Jump to content
IGNORED

2/6 Regelung auch bei Verkauf/Kauf einer eingetragenen/neuen Waffe


Beretta 12/70
 Share

Recommended Posts

Hi,

Ich habe meine erste Waffe Beretta 12/70 verkauft und mir dafür eine Beretta DT 11 geholt.

Laut 2/6 Regel hätte ich mir vor dem Verkauf/Kauf noch eine Waffe kaufen dürfen.

Ist das nun durch den Verkauf/Kauf hinfällig und ich muss wieder warten bis die 2/6 Regel greift ?

Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedruckt 😉

Link to comment
Share on other sites

Moin,

Wenn Dein SB kleinlich ist (sich also eng an den Gesetzeswortlaut hält) musst Du wieder warten.

Wenn Dein SB aber großzügig ist (und mit dem Begriff "in der Regel" was anfangen kann) dann nicht.

Nach dem letzten Satz im §14(2) WaffG ist beides möglich.

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedruckt.

Hast Du, aber leider berücksichtigt das Erwerbsstreckungsgebot gem. § 14 (2) WaffG nicht die zwischenzeitliche Veräußerung von Waffen.

Allerdings lässt das Gesetz hier ausdrücklich auch Ausnahmen zu ("... in der Regel..."), die man am besten mit dem zuständigen Sachbearbeiter der Erlaubnisbehörde persönlich erörtert.

Kurze Fallschilderung: Flinte gekauft ... passt nicht ... andere Flinte gekauft ... passt ... erste Flinte sofort wieder verkauft ... etc.

Wenn man verstanden werden will, muss man zuerst miteinander reden!

CM :)

Mist. Michi ist schon wieder Erster. :016:

Edited by cartridgemaster
Link to comment
Share on other sites

OK, Danke.

Das würde heißen, das ich meine Sachbearbeiterin freundlich bitten könnte mir trotzdem eine Erlaubnis zu erteilen um es zu dürfen. Steht ja auf der Rückseite der gelben WBK. Mal sehen ob ich sie becircen kann.

Habe ein gutes Angebot für einen 44er UHR, den ich gerne erwerben würde.

Frohe Ostern noch.

Edit:

Zwei Seelen , ein Gedanke. Ihr habt alle schon geantwortet als ich noch auf # 2 geantwortet habe 😄

Werde ich versuchen.

Edited by Beretta 12/70
Link to comment
Share on other sites

2/6 gilt für den Erwerb!.... da zählt das Überlassen natürlich nicht mit, sonst würde das ja auch "Erwerb" heißen!

mal bissl lesen und sich die waffenrechtlichen Begrifflichkeiten vergegenwärtigen.....

Link to comment
Share on other sites

Hab ich das richtig verstanden? Wenn ich jemandem eine Waffe für 4 Wochen überlasse, hat er die Waffe dann nicht erworben im Sinne des WaffG ? Ich dachte bisher immer, erwerben tut derjenige, der die tatsächliche Gewalt erlangt.

Tut hier zur 2/6 natürlich nichts zur Sache...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.