Jump to content
IGNORED

Kein Waffenverkauf


Bender1050

Recommended Posts

moin,

ich bin ja hier mehr der leser als der schreiber aber das wollte ich euch nicht vorenthalten.

ich bin eben noch mal schnell zur bank geschlendert um ne kleine überweisung für egun zu tätigen als mir ein plakat der spd augefallen ist.

auf dem plakat wird für den bei uns einmal im jahr veranstalteten großen spd flohmarkt geworben.

bei dem was unter der überschrift stand wusste ich nicht ob ich lachen oder weinen sollte.

spinnen die jetzt total oder was soll der satz "kein waffenverkauf"?

gruß hartmut

06092009034.th.jpg

Link to comment
Share on other sites

Kein Waffenverkauf erlaubt? Bei Flohmärkten der SPD muss man schon ausdrücklich auf solche Einschränkungen hinweisen. Man sollte nämlich nicht vergessen, dass eine der wichtigsten Wählergruppen der SPD integrationsunwillige Migranten mit deutschen Pässen sind...

Link to comment
Share on other sites

Auf dem Flohmarkt verkaufen viele junge Leute ihre Waffen, P99, Softair etc. Das sieht bei den aktuellen Replikqualitäten sehr merkwürdig aus.

Die werden daher auch regelmäßig beschlagnahmt!

Z. B. Führen von Waffen auf öff. Veranstaltungen, oder Führen von Anscheinswaffen!

Dies liegt in jedem Fall vor, wenn die Waffen ausgepackt gehandelt werden!

§§ 35 Abs. 3, 42 Abs. 1 und 42a Abs. 1 WaffG

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß gar nicht, was ihr wollt: Die SPD weist doch nur auf die aktuelle (aber schon seit Jahren bestehende) Gesetzeslage hin - damit das zu erwartende Zielpublikum (und einige User in Waffenforen :rolleyes: ) begreifen, daß nicht nur das Führen von Schußwaffen, sondern auch der Verkauf auf Flohmärkten verboten ist:

§ 35 WaffG

(...)

(3) Der Vertrieb und das Überlassen von Schusswaffen, Munition, Hieb- oder Stoßwaffen ist verboten:

1. im Reisegewerbe, ausgenommen in den Fällen des § 55b Abs. 1 der Gewerbeordnung,

2. auf festgesetzten Veranstaltungen im Sinne des Titels IV der Gewerbeordnung (Messen, Ausstellungen, Märkte), ausgenommen die Entgegennahme von Bestellungen auf Messen und Ausstellungen,

3. auf Volksfesten, Schützenfesten, Märkten, Sammlertreffen oder ähnlichen öffentlichen Veranstaltungen, ausgenommen das Überlassen der benötigten Schusswaffen oder Munition in einer Schießstätte sowie von Munition, die Teil einer Sammlung (§ 17 Abs. 1) oder für eine solche bestimmt ist.

Die zuständige Behörde kann Ausnahmen von den Verboten für ihren Bezirk zulassen, wenn öffentliche Interessen nicht entgegenstehen.

Die Ausnahmeregelung im letzten Satz ist die Grundlage von Zusage oder Absage jeder Waffenbörse.

Und auch Druckluftwaffen und Softairs mit F-Stempel sind Schußwaffen (Bajonette und Messer eben Stichwaffen). Dann greift nicht etwa die Um-die-Ecke-Regelung "ausgepackt = führen", sondern ganz normal das Verbot nach § 35.

Hm, eigentlich wundert es mich dann, daß es immer noch Messerhändler auf den Märkten gibt...

Link to comment
Share on other sites

Mir fallen für sowas zwei Begründungen ein.

Erstens: Die SPD verbietet aus bekannten, ideologischen Gründen den Verkauf von Waffen, ohne zu wissen, das es eigentlich schon per

Gesetz verboten ist.

Zwotens: Die SPD verbietet etwas, von dem sie weiß das es ohnehin verboten ist und tut so, als wäre das auf ihrem Mist gewachsen.

Link to comment
Share on other sites

......Dann greift nicht etwa die Um-die-Ecke-Regelung "ausgepackt = führen", sondern ganz normal das Verbot nach § 35.

Ich meinte ja auch hier die sogen. Soft-Airs, die ja ohne "F" keine Waffen mehr sind, bzw. vom WaffG ausgenommen sind.

Hm, eigentlich wundert es mich dann, daß es immer noch Messerhändler auf den Märkten gibt...

Und natürlich auch diese im Zusammenhang mit § 42a WaffG, wenn sie verpackt sind und keine Waffeneingenschaft haben!

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mal überlegt DEKO-Mun (z.B. abgeschossene 9 Para in dem Tumbler, ein billiges Geschoss drauf und mit abgeschlagenem Zündhütchen

auf dem Flohmarkt zu veräussern.

Ginge das?

Weil ist keine Waffe - auch keine Anscheinswaffe.

Abgeschlagenes ZH bedeutet: Da ist nix mehr mit Munition - alles nur noch Deko.

Wir seht ihr denn das?

Ich sehe kein Gesetz, was es verbietet zur Deko aufgearbeitete 50er Päckchen wieder zu verscherbeln.

LG

Michael

Link to comment
Share on other sites

Man sollte nämlich nicht vergessen, dass eine der wichtigsten Wählergruppen der SPD integrationsunwillige Migranten mit deutschen Pässen sind...

Ich HABE es nicht vergessen und werde mein Wählerkreuz schon an die richtige Stelle setzen.

Link to comment
Share on other sites

Die schaffens noch bei der Wahl in den Minusbereich zu rutschen............ :rolleyes:

"Die" HABEN es bereits geschafft- und das ist zumindest schon mal ein Lichtblick!

MfG!

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mal überlegt DEKO-Mun (z.B. abgeschossene 9 Para in dem Tumbler, ein billiges Geschoss drauf und mit abgeschlagenem Zündhütchen

auf dem Flohmarkt zu veräussern.

Ginge das?

Weil ist keine Waffe - auch keine Anscheinswaffe.

Abgeschlagenes ZH bedeutet: Da ist nix mehr mit Munition - alles nur noch Deko.

Wir seht ihr denn das?

Ich sehe kein Gesetz, was es verbietet zur Deko aufgearbeitete 50er Päckchen wieder zu verscherbeln.

LG

Michael

geht nicht, weil abgeschlagenes zündi ja auch ein versager sein kann,also pulver noch drin ,bohr die hülse an

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Selbst wenn ein scharfer Zünder drin wäre: die sind frei ab 18!

Ihr zerbrecht Euch die Köpfe, wo es nicht nötig ist. Wen es nicht stört, der kann sich gerne ein Loch in die Hülsen bohren. Nötig ist es nicht.

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß gar nicht, was ihr wollt: Die SPD weist doch nur auf die aktuelle (aber schon seit Jahren bestehende) Gesetzeslage hin - damit das zu erwartende Zielpublikum (und einige User in Waffenforen :rolleyes: ) begreifen, daß nicht nur das Führen von Schußwaffen, sondern auch der Verkauf auf Flohmärkten verboten ist ....

Gut, dann müsste logischerweise auch auf andere Gesetzeslagen hingewiesen werden: keine Vergewaltigungen auf SPD-Flohmärkten, keine Morde auf SPD-Flohmärkten, keine ...

Merkst Du nicht wie deren (klein-) geistige Haltung ist?

Link to comment
Share on other sites

Hallo

ich gehe ab und an auf Flohmärkte. Messer, incl. Butterfly und Faustmesser bekommst du da haufenweise angeboten. Das sind die netten türkischen und indischen Einwanderer. Die würden es nicht verstehen, wenn ich ihnen sage, daß verschiedene Messer aus der Auslage verboten sind. Die Kontrolletis vom Ordnungsamt haben da auch nichts gegen. .22er Mun und K98 nebst Mun für selbigen sind seltener aber hin und wieder zu finden. Mein Highlight war eine angebotene scharfe P38. Ich habe sie mir gar nicht erst angeschaut. Ging sicherlich beim nächsten für etwas Geld weg. Der Verkäufer war dem aussehen nach ein Pakistani. Also, es ist sicherlich von nöten, so ein Plakat aufzuhängen. Mehrsprachig wäre, wegen der besseren lesbarkeit, vorzuziehen.

Steven

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.