Jump to content
IGNORED

Kosten Lauf kürzen


Piet-kun

Recommended Posts

Hallo!

Weil ich sowieso im Geschäft war hab ich Frankonia mal meine Büchse (10/22) da gelassen und gesagt sie sollen mir einen Kostenvoranschlag machen.

Damit man mehrere Angebote hat zum vergleichen.

Jetzt bekomm ich das Angebot und hab erst gedacht ich guck nich richtig.

Ja, ich weiss umrechnen ist mist, ich werde es jetzt trotzdem machen.

400 DM kostet es, 4cm vom Lauf abzuschneiden und ein Gewinde drauf zu drehen.

Aus/Einbau vom Lauf tragen nicht zu den kosten bei, das sind zwei Schrauben.

Ja, Maschienenkosten müssen rein, Verbrauchsmaterial, Steuern, Beschuss, Porto, Stundenlohn...

Dennoch sitz ich hier und kann nur den Kopf schütteln...

Grüße,

Peter

Link to comment
Share on other sites

das kommt mir sehr bekannt vor !

vor kurzem bei einem büxer angefragt !

waverschiene auf eine S&W mod. 41 machen (schiene vorhanden) heist soviel wie 4 löchlein bohren und ev.verkleben kosten 50.-€ dauer eine woche !

beim 2ten angefragt 100-€ dauer ca. 3 wochen !

da frag ich mich schon ob manche ihre preise einfach nur träumen !

sowas nenne ich schlichtweg abzocke und pure frechheit !

gruss

Link to comment
Share on other sites

Äh mal ne dumme Frage? Neuen Lauf und BA verstehe ich ja. Aber Lauf kürzen und BA....wiso, da ändert sich doch nichts am Gasdruck bzw. er wird eher niedriger oder liegt das wiedrer an irgend einem sinnlosen § ??? Vielleicht kann mich da ja mal jemand aufklären. :confused:;)

Wolfgang :huh:

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht kann mich da ja mal jemand aufklären. :confused:;)

Deutschland!

Gibt keinen Sinn aber es ist Gesetz.

Der Lauf könnte dadurch ja gefährlich geschächt sein und sich in eine Splitterbombe verwandeln!

Es muss ja sicher gestellt werden das es Deutschen Vorschriften entspricht.

Link to comment
Share on other sites

Die Beschussvorschriften dienen nicht nur Eurem Schutz, sondern auch dem Schutz aller anderen, die zeitgleich mit Euch auf dem Stand sind ...

Sie sind also vollkommen überflüssig und dienen ausschließlich der bürokratischen Überfrachtung unseres Daseins.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe zwei Läufe kürzen lassen. Kosten vor ca. 10 Jahren €60.- vor 4 Jahren €80.-. Ich hatte auch bei Frankonia angefragt, die wollten jeweils €100.-.

BA ist nicht nötig. Das hat sowohl Frankonia als auch mein Büma gesagt, und das BA Köln hat das bestätigt. Die Mündung eines Laufes sei kein höchstbelastetes Teil.

---

Tom

Link to comment
Share on other sites

Die Beschussvorschriften dienen nicht nur Eurem Schutz, sondern auch dem Schutz aller anderen, die zeitgleich mit Euch auf dem Stand sind ...

...wer schützt nur die unglücklichen Amerikaner und Schweizer vor explodierenden Handwaffen...

Aber es greift die deutsche Standarderklärung "Isso"

Gruß

Erik

Link to comment
Share on other sites

waverschiene auf eine S&W mod. 41 machen (schiene vorhanden) heist soviel wie 4 löchlein bohren und ev.verkleben kosten 50.-€ dauer eine woche !

beim 2ten angefragt 100-€ dauer ca. 3 wochen !

da frag ich mich schon ob manche ihre preise einfach nur träumen !

sowas nenne ich schlichtweg abzocke und pure frechheit !

Fang mal an ein paar Löchlein zu Bohren + Gewinde schneiden. Da ist eine halbe Stunde schnell rum. Er wird die Löcher wahrscheinlich auch nicht mit dem Accubohrer reinbohren sondern die Waffe auf der Fräse einspannen. Das kostet auch Zeit. Der Büma möchte auch noch was verdienen und macht es nicht zum Zeitvertreib. Für die Arbeit finde ich 50€ mehr als angemessen. Immer alles zum Schnäppchenpreis haben wollen und wenn die Löcher dann krumm und schief sind geht hier wieder das Geheule los das der Büma ein riesen Pfuscher ist. Gute Arbeit kostet auch gutes Geld.

Cheers,

Shilo

Link to comment
Share on other sites

da frag ich mich schon ob manche ihre preise einfach nur träumen !

sowas nenne ich schlichtweg abzocke und pure frechheit !

Aha? Und was arbeitest du so und was ist dein Stundensatz? Wohlgemerkt: Stundensatz(!), nicht dein Stundenlohn... bei mir ist es um die 60€ das kann aber evtl. auch höher sein, z.B. bei einem Büchsenmachermeister.

100€ mag überzogen sein, aber 50 finde ich ganz okay für die Arbeit, ebenso eine Woche Wartezeit. Kann ja sein dass der nicht händeringend drauf gewartet hast dass du ne Arbeit bringst und er anderes Zeug auch noch zu tun hat was ihn evtl. davon abhält gleich anzufangen. (Auch wenns im Endeffekt in weniger als einer Stunde gemacht ist, ist man da eben nie davor sicher dass nicht Kunden, Lieferanten etc. einen davon abhalten anzufangen und dann auch dranzubleiben.)

Evtl. gitbs ja die Möglichkeit dass du die Schiene zuhause einfach nur mit 2K Kleber aufklebst, ein Bekannter hat das auf seiner Baikal Flinte so gemacht und das hält immerhin auch ohne Schrauben schon ca. drei Jahre. (bisschen Risiko für die Optik ist nat. dabei falls es DOCH nicht hält)

Was das Laufkürzen + Gewindeschneiden angeht: da gabs vor ner Weile ebenfalls nen Thread dazu wo sich glaube ich auch Büchsenmacher selber dazu geäussert haben, ich finde ihn nur grad nicht. Ah, doch da isser: LINK Mündungsgewinde

Link to comment
Share on other sites

von den 50.-€ hatte es auch niemand ! die sind ok und habs auch dafür mchen lassen !

es geht einfach nur darum warum es manche büxer für 50 mach können und dafür auch noch super arbeit abliefern und ein anderer 100% teurer ist !

sowas steht in keiner relation !

vor allem brauch sich so einer nicht wundern wenn er irgendwann mal keine kunden mehr hat !

denn wo ich war der mann für (50.-€) hat gute arbeit zu gutem preis abgeliefert und er kann sicher sein dass er von mir weiter empfohlen wird und dass der nächste auftrag wieder zu ihm geht . sowas nennt man kundenfreundlich !

einen der den doppelten preis für gleiche arbeit will wird von mir sicher nicht empfohlen und so einer muss sich auch nicht wundern wenn er irgendwann den laden zu machen muss.

gruss an alle

Link to comment
Share on other sites

von den 50.-€ hatte es auch niemand ! die sind ok und habs auch dafür mchen lassen !

Anständig gemacht mit Rüstzeiten ist eine Stunde locker weg. Anreißen (so dass es hinterher auch fluchtet), passen mit Epoxy (nur so kann es spannungsfrei sein), evtl. vorbereiten der Klebenfächen (entfetten, aufrauhen, ölfrei abblasen) und Tempern (wenn es denn eine Klebung sein soll mit den Schrauben nur als Schälschutz).

Wenn es keine Mischkalklulation ist, ist saubere Arbeit hier unter EUR 100,- kaum darstellbar.

Zum Beschuss: Viele Arbeiten, die von einem Fachmann fachmännisch ausgeführt keinerlei Risiko darstellen, müssen trotzdem zum Beschuss. Soll vielleicht gelten "Pfusch muss beschossen werden"? Wäre man auf das Urteil des Pfuschers angewiesen. Ist IMHO bei der Laufmündung nicht schwer einzusehen. "Passend" zugestellt kriegt man jedes Werkstück klein. Und was passiert, wenn sich das Geschoss kurz vor dem Verlassen der deformierten Mündung zerlegt? Hoffentlich haben alle einen Schießbrille auf.

Übrigens bin ich einer, der sehr bewusst fragt, "ist es verboten" und nicht "ist es erlaubt" und meine selbstverständlich, dass wir das Beschussgesetz nicht brauchen. Zusammen mit der Produzentenhaftung dient es letztlich nur dazu, dem Büchsenmacher die Verantwortung abzunehmen. Das könnte alles auch der Markt regeln. Wenn wir schon dabei wären könnten wir auch den zünftigen Zopf mit der Monopolrolle abschneiden. Die Innung als Monopol ist ein Qualitätsverhinderungsinstrument und setzt den unmündigen Konsumenten voraus. Mitgliedschaft in der Innung könnte auch ein Qualitätsmerkmal sein.

Link to comment
Share on other sites

BA ist nicht nötig. Das hat sowohl Frankonia als auch mein Büma gesagt, und das BA Köln hat das bestätigt. Die Mündung eines Laufes sei kein höchstbelastetes Teil.

---

Tom

Diese Aussage ist eindeutig falsch, denn eine Differenzierung zwischen verschiedenen Bereichen eines wesentlichen Teiles findet im Beschußgesetz nicht statt. Insofern solltest Du mit solchen Aussagen niemanden in die Irre führen - wenn Du selbst dieser Meinung bist, ist es Deine Sache.

Link to comment
Share on other sites

Ich kenne einen Büchsenmacher der fräst Schienen auf den Lauf zur Aufnahme von Korntunneln ohne Beschussamt.

Ich kenne einen, der fährt betrunken Auto.

Ich kenne noch einen, der fährt ohne Führerschein Auto.

Fazit: Dann muss das ja beides in Ordnung sein!

Link to comment
Share on other sites

Diese Aussage ist eindeutig falsch, denn eine Differenzierung zwischen verschiedenen Bereichen eines wesentlichen Teiles findet im Beschußgesetz nicht statt. Insofern solltest Du mit solchen Aussagen niemanden in die Irre führen - wenn Du selbst dieser Meinung bist, ist es Deine Sache.

Ist nicht meine Meinung, ist die Meinung von Frankonia, meines Büma und des Beschussamts. Ich finde es auch logisch, obwohl Logik im Waffenrecht selten zu finden ist.

Was ich aber nicht verstehe ist, dass du es besser wissen willst als die Fachwelt und es strikter geregelt haben willst als es das Gesetz verlangt. :contra:

---

Tom

Link to comment
Share on other sites

Spart euch doch diese Diskussion... es reicht doch wenn uns die Politiker Gesetze um die Ohren hauen, müsst ihr unbedingt rausfinden wer den längeren hat und wer recht?

Die Knifte geht zum Büxer, ich bekomm sie wieder, alles andere ist doch vollkommen egal!

http://forum.waffen-online.de/index.php?sh...t&p=1516390

Guckt euch mal das Post an, da wird gefragt für welches Gewinde ich Geld ausgeben würde.

Ich nehme lieber für 50 Euro das hässliche als für 150 das schöne.

Warum? Weil beides IN MEINEM FALL das gleiche macht.

Spart euch jetzt nen Kommentar was besser ist denn für *MICHT* reicht das hässliche Gewinde zum kleinen Preis.

Wir leiden hier auf viel zu hohem niveau, jeder misst im 1/100 bereich und passungen dürfen nur saugend sein...

Material nur vom feinsten...

Kommt mal auf den boden, in den meisten Fällen tut es was billiges!

Wer was teures will kanns gerne haben aber *ICH* wills nich.

Grüße,

Peter

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.