Jump to content
IGNORED

Wiederherstellung des uneingeschränkten Art. 13 GG für Waffenbesitzer


BFPierce
 Share

Recommended Posts

Wow, jetzt ist mein Vorschlag sogar doppelt vorhanden....

Ich wußte gar nicht, daß ich die UR-Fassung (in der ich "Frau Bundeskanzlerin" mit kleinem "f" geschrieben hatte...) scheinbar abgeschickt habe...

Also, bitte besser nur für die Fassung aus o.g. link voten, wenn Ihr mögt ...!

Danke,

BFP

Link to comment
Share on other sites

Ach ja,

unnötig zu verkünden, daß ein entsprechender "Verteiler" an alle Euch bekannten Waffenbesitzer, Jagd-, Sammler- und Schützenfreunde vielleicht ganz hilfreich wäre.

Ich würde mich auch freuen, wenn vielleicht der Ulrich Eichstädt das irgendwie im WO-, und Visier-Verteiler kundtun würde.

BFP

Link to comment
Share on other sites

Gut, dass ich NICHT im Gesichtsbuch bin...

Ich hab´ Angst vor sozialen Netzwerken, wenn auch dieses in diesem Zusammenhang ganz sinnvoll zu sein scheint...

BFP

Warum?

Ich habe es dort reingestellt, kommt sehr gut an.

Die Leute geben fleißig ihre Stimme ab. :eclipsee_gold_cup:

Link to comment
Share on other sites

Gut, dass ich NICHT im Gesichtsbuch bin...

Ich hab´ Angst vor sozialen Netzwerken, wenn auch dieses in diesem Zusammenhang ganz sinnvoll zu sein scheint...

BFP

Davor muß man keine Angst haben. Wenn man sich ein wenig damit befasst, kann man alles abschalten, was man nicht haben will.

Der Vorteil: Die Waffenlobby ist immer aktuell. Auch die hier rausgemobbten Aktivisten sind dort vertreten. Trau Dich!

http://www.facebook.com/groups/waffenlobby/

Gruß aus dem Wald

Link to comment
Share on other sites

Hallo liebe Leute,

mein Vorschlag wurde beim Zukunftsdialog mit der Bundeskanzlerin, Frau Dr. Merkel, akzeptiert.

Hallo BFPierce',

Danke für Deine Mühe, gerne gezeichnet :pro:

Und jetzt werde ich versuchen allen die ich kenne klarzumachen, daß das einschränken des Art.13GG für LWB erst der Anfang ist, die verfassungsmäßigen Grundrechte aller Bürger immer weiter einzuschränken. Darum sollte auch jeder nicht LWB diesen Vorschlag durch seine Zeichnung unterstützen.

Link to comment
Share on other sites

Wo bleibt endlich die zentrale Anlaufstelle und Informationsstelle für Petitionen???????

Wann bewegt sich endlich etwas? Schlafen die alle?

Einheitliches Aussehen, einheitliche Informationsstruktur, einheitliche Vorgabe der Richtung............

bevor wir hier mit Petitionen zugemüllt werden........................so was nennt man auch Taktik.

Nichts gegen die Petenten der jetzt laufenden Petitionen, aber jetzt muss auch etwas draußen auf der Straße passieren im zusammenhang mit den Petitionen

just my 2 centavos

Link to comment
Share on other sites

Danke, danke...

Ich hoffe, das mein Vorschla ähnlich gut angenommen werden wird, wie der von Sven Dahl.

Es ging mir nicht darum, seinem Vorschlag Stimmen abzugraben, vielmehr wende ich mich gegen den Psychoterror dieses aktuellen Gesetzes, welcher ohne greifbaren Grund jedem Waffenbesitzer das Gefühl vermittelet, jetzt kommt die Kontrolle...nur weil ein "dunkelblauer oder weisse Opel Astra" vor dem Haus parkt.

Mich persönlich nervt das extrem, obwohl ich ein absolut reines Gewissen mein Eigen nennen darf.

Ich will wieder, wie früher, unbedarft meinen Hobbies fröhnen und mir nicht mehr permanent verfolgt oder kurz davor vorkommen.

Das ist meine "gefühlte" Empfindung und das terrorisiert mich.

Ich will wieder Ruhe daheim und mir nicht immer über alles mit meiner Waffenaufbewahrung einen Kopf machen müssen,

Die Flemmen sind eh im Tresor....aber dennoch...

BFP

Link to comment
Share on other sites

Done und kommentiert:

Als kleine Konkretisierung:

- zum beantragen bzw. behalten einer Waffenbesitzkarte wird man einer Sicherheitsprüfung unterzogen, die weit über das Führungszeugnis hinaus geht, um die Zuverlässigkeit nach zu weisen

- man muss die sichere Aufbewahrung nachweisen (Kaufbeleg/Lieferschein/Fotos vom Tresor)

- einige weitere Auflagen erfüllen

Dennoch darf "das Amt" unangekündigt bei mir auftauchen und den Tresor (der bei mir aus Platzgründen im Schlafzimmer steht) prüfen. wenn ich dem nicht nach komme, droht der Entzug der Erlaubnisse.

Dies ist unverhältnismäßig und nicht nötig:

- wenn ich mir die Mühe mache, alle Auflagen zu erfüllen und nach zu weisen, erwarte ich vom Staat ein gewisses Vertrauen - ich habe mich schliesslich an seine Spielregeln gehalten

- es gibt nichtinvasive Möglichkeiten: der Kontrolleur gibt mir eine Digicam und eine Kontrollnummer und ich fotografiere während er vor der Tür wartet, dies dürfte recht schwer zu fälschen sein

- ich möchte definitiv niemanden unangekündigt in mein Schlafzimmer lassen, dies ist mein geschütztester Raum meiner geschützten Privatsphäre

Alle, die jetzt sagen: aber so ist das Gesetz nicht gemeint, seien an die LKW-Mautbrücken erinnert. Oder an das Einhandmesserverbot.

Link to comment
Share on other sites

Es ging mir nicht darum, seinem Vorschlag Stimmen abzugraben

Das habe ich nicht kritisiert, sondern das durch übermäßiges Anwenden dieser Möglichkeit (ePetitionen) OHNE begleitende Aktionen DRAUSSEN IN DER REALEN WELT diese Möglichkeit eventuell eine gewisse Müdigkeit hervorrufen könnte, und für manche auch eine REIZÜBERFLUTUNG darstellt.

Deswegen sollte das Ganze endlich GESTEUERT werden, aber im Moment sind die Bekannten Anlaufstellen beschäftigt.

Auf der anderen Seite wird auch die Schwäche einer so zentral aufgebauten Organisation sichtbar. Sobald "oben" Chaos herrscht, haben wir LWB "unten" keine Möglichkeiten mehr uns zu präsentieren.

Deswegen ist hier ein dezentrales System gefragt, welches die "politische" Arbeit und die "Aktive" Arbeit trennt. Wobei die Aktive Arbeit politisch gesteuert wird und auf Landkreisebene heruntergebrochen von Aktiven betreut wird. In jedem Schützenverein sollte eine Aktive Informationsstelle installiert werden, die dann solche ePetitionen coordiniert. Dieses würde dann auch (z.B.) eine Stimmenannahme VOR ORT ermöglichen an einem vorher zu bekanntgebenden Tag im Schützenverein. Dort können dann auch LWB ohne Internet und Computer die Möglichkeit nutzen ihre Stimme abzugeben. Das ganze würde fast den Character einer "GEWERKSCHAFT" für LWB besitzen. Verbesserungsvorschläge sind erwünscht, anschließende Treffen mit zukünftigen Aktivisten ebenso. Wäre schön wenn die Plattform WO eine wesentliche Rolle spielen würde. Dieses aufgrund der Möglichkeit Informationen schnell und unkompliziert (aufgrund des Bekanntheitsgrad) zu verteilen. Außerdem hat ein ähnliche System bereits existiert (Betreuer) - eine gute Möglichkeit für den FvLW neu anzufangen.

just my 2 centavos

Link to comment
Share on other sites

Hat jemand eine Ahnung, um was es dem Gast "Wurschsemmel" geht ???

ANALYSE:

seit der letzten Novellierung des Waffengesetzes nicht mehr uneingeschränkt gültigen Grundsatz der Unverletzlichkeit der Wohnung aus Artikel 13 GG wieder uneingeschränkt herzustellen.

Es kann nicht sein, daß für uns legale Waffenbesitzer in diesem Land NICHT uneingeschränkt Gültigkeit hat, was für jeden anderen Bürger dieses Landes und sogar Verbrecher wie Schwerkriminelle, Kinderschänder, Räuber, Mörder und Diebe etc. gilt.

Ich musste ja tatsächlich eben schmunzeln- da wurde doch bestimmt was verwechselt. Mit Sicherheit war das tatsächlich so gemeint wie wir hier nun abstimmen- aber irgendwie gab es mit der Protokollierung nen Dreher und das hat bisher noch keiner gemerkt *grinz* Anders kann ich mir diese Unsinnigkeit nicht vorstellen ;-) Witz komm raus Du bist umzingelt!

FAZIT:

ICH HABE JETZT EINEN KNOTEN IM GEHIRN!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.