Jump to content
IGNORED

Waffenschrank B unter 200 KG


snorre

Recommended Posts

Datenblatt des Ankerherstellers beachten.

10 Newton entsprechen einem Kilogramm.

Ggf. mehrere Dübel verwenden.

Ankergrund berücksichtigen und Dübel darauf abstimmen.

Link to comment
Share on other sites

Danke!! Sehr Hilfreich bisher.

Wünsche den Antwortgebern mal die Inqu..... äh nein, das Ordnungsamt ins Haus, das nach der Zugbelastung der Schwerlastdübel fragt.

Hey, entschuldige.

Siehe mein Beitrag #2 !

Da ist alles bereits beantwortet !

Ich dachte das wäre klar.

Wenn Du noch Fragen dazu hast, ich bin Maurermeister mit 25 Jahren Erfahrung.

Geh mal z.B. bei HILTI auf die Website (nein, das soll keine Werbung sein, ist halt einfach übersichtlich da).

Dort findest Du alles was Du brauchst.

Du musst nur wissen was Du für nen Ankergrund hast.

Gruß,

J.

Link to comment
Share on other sites

weil ja meist ein waffenschrank sowiso nicht ausreicht einfach mehrere zusammen schrauben bis die 200 kg erreicht sind....*gg

Wenn man in den Würfel so ca. 175 Kg Blei einbaut sollten die 200 Kg auch zusammenkommen. :gutidee:

Edith sagt, abgereichrtes Uran wäre besser, dann passen auch noch Kurzwaffen rein.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe einfach mehr Befestigungsschrauben angebracht, sprich noch weitere Löcher in den Tresor gebohrt

So dass die Rückwand durch die Perforation jetzt als Sollbruchstelle bei Abreissversuchen herausbricht? :ninja:

Link to comment
Share on other sites

Ich habe vier Gewindestangen durch die Wand in den Nebenraum hinter einem Schrank, dort verschraubt, abgeflext und dann den Tresor im Nebenraum in einem Schrank - das reißt kein Pferd raus.

Aber 10 Kurzwaffen passen bei mir mit 40x50 x40 oder so nicht rein. Ich lasse die Dinger in den Plastikkoffern zur Aufbewahrung und da passen dann 4 rein. Entferntest keine 10.

Da kaufe ich dann lieber noch so`n Würfelchen.

Link to comment
Share on other sites

Die Schränke werden in der Regel mit Löchern in der Rückwand verkauft.

Diese Löcher, da doppelwandig, sind mit Hülsen verbunden. Damit ergibt sich eine höhere Stabilität und ist vom Hersteller so gemacht worden und von den Prüfstellen abgenommen und zertifiziert worden.

Ich meine nun auch mehrfach gehört zu haben, ich glaube das war bei dem Thema Nachrüsten von elektronik Schlössern bei Doppelbartschränken, dass man selber diese schlösser nicht nachrüsten darf, da der schrank dann komplett neu abgenommen werden müsste und ads teurer kommt als ein neuer, bzw. nur eine Fachkraft das machen darf.

Wenn man sich vorher Gedanken darüber macht, reichen die zwei ab Werk eingebrachten Löcher vollkommen aus, um die 200Kg Abreißgewicht zu halten.

Mit entsprechenden Schwerlastankern, auf denen Grundsätzlich immer die Maximal-Belastung vermerkt ist. Man muss einzig nur nich darauf achten, dass die Befestigungen für den jeweiligen Wandtyp vorgesehen ist.

Link to comment
Share on other sites

Bei A und B darf man bohren wie man will, bei VDS 0 und 1 beispielsweise nicht!

Interessant finde ich in diesem Zusammenhang, dass aus sicherheitstechnischer Sicht bis zu 1 Tonne (!) Eigengewicht des Tresors noch verankert werden soll. Das halte ich dann doch für ein bissl übertrieben (wie z.B. auch wenn eine OWI angezeigt wird, weil jemand im B-Schrank die PTB-Pistole und zugehörige Munition nicht getrennt verwahrt).

Link to comment
Share on other sites

Du meinst Muni und Pistole dürfen nicht gemeinsam im roten Samtkästchen bleiben?

Hallo IMI

unsere SBiene dachte sicherlich an die gefährlichen 4M20 mit PTB. Lt. Gesetz müssen bei B Waffen und Mun getrennt gelagert werden.

Steven

Link to comment
Share on other sites

Guest 007-sucker@fvlw.de

Zweiten B Würfel kaufen (100 EUR), auf den ersten drauf stellen, keinen festschrauben.

Bietet auch gleich viel mehr Platz im Innenraum.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.