer Fernsehdoku (Quoten-steigernde Gefühlsbrabellei....), wollen die Wissenschaftler in ihrem Forschungsprojekt eine nüchterne Einstellung gegenüber Waffenbesitz und Gewalt einnehmen".

Schlecht ist natürlich, das von "Amokläufen" in Zusammenhang mit Schulschießereien und von "privaten Waffenbesitz geht mit Gewalt einher", gesprochen wird.

Hier ein älterer Artikel (2009) weshalb ich die Frau Prof. Dr. bei mir im Gedächtnis behalten habe. In diesem Artikel, als Antwort eines Leserbriefs im "Tagesspiegel", fällt zum Schluss der Satz:

"Im Wissen um die symbolische Bedeutung, die waffenrechtliche Fragen als bundesdeutsche Identitätsdebatte besitzen, kann es gelingen, im Eifer des Gefechts nicht die relativ geringe Gefährdung, die von privaten Schusswaffen in unserer Gesellschaft ausgeht, aus den Augen zu verlieren."

Ich kann alle im Raum Berlin-Brandenburg nur vor diesem RBB (Radio Berlin-Brandenburg) Sender "Radio1" der seit ewigen Zeiten mit dem ausgeleierten Spruch "nur für Erwachsene" wirbt, ausdrücklich warnen!!! Das Gleiche betrifft auch die allabendlich um 19.30 Uhr ausgestrahlte Fernsehsendung "Berliner Abendschau"

Diese Sender triefen förmlich vor angepasst schleimiger linksgrün politischer Korrektheit.

OT:

Letzte Woche zum ARD-"Toleranz-Schwerpunkt" kam auf Radio1 beispielsweise Akif Pirincci (Runterladen) und Thilo Sarrazin (Runterladen ) halbwegs zu Wort.

Ansonsten genieße ich, als Kleingeist, solche Radiosender wie "Radio1":

Ein relativ unaufgeregter intelligenter Moderationsstil plus spezielle

Musiksendungen, welche von Kennern des jeweiligen Genres betreut und Moderiert werden und keine "Balla-Balla-Plastik-Musik" in einer 3-Stunden-Schleife! Muss ich aus Zwang (Arbeit, Besuch....) irgend ein anderen "D****n-Sender" (Tut mir Leid...;o)) hören, wo so geile Dauermoderatuionsschleifen hinter jedem Plastik-Lied ála: " ...ich bin Gerlinde bei der Arbeit und Sie hören die schlechteste Musik der 70er-, 80er-, 90er-, -Jahre und das beste von Heute...usw.gepaart mit solchen wichtigen Meldungen wie z.B.: "Die Rentnerin Erna G. aus B. wurde Heute früh gegen 9:30 Uhr, auf der Wurststr. in Höhe der Senfstr., ihrer Handtasche beraubt" und so weiter und so fort laufen, bekomme ich sofort Ohrenbluten und Brechwurz-Attacken!

Ich bilde mir außerdem ein, das ich mir die gesendeten Meinungs-Meldungen nicht Blind zu Eigen mache, sondern mir meine Eigene Meinung aus vielen verfügbaren Quellen bilde.

...bis denne .....jenne :)

Edited by pilsom
Link to comment
Share on other sites

Na, ja, übliche Besoldung halt.

Früher C3 oder C4.

Heute weiß ich nicht.

Prof. Ist W2 oder W3. Ist schon gutes Gehalt, aber nicht hochdotiert. Zumal die Leute ja noch zig andere Aufgaben haben.

Und über das Gehalt eines Doktoranden wollen wir mal nicht reden. Die haben üblicherweise eine 50% Stelle Tvöd 13. Also effektiv 1300 netto im Monat.

Auch nicht unbedingt hochdotiert.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.