Jump to content
Das System am Donnerstag im Laufe des Vormittags kurzfristig wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet. Wir bitten um Euer Verständnis
IGNORED

Schallgedämftes Luftgewehr?


Python

Recommended Posts

Moin zusammen,

das hab ich grade in einem Artikel der WAZ gelesen:

"...Die Schädlingsbekämpfer hatten beim Polizeipräsidium Düsseldorf den Antrag gestellt, bundesweit Tauben in Hallen und abgegrenzten Bereichen mit einem schallgedämpften Luftgewehr erschießen zu dürfen..."

Was bitte ist ein schallgedämftes Luftgewehr???

Gruß Python

Link to comment
Share on other sites

Der nutzen hällt sich aber in Grenzen, da der meiste Lärm bei einem Luftgewehr von System des Luftgewehres selbst verursacht wird.

Sollte es sich um ein EWB pflichtes Luftgewehr über 7,5 Joule handeln, könnte es aber wieder Sinn machen, da je nach Stärke des Luftgewehre mit leichten Diabolos (4,5mm) die Schallgrenze durchbrochen werden kann und dadurch ein Überschallknall entsteht.

Link to comment
Share on other sites

Sollte es sich um ein EWB pflichtes Luftgewehr über 7,5 Joule handeln, könnte es aber wieder Sinn machen, da je nach Stärke des Luftgewehre mit leichten Diabolos (4,5mm) die Schallgrenze durchbrochen werden kann und dadurch ein Überschallknall entsteht.

Jetzt hab' ich immer gedacht, ein Schalli funktioniert nur mit Subsonic- Munition richtig. :sad:

Link to comment
Share on other sites

Jetzt hab' ich immer gedacht, ein Schalli funktioniert nur mit Subsonic- Munition richtig. :sad:

ebend. Auch ein Schalli kann den Überschallknall des Geschosses nicht dämfen, es sei denn er bremst, durch was auch immer, das Geschoss auf Unterschall.

Link to comment
Share on other sites

Kommt drauf an welche Art von Luftgewehren verwendet werden soll...ein mechanisches System ist meist Lauter wie der Schußknall selbst...bei einem Pressluftgewehr bringt ein Schalldämpfer schon eher was.

Und wenn damit Tauben gejagt werden muss dieses Gewehr jenseits der 7,5 Joule sein.

FX baut da sehr schöne Modelle

Link to comment
Share on other sites

Der nutzen hällt sich aber in Grenzen, da der meiste Lärm bei einem Luftgewehr von System des Luftgewehres selbst verursacht wird.

Kommt auf das Gewehr an. Habe selber schon mit einem Walther LGM2 und Schalldämpfer geschossen.

Man hört das Systemgeräusch des Abzugs (identisch mit dem Geräusch beim Trockentraining) und natürlich wie das Geschoss im Ziel einschlägt.

Sonst hört man NICHTS.

Link to comment
Share on other sites

Und schon hätten wir wieder ein Problem mit dem deutschen Waffengesetz.

Gruß Klaus

halb so wild, im Ausgangspost steht was von "haben Antrag gestellt" - gelten halt die gleichen Voraussetzungen wie z.B. beim KK zu gleichem Zwecke,

aber z.b. entsprechende Pressluft-LG hätten den Vorteil, einfacher als KK, an die vor Ort Situation angepasst zu werden, da stand ja auch was von "in Hallen", ich nehme stark an, das Kollateralschäden sehr in Grenzen bleiben sollen. Schießerlaubniss im befriedeten Bezirk ist wohl eher der Akt, nicht selten wird die sogar nur unter der Auflage das Schalldämpfer verwendet werden erteilt. (Friedhofsjagd)

Fach-und Sachkunde zum Töten von Wirbeltieren(Ratten/Stadttauben) unterstelle ich einem geprüftem Schädlingsbekämpfer und von waffenrechtl. Seite finden sich auch keine unüberwindbaren Hindernisse. Soll z.B. auch Jäger dieses Berufsstandes geben.

Aber bundesweit pauschal ist das halt nicht - immer schön zum Lokalfürsten.

Da mein Nachbar sein heiß und innig geliebtes F-Weihrauch-LG mit einem Schalldämpfer versehen hat, kann ich aus eigener Anschauung berichten das es deutlich leiser ist mit als den ohne.

Link to comment
Share on other sites

Der nutzen hällt sich aber in Grenzen, da der meiste Lärm bei einem Luftgewehr von System des Luftgewehres selbst verursacht wird.

Sollte es sich um ein EWB pflichtes Luftgewehr über 7,5 Joule handeln, könnte es aber wieder Sinn machen, da je nach Stärke des Luftgewehre mit leichten Diabolos (4,5mm) die Schallgrenze durchbrochen werden kann und dadurch ein Überschallknall entsteht.

Das LG muss dan aber schon ziemlich viel Joule bringen: mein HW 85 hat angeblich eine v0 von knapp unter 300 m/sec...

Link to comment
Share on other sites

Kommt drauf an welche Art von Luftgewehren verwendet werden soll...ein mechanisches System ist meist Lauter wie der Schußknall selbst...bei einem Pressluftgewehr bringt ein Schalldämpfer schon eher was.

Und wenn damit Tauben gejagt werden muss dieses Gewehr jenseits der 7,5 Joule sein.

FX baut da sehr schöne Modelle

schönes Teil - aber in D wohl unereichbar für Sportschützen...

Link to comment
Share on other sites

Und wenn damit Tauben gejagt werden muss dieses Gewehr jenseits der 7,5 Joule sein

Bist du dir sicher???

In der ehem.DDR wurden selbige mit einem "Durchlader" für Rundkugeln von der Dachrinne gehohlt.

Diese hatten mit Sicherheit viel weniger als 7,5J vermute mal das die bei etwa nur 130-150ms lagen.

Tauben? das sind kleine Vögel die net viel brauchen aber keine Bären :rolleyes:

Vermutlich reicht sogar ne Zwille.(nur ist mit dieser für ungeübte das treffen schwierig)

Link to comment
Share on other sites

Es ging mir nicht dadrum ob es auch mit weniger als 7,5 J geht... Laut Tierschutz gesetzt bla bla ist sicherzustellen das das Tier so wenig wie möglich Leidet....und wenn ich mir das Gefieder einer Taube Elster weiß der Kuckuck was ansehe und wieviel von der Energie dieses Wegnimmt wenn man nicht sauber auf den Kopf oder Hals trifft...sind weniger als 7,5 Joule schon ungünstig...

@ Schlagbolzen...warum unerreichbar in der 7.% J F Version kein Thema abgesehen vom Preis...

bei 4.5mm Diabolos rund und rau angenommen 0.5 Gramm und einer geschwindigkeit von 350m/s währe man bei etwa 30 Joule

Link to comment
Share on other sites

@John Kahn

Das man mit einem Luftgewehr mit 7,5 Joule auch Vögel töten kann, ist möglich.

Das es früher so gemacht wurde, besagt ja nicht das es heute immernoch so gemacht wird, bzw es besteht ein Unterschied zwischen Bauer XY der am Arsch der Welt vor 30 Jahren mit nem Haenel LG auf Spatzen schoss und einem Schädlingsbekämpfer der das ganze professionell und beruflich macht.

Aber generell stellt sich wahrscheinlich auch da die Frage ob es nicht zu wenig Energie hat um das Tier sofort(waidgerecht?!) zu töten(bin kein Jäger)

Link to comment
Share on other sites

Es ging mir nicht dadrum ob es auch mit weniger als 7,5 J geht... Laut Tierschutz gesetzt bla bla ist sicherzustellen das das Tier so wenig wie möglich Leidet....und wenn ich mir das Gefieder einer Taube Elster weiß der Kuckuck was ansehe und wieviel von der Energie dieses Wegnimmt wenn man nicht sauber auf den Kopf oder Hals trifft...sind weniger als 7,5 Joule schon ungünstig...

@ Schlagbolzen...warum unerreichbar in der 7.% J F Version kein Thema abgesehen vom Preis...

bei 4.5mm Diabolos rund und rau angenommen 0.5 Gramm und einer geschwindigkeit von 350m/s währe man bei etwa 30 Joule

Wie wäre es denn zudem mit "Stahlspitzkugeln" oder "Hollow Point" Diabolos?

Oder tun sich erstere (Stahlspitz) bei einer Entfernung von 10-15m überschlagen sowie es der 5,56 x 45 mm NATO

oft nachgesagt wurde? :confused:

Link to comment
Share on other sites

Dazu kann ich dir nichts sagen...da ich ausschließlich Pappe loche und dafür sind Blei Flachköpfe mehr als Ausreichend....Abgesehen davon würde ich es keinem LG antun es mit Stahldiabolos/Stahlrundkugeln oder sonstwas zu quälen...der Lauf wird es dir nicht danken... und Kunstoffummantelte die es ja auch schon einige Zeit auf dem Markt gibt sind auch nicht gerade das Gelbe vom Ei was präzision angeht

Link to comment
Share on other sites

Fach-und Sachkunde zum Töten von Wirbeltieren(Ratten/Stadttauben) unterstelle ich einem geprüftem Schädlingsbekämpfer

Ja, wie ist das denn nun rechtlich mit den Töten von Tauben?

Auf der einen Seite spricht man von tierschutzgerechten Töten von Wirbeltieren, ich dachte bei dieser Gesetzgebung

aber eher an Haustiere wie Hunde oder Katzen, diese dürfen doch nicht einfach mal so getötet werden, der Tierarzt

trifft soweit die Entscheidung was ich auch richtig finde, wie sieht es aber bei Tauben aus,darf das töten nur ein

(Amts)Tierarzt anordnen? Das ausführen der Tötung nur ein anerkannter (ausgebildeter) Schädlingsbekämpfer?

Ich mein Tauben zählen aufgrund ihrer Eigenschaft als hoher Krankheitsüberträger doch wohl eher zum Ungeziefer

als zu schützenswerten Tieren (Ringeltaube in Wildnis vielleicht mal ausgenommen).

Was mach ich denn wenn ich "Tauben unterm Dach" habe ätzender Kot der das Gebälg angreift, aufdringliches Gegurre,

Taubenzecken und andere übertragbare Krankheiten müssten doch zum handeln auffordern?

Oder mach ich mich schon strafbar wenn ich aufm Dachboden Taubennester tot trete? :confused:

Link to comment
Share on other sites

Nun da jetzt vom LG Dämpfer, man bei wie kriege ich die Tauben vom Dach gelandet ist, scheint es nicht mehr sehr viel Themenbezogenes zu geben, so das dieser Thread geschlossen werden kann.

Joker

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.