Jump to content
IGNORED

Keine Probleme mit dem SB in Bayern


besserspaetalsnie

Recommended Posts

Ich habe auf grün das sog. "Grundkontingent" KW überschritten mit einer X-Six 9mm, S&W .357Mag und einer S&W .45ACP. Jetzt habe ich Anfang Dezember die WBK zum Eintrag eines .22-Wechselsystems (für die Sig-Sauer) eingereicht und gleichzeitig den Antrag auf eine SL-Flinte und SL-Büchse (Bedürfnis über BDS erhalten).

Reaktion der SBine: Stempel für's Wechselsystem, Voreintrag der beiden LW und eine Begleitschreiben mit der höflichen Bitte um Bezahlung der Gebühren innerhalb 4 Wochen.

Und........ : das war alles. :00000733:

Kein Getue wegen der KW mit Wettkampfnachweisen oder sonstigen Hirnflatulenzen, kein weiterer Kommentar, that's it.

Offensichtlich wird hier in Bayern mit Vernunft und Augenmaß weitergearbeitet, allen paranoiden Entwaffnungs-Schreckens-Szenarien zum Trotz.

Liebe Grüße

Cl-J (der jetzt allerdings auf seine Benelli und sein OA warten muss....) :traurig_16:

Link to comment
Share on other sites

Ja das ist klar, der SB trägt dir auch die 12 Kurzwaffe ein mit einem lächeln auf den Lippen.

Dem ist ja auch das Kontingent total egal. Das Problem ist ja der Verband, der für das Bedürfniss am liebsten noch mehr verlangt als der Gesetzgeber vorgibt :pissed:

Link to comment
Share on other sites

ÄHHH, sorry, was war daran denn jetzt sooo toll ?

Er hat ein WECHSELSYSTEM eintragen lassen, wo liegt denn da das Problem ?

Davon kann ich 50 kaufen solange gleiches oder kleineres Kaliber wie die Grundwaffe,

da macht keine BEhörde Ärger. DIe 3 Waffen waren vorher ja schon eigetragen.

Und jetzt hat er ne SL Büchse und ne SL Flinte beantragt, ist doch auch kein Problem ???

Link to comment
Share on other sites

ÄHHH, sorry, was war daran denn jetzt sooo toll ?

So toll ist daran, dass nichts Tolles daran ist, sondern alles hier seinen Routinegang weitergeht, ohne dass wegen der Überschreitung des bereits eingetragenen "Grundkontingents" (Unwort des Jahres?) jemand nachtarockt und rückwirkend irgendwelche Nachweise fordert, wie es ja offensichtlich schon mancherorts vorgekommen ist.

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Ist es jetzt schon soweit, daß wir frohlocken müssen wenn ein SB die Arbeit macht, für die er/sie bezahlt wird?

Wie sagte mir ein kluger Österreicher im November? "Die Deutschen kriegen es nie auf die Reihe!"

Ich hoffe, daß ich mit der Meinung nicht alleine bin.

Link to comment
Share on other sites

Ja genau der! Ich sehe wir verstehen uns :D

Aha, der Herr G.F. hat mich auf meine Bedürfnisbestätigung auch etwas länger warten lassen weil angeblich die Bearbeitungsgebühr noch nicht überwiesen war :-/ erst nach einem netten Telefonat mit ihm haben die meine Überweisung dann doch noch "plötzlich" gefunden :peinlich:

An meinem LRA sind die Sachbearbeiter alle voll in Ordnung - legen einem keinem Steine in den Weg,sondern schauen zu daß WBK`s u. Eintragungen so schnell als möglich bearbeitet werden. Für eine 3 KW brauchts laut meinem SB nur die Teilnahme an der Vereinsmeisterschaft (also nichts weltbewegendes)...mal schaun ob das der Verband auch so sieht `-)

Grüße Silver

Link to comment
Share on other sites

Also der DSB/BSSB mit seinem Herrn Dünnholz ist ein Paradebeispiel wie man Mitglieder vergrault und den GK Sport zur geduldeten Randgruppe erklärt.

Die DSU hat bei allen in unserem Verein an Bedürfnissen beantragten noch NIE rumgezickt! :eclipsee_gold_cup:

Die wollen evtl. bei jemand der keine Wettkämpfe mitschießt (ich z.b.)

mal ein paar Seiten des Schießbuches haben, damit die sehen könne, ob der Schütze noch "akiv" ist

oder der Sammelwut erliegt.

Stuttgarter SBs haben weder bei mir noch meines Wissensstandes bei anderen rumgezickt.

Einzig in meinem alten Ordnungsamt in Thüringen, wo noch ein Großteil unseres Vereins hinmuss,

wird der Unsinn mit dem 12x bzw. 18x Schießen zelebriert.

Das waren im übrigen auch die, welche ich vor Gericht zitieren lies, weil die meinten für

Waffen auf der gelben WBK bräuchte man ein Bedürfnis.

(klar, und ich glaub noch an den Weihnachtsmann)

Ein paar überreifrige SBs und evtl. Waffenbesitzer-Hasser wird es immer geben.

Das Groß der Ämter scheint aber Augenmaß zu behalten.....

Link to comment
Share on other sites

Also der DSB/BSSB mit seinem Herrn Dünnholz ist ein Paradebeispiel wie man Mitglieder vergrault und den GK Sport zur geduldeten Randgruppe erklärt.

"Man" hält auch gerne mal die Termine für Gaumeisterschaften GK geheim, Anmeldungen versickern (2 Starts gemeldet, 1 bekommen) dafür stehen auf der Homepage die Termine für´s Preisschafkopfen :peinlich: Geht zum Glück auch ohne die Herrschaften.

Link to comment
Share on other sites

Für eine 3 KW brauchts laut meinem SB nur die Teilnahme an der Vereinsmeisterschaft (also nichts weltbewegendes)...mal schaun ob das der Verband auch so sieht `-)

Also lt. SpO des VDRBW müssen es schon Kreismeisterschaften sein. Allerdings habe ich auch schon gehört, dass sogar eine 4. KW befürwortet wurde, ohne das überhaupt an irgendeiner Art von Meisterschaft teilgenommen wurde...

Ich rufe morgen bei mein SB an und hoffe, dass ich dann auch ruckfix meine grüne und gelbe in der Hand halten darf. Anträge habe ich am Montag abgegeben, nur war sie leider nicht da.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.